New Zealand
Christchurch City

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
1,172 travelers at this place
  • Day59

    De retour en France?

    December 5, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

    "Rue Jolie", "Place de la poste" ou encore "La Boucherie du Village".. ? Serions nous rentrés en France plus tôt que prévu ? 🤔🤔😁 C'est plutôt la France qui est venu jusqu'à nous !

    Nous voilà dans un quartier français a Akaora ! Très joli quoi qu'un peu paumé quand même, à 70km de Christchurch ! On en profite pour tester le poisson du coin, qui s'avère être délicieux 🤤😌 et prendre le temps de se reposer près de la plage avant une petite rando de bon matin 👣👣

    Bonus: quelques phoques sur la route pour aller vers Christchurch 💕
    Read more

    Olivier Maryse Levillain

    Toujours aussi magnifique ! Y a pas de volcan à l'horizon ? Rassurez nous !

    12/11/19Reply
    Elodie Ligney

    Magnifique ! 😍

    12/12/19Reply
     
  • Day336

    Banks Peninsula

    February 20, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 17 °C

    Zur Banks Halbinsel haben wir bewusst einen Umweg genommen. Anstatt auf dem Highway zu fahren konnten wir so die Aussicht auf Wiesen, Berge und Fjorde von kleinen, schmalen Wegen aus genießen. Dabei sind uns viele Schafe, Hasen und Vögel begegnet. Am frühen Abend kamen wir in Akaroa, einem kleinen Ort an einer Bucht, an. 1838 kam hier der französische Kapitän eines Walfangschiffes an und siedelte sich an. Nachdem er in seiner Heimat Werbung gemacht hat kamen 1840 63 französische Siedler nach. Die Spuren der Franzosen sind nach wie vor überall, es gibt definitiv mehr französische Flaggen als neuseeländische, und zu unserer Freude gibt es auch eine französische Bäckerei mit leckeren Baguettes. Wir setzten uns mit einem Bierchen an den Steinstrand und ließen so den Tag ausklingen.

    Bevor wir Akaroa wieder verließen, schlenderten wir noch durch den Ort und schauten uns den Leuchtturm an. Da gerade ein Kreuzfahrtschiff angelegt hatte war in dem verschlafenen Örtchen plötzlich ganz schön was los! Wir ergriffen die Flucht und fuhren die Hilltop Road entlang, die uns nochmal tolle Ausblicke auf den Fjord ermöglichte. Die Landschaft Neuseelands begeistert uns jetzt schon, selbst bei bewölktem Himmel.

    Zurück auf dem Highway machten wir uns auf den Weg in Richtung Dunedin, unserem nächsten Ziel. Unterwegs haben wir uns noch die Moeraki Felsen angeschaut, große runde Felsen an einem Strand, die über 4 Millionen Jahre alt sind. Der kalte Wind machte es ein bisschen ungemütlich, sodass wir nicht lange blieben.
    Read more

    👍

    2/21/20Reply
     
  • Day191

    Christchurch - Ankunft und Stadtrundgang

    March 9, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 15 °C

    Angekommen am Flughafen in Christchurch wurden wir und unser Gepäck erst einmal gecheckt. Neuseeland ist sehr strikt mit der Einfuhr von Lebensmitteln bzw. hat Angst, dass Pflanzensamen oder Tiere eingeschleppt werden könnten. Daher mussten wir unsere Wanderschuhe vorzeigen und die wurden dann gereinigt. Außerdem wurden wir zu Corona aufgeklärt. Dazu erhielt man einen Zettel, was zu tun ist, wenn man Symptome zeigt. Lustig war, als wir der Frau sagten, dass wir aus Asien kommen und Bescheid wissen, wich sie immer weiter zurück von uns. Im Transitbereich machten wir dann auch noch unser erstes Schnäppchen. Wir kauften SIM Karten ohne Steuern und die zweite zu 50% reduziert. Dann kostet eine Karte mit 10GB für 60 Tage „nur“ noch 38 $ anstelle von 60$. Sehr teuer nach den günstigen Preisen in Asien. Am Ausgang machten wir dann unser zweites Schnäppchen. Wir fragten am Infostand, wie wir denn am günstigsten in die Stadt kamen. Die zwei
    coolen Alten an der Info erklärten uns, wenn wir nur ein wenig weiter aus dem Flughafengelände laufen, dann kostet der Bus dort anstelle der 9$ nur 4,20 $. So machten wir das dann also! Im Bus half uns dann der Busfahrer, dass wir auch richtig ankommen. Und es ist wirklich cool, alle Leute sagen „Hallo“ beim Einsteigen und schreien „Danke“ durch den Bus wenn sie aussteigen. Alle Leute hier sind wirklich so nett.
    Später machten wir dann einen Stadtrundgang bei super warmen Wetter und mit cooler Wolkenformation. Nach dem Abendessen mit Fast Food bei Wendy’s gingen wir spontan auf ein Parkhaus, das wir zufällig gefunden hatten und betrachteten den super coolen Sonnenuntergang. Ein super toller erster Tag in Neuseeland! 😊
    Read more

