Denmark
Hjørring Kommune

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

403 travelers at this place

  • Jul13

    Die letzten Kilometer in Dänemark

    July 13 in Denmark ⋅ ☁️ 21 °C

    Die letzten Tage hatte ich wunderbares Glück mit dem Wetter. So gab es zumeist strahlenden Sonnenschein und für die Nordsee untypisch wenig Wind, wie mir erzählt wurde.

    Ich wanderte entlang des Nordseetrails, dem Weitwanderweg Hærvejen und dem Nordseeküstenradweg. Immer wieder wechselte ich zwischen diesen Wegen hin und her. So war es für mich sehr abwechslungsreich - Mal bin ich direkt am Strand entlang gelaufen, mal in den gleich dahinterliegenden Dünen oder noch weiter im Landesinneren, wo es dann meist sehr flach wurde und sich viele landwirtschaftlich genutzte Flächen zeigten.
    Landschaftlich einzigartig war dabei die "Rubjerg Klitplantage", wo bis vor etwa 120 Jahren noch Wald stand und rundherum Landwirte lebten zeigt sich nun eine wüstenähnliche Landschaft - zum Ansehen und Durchstreifen wirklich traumhaft.
    Gestern nutzte ich dann noch die Gelegenheit ein paar Kilometer entlang des Flusses "Liver Å" zu paddeln, der direkt in die Nordsee mündet.

    Spät aber doch durfte ich nun leider auch noch die Erfahrung machen, wie es sich anfühlt mit einer blutgefüllten Blase am Fußballen zu wandern. Hatte ich zuvor nie ein Thema mit Blasen, weiß ich jetzt auch wie dankbar ich darüber sein darf 😬 so bin ich heute die letzten 12 Kilometer bis zum Fährhafen doch eher gemächlich - mit dem Ziel nicht ganz so viel Druck auf die Blase auszuüben - und mit vielen Pausen gewandert.
    Abgesehen davon war es für mich sehr schön wieder länger zu Fuß unterwegs zu sein. Ich mag es sehr ein Land, seine Menschen und dessen Landschaft so kennenzulernen. Durch das viele Draußen sein und dem Kennenlernen eines Stück Landes zu Fuß, hab' ich das Gefühl als würde ich mich dadurch viel mehr in die Landschaft einfügen und für kurze Zeit zu einem gewissen Grad ein Teil von ihr sein.

    Auf den Shelterplätzen bin ich mal alleine und mal treffe ich Leute.
    Gestern habe ich unter anderem Annika kennengelernt. Nachdem sie ihren Bruder in Kanada besucht hat, durchquerte sie das Land mit ihrem Rad einmal von West nach Ost. Und danach ist sie scheinbar erst so richtig in Fahrt gekommen, weil sie sich dann auf den Weg Richtung Süden aufmachte um Nordamerika, Zentralamerika und Südamerika zu durchradeln. Aufgrund von Corona musste sie leider in Argentinien die Reise nach zwei Jahren vorzeitig abbrechen, aber dennoch unglaublich. Und jetzt... Jetzt radelt sie gerade von Berlin ans Nordkap. 👌🤩

    So und ich sitz jetzt gerade am Fährhafen von Hirtshals. Irgendwie meinem inoffiziellen Ziel meiner Reise - immerhin wusste ich das mich von hier die Fähre nach Norwegen bringen wird 😍 und die ganz bestimmte Fähre die das machen wird, fährt auch gerade ein 🤗

    Somit darf ich mich von Dänemark verabschieden. Einem vom Meer und dem Wasser geprägten Land. Von seinen offenen und so hilfsbereiten Menschen.
    Ich durfte hier eine wirklich schöne Zeit verbringen und eure Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, die häufigen Wünsche für eine "god tour" und vieles mehr, haben dazu beigetragen - Mange tak! 🙏🇩🇰
    Read more

    Bernhard Grießler

    ich lach' auf dem Foto übrigens so, weil der erste Versuch mega unscharf geworden ist und ich total davon überzeugt war, dass auch das nichts werden würd'. und das war dann schon ausreichend amüsant für mich 😃

    Bernhard Grießler

    Weiß jemand von euch, woran das liegt, dass der Sand so wellenförmige Muster macht?

