Germany
Saarland

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

187 travelers at this place

  • Day328

    Nein, wir fahren nicht ins Outlet

    September 8 in Germany ⋅ 🌙 17 °C

    Heute war Wäschewaschtag in Pirmasens. Auf unserer weiteren Tour fahren wir am Zweibrücker Outlet vorbei. "Nein, da müssen wir nicht hin", schüttel ich den Kopf. Wir fahren weiter auf einen Waldparkplatz und verbringen eine ruhige Nacht. Nein, wir fahren nicht ins Outlet, nein wir fahren nicht ins Outlet.🥴Read more

  • Day48

    Rückflucht 5, Deutschland bei Saarbrü

    March 23 in Germany ⋅ ☀️ 5 °C

    480 km gefahrern
    Nun sind wir wieder in Deutschland.
    2500 km ruhiges fahren auf fast leeren Straßen, und nun.....absoluter Schock. Volle Straßen, fahren wie blöde....hat Deutschland auch Corona??🙄😖
    Allein den deutschen Fahrstil, Gas und durch, haben wir in den ganzen Ländern nirgends gesehen.
    Die Einreise ein Witz.
    Wir hatten beide ein mulmiges Gefühl, und was war!!?
    2 junge Polizisten hielten uns an, die Frau blubberte mich gleich an weil ich 10 cm zu weit gefahren war, willkommen in D, Frage ob wir Deutsche seien, Ausweise hoch halten und durch.
    Wir waren echt verblüfft, hatten uns auf Fieber messen usw. Eingestellt, und nun das.
    Die Fahrt war unaufgeregt und teils langweilig.
    Heute morgen auf einem intermarche getankt. Der Typ in der Bude machte alles ohne Handschuhe. Hab mir dann erstmal die Seuchengriffel gespült 😖🤐
    Auf den Straßen in Frankreich wenig Leute, die Supermärkte aber voll, wir sind nicht rein gegangen.
    Was Nettes, Punkt zwölf fuhren wir durch einen größeren Ort. Da standen ganz viele Menschen auf der Straße und klatschen und klopften um Beifall für die Helfer zu geben.
    Fanden wir echt gut, haben auch Mal kräftig gehüpft.
    Sind hier nun auf einem Waldparkplatz, ganz nett, allein im Wald 😲🙄😁 👻
    Aber schweinekalt
    So, morgen die letzten 500 km nach Hause, dann ist unserer schöne Reise schon wieder Geschichte.

    Heute morgen minus 2 😲 hatten nachts die Heizung leicht an. Ist echt gemütlich im Auto
    Read more

  • Day2

    Oberkirchen

    July 12 in Germany ⋅ ☀️ 22 °C

    Dimanche, 12 juillet 2020
    La nuit était calme. Les nombreux bateaux qui passent l’écluse ici, ne font pas de bruit. Nous nous mettons en route en direction Saarland. Le parc des sculptures de Sankt Wendel se prête bien pour notre pause-dîner. Nous passons le reste de la journée chez Melanie et Georges à Oberkirchen. Après deux ans que nous ne nous sommes pas révus, il y a des choses à raconter. Melanie nous gâte avec un superbon souper. La cave de Georges recèle des trésors auquels nous ne pouvons guère résister. Que du plaisir de retrouver nos amis après des mois d'incertitudes. Heureusement qu'il ne nous faut que qq mètres pour retrouver notre lit au camping-car.Read more

  • Day27

    Saarbrücken, Germany

    June 21, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    We had a nice breakfast with Joseph and Pascal, and then visited the lesser-known Mount Saint Michel of France. Lisa and I crawled through a special cavern at the historical site, more stories to come about that later. One of our main destinations for the day was the Citadel de Bitche (yep, It is actually pronounced “bitch”, Which is pretty hard to say when talking to people.) Bitche was a nice view from a distance, but they wanted €10 to enter, so we passed on that. We had a nice picnic lunch and then proceeded towards Saarbrücken, Germany. Near the end of our day we found a wash/bath house, with some of the coldest water I have a ever soak my feet in! Lisa and I, played around trying to stand in the water for 20 seconds, but it was so painful, but refreshing too. Our couch surfing host, Tom, had an amazing set up for us. Our own bedroom, our own bathroom and shower, and a barbecue and fire to celebrate the equinox. He invited some friends to share the evening with us, and it was a very memorable night. Lots of climbing today! We crossed back into Germany And had fun standing on the board-line 65.8 miles/4350 ftRead more