    Bettina Horvat

    Sieht toll aus 👍☺️

    3/20/20Reply
     
  • Day68

    Christchurch

    December 3, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 21 °C

    Christchurch hat uns richtig gut gefallen. Eine wirklich tolle Stadt.
    Wir sind auch mit der historischen Straßenbahn gefahren, das war super😊
    An einigen Stellen kann man leider immernoch die Auswirkungen des Erdbebens von 2011 sehen. Aber es wurde sehr viel wieder aufgebaut oder komplett erneuert. Auch die vorübergehende Container- Stadt ist mittlerweile verschwunden.
    Wir hatten eine super Unterkunft mitten in der Stadt auf einem Campingplatz. Der hatte zu Marthas Freude sogar einen Pool.
    Read more

    Doris Müller

    "Hast du schon gehört, morgen soll es schneien. Es ist doch Dezember und bald ist Weihnachten..." (Frauentratsch) Eine tolle Aufnahme von euch beiden

    12/8/19Reply
     
  • Day192

    Christchurch - Vorbereitung Roadtrip...

    March 10, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 13 °C

    An diesem Tag war das Wetter leider gar nicht mehr schön. Wir gingen trotz Kälte und Nieselregen zum Frühstück. Wir hatten eine nette kleine Bäckerei namens „Bohemian Bakery“ gefunden. Dort gab es sogar Laugengebäck! Und so genossen wir die Butterbreze(l) und die belegte Laugenstange sehr! 😋
    Danach liefen wir noch durch ne Mall und einen Supermarkt. Es war alles günstiger als erwartet, doch gibt es einige Sachen die deutlich teuerer sind als bei uns, so z.B. Milchprodukte, Drogerieartikel und Alkohol. Aber Fleisch war eigentlich ganz günstig und in großen Mengen verfügbar. Verrückt war auch, dass es Hundefutter in der Kühltheke gab und direkt neben der Wurst gelagert wurde. Sah auch fast gleich aus... 😝
    Zum Mittagessen gab es dann Sushi vom Foodcourt. Zurück am Hostel haben wir dann Wäsche gewaschen und nebenbei im Wohnzimmer den Anfang unseres Roadtrips geplant. Am Abend sind wir dann nochmals raus und haben zum Abendessen eine New York Style Pizza bei „Sal‘s“ gegessen. Ab sofort wird es wohl nicht mehr so viele Essensbilder geben, da das Essen hier eher nicht so kulinarisch wertvoll ist... 😝
    Read more

    Stefanie Riedl

    Product of Italy??? Ich dachte Kiwis kommen aus Australien/Neuseeland?!? 😳

    3/14/20Reply
    Stefanie Riedl

    Boah geil, genau meine Theke 🤤

    3/14/20Reply
    Dominik Horvat

    Ja tun sie auch... aber wenn hier keine Saison ist importieren sie aus Italien. Die Saison beginnt hier im April.

    3/14/20Reply
    5 more comments
     
  • Day59

    Day 59 > Mighty Mt Cook and more

    January 10, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 14 °C

    🇳🇿
    Last week went by so fast. We did some great hikes but took rest as well. It is only one more month before we have to get back home. We already had countless adventures and even more pictures.

    The best 2 days of the last week and a half were definitely the days at the Mount Cook. It was very busy with tourists 😔 but the mountain and its surroundings were still breathtaking. See pictures. We did part of the Sealy Tarns track (but that was a bit much for me) and the Hooker Valley Track. It was a nice day with blue skies and lots of sunshine. Halfway I could not resist cooling my feet in the ice water of thd Hooker glacier. Pretty c.o.l.d.

    After that we took a bit of a break. Spend some relaxing time at Lake Tekapo. Tonnie hiked up Mt John and I rescued some people on the campsite. Please don't go camping in bad weather and strong winds if you cannot put up your tent properly 😂

    The drive up Arthurs Pass was a nice way to spend a rainy day. And yesterday we enjoyed the Christchurch Gondola and Bontanic Gardens. Because it is our anniversary this weekend I had 3 days and nights planned as a surprise for Tonnie. A nice hotel room with hottub and tasteful Thai food was waiting for us.

