Greece
Nomarchía Anatolikís Attikís

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Nomarchía Anatolikís Attikís

Show all

84 travelers at this place

  • Day61

    Lucky at Kap Sounion

    November 19, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 20 °C

    On our trip south to Cape Sounion we had a stopover at a remote viewpoint. Since there are numerous ancient statues in Greece, we decided to built up our own modern version on the top of the knoll. Afterwards we continued to the Temple of Poseidon where we could enter for free. Five guys from France weren't that lucky. They drove all the way down from Athens to see the sunset just to get the gate closed right in front of their faces. Seems like Tyche was passenger in our car.Read more

  • Day4

    Op het eiland Evia.

    June 24, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 34 °C

    Vandaag vanuit Athene vertrokken naar het eiland Evia. Met het pondje zijn we overgestoken naar het plaatsje Eretria. Daar blijven we een paar nachten maar eerst wat van het eiland verkennen. Een mooie rondrit gemaakt van de westkust naar de oostkust en weer terug. Vele mooie vergezichten gezien. Uiteindelijk op onze bestemming aangekomen.Read more

  • Day2

    Riviera & Beaches Tour nach Vouliagmeni

    October 20, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 24 °C

    Vor der Akropolis steigen wir in den Riviera & Beaches Bus um. 40 min geht die Fahrt aus Athen heraus an der Küste entlang bis nach Vouliagmeni an den Astir Beach. Hier lebt es sich gut, ein Beach Club an dem anderen, um an den Strand zu kommen muss man jedoch "Eintritt" zahlen. Ein Restaurant mit herrlichem Blick auf die schöne Astir Bucht lädt zum Verweilen ein. Bei 28 Grad Lufttemperatur essen wir Miesmuscheln in Fetasauce und einen leckeren Salat. Zurück geht es mit dem Hop on/ Hop off Bus mit einmaligem Umsteigen nach Piräus.Read more

  • Sep12

    Hotel Miami

    September 12 in Greece ⋅ ☀️ 27 °C

    Lediglich 16km liegen zwischen dem Flughafen und unserer ersten Unterkunft, diese haben es aber wider Erwarten in sich. Die Griechen sind scheinbar Experten darin, harmlosen Radfahrern biestige Steigungen in den Weg zu stellen. Aber auch den ersten Blick auf das Meer dürfen wir bereits erhaschen. So hat uns also schon die erste kurze "Flachetappe" den Schweiß auf die Stirn getrieben, als wir am frühen Abend das vorab gebuchte Zimmer im Hotel Miami beziehen. Einen kurzen Spaziergang ans Wasser unternehmen wir noch und stellen mal wieder fest: Es wird früh dunkel in Griechenland...Read more

  • Jun1

    Spata-Loutsa

    June 1, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 22 °C

    Am frühen Nachmittag kehren wir von unserem Spaziergang zurück, packen unsere sieben Sachen, verlassen die Wohnung und beladen die Räder. Wir suchen unsere Vermieterin an ihrem Restaurant auf und geben den Schlüssel ab, der Abschied fällt sehr herzlich aus. 24 Radelkilometer liegen heute vor uns, keine landschaftlich schöne, sondern eine zweckmäßige Etappe. Unser Ziel ist eine vorab gebuchte Unterkunft im Ort Spata-Loutsa in Flughafennähe. Etwa 2,5 Stunden dauert unsere Fahrt durch Stadt und Vororte, dann erreichen wir unser heutiges Domizil. Und wenn sich etwas wie ein roter Faden durch diesen Urlaub zieht, dann ist es die Freundlichkeit der Menschen. Unsere heutige Gastgeberin nimmt uns sehr herzlich in Empfang und während wir unsere Räder abladen, kocht sie uns einen Kaffee und serviert und diesen mit verschiedenem Gebäck auf der Terasse. Wir verbringen einen ruhigen Abend, der Stress der Abreise kommt morgen früh genug...Read more

  • Sep13

    Camping with a view

    September 13 in Greece ⋅ ☀️ 27 °C

    Wir lassen es gemütlich angehen und beladen nach einem Frühstück im Hotel unsere Räder. Nun geht es also wirklich los, die erste echte Etappe liegt vor uns. So langsam aber sicher entfernen wir uns auch aus dem Dunstkreis von Athen. Wir radeln bei strahlendem Sonnenschein an der Küste entlang und genießen die Sicht aufs Meer. Nach Überwindung eines kleinen Berges, bzw. einer Bodenwelle (Ansichtssache...) gönnen wir uns ein erstes erfrischendes Bad in der Ägäis.
    Wir radeln noch ein Stück des weiterhin recht welligen Weges und beschließen, ab 17 Uhr Ausschau nach einem Nachtlagerplatz zu halten. Es findet sich ein schönes Fleckchen mit Meerblick, an welchem nun auch erstmals auf dieser Reise das Zelt zum Einsatz kommt. Nach Aufbau und Einrichtung desselben und dem Genuss einer warmen Mahlzeit gehen dann auch schon wieder die Lichter aus in Griechenland...
    Read more