    Niki HK

    Dachte vom Wind stimmt das ?

    Alexandra Lee

    Hätt ich auch gedacht?

    Bernhard Grießler

    okay, das heißt da bilden sich quasi die Wellen des Windes ab? 🙃

    Niki HK

    Ja das ist sehr poetisch ;) Lt hr. Google nennt man das „ripple-Mark“

    Bernhard Grießler

    oh danke fürs recherchieren!

    2 more comments
     
  • Day4

    Norddänemark

    July 25, 2019 in Denmark ⋅ ☁️ 25 °C

    Frisch geduscht ging es weiter nach Skagen. Hier besuchten wir den nördlichsten Punkt von Dänemark. An diesem Punkt treffen 2 Meere aufeinander, die Nordsee und Kattegat. Wir schlenderten den Strand entlang und genossen die Meeresbrise. Am nördlichsten Punkt war es recht überfüllt, da die faulen Menschen mit "Traktortaxis" 🚜 dorthin chauffiert wurden. 🙆🏻‍♀️
    So zog es uns bald weiter in Richtung Hirtshals. Kurz vor dem Hafen fanden wir einen schönen Strand an dem wir die Nacht verbrachten.
    🏖 🚐☀️😍
    Read more

    Franziskus Karlen

    Schön👍

    7/28/19Reply
    Nadine Gasser

    Enz schön, gniessed sus🍀❤️☀️😍

    7/28/19Reply

    Gseht wunderschön und romantisch üs😍

    7/28/19Reply
    3 more comments
     
  • Day1

    Leuchtturm in Hirtshals

    August 30, 2019 in Denmark ⋅ ⛅ 19 °C

    So. Etappenziel Nr 1 erreicht. Wir haben noch knapp 3h Zeit bis wir auf die Fähre können. Heute morgen haben wir unser Gespann bei Uwe auf der Arbeit gewogen und es waren 3700kg. Damit hätten wir noch 50kg Luft nach oben, aber nur noch 3 Fahrer. Die Fahrt hat super geklappt.Read more

  • Day31

    Tschüss Norwegen - Hallo Dänemark

    September 1, 2020 in Denmark ⋅ 🌙 15 °C

    Nach einem schönen und sonnigen Frühstück in Langesund und einem entspannten Spaziergang am Meer, ging es für uns um 14:30 Uhr auf die Fähre. Wir hatten Glück und die Fähre war noch wirklich neu und echt schön aufgebaut. Die Überfahrt nach Hirtshals dauerte 4,5 Stunden.
    Nachdem wir in Dänemark angekommen sind, ging es für uns direkt weiter zum Rubjerg Knude Fyr, einem Leuchtturm direkt auf den Dünen. Der Leuchtturm ist Wahrzeichen der Region Nordjütland und musste letztes Jahr umziehen.
    Read more

  • Day6

    Mit dem Strandkorb auf den Strand fahren

    July 22 in Denmark ⋅ 🌙 15 °C

    Wir müssen unsere Vorräte auffüllen. Da wir gerne regional und saisonal einkaufen, folgen wir dem Tipp einer Einheimischen und fahren nach Lönstrup. Am Strassenrand finden wir das Holzhäuschen, grüne Welle, mit viel frischem Gemüse und Beeren.
    In Hitshals finden wir in einem Fischladen am Hafen frische Scampi, Kabeljau und Fischfrikadellen. Nun müssen wir sicher wieder eine Weile nicht hungern.
    BeiTversted fahren wir mit unserem rollenden Strandkorb auf den Strand. Hier ist deutlich mehr los als weiter südlich. Wir stellen uns in die erste reihe, da die hintere ziemlich besetzt ist. Nach dem Mittagessen , Salat mit Fischfrikadellen und Erdbeeren, machen wir ein kleines Schläfchen. Nun wollen wir baden gehen, aber oh Schreck, der vordere teil des "Strandkorbes" steht auf einmal im Wasser.... nichts wie weg in die zweite Reihe.
    Schwimmen in der Nordsee ist schon toll! Trotzdem machen wir uns auf zum Campingplatz Bunken Strand, an der Ostsee, etwas südlich von Skagen. Hier gibt es die frisch gekochten Scampi mit Erbsen-Safran-Risoto. Aber zuerst baden wir zumindest schon mal die Füsse in der Ostsee.
    Read more