    Today we are going to Akaroa on Banks Peninsula to stay at The Warf for 2 days. More surprises are waiting...

    Kia Ora!

    ---------
    🇳🇱
    Vorige week ging zo snel voorbij. We hebben een aantal geweldige wandelingen gemaakt maar ook rust genomen. Het is nog maar een maand voordat we weer naar huis moeten. We hebben al talloze avonturen beleefs en nog meer foto's gemaakt.

    De beste 2 dagen van de afgelopen anderhalve week waren zeker de dagen bij de Mount Cook. Het was erg druk met toeristen 😔 maar de berg en zijn omgeving waren nog steeds adembenemend. Zie afbeeldingen. We hebben een deel van de Sealy Tarns track gedaan (maar die beklimming was een beetje te zwaar voor mij) en de Hooker Valley Track. Het was een mooie dag met blauwe lucht en veel zonneschijn. Halverwege kon ik het niet laten om mijn voeten af ​​te koelen in het ijswater van de Hooker-gletsjer. Best wel koud brrrr.

    Na al dat wandelen was het even tijd voor een kleine break. We hebben lekker ontspannen tijd doorgebracht bij Lake Tekapo. Tonnie heeft Mt John nog even beklommen en ik heb een paar mensen op de camping gered. Ga alsjeblieft niet kamperen bij slecht weer en sterke wind als je je tent niet goed kunt opzetten 😂

    De rit naar Arthurs Pass was een leuke manier om een ​​regenachtige dag door te brengen. En gisteren hebben we genoten van de Christchurch Gondola en Bontanic Gardens. Omdat het dit weekend onze trouwdag is, heb ik 3 dagen en nachten gepland als een verrassing voor Tonnie. Een mooie hotelkamer met een bubbelbad en lekker Thais eten wachtten gistermiddag en avond op ons.

    Vandaag gaan we naar Akaroa op Banks Peninsula om 2 dagen in The Warf te verblijven. Meer verrassingen zijn onderweg ...

    Kia Ora!
    Read more

    Van harte gefeliciteerd en het ziet er alles weer prachtig uit

    1/10/20Reply

    Wat een genieten! Te mooi daar en happy anniversary ♡ liefs Dani

    1/11/20Reply
    Janny de Vries

    Mooie foto!

    1/11/20Reply
    2 more comments
     
  • Day95

    Brunch in Christchurch

    September 25, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 13 °C

    🇳🇿
    After not going out for food once and celebrating our two years anniversary with driving and cooking, we decided to follow our friend’s Thomas advise and treat ourselves to brunch in Christchurch 😍.
    We went to the Addington Coffee Co-op, a very nice Café right next to Downtown Christchurch.
    The food was excellent, a little small maybe 😅 but absolutely tasty and beautifully served.
    After that we walked around the botanical garden, downtown and the Canterbury Museum. Very beautiful buildings and also very informative.

    🇩🇪
    Nachdem wir in Neuseeland bisher immer Selbstversorgung betrieben haben und nicht einmal an unserem Zweijährigen aus essen waren, haben wir entschlossen dem Tipp unseres Freundes Thomas Folge zu leisten und in Christchurch Brunchen zu gehen 😍.
    Auf Anweisung gingen wir ins Addington Coffee Co-op, einem Mega süßen Café am Rande der Innenstadt. Das Essen war super lecker und herrlich angerichtet! Vielleicht ein bisschen kleine Portionen 😅.
    Nach dem Frühstück spazierten wir durch den Botanischen Garten, das Canterbury Museum und die Innenstadt von Christchurch. Sehr schöne Gebäude und das Museum was echt schön und informativ!
    Read more

    Rolf-Dieter Lahr

    vom Papst ?

    9/27/19Reply
     
  • Day103

    Adorable Akaroa

    December 14, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 12 °C

    Heute haben wir die Gegend um unser Farmhostel herum erkundet 🤩 Wir sind hier ja gerade auf der Halbinsel direkt neben Christchurch, meinem letzten Standort in Neuseeland :o

    Wir fingen an mit dem "Ridge Walk Track", der - durch Schaf- und Kuhwiesen hindurch - auf den höchsten Berg der Gegend hinaufführt, zu einem fantastischen Blick über den Meeresarm und das Meer.

    Danach folgte eine Erkundungstour durch das nahe französische Dörfchen Akaroa, welche beim Sonnenuntergang in der coolen Strandbar "Harbar" direkt am Meer mit ultraleckeren Taccos endete.

