Costa Rica
La Cruz

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

18 travelers at this place

  • Day147

    Border crossing no. 9: Costa Rica

    February 1 in Costa Rica ⋅ ☀️ 28 °C

    We left San Juan del Sur at 7am and cycled against strong headwinds to the border to Costa Rica. It's our 9th border crossing (8th by land), so we are getting into a routine.
    Leaving Nicaragua was easy: we paid 1US$ tax to some woman when entering the migration office, then 2$US for some other fee at the lady who checked the passports and got our exit stamp.
    Then we cycled some 300m to the Costa Rican migration and had to wait in line. We used the time to exchange the rest of our Nicaraguan Córdoba into Costa Rican colones. We had to queue for about an hour until it was our turn at migration. (If you pay the right person enough money like some other people did, you can actually skip the line and go directly to the migration desk.) Quick questions about our profession and our first place to stay, then we got our stamps. Next, we had to unload the bikes in order to have our bags scanned. Like in Nicaragua, noone looked at the screen, so it's a totally useless procedure. Then we could load the bikes again and were in Costa Rica.
    In Costa Rica, we passed a long line of trucks waiting to enter Nicaragua. After 5km, I stopped and asked a guy how long it usually takes to cross if you go by truck. He told me they had been waiting since the day before and were hoping to cross tomorrow. He also said that it's all dependent on relationship and you should better have a relative or a friend working at the border to accelerate the process. Hmm, and we thought 1.5 hours was already long... We continued passing the line of trucks which was 12km long in total.
    Even though it was only 1pm, we decided to stop in La Cruz and call it a day. We found a hotel, discovered a well-organized supermarket with Paderborner beer (!), prepared dinner and the central square and enjoyes the sunset view.
    At first impression, Costa Rica seems greener than Nicaragua, people are very friendly and it's more developed (and more expensive) than the Central American countries we visited before. Let's see what is awaiting us here in the next few days.
    Read more

  • Day9

    Mehr Öko geht nicht

    February 22, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 27 °C

    Wieder haben wir für 200 km 7 Stunden benötigt. Trucker, Baustellen und Schotterpisten haben ihren Tribut gefordert. Zu guter Letzt erreichten wir nach einer abenteuerlichen Anfahrt unsere „7 Sterne Ökolodge“ die von zwei Belgiern seit 7 Jahren betrieben wird. Hier gibt es Regenwald Feeling pur und die Geräusche sind ohrenbetäubend. Wieviel Idealismus ist notwendig, um in dieser Abgeschiedenheit eine Lodge zu betreiben? Die Grenze nach Nicaragua, direkt am Nicaraguasee, ist durch den Regenwald nur 3 km entfernt. Leider können wir nicht in ein kleines nicaraguanisches Dorf am See wandern, da die Militärpolizei es nicht gern sieht, wenn Leute über die grüne Grenze kommen. Aber auch so ist der Blick auf die Insel Omotepe mit seinen beiden Vulkanen im Nicaraguasee unbeschreiblich. Gott sei Dank wurde auf Betreiben von Costa Rica das Projekt gestoppt, durch den Nicaraguasee einen Kanal von der Karibik zum Pazifik, analog zum Panamakanal, zu bauen. Die Umweltzerstörung wäre gigantisch gewesen.Read more

  • Day14

    Grenze Nicaragua

    March 18, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 29 °C

    Hui das war ein aufregender und anstrengender Tag. Bis zur Abgabe des Mietwagens in Peñas Blancas war noch alles entspannt. Dann mussten wir zunächst bei gefühlten 50 Grad an einer kleinen Holzbude 8$ Tax bezahlen und wussten nicht, ob das ein Muss ist oder Abzocke. Wir haben einen europäisch aussehenden Typ gefragt und er meinte, dass er jedes Mal diese Gebühr bezahlt. (Danach haben wir gesehen, dass eine Familie von 6 Kindern plus schwangerer Frau in Armisch Tracht zu ihm gehörten 🤦🏼‍♀️)
    Nun anstellen um den Ausreisestempel aus Costa Rica zu bekommen. Natürlich kamen kurz vor uns 2 große Reisebusse an, sodass die Schlange entsprechend voll war.
    Dann hatten wir endlich unsere Stempel und es ging weiter über die Grenze nach Nicaragua. Und jetzt hieß es die dritte Währung besorgen... den Córdoba. Damit hatte Philipp jetzt drei verschiedene Währungen im Geldbeutel 🥴. Dann hieß es natürlich wieder anstellen und den Einreisestempel für Nicaragua holen. Als wir nun auch diesen hatten ging es weiter zum Busterminal. Hier kam zum Glück direkt ein gelber Schulbus der uns dann nach kurzer Wartezeit nach Rivas brachte. Dort angekommen mussten wir uns ein Taxi (2 Dollar für 20 Minuten Fahrtzeit 👍) nach San Jorge suchen und daaaaaaaannn ging es auf die Fähre ⛴ nach Moyogalpa.
    Read more

