Italy
Ragusa

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Ragusa
Show all
Travelers at this place
  • Day26

    Marina di Ragusa

    July 25 in Italy ⋅ ☀️ 32 °C

    Life as boat owners has been eventful to say the least, if not filled with a great deal of sailing!! Within days of arriving Sam and I started to suspect that the headaches, fuzzy throats and fatigue we were experiencing were perhaps more than just a side effect of a run of interrupted nights of sleep and dehydration. A covid test confirmed that we had indeed managed to catch our second dose of covid, so we began our boating life in quarantine! Luckily (for us, if not the Italians), we'd done a food shop the day before testing and Sam's was a very faint line so he was negative within a day.

    We also had plenty of jobs to keep us occupied to keep "cabin fever" at bay. We began by emptying and repacking the copious contents of every cupboard, locker and drawer, throwing out or donating the few things we knew we definitely wouldn't need and documenting the whereabouts of everything else that looked useful. Mostly by their proper names, but occasionally with a more descriptive "useful looking plastic thing" or "mystery metal object". We also spent several days scrubbing the hull and scraping back the many layers of flaky varnish on the teak before sanding and sealing to bring Odyssee back to some of her former glory.

    Although we haven't had chance to work on our sailing yet we've definitely picked up some other skills along the way. We became plumbers to fix a holding tank leaking into our bilges (I won't go into detail but I can assure you it is a spectacularly unglamorous job that if given a choice we wouldn't have done in 35 degree heat!), electricians to sort out some noisy cabin fans and mechanics to flush the fuel lines and clean out the carburettor on the outboard engine (closely supervised given Sam's history of dubious refueling on dinghies!) and to service the main engine.

    Our RYA engine maintenance course gave us a good starting point but it turns out that servicing an engine that hasn't been serviced in the last 5 years and has oil and fuel running through it is a more challenging and messy task than we had previously experienced! Once we realised it was seized on, the 5 minute job of changing the impeller turned into a 2 day task in which we dismantled the whole sea-water pump and used every tool ever invented in an attempt to get it off. Although incredibly frustrating at the time, the immense satisfaction of turning the engine back on and finding that not only is water not leaking from the pump but it was actually coming out of the exhaust as it should, was worth it and gave us a boost in confidence that with time, perseverance and the help of books, Google and YouTube we could figure a lot of things out!

    Unfortunately, there was also an issue with the voltage regulator in the alternator that we first noticed on the journey from Tunisia but became more pronounced whilst in Marina di Ragusa, to the point we didn't dare go out until it was fixed (luckily the battery monitor is designed for simpletons so even I could recognise that the sad face was probably a bad sign!) We decided that engine electrics were a little too specialised for out bumbling attempts to fix things so after a rather unhelpful response from the boat yard on site, Sam contacted a chap called Elia who had done the viewing with him back in May. As well as a side business as a local contact for the boat broker he also runs a boat yard in Licata (the next marina to the west of Marina di Ragusa). As luck would have it he happened to be visiting our marina on other business so brought his mechanic with him, who disconnected the alternator to be checked by the marine electrician in Licata. All going well (and assuming no parts need to be ordered) we may well have a fully functioning engine by the end of the week!

    Because having engine issues isn't enough to keep us entertained, Sam decided to channel his inner Lucy and fell down a hole in to the gas locker resulting in a rather spectacular "egg" on his ankle. Luckily he's able to weight bear and there's not too much bruising so hopefully just a ligament sprain that will continue to settle with a bit of time, rest and ice!

    Between these setbacks, or as I rather optimistically like to call them "learning opportunities", we've had chance to get to know the local area a little better. Marina di Ragusa is a nice little town that seems to be a hot-spot for Italians on holiday with a lively square and seafront parade as well as a beautiful beach with crystal clear waters and golden sand. It also seems to have an unwritten rule that you must be under the age of 25, tanned to a shade of mahogany and in possession of toned thighs and washboard abs to be on there! Thankfully, Sam and I can play the ignorant tourist card and continue to be the oldest, whitest and flabbiest bodies on the beach! The situation is not helped by my new favourite food, the canoli (a very healthy combination of deep-fat fried pastry filled with a sweetened ricotta cream!), Sam's insistence that chicken nuggets and chips is a "healthy" dinner choice as it isn't as carb-heavy as pizza or pasta, and a mission to sample every flavour of gelato. Yoghurt and orange is the current unexpected favourite, zuppa Inglese (directly translated as English soup, a trifle-flavoured variety definitely was not!) We've also dusted off the BBQ and discovered a brilliant pizzeria just 2 minutes cycle from the boat!

