United States
Ocean Park

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 2

      Venice Beach

      May 8, 2020 in the United States ⋅ ☀️ 21 °C

      Die sind hier alle verrückt 🤪. Laufen und sporteln und skaten wie wahnsinnig am Strand entlang! Tabea konnten wir trotzdem nicht davon abhalten das mal auszuprobieren. Lief gar nicht mal so schlecht - aber meistens stand sie mit offenem Mund auf dem Fleck und hat den Irren um sich herum zugesehen 😉.Read more

    • Day 28

      Santa Monica

      January 22, 2020 in the United States ⋅ ☀️ 16 °C

      Beautiful day exploring Santa Monica!! Milks and I had to do the ferris wheel which was sketchy has hell! A homeless man kindly offered us a low price of $30 to "piss in my boot". Only in America 😂😂

    • Day 15

      Hollywood und Venice Beach

      July 26, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 21 °C

      Gestern endete unser Besuch in San Francisco. Wir starteten um ca. halb 9 Richtung Los Angeles mit einem Stop im Silicon Valley. Dort war es leider mega enttäuschend. Dort gab es,ausser lauter Firmengebäude, nichts spektakuläres zu sehen. Schade...also weiter Richtung L.A. auf dem Highway no.5. Stundenlang fuhren wir durch zivilisationsarmes, braches Land zusammen mit gefühlt hunderten von LKW's auf einer zweispurigen Strasse. Ab und zu ne Tankstelle sonst nix. Um ca. 16.00 Uhr sind wir in L.A. angekommen und bezogen unsere Ferienwohnung. Ab jetzt heisst es Selbstversorgung und darauf freuen wir uns,denn jetzt gibt es mal ne ordentliche Stulle zum Frühstück. Also los in den Walmart um einzukaufen. Die Stadt ist seeehhhrr weitläufig und man braucht sehr lange um von a nach b zukommen, ausserdem war Rush hour und wir reihen uns,was bleibt uns auch anderes übrig, in die Blechlawine mit ein. Relativ spät fallen wir hundemüde ins Bett.
      Heute morgen gab es dann das freudig erwartete Stullenfrühstück und gestärkt ging es dann los die Stadt zu erkunden. Erstes Ziel war Hollywood und der Walk of Fame.
      Den Nachmittag verbrachten wir am Venice Beach....wir lagen am Strand, beobachten die Leute und ließen es uns gut gehen.
      Read more

    • Day 134

      Venice Beach, Hollywood & Sushi

      October 14, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 19 °C

      Am Freitag nahm sich Erin den ganzen Tag für uns Zeit. Nach einem kurzen Frühstück und dem Kennenlernen Ihrer Schlangen 🐍 machten wir uns nochmals zu den Hungtington Gardens auf um die Orchideen Show anzusehen. Eine ihrer Pflanzen gewann den 2. Preis 🥈 und sie war ziemlich stolz. Bei ihren Gruppenmitgliedern waren wir aufgrund des Maleurs am Vortag schon bekannt als die
      Pflanzenzerstörer..🤦🏼‍♀️😅

      Bis wir an der Venice Beach ankamen brauchten wir ein wenig Geduld, denn der Verkehr ist grausam hier in LA. Da es sehr bewölkt war und nicht richtig warm, waren dementsprechend wenige Menschen am Strand. Wir spazierten an Künstlern, Skateboardern, Obdachlosen und vielen Shops vorbei und irgendwo in der Nähe wurde gerade ein Film gedreht worauf uns gelbe Schilder aufmerksam machten. Erin ist übrigens selber schon mehrere Male vor der Kamera gestanden, ob für Werbespots oder als kleine Rolle in 9-1-1 Notruf LA. Sie ist auch Artistin in einem „Circus“ der für Partys auf der ganzen Welt gebucht wird. (z.B für den 40. Geburtstag von Elon Musk mit dem Orient Express von Paris nach Italien)🤩

      Barfuss im Sand zu laufen hatten wir vermisst und wir freuen uns schon wenn wir wieder an einem Strand liegen können. Zuerst gings aber weiter mit Sushi Tasting und nach einer weiteren langen Autofahrt sassen wir in dem gemütlichen, japanischen Restaurant. Erin bestellte für Rocco verschiedenste Sushi Varianten, von Fischeiern über Aal bis zur Crunchy Thuna Füllung. Er probierte wirklich alles aus und ich bewunderte ihn dafür. Zudem schmeckte ihm eigentlich jede Sorte und er freute sich, dass er nun viele neue Gerichte kennt. Ich blieb bei der Vegi Variante, Gurke mit Avocado und war ziemlich zufrieden damit. 😅
      Das japanische Bier Sapporo war auch richtig gut und der Sake zum Essen sehr stark. hihi 😳🫢

