New Zealand
Christchurch City

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Christchurch City
Show all
Travelers at this place
    • Day103

      Adorable Akaroa

      December 14, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 12 °C

      Heute haben wir die Gegend um unser Farmhostel herum erkundet 🤩 Wir sind hier ja gerade auf der Halbinsel direkt neben Christchurch, meinem letzten Standort in Neuseeland :o

      Wir fingen an mit dem "Ridge Walk Track", der - durch Schaf- und Kuhwiesen hindurch - auf den höchsten Berg der Gegend hinaufführt, zu einem fantastischen Blick über den Meeresarm und das Meer.

      Danach folgte eine Erkundungstour durch das nahe französische Dörfchen Akaroa, welche beim Sonnenuntergang in der coolen Strandbar "Harbar" direkt am Meer mit ultraleckeren Taccos endete.

      Langsam kommt Melancholie auf, denn bereits übermorgen trennen sich Marias und meine Wege... 😥😓
      Read more

      Traveler

      Sieht ein bisschen nordisch aus 🤔

      12/15/19Reply
      Traveler

      Kann ich auch - 🤔. 🤣

      12/15/19Reply
      Traveler

      Stimmt 😯

      12/15/19Reply
      2 more comments
       
    • Day59

      De retour en France?

      December 5, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

      "Rue Jolie", "Place de la poste" ou encore "La Boucherie du Village".. ? Serions nous rentrés en France plus tôt que prévu ? 🤔🤔😁 C'est plutôt la France qui est venu jusqu'à nous !

      Nous voilà dans un quartier français a Akaora ! Très joli quoi qu'un peu paumé quand même, à 70km de Christchurch ! On en profite pour tester le poisson du coin, qui s'avère être délicieux 🤤😌 et prendre le temps de se reposer près de la plage avant une petite rando de bon matin 👣👣

      Bonus: quelques phoques sur la route pour aller vers Christchurch 💕
      Read more

      Traveler

      Toujours aussi magnifique ! Y a pas de volcan à l'horizon ? Rassurez nous !

      12/11/19Reply
      Traveler

      Magnifique ! 😍

      12/12/19Reply
       
    • Day336

      Banks Peninsula

      February 20, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 17 °C

      Zur Banks Halbinsel haben wir bewusst einen Umweg genommen. Anstatt auf dem Highway zu fahren konnten wir so die Aussicht auf Wiesen, Berge und Fjorde von kleinen, schmalen Wegen aus genießen. Dabei sind uns viele Schafe, Hasen und Vögel begegnet. Am frühen Abend kamen wir in Akaroa, einem kleinen Ort an einer Bucht, an. 1838 kam hier der französische Kapitän eines Walfangschiffes an und siedelte sich an. Nachdem er in seiner Heimat Werbung gemacht hat kamen 1840 63 französische Siedler nach. Die Spuren der Franzosen sind nach wie vor überall, es gibt definitiv mehr französische Flaggen als neuseeländische, und zu unserer Freude gibt es auch eine französische Bäckerei mit leckeren Baguettes. Wir setzten uns mit einem Bierchen an den Steinstrand und ließen so den Tag ausklingen.

      Bevor wir Akaroa wieder verließen, schlenderten wir noch durch den Ort und schauten uns den Leuchtturm an. Da gerade ein Kreuzfahrtschiff angelegt hatte war in dem verschlafenen Örtchen plötzlich ganz schön was los! Wir ergriffen die Flucht und fuhren die Hilltop Road entlang, die uns nochmal tolle Ausblicke auf den Fjord ermöglichte. Die Landschaft Neuseelands begeistert uns jetzt schon, selbst bei bewölktem Himmel.

      Zurück auf dem Highway machten wir uns auf den Weg in Richtung Dunedin, unserem nächsten Ziel. Unterwegs haben wir uns noch die Moeraki Felsen angeschaut, große runde Felsen an einem Strand, die über 4 Millionen Jahre alt sind. Der kalte Wind machte es ein bisschen ungemütlich, sodass wir nicht lange blieben.
      Read more

      👍

      2/21/20Reply
       
    • Day85

      Akaroa

      December 9, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 15 °C

      Mein heutiger Tag sollte eigentlich anders verlaufen. Gebucht war Bus, Unterkunft und Verabredungen für Wanderungen in Queenstown. Leider kam das Wetter dazwischen, denn dieses ist auf der Südinsel mega regnerisch und die Strassen sind überflutet. Die Pässe sind momentan nicht mehr passierbar und mein Vorhaben wurde deshalb kurzerhand gecancelt.

      Da ich jedoch vor einigen Tagen Nico und seinen neuseeländischen Kumpel kennengelernt habe die mich nach Akaroa aufs Boot einluden, ging es heute los auf einen spontanen Roadtrip Richtung Küste.

