Vietnam
Thành Phố Hải Phòng

Here you’ll find travel reports about Thành Phố Hải Phòng. Discover travel destinations in Vietnam of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

153 travelers at this place:

  • Day177

    Cat Ba Nationalpark

    November 28 in Vietnam

    We stayed in an accommodation in the national park of Cat Ba Island. Here we hiked up to a view point with an amazing view. The rest of the day we just relaxed and enjoyed the nature.

    Tomorrow morning we will start to our last part of the motorbike trip before we return the bike in Hanoi.

    Unsere letzten zwei Nächte auf Cat Ba verbringen wir im Nationalpark. Von unserer Unterkunft sind wir zu einem Aussichtspunkt geklettert. Der Weg war steiler als gedacht aber für den Blick hat es sich definitiv gelohnt.

    Morgen geht es dann von der Natur zurück ins absolute Chaos nach Hanoi. Es wird unsere letzte Etappe mit dem Motorrad sein.
    Read more

  • Day174

    Auf zur Halong-Bucht

    November 25 in Vietnam

    It was the second last part of our trip through Vietnam by motorbike. From Ninh Binh to Cat Ba Island located in the famous Halong Bay. For the next two days we will be on a cruise in the bay. So excited!

    Heute stand die vorletzte große Etappe unserer Vietnam-Motorrad-Tour an. Von Ninh Binh ging es auf die Insel Cat Ba in mitten der berühmten Halong Bucht. Ab morgen früh geht es dann für 2 Tage auf ein Boot. Wir freuen uns schon!Read more

  • Day166

    Halong Bay day 2 - Nam Cat island

    February 19, 2017 in Vietnam

    This morning we got up early for Tai Chi exercises on the boat deck at dawn! I say early but it was actually a relative "lie in" for us as we all slept through until 5:30am - only our 2nd full night's sleep in 8 days, since we left Costa Rica - much needed, and hoping this is the turning point on the jet lag front... The weather was good to us again and we got to see the beautiful sunrise over Halong Bay. After breakfast we went to visit "Surprising Cave", the biggest cave in Halong Bay. It was pretty impressive, with 3 large chambers, the last of which was vast. It had some amazing stalagmites and stalactites too, in allsorts of weird and wonderful shapes. After the cave we cruised further out into the bay and into neighbouring Lan Ha Bay. Along the way we saw some floating houses and lots of floating fish and oyster farms, where people live and work on the water. Our home for the afternoon and night was a lovely beach bungalow room on the small island of Nam Cat - see penultimate photo. We spent the afternoon enjoying the view, swimming in the sea and walking/swimming across to the tiny beach on the island opposite (see last photo) - Solana was particularly excited to be able to swim to a different island (though I have to admit that all 3 of us shared the excitement of that little achievement, if we're honest!). Solana actually managed to stay awake until dinner time and to eat some dinner - the first time I think she's managed both of those things since we arrived in Vietnam - hopefully the first of many.... We met a new friend today - Barbara from Brazil, who is travelling through Thailand and Vietnam - we all enjoyed having somebody new to talk to and Solana in particular was happy to have a new friend! Then, as the party animals that we are, we were all asleep before 9pm...Read more

  • Day40

    Day 40 - Cat Ba Island - Best Day Ever!!

    October 19, 2017 in Vietnam

    Waking up really early after staying out and staying up way too late, we thought we wouldn't end up doing much today. Well we were wrong!

    After our hotel breakfast (pancakes for Tim and pho for me), we caught our transportation to Cat Ba Island. The public transportation system in Vietnam might even beat what we experienced in Europe (except that there aren't high speed trains). We haven't even had to walk to a bus station; we're always picked up and dropped off at our hotel. The bus driver picked us up at our hotel in Hanoi, drove the 2.5 hours to Halong Bay, drove the bus right onto the ferry to Cat Ba Island, and then dropped us off at our hotel right on the water. Our 4th story room with floor to ceiling windows has a beautiful view of the sea.