      Die Zeit war wie im Flug vergangen und nach einer kurzen Fahrt durch Hollywood (ist echt nichts spezielles) machten wir noch das Must Have Foto vor dem Hollywood Schriftzug. Wir kamen erst gegen 20:00 Uhr wieder Zuhause an wo wir noch mit den Chinchillas schmusten, den Gecko genauer unter die Lupe nahmen und danach müde ins Bett fielen. 😴

      ❗️Fun Fact: Autofahrer in Los Angeles verbringen im Durchschnitt 5 Tage pro Jahr im Stau!!❗️

      Am morgen verabschiedeten wir uns von Erin und ihren Tieren, denn es geht weiter in Richtung Joshua Tree NP. Übrigens ist ihre Non-Profit Organisation „ The little Zoo“ eine wirklich tolle Sache. Sie bringt so viel Freude zu den Kindern im Obdachlosenheim oder den Waisen-und Frauenhäusern. Hier ein kleiner Einblick in Ihre Welt:

      https://instagram.com/thelittlezoofamily?igshid…
      Read more

    • Day 65

      Santa Monica ist so naja😅

      December 5, 2023 in the United States ⋅ ☀️ 27 °C

      Moin moin aus dem wunderschönen Los Angeles. Leider war meine Nacht ein absoluter Albtraum. Der eine Typ hat lauter geschnarcht als eine Dampflock (Video mit Ton anhören🔊) und die zwei anderen spanisch-sprechenden Dudes haben ihre Lichter brennen lassen obwohl sie erst um 2 zurückgekehrt sind?! Solche Trottel…

      Die Schnarchnase ist zum Glück um 6 uhr gegangen und somit konnte ich noch 2 Stunden richtigen Schlaf kriegen😉 die Laune hab ich mir von dem aber keineswegs vermiesen lassen. Gleich am Morgen nach dem Frühstück (war übrigens super und inbegriffen) bin ich zu Fuss zum Santa Monica Pier gelaufen (ca. 5km ein Weg)

      Dort war es dann so naja… natürlich waren noch fast keine Geschäft🎡 offen aber auch sonst hat mich das Teil jetzt nicht umgehauen… Am Mittag hatte ich dann ein Meeting und danach bin ich den ganzen Nachmittag am Strand☀️ gelegen und habe gelesen (ja das mache ich tatsächlich ab und zu😅📖)

      Obwohl es heute 27 Grad warm war, fühlte es sich eher an wie 20😅 beschweren will ich mich aber garantiert nicht.. bin mittlerweile schon etwas braun geworden, ob man es glaubt oder nicht😂
      Read more

    • Day 41–44

      Oakhurst, Fresno, LA, Beach

      October 11, 2023 in the United States ⋅ ☀️ 21 °C

      Englisch:
      With heavy hearts and heavy bikes we left Yosemite valley. The bike journey to Oakhurst was 80% downhill which was great fun and very exhilirating. We camped in Oakhurst and had another glimps of our cheeky friends the racoons. The next day we had a hard and dangerous cycle ahead to Fresno. No shoulders and impatient truck drivers made the cycle very unenjoyable so much so that Nicola suggested we go straight from Fresno to the metropoli of LA. Fifteen minutes after arriving at Fresno AMTRAK station we and our bikes we sitting on a train and later a bus LA bound. Arriving in LA at dusk we were able to watch a LA Dodgers game in a brewery. We then made our way to our Motel in China town. The next day we explored Downtown LA and China town. We both did no enjoy it much. There seems to be a real lack of heart and soul to the place. People are cold and numb to the suffering of the homeless laying in the street or wondering around. Shops filled with goods one would never need, food a plenty and towering bank buildings live side by side with desperate poverty, drug abuse and mental illness. A hard and eye opening experience which has left both of us wondering how it could have ever gotten so bad. We therefor decided to leave central LA the next day. Cycling through run down and shabby Hollywood and prestine and disgustingly posh Beverlyhills only further helped to shatter this illusion that the "city of dreams" or "city of angels" still holds on to to this day. Arriving at the beach in Santa Monica, life here seems more "normal" it is a rich area with a normal amount of homeless for american standards and we feel slightly more at home now though the past days have definitely given plenty of food for thought. We both agree however that uncomfortable experiences such as these are just as important and part of the journey.