  • Sep14

    Erste Planänderung

    September 14 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

    Mit Schrecken stellen wir am Morgen fest, dass unsere Isomatten Luft verloren haben. Da uns schon gestern beim Zeltaufbau der ziemlich "pieksige" Untergrund etwas besorgt gestimmt hat, gehen wir nun von Löchern in den Isomatten aus. Doof, aber aktuell nicht zu ändern. Wir frühstücken Müsli mit Wasser, was mit Genuss wenig zu tun hat, und machen unsere Räder startklar. Der Weg führt uns auch heute an der Küste entlang, angesichts der Temperaturen gönnen wir uns regelmäßige Pausen im Schatten. Als wir einen kleinen Küstenort erreichen, an der Promenade im einem Café eine Cola schlürfen und die Fähre zwischen Festland und der Insel Euböa pendeln sehen, fällt die Entscheidung zu einer spontanen Planänderung. Statt weiter der Küste zu folgen, um in den nächsten Tagen Euböa über eine Brücke zu erreichen, setzen wir einfach schon hier mit der Fähre über.Read more

  • Day17

    Schön war's!

    June 7, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 25 °C

    In den Sonnenuntergang zu segeln ist ja wohl eines der schönsten Erlebnisse auf See, wir tuckern heut halt unter Motor gemütlich dem Sonnenuntergang entgegen - und laufen in unseren Heimathafen Lavrion ein. Das letzte mal anlegen läuft wie am Schnürchen und - siehe da! - unsere verloren geglaubte Passarella ist auch wieder da!
    Alles ist gut gegangen, wir sind alle wieder gut gelandet. Jeder einzelne von uns hat die Tage genossen, selbst Udo, auch wenn er leider zwischendurch immer wieder mal Fischerl füttern musste. Verzeih mir bitte Udo, dass ich Dich in einer typischen Stellung fotografisch verewigt habe. Aber zuletzt konnte ich nicht mehr widerstehen.

    Letzte Nacht an Bord. Ein letztes Mal knistert und knastert es unter uns. Die vielen kleinen Krebserln arbeiten fleissig ....
    Read more

  • Day11

    Olympic Marina Lavrion

    June 1, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 23 °C

    Heute ist es so weit! Unsere Segelwoche beginnt. Nach dem Frühstück machen wir Fernweh reisefertig und düsen knapp 3 km nach Lavrion. Dort machen wir den ersten Frischwareneinkauf für den Törn im großen und gut sortierten "My Market" und fahren in die Olympic-Marina, wo wir bei "Multihall-Charter" unseren Katamaran "Lagoon 38" übernehmen werden. Stephan und ich warten im Marinarestaurant bei einem guten Kaffee auf den Rest der Truppe.
    Um 15:15 Uhr ist es vorbei mit unserer Ruhe! Georg, Liesi, Martina (Schwester von Liesi), Herbert und Udo kommen an! Das ist ein Hallo! Getränke und späte Mittagessen werden geordert, dann übernehmen Skipper (Georg) und Co-Skipper (Stephan) das Boot. Bald mal wird auch die Großlieferung (Wasser, Grundnahrungsmittel) angeliefert und alle beziehen ihre Kabinen.
    Einschulung, ein bisserl Knotenkunde und was-ist-wo am Schiff durch Stephan und Georg und schon schreien schon wieder alle, dass sie hungrig sind!? Also traben wir um ca. 20h wieder vor zum Restaurant zum Abendessen. Um ca. 22:30h wird es dann schön langsam ruhiger, unsere Neuankömmlinge sind müde von der Reise und alle sind schon gespannt, wie es morgen sein wird.
    Read more

  • Day12

    Der Törn geht looohooos!!

    June 2, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 21 °C

    Nach der ersten Nacht am Boot geht es heute so richtig los. Die Stimmung ist gut und alle sind schon sehr gespannt - vor allem unsere Segelneulinge Udo und Herbert sind neugierig, was da wohl auf sie zukommt?
    Stephan und Georg machen die Sicherheitseinweisungen sehr gewissenhaft und auch die diversen ungewohnt neuen "Techniken" werden erklärt. Das beginnt bei banalen Dingen wie der WC-Spülung und geht über Seile "aufschiessen", steuern und navigieren und Segel setzen. Anfangs wirkt alles noch ein wenig chaotisch, aber es bekommt Stil!
    Leider lässt der anfänglich zaghaft blasende Wind bald nach, sodass wir doch den Motor starten müssen um in unsere Zielbucht von heute kommen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Nomarchía Anatolikís Attikís, Nomarchia Anatolikis Attikis

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now