    Marina life is good and we've already met some lovely people from all over the world, most notably Bill and Nancy (an American couple in their 80s who have spent the last 25 years cruising in various boats) who we met on our first full day and who have taken us under their wing and are always on hand to offer advice and share their experience of sailing and the local area.

    We've also taken a few day trips to explore the surrounding area on our bikes, finding a fairly secluded beach through a nature reserve to the east, and a small, pretty fishing village to the west. We also caught the bus to Ragusa (the main town about half an hour north of Marina di Ragusa) which was granted UNESCO World Heritage status in 2002. Of course being all-consumed boat people now, before we could wander the cobbled streets and admire the beautiful churches we took a 7 mile round trip walk to an industrial estate on the far side of town to stock up on spare engine parts that weren't available at the local chandlery.

    A boat owner's work is never done so we have a few more jobs to work through in the next few days, most pressingly Sam's pursuit of "acoustic perfection" in a sound system that currently only seems to allow two out of four speakers to work at a time on a rather intermittent basis and a few other day trips from Marina di Ragusa before hopefully setting sail towards Syracusa!
    Read more

    The bear behind

    Great update on progress Lu, only you could manage such an Odyssey whilst still in the marina! Great experience though and it sounds like you're having a wonderful time and learning so much. Keep on blogging and sailing, if you get time!

    Hilary Sanders

    Well done you two! It looks lovely and you’ll soon be sailing. How much you’ve learnt already! Hilary

    It'll all be worth it once you finally get sailing !! ( Very pleased you'll be leaving Ragussa though. If you 2 felt old and pale imagine how we'd feel!!! ) Although I'm guessing all Sicilian beaches will be a bit posey!! Xx [Helen Wyllie]

    2 more comments
     
  • Day88

    Marina de Ragusa

    January 18 in Italy ⋅ ☀️ 13 °C

    Heute war Markt in Marina de Ragusa und das schöne Wetter war für die Radtour ideal. Fast immer am Meer entlang mit tollen Aussichten weckte die Erinnerungen an unseren Aufenthalt vor 5 Jahren. Am Markt angekommen, bummelten wir an den Ständen entlang, da wir aber am Platz immer mit allen Lebensmitteln frisch versorgt werden, hielten sich die Einkäufe in Grenzen. Eine geräucherte Forelle (dachten wir 🤦) durfte mit.
    Dann fuhren wir zum Hafen, suchten uns ein kleines Restaurant mit einem tollen Blick auf die Yachten und genossen einen Latte Macciato und entlockten der Frühstückskarte interessante Kleinigkeiten zum Essen, die echt lecker waren und sicher ein Grund, wieder zu kommen.
    Wir radelten wieder entspannt zurück und am Abend ging es an den Fisch 🐟, er war mächtig salzig und nur mit viiiel Brot zu genießen. Nach ein bisschen googeln fanden wir heraus, dass dieser Fisch zwar geräuchert aussah, aber offensichtlich mit Salz haltbar gemacht wurde. Nach 24 h wässern mit regelmäßigen Wasser wechseln, wären unsere Getränkevorräte sicherlich nicht so schnell reduziert worden 😂 Wieder was gelernt und Augen auf beim Fischkauf 🤣
    Read more

    openend

    Hach - Marina di Ragusa 😍

    1/21/22Reply
    Happy-Womo

    😉 da kommen bestimmt Erinnerungen bei Euch auf 👍

    1/22/22Reply
    Hobbyline

    Ach ja, Marina de Ragusa! Ganz fein und immer einen Besuch wert! Wir verbinden schöne Erinnerungen daran😍

