Italy
Belpasso

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 60

      Ätna Teil 3

      May 15, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 15 °C

      „Der Ätna (italienisch Etna oder auch Mongibello) ist mit rund 3357 Metern über dem Meeresspiegel der höchste aktive Vulkan Europas.“

      Der letzte Ausbruch war am 21.2.2022

      Auf den Ätna, das heißt erstmal Schlage stehen am Lift.
      Der bringt einen auf 2500m. Dann geht es mit dem Unimog weiter. Der hält auf 2700m. Höher fährt kein Bus, ist alles gesperrt.

      Dann geht es weiter zu Fuß mit einem Führer.
      Wir laufen über „frische“ Lavasteine. Die sind noch schwarz, wenn sie „altern“ werden sie braun.

      Wenn der Rauch weiß ist, ist es nur Gase. Wenn der Rauch braun ist, ist Asche dabei und wenn Er blau wird , sollte man laufen, dann steht der nächste größere Ausbruch bevor.
      Bei uns ist der Rauch weiß und braun.

      Die Aussicht ist von hier oben genial und die immer wieder Aufsteigende Rauchsäulen schon beeindruckend.
      Read more

    • Day 20

      Tag 20

      April 17, 2023 in Italy ⋅ ⛅ 18 °C

      Monday Monday.

      Ein Tag mit Todesangst. Was für ein Stress. Für mich kaum auszuhalten!

      Also wie was wann wo!
      Die fahren hier Auto wie die wilden! Mir ist das schon letztes Jahr auf einer motorradtour aufgefallen. Nach Tschechien, Slowakei, Ungarn, Serbien, Bosnien, Monte Negro und Albanien, sind wir über die Adria nach Brindisi übergesetzt und plötzlich war alles anders. Zum einen stach erstmals der Müll ins Auge, zum anderen fiel aber die völlige Abwesenheit von Disziplin im Straßenverkehr auf. Wenn man 80 km/h fuhr wo 50 war, wurde man mit 120 km/h überholt. Alle fuhren immer so schnell die konnten. Vorfahrtsregeln galten nicht, wer sich dran hielt, hielt dann auch mal länger, denn er war aus dem Verkehrsfluss raus.
      Eine völlig andere Dimension nahm es nun hier als Wanderer an. Seit einigen Tagen bewegen wir uns nun mehr und mehr auf Catania zu. Eine Metropolregion. Hier wird aber wohl immer davon ausgegangen, das Menschen ausschließlich motorisiert von a nach b kommen. Einkaufszentren auf der grünen Wiese ohne jegliche Möglichkeiten hier als Fußgänger hin oder weg zu kommen. Richtig schlimm ist es dann aber auf den Straßen wo es für uns einfach kein entkommen gibt. Die Leitplanken bilden die Grenze und die niemals geschnittene Begrünung dahinter drückt uns mehr Richtung mitte der Straße. Wo das grün fehlt liegt der Müll. Oftmals aber auch beides, sodass einer zweispurigen Straße dann mal locker 2 Meter fehlen.
      Es ist in den letzten Tagen ungefähr 5 mal passiert, dass wir so durch den Müll stapften und ein Auto von hinten kommend so nah an uns vorbeifuhr, dass es nicht mehr als 15 cm zwischen seinem Spiegel und unseren Knochen gewesen sein konnten. Heute passierte das alleine 2 mal. Dabei kam noch nicht mal Gegenverkehr!
      Ich weiß dass man natürlich dem Verkehr entgegengehen soll, das machen wir auch, doch bei einer Linkskurve sollte man liebe auf der Außenseite der Kurve sein.
      Heute sind wir schon einige km auf der Strecke des E1 gegangen welchen ich aus dem Süden heraus dann noch begehen will. Für diese Abschnitte hier oberhalb catanias werde ich mir aber definitiv Alternativen suchen, denn das geht nicht lange gut!

      Sizilien liegt für mich in Sachen Fußgänger Infrastruktur definitiv auf dem letzten Platz aller Orte die ich bereist und bewandert hab.
      Read more

    • Day 19

      Tag 19

      April 16, 2023 in Italy ⋅ ☁️ 15 °C

      Sonntag.
      Es sollte eigentlich ein kurzer Wandertag werden, war dann aber doch ein etwas längerer und auch echt anstrengend.