    Langsam kommt Melancholie auf, denn bereits übermorgen trennen sich Marias und meine Wege... 😥😓
    Read more

    Jeanine Müller

    Sieht ein bisschen nordisch aus 🤔

    12/15/19Reply
    Jeanine Müller

    Kann ich auch - 🤔. 🤣

    12/15/19Reply
    Juju

    Stimmt 😯

    12/15/19Reply
    2 more comments
     
  • Day52

    Cityday

    October 26, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 14 °C

    Wir starteten sonnig in den Tag, schauten uns das kleine Städtchen Kaikoura an bevor wir Richtung Peninsula fuhren und die Seelöwen Cololny besuchten. Allerdings mussten wir hierbei aufpassen nicht aus Versehen den falschen Stein (Seelöwe) zu betreten. Weiter ging es an der Alpine Pacific Touring Route in Richtung Christchurch. Christchurch ist mit seinen 341.000 Einwohnern die größte Stadt auf der Südinsel Neuseelands. Viel gibt es hier jedoch nicht zu erleben. Wir schlenderten durch die Stadt schauten uns die neuen Gebäude an und liefen in Richtung Kathedrale. Diese jedoch ist vom Erdbeben 2011 noch komplett zerstört und eingezäunt. Weiter ging es etwas "Kultur" stand auf dem Programm. Quakecity ist ein Museum in dem alles über das schwere Erdbeben vom 22. Februar 2011 erzählt wird.

    An sich bebt die Erde in Neuseeland mehrmals amTag, was insbesondere daran liegt da das Land genau auf dem Feuer Ring liegt. Dieses Erdbeben jedoch zerstörte Christchurch mehr als jedes frühere Erdbeben in der Geschichte. Bereits im September 2010 bebte die Erde um Christchurch mit einer Stärke von 7.1. Im Nachgang folgten über 4000 Beben bevor es im Februar erneut über eine Stärke von 5.5 hinausging. Durch das Starke Erdbeben im September hatten einige Gebäude Schäden davon getragen. Am 22.02.2011 um 12.51 Uhr bebte es erneut, allerdings lag diesmal das Epizentrum nur 5km unterhalb der Erdoberfläche. Mit einer Stärke von 6.3/8 stürzten mehrere Häuser ein, vieles ging in Flammen auf und auf den Straßen befanden sich Meter tiefe Gräben. Innerhalb 40 Sekunden verloren 185 Menschen ihr Leben und schätzungsweise 7500 Menschen wurden verletzt. Über 10 000 Gebäude mussten abgerissen werden und über 157 000 Schäden wurden gemeldet. 1/5 der Bevölkerung verließen Christchurch was bei einer Einwohnerzahl von 350 000 sehr viel ist. Bei der Rugby Weltmeisterschaft im September 2011 mussten die Spiele welche eigentlich in Christchurch stattfinden sollten verlegt werden. Das Erdbeben hatte demnach schwerwiegende Folgen für Neuseeland welche immer noch nicht ganz behoben werden konnten. Wir verbrachten knapp 3 Stunden in Quakecity und waren erstaunt und betroffen was für eine Gewalt die Natur vor acht Jahren an dem selben Ort an dem wir heute stehen gehabt haben muss. Innerhalb 40 Sekunden kann so viel zerstört werden.

    Wir setzen unsere Reise fort mit dem Ziel Ashburton, den wir brauchten ja noch ein Pub für das Rugby Halbfinalspiel Neuseeland gegen England. Am Campingplatz gab es BBQ bevor wir uns das Spiel im Tinwald Pub anschauten. Spannend, kompliziert und amüsant verfolgten wir die 80 Minuten in denen Neuseeland die All Blacks das erste mal seid 2007 als verlieren vom Platz ging.
    Read more

  • Day20

    Christchurch

    January 9, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

    This morning after breakfast we drove from Timaru to Christchurch. In Christchurch we had something to eat, visited the the botanical garden and briefly took a look at the Canterburry Museum. Afterwards we went to the hotel and now we’ll just relax a bit before our return flight tomorrow!

    Heute morgen sind wir nach dem Frühstück von Timaru nach Christchurch gefahren. In Christchurch haben wir etwas gegessen, uns den botanischen Garten angeschaut und kurz das Canterburry Museum angeschaut. Danach sind wir ins Hotel und entspannen nun vor unserem morgigen Rückflug noch ein bisschen!
    Read more

    Margaret Russell

    Such a great photo xx ❤️

    1/9/20Reply
    Marian Pope

    Lovely place.

    1/9/20Reply
    Marian Pope

    So lovely to see the places you visited. Have a safe flight home. Xxx gma

    1/9/20Reply
    6 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Christchurch City