    1/21/22Reply
    Happy-Womo

    Stimmt, wir sind ja inzwischen auch "Wiederholundstäter"😂

    1/22/22Reply
     
  • Day74

    Apothekenkunde in Sizilien

    January 4 in Italy ⋅ ☀️ 14 °C

    Heute morgen versteckte sich die Sonne noch hinter dem Nebel und so fuhren wir mit unseren Nachbarn nach Ragusa di Marina, um die gestern Abend erstandenen Rezepte einzulösen.
    Auch das war wieder ein Abenteuer, denn die Menschenschlange vor der Apotheke mutete an wie zu Ostzeiten, wenn es irgendetwas zu kaufen gab, man stellte sich erst einmal an 😂 ohne zu wissen was es war.
    Aber hier waren es anscheinend alles Leute, die Rezepte einlösen wollten oder Tests brauchten.
    Das System war nur schwer erkennbar, aber wir hielten tapfer durch. Endlich an der Reihe ging wieder der Bürokratismus los und Diskussion um Packungsgrößen, Tablettengrößen und Alternativmedikamenten verlangten dem Wortschatz einiges ab. Aber die Apothekerin behielt trotz Stress und gefühltem Durcheinander alles im Blick.👍 Nach fast einer Stunde hatten wir es fast geschafft, denn 2 der Medikamente sollten wir am Nachmittag ab 16 Uhr abholen 🙈
    Die Männer warteten draußen und hatten schon erkundet, wo der Wochenmarkt war.
    Auf einmal kam ein Apotheker hinter uns her gerannt und brachte Ise den offenbar heruntergefallenen Abholschein👍
    Dann stiefelten wir durch die Stadt und konnten den Händlern noch einige Dinge zum Schnäppchenpreis abnehmen, denn die waren schon beim Zusammenpacken🤷
    Wieder zurück, verwöhnte uns Ise mit Ihrer leckeren Tomatensuppe.
    Gegen 16 Uhr fuhren wir ohne unsere Männer wieder los zur Apotheke. Die lange Warteschlange erwartete uns schon wieder, aber mit dem Abholzettel ging es bisschen schneller. Die Apothekerin entschuldigte sich, das ein Medikament sehr teuer sei, aber Ise brauchte es trotzdem und bekam noch einen kleinen Rabatt 😂👍
    Dann gönnten wir uns nach der erfolgreichen Medikamentenaktion einen Espresso, statteten der Kirche einen kleinen Besuch ab, wo ich wieder fündig wurde und einige Klöppelspitzen fand.
    Noch ein paar Einkäufe und am Abend waren wir wieder zurück und konnten den "Medikamentenbeschaffungsprozess" 😂 erfolgreich abschließen.
    Read more

    Wolfgang Eckhardt

    So hat man immer sein Tun!

    1/5/22Reply
    Happy-Womo

    😉👍

    1/5/22Reply
    Liz und Thomas on tour

    In Spanien hatten wir bisher Glück. Unsere drei Medikamente, für die wir in D ein Rezept brauchen, werden hier frei verkauft (und sind auch deutlich preiswerter). Apotheken gibt es wie Sand am Meer ...

    1/5/22Reply
    Happy-Womo

    ...also keine Apothekenerlebnisse für Euch 😉😂

    1/5/22Reply
    Liz und Thomas on tour

    Nein, "leider" können wir dieses Mal nicht für allgemeine Erheiterung sorgen. Der Besuch der Apotheke verlief so ereignislos wie ein Einkauf bei Lidl. Gut, dass wenigstens ihr etwas zu erzählen hattet 😜 ...

