Vietnam
Thành Phố Hải Phòng

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Thành Phố Hải Phòng

Show all

372 travelers at this place

  • Day69

    Cat Ba - Paradies mit Ausblick

    December 4, 2019 in Vietnam ⋅ ☀️ 21 °C

    Xin Chao zusammen🙏,

    gestern ging unsere Zeit in Ha Giang zu Ende. Als wir in Ha Giang City angekommen sind, eine schöne heiße Dusche hatten und in einem sauberen Zimmer übernachtet haben, haben wir mit der Ha Giang Region unseren Frieden gemacht. 😍
    Wir waren noch auf einem Aussichtspunkt und haben für uns festgestellt, dass die Zeit auf dem Loop uns trotz aller Entbehrungen und Zwischenfälle sehr viel Spaß gemacht hat und das wir eine Zeit erlebt haben, die wir defintiv nie wieder vergessen werden. 😂

    ❤An dieser Stelle muss ich mal ein Loblied auf meine Frau singen. So Monkmäßig unsere Miss Beautiful ja auch manchmal ist, wenn sie mit ihrem Desinfektionspray anfängt um sich zu sprühen und letztens sogar tatsächlich anfing meine Hand(!) anzusprühen, so hart im Nehmen ist ja dann und überrascht mich immer wieder aufs Neue. 😍 Speziell auf dem Loop wurde uns einiges abverlangt, sei es die körperliche Anstrengung, die Kälte, die Alles durchdringende Kälte, die teils hygienetechnisch katastrophalen Umstände unserer Unterkünfte, welche das Schlafen in Klamotten erforderlich machten (auch wegen der Kälte!), die 3 Tage ohne Duschen und der Reifepanne inklusive Diebstahl, hat meine Moni zwar zwischendurch ein wenig die Nerven verloren, aber sich immer tapfer durchgebissen! Aufgeben ist nie eine Option und selbst in voller Montur in einem grässlichen Zimmer mitten in der Pampa zu hocken hat uns am Ende sogar Spaß gemacht.😂 Weil wir es einfach immer lustig zusammen haben.
    ❤Danke, dass du der Mensch bist, der du bist, Süße. Und danke, dass du das alles mitmachst, auch wenn es bedeutet, dass du öfters an deine Grenzen stößt. ❤
    Aber ich darf euch verraten: die Grenze ist schon sehr viel weiter entfernt als noch vor 6 Wochen.💪
    Oder hätte wer hätte ihr zugetraut im Haus einer vietnamesischen Familie zu übernachten und sich dort mit fremden Menschen ein Bad zu teilen und in deren Kinderzimmer zu schlafen?🤩
    Total coole Travellerin die ich mir da angelacht habe!😎

    Jetzt habt ihr ja wahrscheinlich kein Bock hier ewiglang meine Schmuse-Lobes-Hymne zu lesen und zu viel Lob tut der Moni ja aucht nicht gut,🤣😘 also erzähle ich euch was über Cat Ba.
    Trotzdem muss ja mal gesagt sein: Lob wem, dem Lob gebührt!😘

    Nach einer 10 Stunden Nachtbusfahrt (ja wir haben es wieder getan! 🤣 Und nein, es gab unglaublicherweise dieses Mal keinerlei Zwischenfälle oder Katastrophen!) sind wir in den frühen Morgenstunden auf Cat Ba angekommen und wir freuen uns tierisch.

    Der erste Eindruck ist super positiv. Die Insel ist recht ruhig, unsere Bleibe ist extrem sauber und hat einen Ausblick über die Bucht, der richtig mega ist.

