Australia
East Gippsland

Here you’ll find travel reports about East Gippsland. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

88 travelers at this place:

  • Day14

    90miles-Beach und Raymond Island

    October 5 in Australia

    Heute sind wir an den 90miles-Beach gefahren, der tatsächlich 150km lang ist - natürlich waren wir nur auf einem kleinen Teil 😬
    Danach ging es nach Raymond Island. Dort gibt es jede Menge wilder Koalas und sogar einen Koala Walk über die Insel, wo man welche in den Bäumen finden kann. Wir hatten tatsächlich ziemlich Glück und haben ganze 19 entdeckt! Einer ist gerade den Baum hochgeklettert und hat sich quasi vor uns in den Baum gesetzt - super süß!
    Abends sind wir in ein schon gestern gebuchtes Motel gefahren, weil es hier leider immer noch keine Hostels gibt.
    Read more

  • Day18

    Marlo& Orbost, Australia

    March 5 in Australia

    Von unserer Schlafstätte in "Genoa" ging es am 05.03.2018 über "Cann River" weiter zum "Croajingolong National Park". Hier hatten wir uns vorgenommen, den Nationalpark zu erkunden, indem wir einen der Wanderwege zurücklegen. An der gewünschten Zufahrt zum Nationalpark angekommen, gab es, wie kaum anders zu erwarten, wieder nur eine dieser holprigen, steinigen Schotterstraßen, die unserem Balu ziemlich zusetzen. Leider scheinen die Zufahrten zu den Nationalparks oftmals nicht besonders gut ausgebaut zu sein, wie wir bisher feststellen mussten. Da es aber keine Parkmöglichkeiten gibt, obwohl die Wanderpfade oftmals direkt vom Highway beginnen zu scheinen und wir unseren Balu mit allem Hab und Gut nicht einfach am Straßenrand stehen lassen wollten, blieb uns nichts anderes übrig, als die Schotterpiste entlang zu fahren. Tja, zu allem Übel kamen wir nach ein paar Kilometern an einer Sperrung an, bei der die 'Straße' offensichtlich gerade erneuert wurde. Dass konnte kein gutes Omen sein, also entschieden wir den Croajingolong National Park links liegen zu lassen, nachdem wir versucht hatten, ihm eine Chance zu geben. Aber wenn es in Australien an etwas nicht mangelt, dann sind es Nationalparks! 😉
    Da unser Tank bis zum nächsten Ziel nicht mehr ausreichte, mussten wir noch einmal zurück nach "Cann River". Kleine Lektion für das nächste Mal, noch besser kalkulieren, als wir es bereits tun. Mit kleinem Zwischenstopp in "Cann River", einer Kaffeepause und kurzem Brainstorming, war das nächste Ausflugsziel schnell bestimmt und mit vollem Tank ging es weiter zum "Cape Conran Walk" am "Cowrie Bay". Nach einem herrlichen 7km "Coastal Walk" über felsiges Küstengebiet von "Sailor's Grave" bis "Salmons Rock Beach" und zurück, fuhren wir durch das hübsche Städtchen "Marlo", dessen Name es uns angetan hatte, weiter nach "Orbost". Hier fanden wir einen schönen Stellplatz direkt neben dem "Snowy River, dem Fluss der die herrliche Flusslandschaft zwischen Marlo und Orbost gestaltet, wo wir die Nacht verbrachten.
    Read more

  • Day11

    Den lilla stugan

    January 19, 2017 in Australia

    Det blev en lång biltur genom stora skogar kantade av överkörda Wallabies. En trevlig paus i Eden med en intressant historia och suverän utsikt över havet. Här passerar valar i augusti-november på sin migration norrut från Antarktis. Från ett utsiktstorn sköts gevärsskott då valarna siktade och då gick man ut med sina fångstbåtar. Späckhuggare som var "bofasta" hjälpte till att jaga in valarna mot harpunerna. En trogen späckhuggare kallades "Old Tom (Gabrielsson)" och hans skelett finns att beskåda på det lokala valfångstmuseet. Så småningom anlände vi till vår stuga vid Lakes Enrrance där vi nu tar det lugnt med två övernattningar. Några hyfsade köttbitar på grillen, lite bubbel och två pyttesmå Tequila före maten och sedan en god middag med lokalt rödtjut i glasen. Det är inte synd om oss!Read more

  • Day12

    Lugnt och skönt

    January 20, 2017 in Australia

    I dag var det riktigt lugnt. 2 nätter på samma ställe ger utrymme för lite mer avslappnade aktiviteter. Fantastiskt ställe med stor fiskeflotta och ett innanhav som är väldigt speciellt med en strandbarriär som är 15 mil långt. Ostron till lunch och stekt havsplock till middag; pilgrimsmusslor, flygfisk och lite annat gott. En härlig dag!