    1/5/22Reply
    2 more comments
     
  • Day47

    Feiertag 👍

    December 8, 2021 in Italy ⋅ ☀️ 22 °C

    Heute ist in Italien Feiertag😉
    Die Italiener feiern heute den katholischen Feiertag Festa dell’Immacolata Concezione (das Fest der unbefleckten Emfängnis). Dies ist auch der große Tag, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen, da in den Städten alle Geschäfte ganztäglich geöffnet sind. Der 8. Dezember ist auch der Tag, an dem viele Italiener ihren Weihnachtsbaum schmücken.
    Für uns ist das ein Tag, an dem wir auf keinen Fall in eine Stadt gehen werden 😂, die gehört heute den Sizilianern 👍 aber die Sonne und ein Tag ohne Wind ließ uns doch die Räder satteln.
    Vorher bekamen wir Geschenke von Platz, ein Tütchen mit Obst, Gemüse, Nüssen und einem Gläschen Olivenöl 👍- ein Geschenk wie früher, wir haben uns total gefreut.
    Dann radelten wir los, an der Küste entlang nach Punta Secca. In einem kleinen Lokal direkt an den Küste genossen wir bei einem Espresso den Blick aufs Meer und auf die vielen gut gekleideten Spaziergänger, schließlich war Feiertag. So saßen wir mit frühlingshafter Kleidung und die einheimischen flanierten mit ihren dicken Pelzmänteln bei 23 Grad und Windstille in der Sonne 😉
    Gegen 13 Uhr füllte sich das Lokal und wir schauten erst einmal, was es zu essen gab. Da die Teller sehr übersichtlich in der Menge waren und der Preis sich eher nach oben orientierte, beschlossen wir, im Womo italienische Küche zu zelebrieren.
    Wir radelten also gemütlich zurück und vor jedem Wohnmobil wartete die nächste Überraschung vom Platz, ein großer Weihnachtsstern (ca. 60cm hoch) Jeder Gast wurde damit überrascht👍
    Zum Glück erwarten wir hier keinen Nachtfrost und die Weihnachtssterne wachsen hier auch im Freien👍 Also haben wir ab jetzt einen "Vorgarten" am Wohnmobil 😂
    Read more

    openend

    Hach - Punta Seca - da kommen fast schon Heimatgefühle auf 😍

    12/9/21Reply
    Hobbyline

    Geht mir auch so 😅 ,als ich das grad gelesen habe, stand mir ein breites Grinsen 😀 im Gesicht! Das war so eine wunderschöne Zeit in Punta Braccetto, genießt sie! 😍

    12/9/21Reply
    Happy-Womo

    Danke, das machen wir 👍

    12/9/21Reply
     
  • Day45

    Hundefrei

    March 23 in Italy ⋅ ☀️ 13 °C

    Nicht für Marita und Siegfried. Die haben heute die Hunde übernommen, während ich mit dem Roller nach Modica fahre. Ich bin mir nicht so sicher ob das eine gute Idee ist. Nicht dass Luna und Leia mich gar nicht mehr haben wollen weil sie den halben Tag göttlich verwöhnt werden. Zum Schluss gehen die auch noch Eis essen. Siegfried muss aber lernen: Zitroneneis ist keine gute Idee aber Vanilleeis super. Danke Marita und Siegfried 😉. Die Fahrt nach Modica ist schon sehr reizvoll, aber ich bin froh, daß ich nicht mit dem Wohnmobil hier entlang fahre. Modica präsentiert sich bei Sonnenschein von seiner schönsten Seite. Die Barockstadt ist Weltkulturerbe und verzaubert auch mich. Modica ist auch bekannt für einige Leckereien, z.B. Schokolade. Und so besuche ich den Schokoladenladen überhaupt und erstehe ein paar Geschenke und trinke eine heiße Schokolade. Lecker.Read more

    Happy-Womo

    😂ob Deine Hundis jetzt wohl noch mit Dir weiterreisen wollen?

    3/23/22Reply
    GI WomoNews

    nein

    3/23/22Reply
    GI WomoNews

    Doch:-)

    3/23/22Reply
     
  • Day55

    Erlebnisimpfen Teil 2

    December 16, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 17 °C

    Gestern oder heute? Gestern war nix, also heute 👍 in froher Erwartung nach der Morgenrunde, frisch geduscht, satt und wieder in froher Erwartung auf Booster a la italiana 😉
    Gegen Mittag kam eine Info, das alle nochmals mit ihrem Pass zur Rezeption kommen sollen, damit das Enddatum der Zweitimpfung erfasst wird, denn nach 9 Monaten gilt man hier wieder als ungeimpft.
    Vorsichtig gefragt, wann der Booster-impfer kommt? Morgen oder übermorgen, die Spannung bleibt 😂
    Also war noch Zeit mit unseren beiden Rheinländern nach Punta Secca zu fahren und nach einer Strandrunde genossen wir die nun endlich von den Wolken wieder freigegebene ☀️ Sonne bei einem Gläschen.
    Das kleine Fischerdorf Punta Secca wurde durch die Fernsehabenteuer von Il commissario Montalbano berühmt: Auf dem kleinen Platz "da sicca" befindet sich die Villa der Figur, die aus der Feder von Andrea Camilleri stammt.
    Nun bleibt die Spannung, wie es wohl weiter geht 😉
    Read more