  • Day1

    Nicht ohne Norwegen

    August 24, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 26 °C

    Nach langem hin und her, ob und wo wir dieses Jahr unseren Urlaub verbringen sollen. Fakt ohne Norwegen können wir das Jahr nicht verstreichen lassen. Also kurzer Rede, schnell die Fähre gebucht und innerhalb von 10 Tagen Auto, Campingausrüstung und Angeln klar gemacht. Heute ist es soweit und wir starten unsere Reise mit 1200km nach Hirtshals Dänemark. Morgen früh um neun müssen wir am Fähranleger sein.Read more

  • Day17

    Vom Bodensee nach Saarlouis

    June 27 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    Um 1/2 10 waren wir auf der Piste. Bei Regen gings los, zwischendurch hat es gehagelt und nach ca. 6 Stunden, inclusive Trip durch Frankreich, waren wir bei Erich und Brigitte.
    Kaffee und Kuchen begleitete dann Fortunas Abstieg in die zweite Liga. 0:3 bei Union Berlin, während die Sch... Kölner 6:1 gegen Bremen verloren...
    Na ja.
    Dann sitzen wir noch lange draußen und erfreuen uns des schönen Abends.
    (Wenn da nur nicht der Abstieg wäre... )
    Read more

  • Day13

    Etappe Völklingen - Hanweiler

    August 1, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 17 °C

    Wir verlassen Völklingen um 9.00 Uhr. Rechts und links neben der Saar sieht man immer mehr Industrie: Stahlbau, Kraftwerke......
    Weiter geht es mitten durch die Stadt Saarbrücken. Hier richtet man sich für das am Wochenende stattfindende "Saarspektakel". Kurz vor Mittag
    überqueren wir die Grenze; wir sind nun wieder in Frankreich; wir fahren auch nicht mehr auf der Saar, sondern auf dem Saarkanal..
    Die Gegend ist hier wieder sehr ländlich.
    Ungefähr um 14.00 Uhr legen wir beim Yacht Club Hanweiler an. Das ist wieder Deutschland. Aber nur auf dieser Seite des Kanals; auf der anderen Seite ist Frankreich.
    Read more

  • Day22

    Wer billig kauft, kauft zwei Mal?

    December 22, 2018 in Germany ⋅ 🌧 10 °C

    Doppelte Schnappszahl. 22 Dezember. 2 Tage bis Weihnachten. Die letzten Stunden um Vorbereitungen für das Fest zu treffen, die letzten Möglichkeiten sich ins Einkaufsgetümmel zu stürzen, könnte man meinen, wenn man das Gewusel erlebt.
    Da stellt sich doch bei dem ein oder anderen, der einen gezielten Gegenstand als Geschenk für den Liebsten sucht, in welcher Qualität man am besten kauft.
    Wer billig kauft, kauft 2 Mal, sagt man im Volksmund.

    Früher war ich damit ganz gut gestellt und habe meist reißerisch gekontert: "Ist doch gut, bei Schuhen zum Beispiel kaufe ich 2 Mal Billige und habe dann mehr Vielfalt und Auswahl statt einem teuren Paar". Das stimmt noch immer.
    Und 1€ Marktketten, wie die Filiale tedi erfreuen sich zunehmender Popularität. Eine Filiale hat mittlerweile sogar mein Heimatörtchen Wolfhagen erreicht, wo alle total auf die günstigen Produkte abgehen und gefühlt nur noch dort kaufen. Außer Lebensmittel... Und es ist tatsächlich erstaunlich, wie ästhetisch und liebevoll die Produkte dort verglichen mit andere 1€ Shops präsentiert werden, sodass sogar ein gewisser Stolz mitschwingt, wenn Leute berichten, wo sie etwa die Weihnachtsdeko gekauft haben.
    Dagegen sind ander 1€ Läden, MäcGeiz oder KIK doch eher verufen. Und mal ganz ehrlich, sie stinken doch nach Billigproduktion, Kinderarbeit und unmoralischen Produktionsbedingungen (tedi eigentlich auch, aber durch die wenigen Markenprodukte und Präsentationstrategie wird das kompensiert... Ist zumindest mein Eindruck ;)