    Morgen gehts dann in die Lan Ha Bay auf Erkundungstour und zum Kayakfahren.🚣‍♀️

    Zur Info: die Lan Ha Bay ist die kleine Schwester der berühmten Halong Bucht und liegt direkt neben der UNESCO Bucht. Aber das Archipel ist durch einen Nationalpark geschützt und dadurch wesentlich sauberer und nicht so überlaufen. Die UNESCO hat versucht den Nationalpark ebenfalls zum Weltkulturerbe zu erklären, was die vietnamesische Regierung, aber glücklicherweise abgelehnt hat um das Öklsystem nicht zu zerstören. Wir haben mittlerweile recht viel negatives über Halong gehört (tonnenweise Müll im Wasser, Menschenmassen überall!), dass wir zunächst Lan Ha bereisen werden. Ob wir dann auch noch die Halong Bay selbst besuchen ergibt sich noch. Wir gehen aber eher davon aus, dass wir es bei Lan Ha belassen, warum eine Bucht besuchen die nebenan liegt, nur weil die UNESCO sich hierrumtreibt und mal wieder den Massentourismus befeuert ohne einen Gedanken an Nachhaltigkeit zu verschwenden? Der Sinn erschließt sich uns bis dato noch nicht.

    Wir sind also sehr gespannt und freuen uns schon sehr auf Morgen! Die Wettervorhersage ist top, also kann ja nichts mehr schief gehen 🏝
    Read more

    Daniela Kruse

    Ihr seid meine Heldinnen. Beide.😗

    12/4/19Reply
    1world2outdoorgirls

    Danke 😍😍

    12/4/19Reply
    Elfi Markt

    Gegensätze ziehen sich an 😄Svenja, deine Berichte sind ein Hammer und Simone ist auch ein Hammer 😄 passt auf euch auf und viel Spaß , glg aus Lienz 🥂🍰

    12/4/19Reply
    8 more comments
     
  • Day31

    Cat Ba - Ha Long Bucht

    November 27, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 24 °C

    Zug- und Fährfahrt haben wir überstanden und sind nach kurzem Fußmarsch in unserer Unterkunft angekommen. Schöne Bungalows, Pool, Ruhe und weiche Betten! Pure Erholung nach dem Hanoi-Overload. Wir haben noch das Restaurant gefunden, das mir die liebe Caro empfohlen hat und hatten das bisher beste Essen in Vietnam! 😋😋 Am nächsten Morgen ging es los mit unserer Bootstour. Und ich wir hatten mal wieder Glück: eine nette Truppe, tolle Organisation und blauer Himmel mit Sonnenschein!!! Das ist zu dieser Jahreszeit schon eher selten. Zuerst sind wir in einem kleineren Boot in der Lan Ha-Bucht rumgeschippert. Die Bucht unterscheidet sich nicht von der Ha Long-Bucht, ist aber unbekannter und nicht so von Touristen überlaufen. So hatten wir einen entspannten Nachmittag und konnten fast allein mit dem Kajak durch tolle Höhlen fahren und wunderschöne Lagunen erkunden. Die ganze Landschaft ist so unbeschreiblich schön und ein echtes Wunder der Natur. Es gibt viele Legenden um die Entstehung. Eine davon handelt von einer Drachenfamilie, die Vietnam vor Feinden beschützen sollten. Dazu spuckte der Mutterdrache tausende von Perlen, die sich in Kalkfelsen verwandelten und so konnten die Feinde nicht mehr an Land gelangen. Der Drachenfamilie gefiel es so gut in der Ha Long-Bucht (das bedeutet übrigens absteigende Drachen), dass sie noch heute hier lebt. Die wahre Entstehung ist etwas komplizierter und hat mit tektonischen Platten und Eruption und so zu tun 🙄 Ihr könnt entscheiden, was euch besser gefällt... Ich finde die Drachengeschichte passt viel besser zu diesem mystischen Ort. Nachmittags haben wir dann auf unser Übernachtungsboot gewechselt und waren echt überrascht von unserer tollen Kabine mit Blick auf die Bucht! Nach dem gemeinsamen Dinner durften wir uns noch im Tintenfisch angeln versuchen. Zusammenfassung: drei Stunden später hatten wir 0 Tintenfische, einige Bier und fast einen Tennisarm 🤷🏻‍♀️ gut für die Tintenfische 🐙🐙 Am nächsten Tag sind wir nach einem zeitigen Frühstück sofort los in die Kajaks um noch vor dem großen Ansturm die Bucht zu erkunden. Wieder einfach nur traumhaft! Vor dem Mittagessen war dann noch Zeit für schwimmen und zahllose Strände zu erkunden. Dann ging es schon wieder zurück. Schade, Banane!! Ich hätte noch ein paar Tage so weiter machen können. Auf unserem Heimweg kamen dann auch immer mehr Schiffe in die Bucht und ich konnte mir ungefähr vorstellen was hier in der Hochsaison so los ist!😳 Ich bin so glücklich, dass wir das alles ohne Massenabfertigung genießen durften! Das macht es noch einmaliger und schöner. Wir sind gleich weiter mit dem Bus zu unserer nächsten Station: Ninh Binh/Tam Coc, die sogenannte „trockene Ha Long-BuchtRead more