      Wir sind erst gegen 10:30 Uhr aus der Unterkunft in Adrano raus und dann durch die engen Gassen bis auf die eine Hauptstraße welche nach Biancavilla führt. An dieser sollte sich nämlich zwischen den beiden Städten ein Lidl befinden. Bei Google noch nicht optisch auszumachen und ein paar Bewertungen gab es hier auch keine.
      Er war aber da und somit haben wir natürlich viel zu viel eingekauft. Ganz besonders aber in Anbetracht der Tatsache, dass in Paterno noch ein Lidl ist und wir durch Paterno müssen. Egal.
      Als ich den wuchtigen Einkauf dann auf dem Parkplatz in den Rucksack wuchtete, grüßte ein Italiener einen anderen mit „Tach Junge“. Meiner Mutter und ich guckten irritiert und schnell klärte uns der Herr auf was Phase war 😄 Natürlich haben beide längere Zeit in Deutschland verbracht.
      Nun mussten wir noch durch Biancavilla durch und da wir immer noch der Annahme waren, viel Zeit zu haben, machten wir erstmal eine ausgiebige Pause im Park.
      Danach ging es raus aus der Stadt und ich konstruierte nach einer pipi-Pause in einer Nebenstraße noch eine kleine abenteuerliche Umweg Route durch ein Flussbett und ein paar Gärten vor der nächsten Stadt. War spannend wie wild die Natur hier schon 300 Meter von der Hauptstraße entfernt sein kann.
      Das nächste Dörfchen, Santa Maria di Licodia, war wie ausgestorben da nachmittags. Nichts hatte auf, keiner auf den Straßen. Also hielt uns nichts im Ort und wir gingen weiter Richtung Paterno. Hinterm Ort dann rechts eine steile Straße hinunter. Meine Mutter fragte mich noch mit welchem Auto man so eine Straße überhaupt fahren könne, als uns ein Ford Ka mit 3 Mann Besatzung entgegen kam. Sie warnten vor etwas. Wir verstanden nicht wirklich, dachten aber an Hunde.
      Als erstes kam ein toter Hund der halb auf der Straße lag. Ein alter Kamerad dessen Zeit wohl einfach reif war. War es das was sie meinten? Einmal links abgebogen und ein paar Meter gegangen, tauchte ein, dann zwei dann drei, ne sechs Hunde auf der Straße auf die bellten weil da ihre Ziegenherde war. Ich war aber mal spontan kacksauer und hab die Meute zusammengeschissen weil ich da lang wollte und ich kein Bock auf sechs Hunde hatte. Hat gewirkt, siehe Video.
      Ok, das meinten die drei im Auto bestimmt. Easy.
      Ungefähr 500 Meter weiter dann ein Zaun der über die Straße ging. Wir guckten ob wir ihn öffnen sollten oder drüberklettern. Klettern war dann leichter. Beide drüben, keinen Meter gegangen und ich entdeckte den schwarzen großen Kampfhund der einfach nur sehr aufmerksam dort 10 Meter von uns entfernt stand und wartete. Hatte ihn vorher nicht gesehen. Auf dem Absatz umgedreht und zurück über den Zaun. Das Kalb ist dann abgehauen aber so eine Art und das Verhalten konnte ich ganz schlecht einordnen und wir sind zurück. An den sechs Hunden und dem einen Kadaver, bergauf vorbei. Locker mal eben 3 sehr anstrengende Kilometer umsonst.
      Ok das wird hier zu lang. Hier nur ein kleines Ranking dieser drei Städte die hier im „Tal“ liegen und von uns durchwandert wurden.

      1.Paterno
      2.Adrano
      3.Bronte

      Kriterien:
      Unordnung, Verfall, Müll und hundekot.
      Read more

    • Day 37

      Druckausgleich

      November 15, 2019 in Italy ⋅ ☁️ 8 °C

      Nach all der Anstrengung beschlossen wir uns unten in Nicolosi eine günstige Pizza zu gönnen und wurden in einer mega netten Bäckerei fündig. Leckere Pizza, voll nette Leute und super günstig (hier muss ja auch keine Service-Pauschale bezahlt !!)
      Mit vollem Bauch ging's dann zu unserem Übernachtungsplatz ganz in der Nähe. Lange konnten wir da aber nicht bleiben. Durch Tina's Erkältung und dem fehlenden Druckausgleich bei der Abwärtsfahrt wurde ihr Ohr nicht frei und wurde richtig unangenehm schmerzhaft. Da half nur eines; wieder nach oben fahren und den Druck senken (gut dass wir da mit unserem "Hotel" sehr flexibel sind🤣).
      Read more

    • Day 3

      Dorf unter Lava

      October 12, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

      Der Ausbruch des Etna im Jahr 2002 hat mehrere Dörfer am Hang durch den Lavafluss zerstört. Viele Häuser wurden vollständig begraben, von einigen sind nur noch die Ruinen in der Lava zu sehen. Bei einem, von dem nur noch das Dach aus der Lava herausschaut lag ein Cache, den wir auf dem Rückweg noch gesucht und gefunden haben. Das Haus hatte früher mindestens zwei Stockwerke!Read more

