New Zealand
Ngarunui Beach

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

25 travelers at this place

  • Day83

    Surfen in Raglan (Ngarunui Beach)

    February 18 in New Zealand ⋅ ⛅ 23 °C

    Annis Tag bestand im Wesentlichen aus lesen, warten und darin die Schwellung des Fußes in den Giiff zu bekommen. Aussicht vom Parkplatz ohne Blick auf den Strand... wer rampunierte Camper auf einem großen Parkplatz zusammen gedrängt mag ist die Aussicht auf dem Parkplatz Ocean Beach Raglan sehr zu empfehlen 😉

    Christian hat nicht lange warten müssen und ist direkt Richtung Strand gerannt. Die Wellen am Strand von Ngarunui Beach flogen ihm nur so um die Ohren. Boxenstopp mit Essen und Trinken gab's dann immer am Camper. Angeblich ist er auch ein paar Mal gesurft... Es gibt aber keine Zeugen 😉 (Christian: die Wellen waren bestimmt 2m hoch! 😅)
    Read more

  • Day167

    Tag 2: dickes Auge, viel Sonne

    January 18 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

    Seit Donnerstagabend schwillt mein Auge immer weiter zu. Samstagmorgens kann ich dieses kaum noch öffnen und ich beschließe dem Erste Hilfe Team mal einen kleinen Besuch abzustatten. Es stellt sich heraus, dass ich eine Infektion im Wimpernkanal habe, weshalb das gesamte obere Augenlid so angeschwollen und vereitert ist. Mittags bekomme ich dann ein kleines Tübchen Augentropfen, welche bereits ziemlich schnell ihre Wirkung zeigen und das Auge langsam aber sicher wieder abschwellen lassen. Ich sehe zwar immer noch aus wie jemand mit nur einem Auge, dafür sehe ich aber wieder etwas mit beiden Augen und es fühlt sich auch schon viel viel besser an!
    Mein dickes Auge senkt die Stimmung übrigens nicht wirklich.
    Die Entdeckung, das uns während der Nacht Hannahs Rucksack aus dem Vorzelt geklaut wurde dagegen schon eher. Zwar waren dort keine Wertsachen drin, dafür aber ihre seit Jahren eingelaufenen Adiletten, Kosmetikzeug und Klamotten.

    Gerade als wir beim Frühstück sitzen wird der Rucksack dann aber doch tatsächlich zurückgebracht! Der Junge behauptet, er habe diesen nur zufällig gefunden und sich daran erinnert, diesen vor unserem Zelt liegen gesehen zu haben. Der Wahrheitsanteil dieser Geschichte ist uns dabei jedoch herzlich egal. Hauptsache der Rucksack ist wieder da!

    Vormittags gehen wir eine Weile an den Strand. Lene und Cara holen sich dabei einen schönen Sonnenbrand. Damit sind sie aber definitiv nicht die Einzigen! Auf dem gesamten Festivalgelände sieht man bei fast jedem zweiten einen schönen roten Teint.
    Der starke Bikiniabdruck hindert dabei nur die wenigsten daran, rückenfreie Shirts zu tragen.
    Manche Outfits und Farbkombinationen sind schon echt gewöhnungsbedürftig!

    Aber auch wir haben heute etwas viel Sonne abbekommen und spüren das Abends dann an der Wirkung des Alkohols. Trotzdem haben wir einen tollen zweiten Abend.
    Heute spielen unteranderem Dylan Frost, Mitch James, LMC und Peking Duk.
    Read more

  • Day187

    Raglan 2

    July 11 in New Zealand ⋅ ⛅ 12 °C

    Surfen
    Surfen
    Surfen

  • Day19

    Surfing at Raglan

    November 15, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

    After taking a look at a 55 metre waterfall we went to a beach with black volcanic sand . We were thinking of swimming in the sea but we thought we could hire some body boards and wet suits first. Then we got into the sea and did some surfing . It was really fun being dragged into the sand.Read more

  • Day159

    Trip North Island

    April 17, 2017 in New Zealand ⋅ 🌧 17 °C

    Ondertussen alweer ruim 2 weken onderweg. Eerst onderweg richting Opotiki, een prachtige weg langs een rivier tussen de bergen (of heuvels zoals ze het hier waarschijnlijk noemen). Opotiki even ingeweest en Sophia weer ontmoet. Vervolgens doorgereden naar een goedkope camping in Ohope, waar we uiteindelijk 3 dagen zijn gebleven. De restanten van cycloon Debbie kwamen over, dus 3 dagen stromende regen gehad. De campingeigenaren hadden heel aardig een hal voor ons geopend zodat we niet alleen maar in onze auto hoefden te zitten..

    Nadat de regen weg was een hike tussen Ohope en Whakatane gemaakt. Er was mij verteld dat dit een 17km lange en prachtige hike was. Wij hebben hier 7km van gedaan kwamen we achteraf achter, het bleek namelijk een loop en wij hebben daar maar een gedeelte van gedaan. Lekkere hike, prachtig weer en mooie uitzichten!

    Hierna geluncht langs een rivier die al begon te overstromen, een uur later met vloed zou de weg helemaal overstroomd zijn. Achteraf blijkt dat die rivier ook de reden te zijn dat Edgecombe geëvacueerd werd. Doorgereden naar Tauranga/Mount Manganui. Camping gevonden en daar 's avonds heerlijk in een hot pool gezeten.. de volgende ochtend Mount Manganui beklommen, wat een geweldig uitzicht!

