France
Arrondissement de Marseille

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

252 travelers at this place

  • Day36

    Salt and sweat

    July 22, 2019 in France ⋅ ☀️ 28 °C

    With Scot out of action due to the possible bug going around Nick, Megs and I headed to Cassis for a beach day. Arriving in Cassis we treated ourselves to a nice gelato! We then had a long walk to get to got first beach and thought it couldn't get any better swimming in beautiful blue waters and jumping off the rocks. We then hiked up and down a mountain on the more difficult path walking on slippery rocks. I thought I was going to turn into puddle of sweat! But we made it and it was a beautiful spot. There was also a cute well behaved dog practicing his moves. We then hiked it back up and down the mountain back into town for some dinner. We then realised that the busses up to the train station finish at 8 15 and it was 8 30! So we attempted to get an Uber or taxi however failed. Exhausted we hiked up another big hill turning a 45min walk into a 30min one just so we could make the train. Big day!Read more

  • Day43

    Last day on the ship

    March 25 in France ⋅ ⛅ 11 °C

    Morgen endet meine geplante Reise von 56 Tagen nach 43 Tagen.
    Die Pauschalreisenden sind immer noch in 30er Gruppen am ausschiffen und werden dann in Bussen 🚌 nach ganz Europa verteilt. Herrscht ein schreckliches Chaos.
    Ich werde morgen mit dem Taxi zum Flughafen gebracht und fliege über Paris nach Zürich. So der Plan, bin verhalten optimistisch 😅
    Read more

  • Day27

    Cassis, Calanques und Klippen

    September 1, 2019 in France ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute habe ich den besten Ausflug erwischt, den Marseille zu bieten hat. Zuerst ging es in das idyllische Fischerörtchen Cassis. Anschließend ging es mit einem Privatboot an einer zerklüfteten Felslandschaft der Calanques-Buchten entlang und an einer einsamen Bucht gab es die erfrischende Gelegenheit in das türkis schimmernde und glasklare Wasser zu hüpfen. Ein Träumchen. 😎Read more

  • Day42

    Hafentag in Marseille

    March 24 in France ⋅ ☁️ 10 °C

    Heute sind wir den ganzen Tag in Marseille. Die Ausschiffung wird in 30er Gruppen mit 2 Meter Abstand mit Masken und ohne den französischen Boden zu betreten durchgeführt. Dauert voraussichtlich drei Tage🙄
    Die Costa Smeralda steht hinter uns, sie ist erst seit Februar in Betrieb und jetzt steht sie leer im Hafe😢
    Das ist das Schiff wo ich mit Vivianne im September gehe. Könnte grad das Gepäck rüberbringen 🤪
    Read more

  • Day7

    Marseille

    August 12, 2019 in France ⋅ ⛅ 27 °C

    Heute ging es in die älteste Stadt Frankreichs.

    Fazit Woche 1:
    Meine Entscheidung auf dem Schiff anzuheuern bereue ich keineswegs.
    Das Leben an Board ist völlig anders als zu Hause. Es herrscht zwar ein leicht militärischer Ton und es gilt unzählige Regeln zu beachten aber nichts desto trotz ist die Arbeitsatmosphäre entspannt und kein Tag gleicht dem anderen.
    Jeden Abend erhalten wir voller Spannung den Dienstplan des darauffolgenden Tages und dann heißt es "Ja, ich fahre nach Cannes" oder "Bei mir geht es mit dem Segway durch Nizza"... Super cool. Aktuell werde ich noch für die klassischen Routen eingeteilt damit ich alle Reiseziele kennenlerne aber ich hoffe, dass die wirklich aufregenden Touren bald folgen werden. :-)
    Nach den Ausflügen können wir uns in die Hängematten auf dem Crewdeck legen und die Seele baumeln lassen. Nachdem das Schiff aus dem Hafen ausgelaufen ist, muss dann noch kurz im Office etwas Papierkram erledigt werden bevor eine von etlichen Abendveranstaltungen besucht oder das Fitnessstudio aufgesucht werden können.
    Auch habe ich mich mittlerweile mit meiner Mikro-Kabine gut arrangiert und finde sie sogar sehr gemütlich. Irgendwie hat es was abends das Bettchen runterzuklappen und hochzuklettern. :-)
    Das Essen ist übrigens der absolute Hammer. Man fühlt sich wie im Schlaraffenland und kann sich rund um die Uhr am Buffet, welches keine Wünsche offen lässt, bedienen oder sich direkt vom Koch etwas Spezielles zaubern lassen. Es ist somit nur eine Frage der Zeit, wann die Uniform eingehen wird. ;-)
    Read more

  • Day70

    Notre-Dame de la Garde

    August 31, 2019 in France ⋅ ☀️ 30 °C

    ...im Volksmund La Bonne Mère – „die gute Mutter“, ist eine Marien-Wallfahrtskirche in Marseille.

    Sie wird jährlich von zwei Millionen Menschen besucht. Das neuromanisch-byzantinische Gotteshaus steht auf einer 161 m hohen Anhöhe und ist ein weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadt.

