February 2018 - May 2021
Currently traveling
  • Day1

    SINGAPUR

    February 15, 2018 in Singapore ⋅ ⛅ 28 °C

    Da haut es einem um. Als ich um 5.30 in Singapur aus dem Flieger steige, denke ich v.a. eins: Kleider ausziehen! Auch so früh am Morgen ist es schon über 25 Grad und sehr schwül! Also wird die Daunenjacke und das Thermo-"Libli" auf den riesigen Rucksack gepackt und ich mache mich auf den Weg in dieses riesige Stadt! Müde von der langen Reise begebe ich mich auf die Suche nach einem Bus-Office für die Hop on hop off Busse und mache so auch schon meine erste Bekanntschaft mit etwas was es in Singapur an jeder Ecke zu geben scheint: klimatisierte riesige Malls.
    Am Abend wage ich mich dann nochmals ins Getümmel rund um mein Hostel in Chinatown. Es ist "Chinese New Year" und alle Welt scheint auf den Beinen zu sein.
    Read more

  • Day2

    Singapur Tag 2

    February 16, 2018 in Singapore ⋅ ⛅ 30 °C

    Singapur ist gross, es ist heiss und feucht und die Gebäude sind unglaublich. Ich fühle mich wie Globi als er im Wilden Westen ist und zum ersten Mal die Wolkenkratzer sieht. Mit dem Kopf staunend nach oben gerichtet spaziere ich durch die Häuser schluchten. Zuerst aber schaue ich mir noch einen HIndu-Tempel und den "Buddah-Tooth Relic Temple" gerade in Chinatown an. Und wie staune ich nicht schlecht als plötzlich ein farbenfroher Drachentanz aufgeführt wird und ich das Glück habe zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.
    Die Marina Bay mit ihrem imposanten Hotel "Marina Bay Sands" vor dessen Toren am Abend einen Lichtershow stattfindet hebe ich mir für den Abend auf. Was staune ich nicht schlecht, als ich drinnen sogar einen Kanal entdecke auf dem man Schiffe fahren kann (wie in Venedig)! Ich lege mich unter die künstlichen Bäume im "Gardens by the bay" und fühle mich irgendwie an Avatar erinnert als ich die tanzenden Lichter vom Boden aus bestaune. Unglaublich was der Mensch alles erschaffen hat in diesem kleinen Stadt-Staat.
    Read more

  • Day3

    Singapur Tag 3

    February 17, 2018 in Singapore ⋅ ⛅ 26 °C

    Nochmals mache ich mich zu Fuss auf in der grossen Stadt, diesmal um noch den Cloud Forest und das Flower Dome sowie den Rest des "Garden by the bay" genauer anzusehen.
    Jedoch schreckt mich die Masse von Menschen in diesen beiden Gewächshäuser ab. Ich bin fast froh, als ich mich zum Flughafen aufmache um dahin zu fliegen, wovon ich seit 15 Jahren träume: Neuseeland!Read more

  • Day4

    Christchurch

    February 18, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Und dann ist es soweit, der Flieger landet, man steigt aus, der nette Zöllner begrüsst einem, fragt, was man hier mache und man sagt Ferien und während er redet setzt er den Stempel, den man sein halbes Leben sich gewünscht hat. Ich bin in Neuseeland!
    Mehrfach wird das Gepäck kontrolliert, man wird penibel genau gefragt, was genau man dabei hat und sogar eine Hundespürnase wird eingesetzt, dass man auch ja nicht nach Neuseeland importiert, was die einheimische Flora/Fauna kaputt machen könnte.
    Nach dem ich all mein Gepäck im Hostel abgeladen habe, gönn ich mir einen feinen Kaffee und begib mich auf eine Tramrundfahrt durch Christchurch. Mein Tram ist von 1910 und sogar Queen Elisabeth 2, ist schon mit genau diesem Tram gefahren. Bei schönsten Sonnenschein spaziere ich anschliessend durch Christchurch. Die viele Streetart gefällt mir so sehr und so kommt es das ich immer noch weiter laufe weil ich wieder ein Gemälde an einer Wand entdecke.
    Christchurch ist nach seinen verherenden Erdbeben von 2011 immer noch extrem im Aufbau und es ist krass zu sehen, wie viele Dinge kaputt gegangen sind. Trotzdem gefällt mir die Stadt gut, es hat viele Kaffees und Bars die zum verweilen einladen
    Read more

  • Day5

    Canterbury Plains

    February 19, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 24 °C

    Weil die Wettervorhersage für die nächsten Tage nicht so prickelnd ist, erfülle ich mir gleich am zweiten Tag hier einen Wunsch: Ich gehe mir mit einer Tour ansehen wo das wunderschöne Edoras aufgebaut wurde im 2.Herr der Ringe-Teil.
    Als wir aus Christchurch rausfahren, macht der Himmel immer mehr zu und es beginnt sogar zu reden, aber als ob jemand wüsste wie wichtig dass das ist, beginnt sobald wir in die Gravel Road in den Canterbury Plains abbiegen strahlt die Sonne. Alle farben leuchten nur so und als wir in das Tal einbiegen wo der kleine Mount Sunday steht, bin ich sehr glücklich. Die Flagge von Rohan zu halten, ist bei diesem Wind schwierig, aber mit den offenen Haaren sieht man wenigstens, dass es kein leichtes Lüftchen war :)
    Read more