      Deutsch:
      Schweren Herzens und mit schweren Fahrrädern verließen wir das Yosemite Valley. Die Radtour nach Oakhurst verlief zu 80% bergab, was großen Spaß machte und sehr aufregend war. Wir campierten in Oakhurst und erhaschten einen weiteren Blick auf unsere frechen Freunde, die Waschbären. Am nächsten Tag stand uns eine harte und gefährliche Radtour nach Fresno bevor. Fehlende Fahrradwege und ungeduldige LKW-Fahrer machten die Radtour so unangenehm, dass Nicola vorschlug, wir sollten direkt von Fresno in die Metropole LA fahren. Fünfzehn Minuten nach der Ankunft am AMTRAK-Bahnhof in Fresno saßen wir mit unseren Fahrrädern in einem Zug und später in einem Bus nach LA. Als wir in der Abenddämmerung in LA ankamen, konnten wir uns in einer Brauerei ein Spiel der LA Dodgers ansehen. Anschließend machten wir uns auf den Weg zu unserem Motel in China Town. Am nächsten Tag erkundeten wir Downtown LA und China Town. Es hat uns beiden nicht viel Spaß gemacht. Es scheint, dass es diesem Ort wirklich an Herz und Seele mangelt. Die Menschen sind kalt und gefühllos gegenüber dem Leid der am Boden liegenden oder herumirrenden Obdachlosen. Geschäfte voller Waren, die man nie brauchen würde, Lebensmittel im Überfluss und hoch aufragende Bankgebäude stehen Seite an Seite mit verzweifelter Armut, Drogenmissbrauch und psychischen Erkrankungen. Eine harte und augenöffnende Erfahrung Wir wundern uns beide, wie es jemals so schlimm werden konnte. Wir beschlossen, am nächsten Tag das Zentrum von LA zu verlassen. Das Radfahren durch das heruntergekommene und schäbige Hollywood und das prestigeträchtige und ekelhaft vornehme Beverlyhills trug nur dazu bei, diese Illusion zu zerstören, an der die „Stadt der Träume“ oder „Stadt der Engel“ bis heute festhält. Als wir am Strand von Santa Monica ankommen, scheint das Leben hier „normaler“ zu sein, es ist eine reiche Gegend mit einer für amerikanische Verhältnisse normalen Zahl an Obdachlosen und wir fühlen uns jetzt etwas heimischer, obwohl diese Tage definitiv zum Nachdenken angeregt haben. Wir sind uns jedoch beide einig, dass unangenehme Erfahrungen wie diese genauso wichtig und Teil der Reise sind.
      Read more

    • Day 1

      Meeting friends in LA

      October 19, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 31 °C

      12h 20min Flug, 1,5h Schlange stehen für Immigration (wtf), 10min Busfahrt, 20min Uber-Fahrt und "zack 😅" endlich kamen wir bei unserer Unterkunft in Venice an 🤩 Vom Zimmer aus dem 6.Stock haben wir sogar Meerblick 🤩🤩.
      Noch eine kurze Side-Note zur Immigration/Einwanderungsprozedur: Clemo wurde für einen Italiener und überbeschützenden Freund gehalten und Eva hatte das Glück einen sehr lustigen Beamten zu erwischen 😊 - wichtig war: wir durften beide ohne Umwege einreisen.
      Kaum angekommen warteten auch schon Karin und Chrisi (wir behaupten mal sehr aufgeregt) auf uns und wir starteten einen Sonnenuntergang-Spaziergang von Venice nach Santa Monica.
      Beim Mexikaner wurde unser Hunger mit Nachos und fried baja fish Tacos mehr als gefüllt und ab jetzt startete Mission "Jet Lag-Bekämpfung". Das Ziel war so lange wie möglich aufzubleiben um so schnell wie möglich in der Zeitzone anzukommen (für Clemo warens 9h Unterschied, für Eva sogar 12h 🥴). Bis 22 Uhr hielten wir tapfer durch 🥱, was echt leichter gesagt als getan war 😅 - 😴.
      Read more

    • Day 57

      Los Angeles

      November 12, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 17 °C

      Après plusieurs heures de route depuis le Sequoia park, nous arrivons en début d'après-midi à la mythique Los Angeles ! Nous n'avons que deux petits jours donc on se dirige direct vers ce qu'on nous a vivement conseillé : Venice beach. Mondialement connue, la plage et sa promenade ne volent pas leur réputation. Entre les DJ set sur la plage, les matchs de basket à l'ambiance survoltée et le skate park au coucher du soleil, on est dans un film. Un très bon film hollywoodien.