      Ich konnte Delfine (sogar Babydelfine!) sehen, Pinguine, Robben und ganz viele weitere Vögelchen. Der Trip hat sich gelohnt und war eine schöne Fügung des Schicksals. Vielleicht gehe ich Morgen weiter, vielleicht bleibe ich auch einfach hier :).
      Read more

      Traveler

      wooow. viel spass witerhin 😘

      12/9/19Reply
      Traveler

      danke 🤗😘

      12/9/19Reply

      Mega schön, än Traum

      12/10/19Reply
       
    • Day54

      Kiwi Campervan

      December 27, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

      Judihui weiter geht der Roadtrip! Heute holten wir unser Camper-Baby Kiwi ab! Der sympathische Ross von Camperco hat uns unser neues Zuhause ausführlich gezeigt und uns auch noch ein paar Tips für unsere Neuseeland Tour geben. Nach dem Papierkram ging es los. Natürlich zuerst einkaufen. Eingedeckt mit den wichtigsten Sachen sind wir Richtung Akaora los gefahren. Da der Campingplatz da schon ausgebucht war übernachten wir heute kurz vor Akaora direkt an der Bucht in Duvauchelle.Read more

      Traveler

      In die Wärme aus der Kälte: happy holidays und Guten Rutsch!

      12/30/19Reply

      Wünsche euch beiden ein superglückliches Neues Jahr und noch viel viel Schönes auf eurer Reise! So schön, dass ich eure Abenteuer „mitbekomme“🤗🤗🤗

      12/30/19Reply
      Traveler

      @Rainer: liebe Grüsse zurück in die Kälte. Euch auch einen guten Rutsch und bis bald im Feb 2020! @?: Danke für deine Wünsche, wir wünschen dir auch ein super 2020! Wer bist du? Hast deinen Namen nicht erwähnt :).

      12/30/19Reply
      2 more comments
       
    • Day105

      Christchurch

      February 6, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

      Leider konnte die gestrige Waltour aufgrund des zu starken Windes nicht durchgeführt werden. So entschieden wir uns den Weg nach Christchurch einzuschlagen. Christchurch ist die grösste Stadt auf der Südinsel und die drittgrösste von Neuseeland. Im Stadtzentrum befindet sich der Riverside Market auf dem es fast alles ganz frisch zu kaufen gab. Am 22. Februar 2011 wurde die Stadt Opfer vom schlimmsten Erdbeben der Geschichte Neuseelands. Viele historische Häuser hielten dem Beben nicht stand und fielen in sich zusammen. Noch heute ist die Stadt vom Beben geprägt und einige Gebäude sind nach wie vor noch nicht wieder aufgebaut.
      Vom einem Lookout etwas ausserhalb der Stadt hatte man einen super Ausblick auf die Stadt und auf die Berge. Am späteren Nachmittag fuhren wir nach Duvauchelle, wo dann Morgen die Region um Akaroa erkundet wird.
      Read more

    • Day193

      Los geht‘s mit dem Campervan!

      March 11, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 12 °C

      Da das Laugengebäck so gut war und wir uns mit der Chefin nett unterhalten hatten, kamen wir nochmals zum Frühstück zur „Bohemian Bakery“.
      Wie sich dann herausgestellte hatte, waren die Chefin und die Angestellten aus der Slowakei bzw. Tschechien, weswegen sie auch so leckeres Brot hatten.
      Danach gingen wir dann den Campervan abholen. Nach einer kurzen Einweisung und den Formalitäten konnten wir dann endlich los. Zuerst ging es zum Einkaufen. Das lief gut, da wir uns ja am Vortag bereits umgeschaut hatten und ne Liste gemacht hatten. An den Smalltalk an Kasse müssen wir uns allerdings erst noch gewöhnen.
      Danach fuhren wir zur Halbinsel „Banks Peninsula“. Auf dem Weg machten wir eine Pause im „Little River Café“. Danach durchfuhren wir eine tolle Landschaft auf der Touristenstraße, die wir so gar nicht erwartet hatten. Bereits so eine beeindruckende Landschaft zum Start unserer Reise!
      Wir hielten an mehreren Aussichtspunkten. Bei einem davon fanden wir auf dem Weg einen 2000 Jahre alten Baum, wie uns dort ein netter alter Mann erklärte. Sehr cool! Nach einer kurzen Fahrt kamen wir dann am Campingplatz an, der direkt am Strand lag. Wir machten uns eine Brotzeit (Vesper) zum Abendessen und genossen die Stille und das Meeresrauschen...
      Read more

      Traveler

      Toll 👏

      3/20/20Reply
      Traveler

      🙈

      3/20/20Reply
       
    • Day75

      Driving in the clouds

      January 20, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 15 °C

      The reason for choosing Kiwi Basecamp as our hostel for Christchurch was the freshly baked bread they offered in their free breakfast. This turned out to be true and nice. The Internet was also super quick, so we took advantage of it and backed up quite some pictures. Then it was time to take the bus to the airport where we could pick up our second rental car. This time it was a 2012 Suzuki Swift with 184000km on it. Quite a difference to the previous one that had only 5000km and a few less scratches. However, this Suzuki comes with a functional back window wiper and it feels easier to drive. So not bad at all.

