India
Koppal

Here you’ll find travel reports about Koppal. Discover travel destinations in India of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

6 travelers at this place:

  • Day120

    Hampi

    November 16, 2017 in India

    Mit dem wirklich komfortablen Sleeper Bus ging es heute Nacht von Goa nach Hampi. Ich hatte meine eigene kleine Kabine und konnte fast die ganze Nacht schlafen.... Bis auf kurze Unterbrechungen, als die Polizei zur Kontrolle in jede Kabine geleuchtet hat, oder die wirklich lauten Ausrufe "Chai, Coffee, Toilette" bei jeder Pause die der Bus eingelegt hat....

    Hampi ist wirklich schön. Sieht ein bisschen aus wie Griechenland, mit all den alten Tempeln und Ruinen.

    Heute bin ich mit einer Gruppe Israelis mit dem Scooter unterwegs gewesen. Beim Monkeytempel hatten wir nen super Ausblick und vom Klippenspringen hab ich noch immer Wasser in den Ohren 😅 .... kann ich sagen "ich bin mit Krokodilen geschwommen", auch wenn es offensichtlich ein schlechter Scherz der Einheimischen ist, es auf jeden Fels zu schreiben? 😉

    @Papa: Hier gibt es tatsächlich Elefantenwascher 😅
    Read more

  • Day20

    Nachtbus und 1. Tag Hampi

    January 21, 2017 in India

    So ihr Lieben da melde ich mich mal wieder. Es ist gar nicht so einfach gutes Internet zu finden. Deswegen also jetzt erst ein neues Update. Inga und ich haben nach einem letzten entspannten Tag am Strand den Nightbus Richtung Hampi genommen. Die Buchung über unser Hostel verlief perfekt. Die Rickshaw fuhr uns praktisch bis zum Bus, wo wir aber noch eine gute Stunde warten mussten. Besser zu früh als zu spät, dachten wir uns. Um uns die Wartezeit etwas zu vertreiben, kauften wir noch ein Kartenspiel. Blöd, dass weder Inga noch ich Ahnung von Kartenspielen haben. Wir mussten erst mal googlen, was wir mit den neugewonnen Karten anfangen können. Phase 10 funktionierte im Endeffekt dann ganz gut.
    Endlich im Bus, erwies dieser sich als relativ bequem. Wir hatten ein Doppelbett und dementsprechend genug Platz.
    Nach einer rasanten Fahrt, er fuhr echt wie ne gesengte Sau, schafften wie es schließlich ohne ständig aus dem Bett geschleudert zu werden, in Hampi anzukommen.
    Als wir ausstiegen, warteten die Locals schon sehnsüchtig auf uns. Die einen wollten Touren verkaufen und die anderen uns mit der Rickshaw zum Hostel bringen. Leicht wurde man die leider nicht wieder los.
    Schließlich gaben wir auf und ließen uns für stolze 100 Rupies 500m weiter zum Bootsableger bringen, da unsere Unterkunft auf der anderen Seite das Fluss lag.
    Nach einer weiteren Rickshaw Fahrt mit 4 anderen Gästen (Australier), kamen wir in einem kleinen Dorf an.
    Eine Frau im Sari empfing uns herzlich, umarmte uns und bereitet sofort Chai und Pancake vor. Wow was ein toller Empfang.
    Es fühlte sich an, als dürften wir in deren Familienleben eintauchen und ein kleiner Teil davon sein. Während wir unseren Pancake aßen, machte sich ihr Mann die Haare und zog sich um.
    Auf jeden Fall eine nette Atmosphäre.
    Wir mieteten einen Scooter und fuhren ein bisschen durch die atemberaubende Landschaft. Zwischen der Geröllwüste, stehen plötzlich Palmen und Reisplantagen. Irgendwie verrückt aber total schön.
    Ein Tempelbesuch mit wahsinnig toller Aussicht später, machten wir uns auf den Weg zu einem Lake.
    Wir gingen davon aus dort schwimmen zu können, aber damit täuschten wie uns. An den Steinen stand überall geschrieben, dass in dem See Krokodile sind.
    Naja wers glaubt. Gesehen haben wir auf jeden Fall keine, aber schwimmen wollten wir dann trotzdem nicht.
    Der Hunger kam und wir machten einen Stopp, auch um unsere weitere Reise zu planen. Erfolglos ( schlechtes Internet) ging es weiter zum nächsten Tempel, von wo aus wir den Sonnenuntergang beobachten wollten.
    Ganze 600 Stufen mussten wir hoch und wurden mit einer paradiesischen Aussicht belohnt.

    Jetzt aber mal ins Bettchen. Inga schläft schon seit 21:00 Uhr.

    Hoffentlich finden wir morgen einen Nachtbus und eine Unterkunft.

    😴😴😴
    Read more

  • Day1

    Khishkinda heritage resort in Hampi

    January 13, 2017 in India

    Stayed here on our recent trip to Hampi. Beautiful surroundings on the way to the resort, Rooms are designed as individual huts whereas electricity is provided via solar panels (so a bit patchy - comes and goes). Has a nice garden (where we did surya namaskars facing the morning sun) and a pool as well.

    The rooms looked quaint with all cane furniture including the dressing table, the wardrobe door and beds.The room was clean and comfortable.

    Breakfast is sumptuous and delicious with light fluffy idlis and wadas with delicious chutney and sambhar along with poha/upma for savouries with suji ka halwa, cut fruit and bananas for dessert. At dinner, the curries were a bit too spicy for my taste but the paneer paratha we tried was delicious. The restaurant staff was courteous and considerate. They sent us water and bananas on our second day knowing we had walked all the way back from Hampi.

    On the con side, getting hot water requires one to call the reception after which it takes one more reminder and throwing away about two buckets of water before the hot water gets released. The receptionist was not the friendliest; when we booked the accommodation at expedia.com, the booking details stated that checkout time is 12:00 noon but we were forced to check out in the morning itself else would be charged half a day's rent.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Koppal

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now