    Das ist einerseits total praktisch insbesondere für gerade erwähnte Weihnachtsdeko, Bastelzeug oder Adventskalenderinhalt (danke Mom;).
    Andererseits habe ich mit zunehmenden Alter zunehmend die moralische Vertretbarkeit meines Konsums hinterfragt, spätestens seit dem "Labour work" topic im Englischunterricht der 8. Klasse sollte das Thema zumindest zu jedem hessischen Gymnasialschüler durchgedrungen sein. In diesem Kontext hatten wir eine Debatte, ob ein Einkäuferboykott irgendetwas verändern würde. Das ist natürlich schwierig, zumal ein radikaler Wandel nötig wäre und Einzelpersonen weniger verändern können als die Einkäufer und Großvertreiber. Ein Boykott der bisher nur hypothetisch denkbar ist, würde außerdem erstmal einige Menschen arbeitslos machen und Schäden anrichten, bevor ein radikaler Wandel sich vollziehen würde. Aber wer weiß, ob das besser enden würde? Ich für meinen Teil schränke meinen Produktbedarf dennoch insoweit an, dass ich hauptsächlich second hand unterwegs bin, sei es auf Märkten oder von lieben Freunden. Apropos second, eigentlich wollte ich mich der Frage stellen, ob man wirklich 2 Mal kauft, wenn man billig kauft.
    Denn seien wir mal ehrlich, auch wenn ich oder du minimalistisch Leben und den eigenen Konsum und Materialismus einschränken, viel recyceln und lieber beim Einzelhändler um die Ecke und lokal kaufen, sind wir erstens keine Weltretter und zweitens früher oder später auf gewisse Dinge angewiesen. Also, kaufe ich mir lieber einen Pulli bei Wish oder doch bei Hollister? Lieber Schwarzmarkt Sneakers im temporären Outlet oder Nikes? Lieber eine teure oder eine tedi Nagelschere? 🎁
    Bezüglich letzterem hab ich tatsächlich bei erstmaliger Benutzung die Tedi Schere zerbrochen... Was mir ehrlich gesagt keine optimale Vorlage für kreative Bastelideen sondern nur unnötigen Müll beschert hat. Und ja, die (um)welt und Mensch verachtenden Produktionsbedingungen... Die sind tragischerweise so häufig bei Hollister, Nike etc. nicht besser als bei Discounter Ware. Bloß machen die Vertreiber da mehr Gewinn.
    Und ja, es gibt diese tollen FairTrade Siegel, mit denen es sich genauso schwer gestaltet wie mit den häufig fehlerhaften Bio-Siegeln .
    Ich kenne n paar Läden, die ganz cool bewussten Kram anbieten, Zumal die Nachfrage größer wird (Achtung, man siehe sich auch hier vor, vor der Kommerzialisierung auf Kosten ursprünglicher Werte wie in der Veganismus Debatte). So kann man zum Beispiel bei armed angels umwelt- und menschenfreundliche Klamotten kaufen, bei soulbottles wiederverwendbare Glasflaschen, in second hand Märkten sogar Discount Sneakers oder gar richtige Nikes.
    Wichtig bleibt mir, dass man das mit sich selbst klärt, Verantwortung übernimmt und vielleicht diesen 3 Prinzipien etwas Beachtung schenkt :

    Reduce 💼
    Reuse 📌
    Recyle ♻

    Daraus werden sich trotzdem hervorragend Weihnachtsgeschenke ergeben 😉
    Read more

  • Day1

    Start Notapotheke Bexbach :-)

    September 1, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    Natürlich ist es wie es sein soll. Thilo kränkelt und hat nen leichten Ausschlag. Das gute, kaum von zuhause los, noch nicht an der Tankstelle angekommen, ist der kleine Mann eingeschlafen :) hoffentlich hält er die Fahrt tapfer durch!Read more

  • Day26

    Abschied und Wiedersehen

    May 17 in Germany ⋅ ☀️ 17 °C

    Am nächsten Morgen ging es noch zum Aussichtspunkt Winkschertfels mit 530m über dem Meeresspiegel deutlich höher als die Burg am Vortag.
    Anschließend trennten sich unsere Wege. Alex und Simon sind wieder zurück ins Badnerland und wir fuhren auf einen kurzen Besuch mit Dusche und Kaffee zur Familie ins Saarland.Read more

You might also know this place by the following names:

Saarland, Sarre, سارلاند, Saarland suyu, Саар, Саарланд, জারল্যান্ড, زارلاند, Sársko, Saarlandska, Σάαρλαντ, Sarlando, Saarimaa, Saarlun, Saarlân, An tSárlainn, חבל הסאר, सारलैंड, Saarska, Posaarska, Saar-vidék, ザールラント州, ზაარლანდი, 자를란트 주, Saravia, Saro kraštas, Zāra, Сар, Заарланд, जारलांड, सारल्यान्ड, Saarlande, ਜ਼ਾਰਲਾਂਡ, Saarlond, Saara, سارلینڈ, Posarje, Сарланд, Saarlound, Saar, รัฐซาร์ลันด์, Sarlän, 沙亞, 薩爾蘭

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now