    Read more

  • Day17

    Mit dem Segway durch Marseilles

    August 22, 2019 in France ⋅ ⛅ 28 °C

    Zu allererst: Das Daumendrücken hat geholfen! Vielen lieben Dank! Und zur Belohnung ging es heut gleich mal etwas sportlicher zur Sache. Mit einer Gruppe von 20 Personen haben wir Marseilles mit dem Segway erkundet. Das macht irre viel Spaß! Mit bis zu 20 km/h konnte man selbst den höchsten Berg, auf dem die Kathedrale steht, mühelos erklimmen und an all den hächelnden Leuten, die sich hinaufquälen, entspannt vorbeidüsen. Kann ich nur wärmstens empfehlen.Read more

  • Day7

    Les Calanques

    July 10 in France ⋅ ☀️ 27 °C

    Christian hat nach dem Frühstück die größte Spinne die wir jemals als Gast hatten in den Garten geworfen. 🕷️ Der Körper war riesig und das Teil sah eher aus wie eine übergewichtige Biene mit Ärmchen 😂🐝 😂 Wir sind gespannt zu welchen Nachbarn sie krabbeln wird .. vielleicht zu denen die dauerhaft Joints rauchen .. oder zu der zu jeder Tages- und Nachtzeit schreienden Familie 👀🧡💛😂 Schwierig 🤦Aber dann gibt es auch immer wieder diese Momente wo man den Pinienduft in der Nase hat, die Sonne scheint und man das Funkeln auf dem Meer beobachtet .. dann ist sowieso alles wieder vergessen 💙
    Heute ging es für uns Richtung Nationalpark Les Calanques 💙 WOW!!! Wir sind relativ früh angekommen und konnten noch einen Parkplatz ergattern. Mit uns kamen unzählige andere Autos an... Man kann durch den Nationalpark wandern und in ein paar abgelegenen Buchten schwimmen. Diese sind laut Fotos aber winzig... Zu winzig für die unfassbar vielen Menschen. Alle pilgern in die gleiche Richtung. Viele haben nicht mal eine Wasserflasche dabei, andere das komplette Strandequipment. Laut Schild ist die erste Bucht 30 Minuten und die zweite Bucht 1.5 Stunden entfernt. Wir versuchen es. Wir waren ca. 30 Minuten unterwegs. Der breite Weg wurde zu einem kleinen steinigem Pfad der maximal einspurig benutzt werden konnte. Die pilgernden Menschen wurden eher mehr als weniger. Dann kam das Schild. Noch 25 Minuten 😂🤗 Das war's für uns. Der Ausblick war ohnehin die ganze Zeit super schön, besser konnte es kaum werden.
    Also sind wir umgedreht und an einer Stelle abenteuerlustig den Abhang runter geklettert 💙👀 Zack, wir haben es ins Wasser geschafft. 💙🌍
    Danach sind wir Richtung Auto gewandert (uns kamen immer noch viele viele Menschen entgegen) .. auf dem Weg haben wir noch ein nettes Plätzchen fürs Mittagessen gefunden und haben die Teenies beim Klippenspringen beobachtet ☀️ WOW 💙
    Read more

  • Day348

    Australian Pink Floyd

    March 6 in France ⋅ ☀️ 11 °C

    Well yesterday we bussed into Marseille for the concert, luckily it wasn’t one of the ones cancelled due to the Coronavirus outbreak. No one I saw in Marseille was wearing a mask 😷 and only one person at the concert who appeared to have other issues as well, was. We had thought incorrectly it turns out that the concert was at the Velodome but no it was at Le Dome not the Velodrome so we had a metro ride across town after the concert to reach the hotel as the Le Dome and the Velodrome are on opposite sides of Marseille. We returned to the Queen Victoria pub for our pre Show meal and John went for the French version of a big breakfast again as he had enjoyed it so much last time. The moving around was easy as we bought a 24hour pass for metro, bus and trams for €5.40, so could hop on and off as often as we fancied. We didn’t need to do the sights as visited those already.
    The concert was brilliant, I was not the youngest there but definitely in that camp.
    Here are some photos, obviously not mine couldn’t be bothered to take the iPad and our phones aren’t smart enough to take photos you can actually upload.
    The final photo is of a building site just outside Fos sur Mer that when we visit got here was not even flattened land, so when they want to the French can work quite fast, on one bus trip past we counted 8 bore hole drilling rigs.
    We now have a couple of days to get ready as we are leaving Sunday, not yet sure where we will be heading as this depends on how rough the sea is. It has been blowing for a few days now but either East to Martigues and into the Etang (lake) if it’s rough or West to Saint-Marie-de-Mer. Our original plan to head straight onto the Rhône has been scuppered by heavy rain inland that has increased the flow of the river to fast than we can motor. So the revised plan, you always have to be flexible being on a boat is to get onto the canal Rhône a Sète and visit the towns along there until river eases off. First stop on the canal should be Aigues-Mortes then we decided East or West. But not sure when we will be able to get to the canal as we are experiencing the sort of high winds the UK has been having all winter, at least ours are accompanied by sunshine 🌞.
    Read more

  • Day240

    Le Ciotat

    November 19, 2019 in France ⋅ ☁️ 11 °C

    Hello again everyone well the trip from Toulon was almost uneventful, except for apparently ending up in in a shooting and being told to head out from the coast at 90degs for 5km by a little boat and the shooting range facility. We thought 5km offshore was a bit excessive and there was nothing marked on either the paper chart, the electronic chart or the Navionics program. Anyway once we were 3km offshore the little turned away so we headed across to the headland rather than any further as it was rough enough already. Ciotat shipyards used to be famous for building tankers but they are now the home to super super yachts. This evening we checked AIS and there are 4 yachts over 100m long and lots of smaller super yachts. Today we visited a local market for our perishables before... yes you guessed another walk. We went to the park behind the yards with stunning rock formations and what we think were manor grounds that are slowly being restored. Then a Menu de Jour before cycling to the local hypermarket. We needed a new kettle our was taking a lot longer to boil than it should have a leaked every time it was poured.Read more

You might also know this place by the following names:

Arrondissement de Marseille

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now