      C'est pour rejoindre notre Airbnb qu'on comprend le gros point noir de L.A., dont tout le monde nous avait parlé : le trafic routier. C'est connu, les états-uniens adorent leur voiture. Le problème, c'est qu'à Los Angeles, même avec 7 voies dans un sens et 7 dans l'autre, il y a quand même des bouchons. À n'importe quelle heure. Même les touristes américains en vacances à la cité des anges reconnaissent qu'il y a un vrai souci. Le moindre trajet est interminable. Dans ce contexte, les transports en commun sont abandonnés (cause ou conséquence ?) et aujourd'hui mal famés. De notre côté, on dort dans un Airbnb à San Gabriel, en banlieue de L.A.

      Le lendemain, on se rend au Griffin' park, connu pour son observatoire et sa vue sur le Hollywood sign ! Bah figurez vous que malgré le nombre de films que j'ai vu du-dit studio et l'imaginaire collectif autour d'Hollywood, voir les 9 lettres blanches ne m'a pas procuré d'émotions particulières. Presque déçu. On finit la journée sur Hollywood Boulevard, à prendre des photos des étoiles de star (très fun ça) et à flâner dans Beverly Hills entre les villas.

      En partant, on garde de Los Angeles un sentiment ambivalent. La ville est iconique, chaque rue rappelle un film, un album, une série et en même temps décevant, la mégalopole est beaucoup trop grande (alors que j'ai vu Tokyo) et artificielle. Content.e.s d'être passé.e.s mais pas un souvenir impérissable ! Mathilde prend on avion direction Paris et on se re-retrouve tous les deux avec Jeanne, juste le temps du train, avant de retrouver Violette à la Nouvelle-Orléans !
      Read more

    • Day 157

      Santa Monica & Venice Beach

      December 9, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 15 °C

      Santa Monica war einfach richtig schön! Der Strand hier ist riesig und den Kai mit dem kleinen Themenpark kennt man aus diversen Filme und Serien. Um so spannender war es hier entlang zu stiefeln und sich alles anzuschauen. Das Wetter spielte auch mit und wir konnten sogar 2 Stunden im T-Shirt herum laufen - Whoop whoop! 😋

      Venice Beach, so heißt der Strandabschnitt der sich weiter links vom Kai entlang zieht und das ist tatsächlich schon ein Stadtteil von LA. Anders als in Deutschland fließen viele Städte und Regionen hier einfach ineinander über, sodass es schwer ist sie auseinander zu halten - Ich sehe da zumindest oft nicht durch.
      Ich weiß nicht, was ich erwartet habe, aber die Promenade am Venice Beach hat mich stark an einen türkischen Bazar erinnert. 😆 Überall lief Musik, ob aus der Box oder als Live-Version. Künstler stellten ihre Sachen auf der Straße aus und jeder versuchte uns in seinen Laden zu locken. Es war laut und bunt, ein verrückter Mix aus allem, auch aus verrückten Gestalten...

      Als wir am Strand entlang wieder zurück gingen, konnten wir von Weitem schon ein Filmset sehen. Etwas neugierig wollten wir uns das genauer anschauen, als wir mitbekamen, dass einige der Mitarbeiter deutsch sprachen. Peter witzelte gerade noch herum, dass hier bestimmt Germany's Next Top Model gedreht wird, als plötzlich wirklich jemand mit dieser Aufschrift auf dem Hoodie an uns vorbei lief. Das kann doch nicht wahr sein! Da ist man einmal in der Hollywood Szene unterwegs und sieht nicht irgendein Hollywood Filmset, sondern ausgerechnet das Filmset von Germany's Next Top Model! Heidi und ihre Mädels konnten wir aber nirgends sehen, daher machten wir einfach Fotos von Heidis Stuhl und dann ging es zurück zu Püppi. 😄
      Read more

    • Day 155

      Autosuche in LA

      April 27, 2023 in the United States ⋅ ⛅ 16 °C

      Die Autosuche von der Ranch aus ist nicht so einfach, weil ich nicht mobil bin.
      Es gibt Leute, die ich fragen kann mich zu einer Autobrsichtigung zu fahren, aber das ist auch nicht immer möglich.
      Also fahre ich nochmal nach LA zu Ulli, um hier zu gucken. Es gibt hier Öffis, also kann ich mich bewegen. Ich schaue nach Minivans wie Toyota Sienna oder Honda Odyssey und finde viele Angebote auf Marketplace. Ich texte einige an, von denen die Hälfte nicht antwortet und die besten ca. 4-5h mit den Öffis entfernt liegen, also leider unerreichbar sind.
      Bei Ulli ist es wieder richtig schön und ich cruise mit seinem Bike am Strand von Venice herum. Hier gefällt mir alles gut. Nette bis ausgefallene Häuser, reges Treiben, tolle Wandmalereien...
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Ocean Park

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android