    Werner Härtl

    Es ist als wäre man dabei.....👍🙄

    11/28/19Reply
    Regina Pröbstl

    😍 ich nehme auch die Drachen Geschichte

    11/28/19Reply
     
  • Day10

    Good by Cat ba

    January 9, 2020 in Vietnam ⋅ ⛅ 22 °C

    Heute war unser letzter Tag auf Cat Ba. Wir sind eigentlich nur für einen Zwischenstopp hierher gekommen um uns morgen mit einem Kreuzfahrt Schiff in die Sagen umworbene Halong Bucht zu begeben. Cat Ba hat uns ein bisschen was von dem Vietnam gezeigt wie wir es eigentlich erwartet haben. Freundliche Menschen, Tradition, Natur und gutes Essen. Wir sind überzeugt, dass es noch mehr so Orte gibt, wenn man nur lange genug abseits der Touristenhochburgen sucht.

    Was wir hier auch gelernt haben ist, dass jeder einen kleinen Beitrag zur Rettung unseres Planeten beitragen kann. Der Strand an dem wir waren war super schön, sobald man ihn von seinem Müll befreit hat der jeden Tag durch das Meer angespült wird...Save the planet!
    Read more

    Angela Kühnler

    Na ihr seht ja beide wieder gut gelaunt aus und die Sonne scheint.

    1/9/20Reply
    Angela Kühnler

    Was ist das in der blauen Tüte

    1/9/20Reply

    Hallo Großer, so wie es aussieht geht es jetzt aufwärts für Euch.. Ich bin mir nicht sicher ob Ihr unserer Zeit voraus seit oder hinterher hinkt. Alles gute zum Geburtstag, habt einen schönen Tag und vielleicht findet Ihr ja auch ein gutes Restaurant ( im Nirgendwo ) . Liebe Grüße Kerstin und Paps

    1/9/20Reply
    6 more comments
     
  • Day59

    Cat Ba

    October 25, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 26 °C

    Après l'air vivifiant de la montagne, petite pause plage sur l'île de Cat Ba dans la Baie d'Along.

    Ballade en bord de mer, farniente, baignade, croisière dans la baie et petit tour en scoot ont été au programme durant ces quelques jours.

    😇
    Read more

    Maryline Le Bastard

    Encore un petit coin de paradis 👍 Véritable mine d’or pour les amoureux 🥰 de la nature 😍 Vs avez visité la baie de L’an Ha (idéal pour se baigner ou faire du kayak de mer 🌊) ?