    We got here around 1:00, ate lunch (fried rice for me, chicken and vegetables for Tim) and were planning on just relaxing most of the day but the hotel owner insisted that we rent a motorbike and explore the island. So we did - $4 for the whole day! We would never have considered doing this in Hanoi with the crazy traffic, but it is way more calm here - a little traffic in the town but once we got off the main drag, the road was clear. We stopped at the cave hospital museum, where soldiers were treated during the American war. Then we continued on through Cat Ba National Forest, all the way to the other end of the island (there are 2,000+ islands in Halong Bay, Cat Ba is the largest). The views on the ride were beautiful - mountains and giant rock formations, all covered in green. We turned around once we reached the beautiful bay on the other side and returned to Cat Ba Town to watch the sunset on the bay. Then we got a strange but delicious dinner of spring rolls and clams.

    Now we are ready to get to bed early - boat trip tomorrow!
    Read more

  • Day41

    Day 41 - Cat Ba Island Boat Trip

    October 20, 2017 in Vietnam

    Today was even better than yesterday! We woke up early and had a delicious pho breakfast (with Vietnamese coffee for Tim) and then set off for our all day boat excursion set up by our hotel owner. The tour was absolutely amazing. We got to ride around Halong Bay all day and see the beautiful views with about 20 other tourists from all around the world.

    The trip started with about an hour of riding from Cat Ba Island to the other end of the bay. Then we got a double kayak and got to kayak around the bay, in and out of caves, for about 2 hours. Then we anchored in the middle of the bay, surrounded by nothing but water and rock formations and islands, for lunch. Lunch was awesome - family style - fish, chicken, spring rolls, cabbage, rice, potatoes, and vegetables. After lunch, we got to jump off of the boat and swim for awhile. Tim and I must have dove and flipped (him) off of the top deck a dozen times. After everyone was done jumping and swimming, we took off for another couple of islands with small beaches for snorkeling. There wasn't much to see under water but it was nice to swim around. Finally, to end the trip, we went to Monkey Island - a large island in the bay that is literally filled with monkeys. They are everywhere! You can feed them peanuts or beer or whatever you want but really they will just steal whatever you have when you aren't looking. Tim and I each had peanuts and beer stolen right out of our hands. We wandered around on the beach for awhile watching the monkeys and then got back on the boat to return to Cat Ba.

    After our showers, we went out for what ended up being one of my favorite dinners of the trip - sautéed shrimp with chilis and garlic. Tim got pretty much the same meal but with chicken. Yum! Now time to watch movies and go to sleep - another early day tomorrow as we set off for another island in the bay.
    Read more

  • Day4

    Cat Ba Island ⛰️

    October 31 in Vietnam

    Die Busfahrt von Hanoi zur Insel Cat Ba hat inkl. Bus, Speedboat und wieder Bus ca. 4 Stunden gedauert. Der freundliche Guide des Busunternehmens hat versucht, uns die Zeit mit ein paar Infos zu verkürzen. Einen Tipp haben wir direkt nach Ankunft im Hotel gegen 15 Uhr umgesetzt: zum "Cannon Fort", einer Wehranlage auf einem der Berge, mit einem knackigen Anstieg. Dieser hat sich aber eindeutig gelohnt, denn belohnt wurden wir mit einem der besten Aussichtspunkte über die Bucht. Gerade richtig zum Sonnenuntergang genossen wir, und langsam eintrudelnd auch viele weitere Touristen, den Ausblick. Vor dem Abstieg kamen wir noch an einer Bae vorbei, die uns mit "Cocktails - buy 2 get 1 free" lockte. Also den kurzen Abstieg nach drei Cocktails (zusammen nicht einzeln ;) und in der Finsternis mit Handy-Taschenlampe angetreten. Den tollen Abend haben wir noch mit ner guten Portion Sommerrollen, gebratenen Nudeln + Reis und Bier sowie einem Spaziergang durch die "Stadt" (mehr oder weniger eine Straße mit Hotels und Kneipen reihan) ausklingen lassen.

    Heute stand endlich das erste Mal Roller ausleihen auf dem Plan. Damit sind wir zunächst 20 Minuten durch die wundervolle Landschaft gebrettert, ringsum von Bergen und Palmen umgeben. Im Nationalpark angekommen entschieden wir uns für eine Route zum Aussichtspunkt, die zwar gar nicht mal so lang, aber dafür besonders schön steil war. Etwas aus der Puste hatten wir aber wieder einen atemberaubenden Blick über den hügeligen Nationalpark. Einfach toll 😍
    Den nächsten Abstecher machten wir zur Trung Trang Cave, einer ziemlich großen, wenn auch mit oft sehr niedrigen Durchgängen und interessanten Steinformationen durchzogene Höhle.
    Den Rest des Tages verbrachten wir noch düsend auf unseren Rollern von einer Ecke in die Nächste, und machten noch einen ersten kleinen Badestopp an einem kleinen Strand :)
    Alles in allem ein wunderbarer Tag 😊 Jetzt werden wir noch hungrig durch die Gegend streifen, nach leckerem Essen suchen. Morgen geht es dann mit dem Boot durch die Lan Ha und die Halong Bucht 😍
    Read more