  • Day75

    The man from Snowy River

    April 7, 2017 in Australia

    "He's not a lad, brother, he's man. He's a man from Snowy River!" - The man from Snowy River

    Auf ihrer Reise in den Norden müssen die treuen Gefährten die stürmischen Snowy Mountains erklimmen. Viele haben sich auf diese Reise begeben, doch nur wenige kamen zurück um davon zu berichten.
    Trotz großer Gefahren bestritten sie den schmalen Pfad, welcher vorbei an tiefen Schluchten und großen Flüssen führte. Auch wenn die Pferdestärken von Charlie wieherten, als uns andere Reisende auf dem kleinen Pfad entgegen kamen, zog er uns mit allen vier Rädern durch das Gebirge. Nach dem Ende des Pfades hatten die Gefährten nicht nur ihr Ziel erreicht, sondern auch das Glück die tiefste Schlucht in ganz Victoria erblicken können.Read more

  • Day74

    Mein Tripadvise

    April 6, 2017 in Australia

    In diesem Eintrag möchte ich gerne Werbung für die beiden bis jetzt schönsten Campingplätze auf unserer Tour machen.

    Der erste Campingplatz befindet sich direkt in den Dünen. Nach vielen vergeblichen Versuchen auf anderen Campingplätzen ein Meeresrauschen mit Hilfe einer Muschel zu erzeugen, konnten wir dort direkt am Meer einschlafen und am Morgen den Sonnenaufgang vom Strand aus beobachten.

    Die anschließende Nacht haben wir auf einer unglaublich urigen Farm umringt von Schafen verbracht. Inmitten der Farm befindet sich ein ehemaliger Stall, welcher zu einem Wohn-/Partybereich umgebaut wurde. Passend zu der Farm hat uns der Erbauer des Stalls am Kamin noch Geschichten aus seiner Jugend erzählt. Auch wenn die Schafe und die neugeborenen Schäfchen während der Nacht viel zu erzählen hatten, war unser Aufenthalt dort wunderbar.

    Achja, zwischen den beiden Plätzen wurden wir noch Zeuge unseres ersten Buschfeuers.
    Read more

  • Day11

    Mallacoota

    January 25 in Australia

    I slept a bit longer today - had a great shower in the local pool area - bought new food and had breakfast in the sun. After that I hit the road and drove 300 km and stay the night in Mallacoota. For dinner Dinner I had a nice spot at the local Harbour and had a great view over the beach.
    The weather is a little bit rainy and cloudy at the moment, but still hot. I hope that the sun returns tomorrow and I can take a swim in the sea before breakfast.Read more

  • Day145

    Adventures with a View

    January 11, 2017 in Australia

    Wednesday started off with a breakfast with a view (see photo) to give me the energy for a few hours driving after an interrupted night of sleep (no idea why). The café was just round the corner from my airbnb and I was hoping for some sort of view from a place called waterside café but jesussssssss! I mean... look at it! almost made up for the fact that the coffee tasted burnt and all of the fried things in my huge breakfast tasted like the same flavour of lard... I genuinely felt really sick and didn't finish it but being British paid in full and told them how much i enjoyed it... god we're a strange breed.

    As I headed towards the state border I final understood why its called New South Wales, if you ignore the type of foliage and you know... the sunshine it really could be Wales down there with rolling hills and beautiful views.

    Heading into Victoria it was immediately obvious that the state had decided that the first few KM were the best place to set out their stall when it comes to things you should not do on their roads... all the things you would expect but advertised on huge billboards with massive slogans like the double-wide billboard that just said "BUCKLE UP OR FEEL THE PAIN", or one of the many "DONT BE A TOSSER, report anyone littering" billboards and my favourite uber subtle "only a little bit over? YOU BLOODY IDIOT" ... not a joke, genuine wording!

    I'm not entirely sure of the landscape or area i was driving through but just after getting into Victoria i was beset with drissle and for the first time since leaving the UK i saw a temperature gauge read sub 15 degrees... in Victoria's defence i think i may have been up a mountain/big hill situation as by the time i got to Lakes Entrance it was mid twenties and sunny again.

    Lakes entrance is a charming little seaside village with spectacular views and i highly recommend it as a stop for anyone passing through the area... I would however also recommend against staying at the "Absolute Lakes Entrance Motel", it would appear that the word Absolute refers to the fact it is completely and utterly at one end of lakes entrance...up a steep 1.5km hill from absolutely anything else or perhaps the fact that it has an absolutely familiar vibe... if you've watched Psycho recently...
    Read more

  • Day27

    Gipsy Point by Rachel

    August 16, 2016 in Australia

    I keep thinking we won't find anywhere more beautiful and then we come to Gipsy Point. Waking up to the mist on the lake was incredible. We plan to canoe down the river later this morning. The birds on the bird table are a slightly different offering to the uk.

  • Day32

    Raymond Island - Koala Walk

    March 4 in Australia

    Am heutigen Tag ging es mit der Fähre rüber nach Raymond Island.

    Dort lag ein 1.2km langer Koala Walk vor uns bei dem wir ca. 15 Koalas zu Gesicht bekamen, jedoch keinen in greifbarer Nähe. 😑

    Highlight war es jedoch John getroffen zu haben, mit dem wir ca. 3 Stunden geplaudert hatten. On Top gab es dann nochmal eine private Tour über die Insel bei dem wir viele Kängerus zu Gesicht bekamen.

    Zum Abend hin hatten wir dann noch eine Schwinge gefunden welche natürlich erstmal ausprobiert werden musste. 🤣

    Ein sehr gelungener Tag, der mit meinem persönlich ersten Besuch bei KFC ausgeklungen wurde. 😊
    Read more

You might also know this place by the following names:

East Gippsland

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now