    10/28/19Reply
    Maryline Le Bastard

    Magnifique ! 😍 Les cocktails 🍸 avaient l’air bon 😂

    10/28/19Reply
    Thibault Ldm

    Ouiii ! 😀 Ça sera dans le post de demain ! Attention les yeux 😎

    10/28/19Reply
     
  • Day120

    Halong Bucht - Kreuzfahrt - Tag 2

    December 29, 2019 in Vietnam ⋅ ☀️ 22 °C

    Nach dem frühen Frühstücksbuffet ging es mit dem Beiboot zur "Bright Cave" . Hier wird man mit einem Ruderboot durch eine Höhle im Karstberg gefahren und landet dann in einem ansonsten abgetrennten Becken. Dann ging es aber gleich wieder zurück, es war nicht wirklich sehr spektakulär. Zurück an Bord haben wir unsere Kabinen geräumt, weil diese direkt für die nächste Gruppe vorbereitet werden mussten. Anschließend gab es ein "Mini Kochkurs", wo man lernen konnte Frühlingsrollen selbst zu machen. Der Brunch, welcher während der Rückfahrt serviert wurde, war mal wieder ein durchschnittlich gutes Mehrgängemenü.
    Zuruck am Hafen, warteten wir auf unseren Bus, der uns nach Ninh Bin bringen sollte. Natürlich kam er zu spät, und aus den 1.5-2h Fahrtdauer, wie von unserem Guide angekündigt, wurden 4h. So kamen wir abends bei unserer Unterkunft an, wo mal wieder die Kinder an der Rezeption saßen... Dann gingen wir noch schnell was essen (in ein Restaurant mit westlichem Essen und Preisen, jedoch asiatischem Service - das passt nicht so ganz zusammen) und dann früh ins Bett.
    Read more

    Bettina Horvat

    Die Höhle ist aber sicherlich auch nicht immer passierbar, oder?

    12/31/19Reply
    Dominik Horvat

    Bei Sturm sicher nicht, aber sonst schon. Wir waren dort bei Flut und bei Ebbe ist da 3 m mehr Platz...

    12/31/19Reply
    Stefanie Riedl

    Super schöne Bilder!

    12/31/19Reply
     
  • Day96

    Lan Hà Bay / Halong Bucht

    January 11, 2020 in Vietnam ⋅ ☁️ 23 °C

    Mit dem Boot ging es den ganzen Tag hinauf aufs Meer und zur Lan Hà Bay und zur Halong Bucht.
    An der Lan Hà Bay fuhren wir mit dem Kajak durch die Bucht, unter Felsen hindurch und in eine Lagune wo wir, trotz nicht warmen Temperaturen, schwimmen gingen. Wenn man schonmal da ist 😉
    Weiter ging es nach dem Mittagessen (mit tollem Ausblick) in die Halong Bucht. Auch hier konnte man die Zeit nutzen um, mit Kajak oder schwimmend, die Gegend zu erkunden. Am späten Nachmittag ging es dann wieder zurück nach Cat Ba. 🏝️
    Read more

    Sophie96

    Wow! Erinnert mich an Neuseeland 😅

    1/12/20Reply
    Sophie96

    🤩

    1/12/20Reply
     
  • Day53

    Cat Ba Island

    May 27, 2019 in Vietnam ⋅ ☁️ 30 °C

    Kijk en geniet; we hebben weer wat meegemaakt!

    Een soort van verfrist, maar alsnog uitgeput en mild verkouden, stappen we op de bus naar Hai Phong. Een redelijk lange rit van ongeveer 9 uur. We kwamen hier aan om 04:00 waarbij we zoals altijd bijna de bus uit getrapt werden. Om de tijd te doden, en vanwege zijn onstilbare trek, besluit Kees om een bord noodle soep) pho) weg te werken. Het kan niet veel later zijn geweest voordat de bus aankwam. Hier zaten ook al slaperige reizigers in die van een plekje nog verder weg dan wij kwamen. We klimmen één voor één in een bed en komen ongeveer 4 uur later aan op een eiland; Cat Ba.

    Het is inmiddels een uur of 8 en we besluiten wat te eten voordat we ons hotel opzoeken. Ik stort halverwege het eten een beetje in vanwege de vermoeidheid en omdat de verkoudheid verder optrekt. Eenmaal aangekomen in ons hotel stort ik in, ik had de slaap hard nodig!