    Hierna doorgereden en kwamen we in de vrijdagmiddagborrel terecht bij Hannah & Robbie (de zus en zwager van mijn baas). Hier lekker gegeten, gedronken en kregen we een echt bed aangeboden. Zij woonden op een kiwi orchard, dus mooie wijde omgeving.

    Toen doorgereden naar de Coromandel Peninsula, mooie gebied ook, prachtige natuur en super geluk met het weer. Telkens tussen de buien door allerlei hikes kunnen doen. Laatste dag hadden we nog een hike willen doen, maar daar was helaas de weg nog afgesloten vanwege cycloon Debbie. De volgende dag zou Cycloon Cook aan land komen en was er weer heel veel regen voorspeld. Onderweg naar Raglan wilden we Hamilton in, maar het kwam met bakken uit de lucht, dus maar doorgereden. Afgelopen weekend in Raglan verbleven. En waar de rest van Nieuw Zeeland regen en overstromingen had, hadden wij elke dag een paar fikse buien en tussendoor prima weer! Hier bij Raglan Backpackers verbleven met jacuzzi, sauna en hangmatten en de tijd doorgekomen. Afgelopen avond bij een familie die Sophia al eerder ontmoet had gedineerd en konden hier blijven slapen.

    Vanmiddag weer op pad gegaan richting Mount Taranaki en dan door naar het Zuidereiland!

    Hierbij wat foto's van mijn telefoon, van mijn camera volgen later!
    Read more

  • Day111

    Soundsplash Festival

    January 19, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 23 °C

    Ganz spontan hatte ich mich letzte Woche als freiwilligen Arbeiter für das Indie/Elektro/Rap Soundsplash Festival in Raglan beworben. Das Festival Ticket inklusive Camping ist durch das Arbeiten umsonst. Ich hatte gar nicht mehr damit gerechnet angenommen zu werden, doch dann kam gestern noch ganz spontan die Antwort ich wäre dabei und kann morgen vorbeikommen. Also bin ich heute mit Rüdi an die Westküste gedüst und habe vorhin meine Arbeitsschichten bekommen. 11h arbeiten für ein Ticket im Wert von 180$ ist human. Ich freu mich schon aufs Tickets verkaufen und Müllsammeln. 🎶
    (Diesmal muss die Handykamera reichen.)
    Read more

  • Day112

    Ngarunui Beach

    January 20, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 25 °C

    Dieser wunderschöne Strand ist nur 5min Fußeweg vom Festivalgelände entfernt und da wollte ich mir den Sonnenuntergang bei dem guten Wetter nicht entgehen lassen. Raglan (die Surferstadt) gefällt mir mit jedem Tag mehr. ❤Read more

  • Day80

    Bye Bye Neuseeland

    December 11, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 0 °C

    Unsere Reise vergeht wie im Flug, der Countdown bis zum Abflug nach Australien läuft. Die Westküste der Südinsel verlassen wir relativ schnell, denn alles was uns hier erwartet, wird dem Ruf der Gegend gerecht: Regen, Regen & noch mehr Regen 🌧 ☔️ Aufgrund der extremen Regenfälle und der tief stehenden Wolken, wären dann auch die Highlights dieser Strecke, die beide Gletscher gesperrt. Zu unserem Glück entschlossen wir uns nicht auf besseres Wetter zu warten, sondern weiter zu fahren, wie sich zu einem späteren Zeitpunkt herausstellte: denn eine Woche nach unserer Durchfahrt waren Touristen im Örtchen Franz-Josef eingeschlossen, beide Straßen die wieder hinausführten, waren abgerutscht und unbefahrbar.. So kam es, dass wir die Fähre zurück zur Nordinsel schnell buchten und uns in besseres Wetter retteten. Zurück auf der Nordinsel genossen wir noch einen schönen Abend direkt am Meer. Auf der Bucket Liste stand dann noch das Tomgariro Alpine Crossing, ein 19,4km langer Hike, mit einem recht Steilen Anstieg. Da ich zuvor krank war und mich noch nicht wieder richtig fit fühlte, hatte ich natürlich bedenken, ob ich die Wanderung machen kann oder nicht. Dann entschied ich mich jedoch dazu es einfach zu probieren. Früh morgens um 6 bringt uns ein Shuttlebus zum Nationalpark, dort führt der Weg hoch zu einem Vulkan (der übrigens der Drehohrt Mordor in Herr der Ringe war!), vorbei am Roten Krater, heißen hell blauen Schwefelseen & durch Berge zurück. Nach 6 1/2 Stunden hatten wir es geschafft & waren super glücklich. Auf dem Weg nach Auckland verbrachten wir noch zwei Tage in Raglan, eine wunderschöne Stadt direkt am Meer, mit Surfer Stränden & kleinen Läden. Hier lagen wir am Strand und genossen einfach mal die Sonne. Die letzten Tage in Auckland waren dann wieder eher ruhiger. Das Auto zu verkaufen ging erstaunlich leicht, alles funktionierte wie erhofft. Dann hiess es nur noch Tasche packen, Australien Reise planen und Füße hoch legen. Und dann hieß es Abschied nehmen - unsere Zeit in Neuseeland ging viel zu schnell rum & war einfach wunderbar! Dieses Land hat wirklich viel zu bieten, über vielfältige Landschaften hinzu gastfreundlichen Kiwis. Ab in den Flieger und auf zum letzten abenteuerlichen Teil der Reise, hello Australia🇦🇺 👋Read more

You might also know this place by the following names:

Ngarunui Beach

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now