  • Day8

    Arthur's Pass

    February 22, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 18 °C

    Heute nehm ich den Transalpine Zug und fahre mit diesem neuseeländischen "Glacier-Express" bis auf den Arthurs Pass.
    Das Wetter spielt absolut mit und als Tüpfelchen auf dem "i" sind die Bergspitzen sogar weiss gezuckert, da es durch den Sturm der Vortagen in den Bergen nur geregnet oder gar geschneit hat.
    Mit zwei Frauen aus dem Hostel mach ich mich anschliessend auf den riesigen Wasserfall "Devil's Punchbowl" zu erkunden, laufe nachher durch den wunderschönen mit Flechten und Moos bedeckten Wald weiter bis zur effektiven Passhöhe und kraxle schliesslich auch noch in Richtung des Temple Basin, wo es oben Skihütten hat, von welchen man im Winter aus Skitouren machen kann. Drei junge Mitglieder dieses Skiclubs nehmen mich dann auch zurück zum Arthurs Pass Village. Ein wunderschöner Tag in den sonnegeküssten Bergen.
    Read more

  • Day10

    Westport

    February 24, 2018 in New Zealand ⋅ 🌙 14 °C

    Eigentlich will ich zum Cape Foulwind um Robben und ihre Babys zu sehen, leider ist niemand da um ein Bike zu mieten, so schaue ich mir das Coal-Museum in Westport an, da die Gegend hier sehr viel Kohle ausgegraben und verschifft hat, dann geniesse ich die Sonne und laufe durch ein kleines Vogelreservat bis zum wunderschönen Strand. Unterwegs sehe ich sogar einen schwarzen Schwan (oder ähnliches) mit rotem Schnabel. Ich geniesse den Strand, beobachte die Surfer, freue mich ab dem Sand zwischen meinen Zehen und bin glücklich da zu sein. Plötzlich tauchen in der ferne noch schwarze Rückenflossen immer wieder aus dem Meer auf. Meine ersten Neuseeland Delfine :) und auf dem Rückweg im Abendlicht mache ich Bekanntschaft mit einer neugierigen Weka-Dame (die ich für den Bruchteil einer Sekunde für einen Kiwi halte ;)Read more

    Hans Peter Omlin

    Schöner einsamer Strand

    3/3/18Reply
     
  • Day11

    Punakaiki

    February 25, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 18 °C

    Was für ein Hostel!! Direkt am Meer in fröhlichen Gelb und Grün gestrichen, über die Strasse ist der Pororari National Park, und vom Wohnzimmer/Küche/Veranda aus, sieht man das Meer keine 20m entfernt! Obwohl der Wanderweg den ich hier machen wollte, wie faast alle Tracks geschlossen ist, wegen des Cyclones der gewütet hat, entscheide ich mich doch spontan meien Aufenthalt hier auf 3 Tage zu verlängern, so gut gefällt es mir hier :) Ich miete mir ein Kanu/Kajak (kann mir den Unterschied einfach nicht merken) und mache mich auf den Nationalpark dann halt über den Pororari River zu entdecken und ab den steil aufragenden Kalksteinfelsen zu staunen. Nach den Startschwierigkeiten (auch der Brückenpfeiler wollte persönlich gegrüsst werden ;) paddle ich ganz alleine den Fluss hoch und fühle mich wie ein Urzeitentdecker. Hinter jeder Kurve erwarte ich Dinosaurier, einen Piratenschatz oder ein versunkene Stadt zu finden. Es ist wunderschön. Natürlich möchte das Kanu nicht immer nur auf dem Wasser sein, sondern auch mal wissen, wie es sich so voll anfüllt und so lasse ich mich elegant ins Wasser gleiten :) Dies scheint mir die Aufforderung zum umdrehen und nachdem ich das Kanu halb ans Ufer gehievt, das Wasser rausgeschöpft habe, geht es um einiges gemütlicher wieder den Fluss runter. Der Abschluss des Tages machen die berühmten Pancake rocks welche nur 10min vom Hostel entfernt sind und ein nettes Gespräch mit Guitarrenmusik und Meeresrauschen im Hintergrund mit einem schottisch/irischen Paar. Wunderbar!Read more

  • Day12

    Beach Tag und Truman Track

    February 26, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 18 °C

    Heute lasse ich es ruhig angehen und bei strahlenden Sonnenschein erkunde ich den wunderschönen Strand vor der Haustür sowie den Truman Track, der mich zu einer kleinen, malerischen Bucht führt. Das Meer ist unglaublich wild und die Wellen toben, wie wunderschön diese Naturgewalt doch anzusehen ist!
    Am Abend erwartet mich das perfekte Abendrot über den Pancake rocks.
    Read more

  • Day15

    Franz Josef Glacier

    March 1, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 18 °C

    Trotz all dem Regen hier an der Westküste, den Franz Josef Gletscher möchte ich schon sehen. Nachdem mich ein nettes Paar im Auto mitgenommen hat, laufe ich zuerst zum Gletscher. Es ist eindrücklich zu sehen wie sehr er sich zurückgezogen hat in den Jahren obwohl er gerade wieder wachsen soll und welches Tal er "ausgegraben" hat über all die Jahrtausende. Ich möchte noch mehr sehen und stehe plötzlich nur 10min vom Parkplatz entfernt bei diesem wunderschönen kleinen Spiegelsee "Peter's Pool".Was für eine schöne Überraschung! Ich laufe weiter durch diesen wunderschönen neuseeländischen Regenwald der seinem Namen an diesem Tag alle Ehre macht :) und entdecke als ich ganz allein in Richtung Wombat Lake laufe keinen dieser süssen kleinen Gesellen,aber blaue Pilze. Jetzt fehlen definitv nur noch die kleinen Feen und mein Bild vom Zauberwald wäre perfekt :)Read more