    David68

    wunderschön, ja, auf ebbe und flut beim strandschlaf achten😅

     
  • Day3

    A long ride to Hirtshals

    June 13, 2019 in Denmark ⋅ 🌫 15 °C

    Das Versorgungsfahrzeug bis oben hin gepackt, ging es heute weiter nach Norden. Mit Zwischenstopps erreichte ich den Fähranleger in Hirtshals nach brutto 7,5 Stunden, satte zwei Stunden vor Boarding. Nach dem Bezug der Kajüte verbrachte ich den Abend in der Lounge, um dem Sunset beizuwohnen. Der dauert im Norden ja bekanntlich was länger, sodass ich es wegen Müdigkeit heute leider nicht geschafft habe.Read more

  • Day208

    Atlantik - Überquerung

    July 21, 2020 in Denmark ⋅ ⛅ 15 °C

    To tell a long story short... früh aufgestanden, am Hafen gefrühstückt, kurzer Strandspaziergang, eine Stunde in der Autoschlange gewartet, Fähre nach Island geentert und jetzt fröhlich an Norwegen vorbei schwimmen :)
    Wir freuen uns wie kleine Kinder auf unsere Zeit auf der Insel aus Feuer und Eis :)
    Island - wir kommen!!!
    Read more

  • Day6

    Hjörring, weitere Eindrücke

    July 22 in Denmark ⋅ ☀️ 21 °C

    Wir bummeln weiter durch die Stadt. Sie ist voller Leben, gefällt uns sehr. Schon früh hat sie das Stadtrecht erhalten. Davon zeugen noch heute die stolzen Gebäude und vielen Banken.
    In einer kleinen Bäckerei probieren wir die berühmten Zimtschnecken.mit einer Tasse Kaffee. Sie werden ihrem Ruf vollumfänglich gerecht. Das Mittagessen kann danach gut noch eine Weile warten.... Es gibt diverse Wasserspiele und Spiele für Gross und Klein.Read more

  • Day2

    J2 fin du roulage, début des surprises

    May 27, 2019 in Denmark ⋅ ⛅ 10 °C

    Suite et fin du roulage s'approche. Cinq cent kilomètres d'autoroutes allemande et danoise. Aucun intérêt touristique évidemment. En Allemagne du Nord ils font pousser des panneaux solaires dans des champs gigantesques tout le long de la route. Au Danemark ce sont plutôt des éoliennes qu'ils plantent, et qui tournent vite, car il y a du vent. En tout cas il y en avait aujourd'hui, avec quelques bonnes averses qui vont bien.
    Ah oui, le Danemark, comme la Norvège, ne fait pas partie de l'Europe. Il y a une frontière avec une douane (théorique), et une monnaie nationale la couronne.
    Bref, pas de quoi prendre de photos intéressantes.
    Arrivés à Hirtshals, la pluie s'arrête et nous trouvons un hôtel très sympathique à côté du port.
    Puis la surprise : en vérifiant les horaires de ferry sur nos billets, nous découvrons qu'ils vont de Bergen à Hirtshals (et pas l'inverse...).
    La vive contrariété que nous avons éprouvée initialement a heureusement et rapidement été corrigée grâce à Internet, en achetant à nouveau des billets, mais cette fois dans le bon sens. Finalement, ce sera toujours pour demain, mais le départ sera à 20h au lieu de 13h.
    Nous l'avons échappé belle (et vous aussi!)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Hjørring Kommune, Hjorring Kommune