      Our first stop was a Pak'nSave for some basic groceries for the next few days. Then we decided to do a day trip to the Banks peninsula. The driving already offered great views but we also did a small walk for a bit more. The clouds were rolling over the mountains but for the rest the sku was blue. We liked it here and decided to spend the night in one of the bays as well.

      Some days earlier at the sandfly hostel in Nelson we looked up some info about sandflies in New Zealand. We found a map that showed you were most likely to be at wars with them on the west coast, whereas on the east coast they were unlikely to bother you. Back then we were happy about that, knowing that we'd head east after Nelson. But arriving at the Pigeon Bay campsite on the Banks peninsula near Christchurch, we learned that this map was clearly a lie.

      The sandflies kept harassing us while setting up our tent and making dinner. By the time we went to bed, hundreds of them had managed to find a place in our outside tent, with quite some sneaking into the inside tent as well when we were going in or out. They're not the most intelligent creatures, but they certainly don't lack in persistence. They take one for the team as well, proven by the one that flew into Machiel's eyeball and some others that attempted similarly suicidal actions. In the end we managed to eat and get into our beds, but it definitely took a lot away from what otherwise was a good campsite with nice surroundings.
      Read more

      Traveler

      Very nice views

      1/24/20Reply
       
    • Day69

      Christchurch #2

      October 12, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 8 °C

      Samstags besuchen Traudel, Eileen und ich vormittags den Lyttelton Farmers Market, ein Food Market mit besonderen Ständen wie europäischem Brot, griechischen Spezialitäten, veganen Burgern,... sehr zu empfehlen!!

      Nachdem das Wetter morgens noch komplett schlecht angesagt war, und auch danach aussah, sind wir dann total überrascht als sich doch noch die Sonne zeigt. Wir machen uns auf den Weg zur bekannten Gondula.
      Eine Gondel bringt uns bis ganz nach oben auf die Port Hills.
      Von dort oben hat man eine 'stunning' Aussicht über Christchurch auf der einen Seite und das Meer auf der anderen Seite. Es fällt uns nicht schwer sich vorzustellen, wie die ersten Settler vor 800 Jahren sich hier ihren Weg über die Berge gesucht haben.

      Nach einem Mittagessen in der Stadt und einem Besuch bei der alten Universität (welche übrigens neu aufgebaut wurde, weil sie ebenfalls zerstört wurde bei dem Erdbeben) fahren wir dann weiter zu Amy und Bob, bei welchen wir heute zum Abendessen eingeladen sind. Nun lerne ich auch meine Cousine und Cousin 2. Grades kennen. Bob ist vor 3 1/2 Wochen zum zweiten Mal Vater geworden. Die kleine Mila ist inziwschen 2 Jahre alt und der kleine Lewis eben gerade mal 3 1/2 Wochen. Soo goldig ^^

      Ein sehr gelungenes Familienwochenende!
      Sonntags fliege ich dann ohne große Zwischenfälle zurück nach Auckland, wo ich wieder ca. 2h auf meinen Bus nach Whangarei warten muss und schließlich aber wieder gut auf meiner Farm ankomme.
      Dort werde ich von meinen Mädels wieder mit Umarmungen und mehreren 'I missed you' erwartet, was mein Herz zum schmelzen bringt.
      Außerdem gibt es zum Abendessen selbsgemachtes Fish and Chips mit von Katrina und David frischgefangenem Fisch... sooo lecker!!
      Read more

    • Day95

      Brunch in Christchurch

      September 25, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 13 °C

      🇳🇿
      After not going out for food once and celebrating our two years anniversary with driving and cooking, we decided to follow our friend’s Thomas advise and treat ourselves to brunch in Christchurch 😍.
      We went to the Addington Coffee Co-op, a very nice Café right next to Downtown Christchurch.
      The food was excellent, a little small maybe 😅 but absolutely tasty and beautifully served.
      After that we walked around the botanical garden, downtown and the Canterbury Museum. Very beautiful buildings and also very informative.

      🇩🇪
      Nachdem wir in Neuseeland bisher immer Selbstversorgung betrieben haben und nicht einmal an unserem Zweijährigen aus essen waren, haben wir entschlossen dem Tipp unseres Freundes Thomas Folge zu leisten und in Christchurch Brunchen zu gehen 😍.
      Auf Anweisung gingen wir ins Addington Coffee Co-op, einem Mega süßen Café am Rande der Innenstadt. Das Essen war super lecker und herrlich angerichtet! Vielleicht ein bisschen kleine Portionen 😅.
      Nach dem Frühstück spazierten wir durch den Botanischen Garten, das Canterbury Museum und die Innenstadt von Christchurch. Sehr schöne Gebäude und das Museum was echt schön und informativ!
      Read more

      Traveler

      vom Papst ?

      9/27/19Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Christchurch City

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android