    Maargoed dat avonturen meemaken gaat niet vanzelf dus ik besluit, een beetje tegen mijn gezonde verstand in om met de jongens (en Fred want die reist nog met ons mee) op de scooter te springen. We proberen nog op tijd te zijn om het nationale park te bezoeken en het kasteel te bewonderen, waar het eiland voor een deel om bekend staat. Helaas pindakaas, beiden zijn gesloten, dikke vette pech! We besluiten om toch nog wat te maken van de dag en rijden de enige grote weg van het eiland af naar de plek waar de veerpont aan wal komt. Aan het eind van de weg is een berg met een redelijk stijle metalen ladder. We (oké vooral ik) zetten onze angsten voor hoogtes opzij en beklimmen dapper de trap. Halverwege heb ik uiteraard spijt van mijn keuze maar ach, 'nog een klein stukje' hoor ik van onder geroepen door Jan-Jaap. Hij had ook gelijk ook, het uitzicht was adembenemend. Maargoed wat naar boven gaat zal ook terug moeten komen, ik ging maar vast vooruit want ik doe er wat langer over dan de rest om naar beneden te komen. Uitgeput trekken we weer terug naar hotel en sluiten we de avond gezellig af met een gigantische 'Hot Pot' een soort gourmetten op z'n vietnamees.

    De volgende dag vertrekken we rond 08:00 met de bus om de dag op het water te spenderen. We hebben een tour geboekt die ons langs Halong Bay brengt; een van de meest toeristische trekpleisters van het land. Ondanks dat het regende lieten we ons niet kennen, we stapten bin onze eerste halte in de kayak. Gelukkig maar want het uitzicht is adembenemend, alleen een beetje jammer van al die andere tientallen toeristen die precies hetzelfde doen als wij. Zeiknat van de regen... en klooien in de kayak tegen Kees en Fred keren we terug naar de boot. De boot stopt nog een keer voor een zwempauze en als laatste op 'monkey island'. Een eiland waar de aapjes obesitas ontwikkelen door het eten dat de toeristen de aapjes geven, alles voor een leuke foto. Ik geniet van het feit dat sommige toeristen hun pet verliezen aan de brutaliteit van de aapjes maar heb het tegelijkertijd ook ontzettend met de apen te doen. De pijnlijke realiteit van massatoerisme.

    We keren terug met de boot naar vaste land en besluiten na een korte stop door te gaan voor ons avondeten. Onbedoeld komen we in een tent terecht waar wij zelfs met schreeuwen elkaar niet kunnen horen. Niet door keiharde muziek maar door dronken vietnamezen die nog harder kunnen schreeuwen dan wij. We worden na onze maaltijd verrast door een dronken vietnamese man die ons een glaasje - onbekende sterke drank - inschonk. 'Op Vietnam!' schreeuwen we en verlaten kort daarna het restaurant. Kees en ik bellen Simon ( die werd twee uur later jarig, voor onze tijd dan (nogmaals gefeliciteerd!)) en lopen naar een kroeg. Een biertje, of 3 a 4 later besluiten we om naar een afgelegen stuk strand te gaan met een groot springkussens. Na ongeveer een half uur verkeerd te hebben gelopen komen we eindelijk aan en gaan Kees en Jan Jaap, met wat andere mensen die we tegen zijn gekomen, de zee in. Uitgeput keren we terug naar het hotel.

    De volgende dag vertrekken we naar Hanoi, de laatste volle dag voor Kees want die vertrekt de volgende dag. Daarover en over de andere avonturen in het volgende verslag meer. Voor nu, rust de ogen.. Jullie hebben het verdient na deze roman.
    Read more

    Jolanda Klinkhamer

    Je bent echt wel een held dat je die trap op (en af) bent gegaan.

    6/2/19Reply
    Laura Klinkhamer

    Wat een horror trap! Echt trots op je!