  • Day5

    Früh um 8 Uhr ging es los zu unserem Trip durch die bekannte Halong Bucht sowie die ruhigere, aber nicht weniger schöne Lan Ha Bucht. Mit ca. 25 anderen Travellers sammelten wir uns und wurden auf unser Boot für den Tag gebracht. Auf dem Sonnendeck genossen wir das herrliche Wetter ohne jegliches Wölkchen und bestaunten die traumhafte Landschaft. Ich hab nun eine ganze Galerie mit Bildern immer wieder anders geformten Felsenformationen, die aber immer wieder aufs neue beeindruckten. Zuerst machten wir an einem "floating village" Halt, wo uns das Leben der Fischersleute, die tatsächlich auf diesen schwimmenden Häuschen neben den Fischbecken lebten, näher gebracht wurde. Sehr interessant! Ein paar Ecken weiter konnten wir ein wenig baden und vom Boot springen, danach gab es Mittag, wieder ein sehr leckeres Allerlei. Danach stiegen wir zu zweit in Kayaks, Paddel geschnappt und los gings. Unser Tourguide lotste uns durch die Felsen und auch durch niedrige Höhlen durch, die schon ziemlich cool waren. Mehr als ein Stündchen waren wir so unterwegs, danach war erstmal wieder sonnenbaden und plantschen angesagt, ein Bierchen gab es auch :)
    Wieder ein herrlicher Tag, ohne Stress und viel Sonnenschein und dieser traumhaften Bucht! ❤️
    Read more