    • Day 11

      Etna

      May 24, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 11 °C

      Heute ging es nun mit dem Auto also Richtung Etna, nach einem wunderbaren Frühstück in einem kleine Dorf, Blätterteig reichlich gefüllt mit Ricotta 🤤, kamen wir dann Parkplatz auf 2.000 m an. Nach dem Besuch des alten Krater, wollten wir eigentlich mit der Seilbahn noch ein Stück weiter hoch.
      Am Ticketstand mussten wir aber feststellen das die Kollegen hier einen unverschämten Preis von 50 Euro pro Person wollten, was uns dafür sehr übertrieben erschien, da wir auch nicht wussten was man da oben genau sehen. 🌋🤷‍♂️
      Also haben wir uns entschlossen die Fahrt wieder auf zu nehmen und die Ortschaften außenrum abzufahren. Eine wirklich schöne Fahrt mit viel zu sehen. Sind auch durch das Pistaziendorf gekommen.
      Eine Schafherde gab es auch zu sehen. 🐑🐏🐑🐏🐕🐕👍
      So haben wir den Tag dann verbracht und natürlich gab es auch noch ne lecker Mittagspasta. 😁🤤🍝
      So haben wir dann den letzten Tag hier auf Sizilien ausklingen lassen, mit Aperitif und Pasta am Abend.

      Uns hat Sizilien sehr gefallen, aber unser persönliches Highlight war Palermo. Wirklich eine Stadt mit super Flair und Ausstrahlung. 💁‍♀️😎

      Und somit endet diese wunderschöne Reise auch schon wieder und es heißt wieder nach Hause gehen.
      Daher in diesem Sinne, heute ist nicht aller Tage, ich Reise wieder keine Frage. 😉😎
      C Ya
      Read more

    • Day 3

      Crateri Silvestri

      October 12, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 17 °C

      Der Crateri Silvestri ist ein kalter Nebenkrater des Etna und natürlich gibt es hier einen Earthcache. Daher haben wir den Krater umwandert um die nötigen Informationen zu bekommen. Der Parkplatz hat sich dann auch noch als super Option herausgestellt um nicht im Chaos vor der Talstation zu parken. Billiger war es dann auch noch😁 Wir sind dann lieber die paar Meter gelaufen, als zu blechen....Read more

    • Day 37

      Crateri Silvestri Etna Sud

      November 15, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 8 °C

      Natürlich wollten wir uns nun auch die andere Seite des Ätna's ansehen. Bereits der Morgen zeigte sich wieder mal sehr windig und auch Tina's Erkältung hatte sich nochmal verschlechtert. Also gönnten wir uns in der Bar am Parkplatz oben zwei Cappuccino und Muffins für sündhaft teure 18€!!!😬.
      Mit unseren Daunenjacken eingepackt ging es dann los. Erst noch relativ flach auf Lava, dann immer steiler zum Teil auf Schnee. Bis wir am Aussichtspunkt ankamen hatte der Wind sich in einen regelrechten Sturm verwandelt und uns beim Aufstieg einige Anstrengung gekostet.
      Read more

    • Day 37

      Montagnola

      November 15, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 8 °C

      Gott sei Dank hatten wir am "Gipfel" auf knapp 2700m eine etwas windgeschützte Ecke für eine kleine Rast gefunden.
      Hier oben war alles mit Eis überzogen, gefühlt waren es -10° und beim Abstieg wünschten wir uns unsere Steigeisen an die Schuhe 😜.
      Ab der Gipfelstation ging es dann gemütlich den gespurten Fahrweg nach unten.
      Read more

    • Day 69

      Ätna

      November 27, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 9 °C

      Nach zwei Tagen Starkregen konnte ich endlich trocken nach Sizilien übersetzen und machte mich am nächsten Morgen schon früh auf den Weg zum Bus, der täglich nur einmal zum Ätna und wieder zurück fährt. Auf 1900 Metern Höhe habe ich mich gegen die überteuerte Seilbahn für 30€ entschieden und bin mühsam über Lavageröll und Schneefelder zur Bergstation aufgestiegen. Anschließend ließ ich die wenigen Besucher hinter mir und bin mit Brotzeit und Grappa im Rucksack weiter auf 3000 Meter aufgestiegen. Als die Schneedecke nahe des Sperrgebietes immer mehr zu rutschigen Eisplatten wurde, musste ich schweren Herzens aufgrund der Busabfahrt am Nachmittag 350 Meter unter dem Hauptkrater abbrechen. Zudem war ich durch den zügigen Aufstieg und die Höhe auch an den Grenzen meiner körperlichen Leistungsfähigkeit angekommen. Neben einem heftigen Sonnenbrand wurde ich aber vor allem mit einem unvergesslichen Panorama entlohnt.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Belpasso

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android