    6/2/19Reply
     
  • Day12

    Paradise Cruise Halong Bay

    January 11, 2020 in Vietnam ⋅ ☁️ 23 °C

    Die Ha Long Bay ist eine spektakuläre Seelandschaft mit rund 1.600 Kalksteininseln und Inselchen, die aus dem „smaragdgrünem“ Wasser emporragen. Sie ist auch ein herausragendes Beispiel für die Geschichte der Erde. Diese Kalksteinpfeiler sind von üppigem Grün tropischer Pflanzen bedeckt und weisen erstaunliche Karstgrotten, Höhlen und Grotten auf. Die Bucht wurde aufgrund ihrer außergewöhnlichen natürlichen Schönheit und ihrer ästhetischen Bedeutung erstmals in das UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen. Im Jahr 2020 hatte die Gegend endlich das Glück von uns bereist zu werden. 🏴‍☠️🇻🇳⚓️ Noch rechtzeitig, denn diese Atemberaubende Landschaft ist umgeben von Stille, seltsamer Stille. Ein paar Raubvögel ziehen ihre Kreise, ein paar Rufe aus den Bäumen, unglaubliche 2 Affen bekamen wir vor die Kamera und auch im Wasser war nicht mehr viel Leben zu finden. Weder Insekten, noch Korallen , noch Fische die sich zahlreich an den Futterstellen tummeln... wir ziehen unsere Kreise, „Cat Ba Ventures“ bringt uns vorbei an den überfüllten Touri Routen und führt uns während einer zweitägigen Tour zu den abgelegensten Orten. Wer die Stille, dieses mysteriöse ,mystische mag sollte nicht zu lange warten und sich an diesen Ort begeben. Wer weiß wann der damals abgestiegene Mutterdrache (Ha Long) wieder zum Leben erwacht und wie einst beginnt das einheimische Volk vor fremden Eindringlingen zu beschützen.Read more

    Hallo Großer, scheint ja eine atemberaubende Gegend zu sein. Bloß nicht den Ha Long wecken ! Der Drache soll ganze Schiffe verschlucken 🤯. Liebe Grüße Kerstin und Paps

    1/12/20Reply
     
  • Day34

    Cat Ba Island

    December 5, 2019 in Vietnam ⋅ ☀️ 21 °C

    Im Bus nach Cat Ba treffen Dorus und ich Johanna aus Berlin. Wir verbringen die nächsten Tage somit zu dritt.

    Dorus und ich checken im Hostel ein, Johanna hatte schon gebucht. Unsere Unterkunft liegt etwas ab von der Hauptstraße am Wasser, wo abends doch etwas auf Party Touristen gesetzt wird. Schön ruhig genießen wir drei Nächte im großen Twinbedroom mit eigenem Bad. Gefrühstückt wird auf der Dachterrasse in Sonnenschein!

    Am nächsten Tag erkunden wir die Insel mit dem Motorbike, jeder eines für sich. Gute Straßenverhältnisse und leere Straßen machen den Fahrspaß perfekt! Wir klettern in der Inselmitte im Nationalpark auf einen wundervollen Aussichtspunkt, Challenge 1 im Thema Schweinehund-besiegen. Zum Sonnenuntergang geht es in ein Café. Schön die Fischerboote beim Auslaufen zu beobachten.

    Die Hoffnung die berühmte Ha Long Bay etwas ruhiger von Cat Ba aus zu besuchen geht auf. Mit einer Tagestour geht es zunächst zum Hiking auf Monkey Island. Das Klettern stellt sich als nicht ganz so leicht heraus. Leider sind wir ohne Guide, Infos und nur mit Flipflops bewaffnet unterwegs. Zum Glück helfen zwei Guides anderer Gruppen allen und auch mir. Nur so war es mir möglich die Spitze zu erreichen! Das hat mich schon Mühe gekostet und mich stolz gemacht.
    Weiter geht es durch die wunderschöne Natur zum Kajakfahren vor der Mittagspause. Auf dem Weg zurück passieren wir ein Floating Village und erhalten einen Einblick in diese besondere Lebensform.

    Es fühlt sich falsch an, Vietnam ohne Karaoke zu verlassen, somit mieten wir uns abends zu fünft einen Raum und legen los! Super witzig ist unsere blinkende Weltraumkapsel, gesungen wird alles Mögliche bis der Strom ausfällt, nicht selten auf der Insel...
    Read more

    Hanna Mitzlaff

    Welch ein Blick auf was für einen Strand! Wow!