  • Day52

    Cat Ba Island, Vietnam

    March 30, 2017 in Vietnam

    Nachdem wir in Sa Pa nicht so viel Glück mit dem Wetter hatten und uns auch in Halong der ein oder andere Regenschauer einholte, starteten wir am 30.03. voller Vorfreude in Richtung "Cat Ba Island". Der Besitzer unseres Guesthouses in Halong wurde kurzer Hand zum Taxi-Fahrer und brachte uns zur Anlegestelle der Fähre, die uns zur Insel bringen sollte. Wir hatten bereits am Vortag alles nötige in Erfahrung gebracht und organisiert, so dass wir wie geplant die Fähre besteigen konnten und pünktlich am Hafen ablegten. Die Fahrt mit der Fähre offenbarte uns nun auch den Anblick, weswegen wir eigentlich nach Halong gekommen waren. Um uns herum ragten die grün bewachsenen Felsen in den unterschiedlichsten Größen und Formen aus dem Wasser heraus. Dieses Labyrinth von Steinen zog einen sofort in seinen Bann. Man fühlte sich wie in einem der Filme von 'Fluch der Karibik', in dem jeden Moment aus den Nebelschwaden ein riesiges Geisterschiff auftauchen oder sich eine gigantische Krake mit ihren Tentakeln um den Bug unserer Fähre schlingen würde. Gefesselt von dieser mystischen Stimmung, verging die Fahrt wie im Flug. Auf der Insel angekommen stand auch bereits ein kleiner Bus bereit, der die Schiffspassagiere, die ohne Scooter oder Auto mit der Fähre gekommen waren, in das Zentrum der Insel, nach "Cat Ba City" zu bringen. Die einzige große Straße, die auf der Insel existierte, führte durch die wunderschöne Landschaft mit saftigem Grün, Hügeln und Bergen die Serpentinen entlang in die kleine und überschaubare Stadt Cat Ba. Hier gefiel es uns auf Anhieb und auch unser Hotel hatten wir schnell gefunden. Wie sich herausstellte, war gerade ein großes Fest zum Auftakt des Tourismus und der Sommerzeit im Gange, so daß das Zentrum und die Hauptstraße am Ufer, an der sich unser Hotel befand, gesperrt waren und sich die Menschen an der Uferpromenade tummelten. Von unserem Balkon mit Meerblick aus, konnten wir das bunte Treiben also bestens beobachten.
    Nachdem wir uns etwas aklimatisiert und einen Plan für die nächsten Tage aufgestellt hatten stand fest, dass wir zwei Nächte auf Cat Ba verbringen, dann eine zweitägige Bootstour inklusive Übernachtung auf dem Boot durch die Halong Bucht machen würden, um dann noch zwei weitere Nächte in unserem Hotel auf Cat Ba zu bleiben. Dem zweitägigen Bootstrip wollen wir einen extra Beitrag widmen, um all die Eindrücke zusammenfassen zu können.
    Die ersten beiden Tage auf Cat Ba verbrachten wir also ganz entspannt mit längeren Spaziergängen an der Uferpromenade an den Felsen entlang zu ruhig gelegenen Stränden, genossen den wunderbaren Ausblick und die Ruhe. Zum Baden war es allerdings auch hier noch etwas zu kalt und ein/zwei Regenschauer mussten wir auch hier abwarten. Dafür lud der Küstenweg mit herrlicher Kulisse zum Joggen inklusive Treppentraining ein. 😎
    Natürlich ließen wir uns auch das Geschehen an der Uferpromenade nicht entgehen, schauten uns unter anderem das Drachenbootrennen oder den Auftritt der vietnamesischen Cheerleader (!!!) an.
    Als wir von unserer Bootstour zurückkehrten, liehen wir uns für einen Tag einen Roller aus, fuhren zum Nationalpark von Cat Ba und der "Hospital Cave". Für den Nationalpark hatten wir uns diesmal nicht so gut vorbereitet, denn anders als bei unseren bisherigen Besuchen in den Nationalparks, konnte man hier nicht mit dem Roller durch fahren, sondern 'musste' laufen. Grundsätzlich ja kein Problem für uns und glücklicherweise hatten wir auch geeignetes Schuhwerk an, nur führte der Weg zum Gipfel des Berges und damit des Aussichtspunktes des Nationalparks durch dicht bewachsenen, dschungelähnlichen Wald und in diesem tummeln sich natürlich unzählige Moskitos! Tja, und was macht man, wenn man kurze Sachen an und keinen Mückenspray dabei hat!? Genau, man läuft und klettert so schnell wie möglich den Gipfel hinauf, in der Hoffnung, dass man dabei nicht völlig aufgefressen wird! Ist ja fast wie mit Fahrtwind während des Rollerfahrens. 😂 Der Ausblick über die Insel, die grünen Hügel und Berge, die Geräusche des Waldes und die Luft entschädigte dafür allerdings jeden einzelnen Mückenstich, den wir davon tragen mussten!
    Im Anschluss ging es zur Besichtigung in die "Hospital Cave", eine Höhle, in die während des Vietnamkrieges ein Krankenhaus sowie weitere Räumlichkeiten hinein gebaut wurden. Bis zu 200 Menschen fanden darin Schutz vor der Bebombung. Die Höhle befindet sich in einem großen Felsen und ist von Außen kaum sichtbar, da alles mit Pflanzen zugewuchert ist. Gegenüber des Waldstückes, in dem sich die Höhle befindet, ist ein kleines Restaurant, in dem wir noch einen Kaffee tranken. Der Besitzer des Restaurants erzählte uns von seinem Onkel, der damals selbst in der Höhle untergebracht war.
    Am 04.04. ging es nach knapp sechs Tagen zurück aufs Festland. Schweren Herzens verließen wir diese wunderschöne Insel mit ihrer entspannten Atmosphäre und fuhren, diesmal mit einem anderen Schnellboot, eine andere Route nach Haipong, um von da aus mit dem Bus nach Hanoi zu fahren.
    Read more

  • Day313

    Cát Bá (Insel)

    June 19 in Vietnam

    Wer versuchen will vom "Touristen-Rummel" zu entkommen, sollte sich unbedingt einen eigenen fahrbaren Untersatz besorgen. Gesagt, getan! Die Insel Cát Bà besteht zu 80% aus Nationalpark und 20% Jubel-Trubel-Heiterkeit - was dazwischen gibt es fast gar nicht. Motor an und los geknattert mit dem Moped...Read more

You might also know this place by the following names:

Thành Phố Hải Phòng, Thanh Pho Hai Phong

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now