  • Day279

    "Grenzgänger" Nicaragua - Costa Rica

    July 15, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 24 °C

    Mit der Fähre gehts am frühen Morgen von der schönen Insel Ometepe ans Festland und dann weiter mit zwei Chicken-Bussen zur Grenze. Dort beginnt dann erst einmal wieder das wilde Treiben mit den Geldwechslern. Da muss man auf jeden Fall immer mit einem Währungsrechner mitrechnen, damit man nicht komplett über den Tisch gezogen wird. Dann sind wir nicht ganz sicher, wohin wir laufen müssen, da es nirgendwo nach einer offiziellen Behörde aussieht. Aber irgendwie finden wir den Weg und nach einem kleinen Fußmarsch sind wir in Costa Rica, wo wir uns von einem Straßenverkäufer die nächste Simkarte kaufen. Hier heißt es warten auf den nächsten Bus. Frauen verkaufen kleine Mahlzeiten aus ihren Taschen. Wir wissen zwar nicht genau, was wir da gekauft haben, aber es schmeckt ganz ok. Interessant finden wir nur das kleine Plastiktütchen, das im Essen unter dem Hähnchen versteckt war. Wir sind uns ziemlich sicher, dass es Salz ist, aber probiert haben wir es nicht. Im Reisebus geht es dann schließlich bis nach Alajuela in der Nähe des Flughafens von San José, denn hier holen wir schon bald Conny's Schwester Amke ab, die mit uns zwei Wochen durch Costa Rica reist.Read more

  • Day469

    Bienvenidos a Costa Rica! (country #7)

    August 28, 2017 in Costa Rica ⋅ ⛅ 30 °C

    Before we headed out of Nicaragua and into expensive Costa Rica we had a few errands to run. First of was getting Maya seen by a vet as the wound her op a month ago was causing some problems. Fortunately it was just a simple clean up and antibiotics, but she was sedated and is now back in the cone of shame :( The other important task was to buy a few slabs of beer before the price doubles over the border!

    Border crossings with a van are tedious. We know how they work now so we expect a lot of unnecessary running around, but in 35+ C heat it is a tough day. Just getting out of Nicaragua tool us an hour and a half, but fortunately Costa Rica are a little more efficient and it took about the same to the more complicated import licence.

    We'd spotted a nice camp spot on iOverlander, the app which is like the bible to people like us, which was under an hour from the border. We couldn't believe what we found with a gorgeous beach in a sheltered bay complete with picnic tables and completely free, and in a country that's safe to wild camp - a far cry from having to stay at firestation carparks as a lot of people do in the countrys to the north.

    The next day we stopped off at a Walmart and it was a joy to buy a fresh & decent baguette, plus prices weren't as scary as we'd been lead to believe. A quick half an hour and we were back at the coast, this time in a lovely camp site just off the beach. The next day was spent tending to Elvis and his electric problems, which look like they were caused by a faulty amp meter rather than anything more serious (and expensive). We also had a new lawn installed - nice to get a little upgrade and hide some of the sand.
    Read more

  • Day9

    Playa Manzanillo und späterer Sundowner

    January 20 in Costa Rica ⋅ ☀️ 31 °C

    Halt an einer kleinen Bucht, Anlegestelle für Fischerboote.
    Eine der dortigen Fotoattraktionen war ein schwarzer Leguan.

    Abschließend ging es zurück zur Finca, von wo aus wir uns später zum gemeinsamen Sundowner trafen, bei dem einige von uns durch Ameisen-Bisse geärgert wurden.Read more

  • Day396

    back in costa rica

    March 14 in Costa Rica ⋅ ☀️ 33 °C

    die frucht isch so guet, die het en eigete ihtrag verdient :)

You might also know this place by the following names:

La Cruz

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now