    12/10/19Reply
    Hanna Mitzlaff

    Richtiges Schuhwerkwerk schon angebacht gewesen....

    12/10/19Reply
    Hanna Mitzlaff

    So haben wir die HaLongbay auch erlebt...

    12/10/19Reply
    5 more comments
     
  • Day21

    Cat Ba Island

    May 28, 2019 in Vietnam ⋅ 🌧 28 °C

    Zondagavond werden we om 19:00 door de nachtbus opgehaald om van Ha Giang naar Cat Ba Island te rijden. Een eiland in het noordoosten van Vietnam, meer dan 430 kilometer verderop. Dankzij mijn vermoeidheid was ik in staat om een klein beetje te slapen, waardoor de rit voorbij vloog. Om op het eiland te komen moest de bus met de veerboot naar de overkant. Na een lange reis kwamen we rond een uur of 07:00 op de maandagochtend aan. Een goed ontbijt later zochten we het hotel op, waar we ons op bed lieten vallen om eerst even een dutje te doen. Alles bij elkaar was het weer een vermoeiende reis met weinig slaap geweest.
    Halverwege de middag stapten we de zon weer in, om met gehuurde scooters het eiland te gaan verkennen. De stad Cat Ba is niet erg mooi en behoorlijk toeristisch, maar de rest van het eiland heeft erg mooie natuur met een heel groot park. We reden door het park naar het noordelijkste puntje van het eiland. Daar beklommen we via een ladder een steile berg, om op de top een prachtig uitzicht te hebben over een gedeelte van het eiland en de kust met rotsen oprijzend uit het water. De zon zakt achter de bergen, wat voor een enorm mooi plaatje zorgt. Hierna scheuren we weer terug over het inmiddels in het donker gehulde eiland. De benzine is bijna op, dus we kopen langs de kant van de weg een plastic fles met een twijfelachtige inhoud, wat we in de scooters gieten. Ze rijden er in ieder geval wel op.

    Dinsdag staat een tour naar Ha Long Bay op het programma. Wanneer we de gordijnen opentrekken zien we het water echter uit de hemel vallen. Ondanks het minder mooie weer gaat de tour wel door en we worden door een bus opgehaald. Met een boot worden we naar de baai gebracht. De baai van Ha Long bevat bijna 2000 kalkstenen eilandjes. Grote, hoge rotsen rijzen uit de zee op. Sommige eilandjes bevatten grotten.
    Bij onze eerste stop stappen we in kajaks om zelf tussen de eilandjes door te roeien. We varen door een grot, om in een verborgen baai omringd door land, uit te komen. De eilanden zijn wild begroeid en enorm groen.
    Ha Long Bay staat bekend als een van de mooiste plekjes van Vietnam en het is een enorm toeristische attractie. Toeristen zijn er inderdaad veel en mede dankzij het grijze, regenachtige weer kan Ha Long Bay niet aan mijn verwachtingen voldoen. Desalniettemin is het er erg mooi, en met mooi weer is het waarschijnlijk echt spectaculair.
    Bij de volgende stop springen we de zee in, om bij een strandje te zwemmen. Hierna tuffen we naar Monkey Island: de naam zegt het al. Op het eiland leven aapjes, gewend aan mensen en overdadig gevoed. De apen zijn zo tam dat ze uit de handen van de toeristen eten; ze zijn hierdoor wel veelste dik.
    Na een zeereis zonder zeeziek te zijn geworden zetten we weer voet aan wal.
    Die avond gaan we met wat backpackers die we mede tijdens de tour ontmoet hebben naar het strand toe. Het is helemaal donker, maar wanneer we het water inspringen zien we de groene schittering van algen wanneer het water in beweging komt. Het is sprookjesachtig mooi om in het oplichtende water te zwemmen met de sterren boven ons aan de donkere hemel.
    Het leven op een eiland is zo gek nog niet.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Thành Phố Hải Phòng, Thanh Pho Hai Phong