    Ev on Tour

    Der Dok muß erst noch die richtigen Piercingstecker für jeden besorgen. Das braucht so seine Zeit 😂☺😄😘

    12/16/21Reply
    Hobbyline

    Wir drücken euch die Daumen ✊ ansonsten genießt weiterhin die tolle Zeit in Punta Braccetto, uns kommt so vieles vertraut vor! Toll zu sehen, dass ihr dort rumschwirrt😉

    12/16/21Reply
    openend

    Ein so genannter Ökobaum - der stand schon letztes Jahr genauso da 😂

    12/16/21Reply
     
  • Day89

    Gesund 😋

    January 19 in Italy ⋅ ⛅ 13 °C

    Eine traumhafte Laufrunde am Morgen, Peppo (https://www.srienz.eu/reisen/2022/Sizilien22/4.…) beim Arbeiten beobachten 😉, die Sonne Strand genießen- also nix besonderes.
    Doch bei unseren Überlegungen, was wir wohl Essen wollen, fiel uns ein, dass 3 km von uns ein Bauer sein soll, wo man frisches Gemüse kaufen kann.
    Also Zettel mit den italienischen Worten für unsere eventuellen Wünsche gebastelt, Räder gesattelt und hin👍
    Der Bauer kam mit einer großen Kiste und erntete alles frisch und packte alles in die Kiste. Da anscheinend meine Zahlen auf italienisch nicht so ganz stimmten 😂 hatten wir Mühe, alles auf die Räder zu packen. Es war ein tolles Erlebnis und sicher werden wir da nochmals einkaufen, auch der Preis war mit 10 Euro für diese Menge frischgeerntetes Gemüse fast ein Witz.
    Read more

    openend

    Na dann guten Appetit 😄

    1/21/22Reply
    Happy-Womo

    Danke, es schmeckt und schmeckt und schmeckt...😋😂

    1/22/22Reply
    Hobbyline

    Frischer geht es wirklich nicht und wieder was neues gelernt! top Qualität

    1/21/22Reply
    Happy-Womo

    Geheimtipps in Sizilien sind immer was wert, vor allem in dieser Jahreszeit👍 Reiseführer sind voll von Sommerevents, aber die brauchen wir ohnehin nicht, Natur, Wetter und Menschen sind Erlebnis genug 😉

    1/22/22Reply
    2 more comments
     
  • Day84

    Sonne satt...

    January 14 in Italy ⋅ ☀️ 14 °C

    ...und so kitzelte mich selbige am Morgen und erinnerte mich an meine Vorsätze 😉 also Schuhe an und ab ging es. Den Sonnenaufgang im Rücken liefen die Füße wie von allein und am Ende war meine Runde über 7 km lang geworden 💪
    Schnell noch eine Maschine Wäsche sonnengerecht drapiert und dann marschierten wir zusammen eine kleine Runde mit dem Ziel, uns einen leckeren Latte Macciato zu gönnen.
    Wieder zurück ging es mit den Rädern in die Sonne um unsere umgezogen Rheinländer kurz vor Punta Secca zu besuchen, doch keiner war zu Hause.
    Also weiter nach Punta Secca, wo unser kleines Strandlokal leider geschlossen hatte. Es war auch nicht herauszufinden, ob nur heute oder Urlaub, denn soetwas wie Öffnungszeiten oder Schilder gibt es hier anscheinend nicht.
    Also haben wir in einem anderen Lokal nach einem Sonnenplatz gesucht und nachdem wir die Karte auf dem Tisch hatten, war der Hunger schlagartig verschwunden, denn wir wollten weder investieren noch Inventar kaufen 😂🤦
    Also bestellten wir "nur" ein Bier und beim bezahlen, wussten wir, dass der verschwundene Hunger unsere Geldbörse echt in Schutz genommen hat, 10 Euro für 2 kleine Biere
    Aber was soll's, wir radelten weiter und irgendwie hatten heute alle Straßenhunde Lust, Fahrradfahrer aufzulauern und bellend die Verfolgung aufzunehmen. Also kleiner Umweg und ab zum Womo, die Lasagne in den Grill und den Hunger gestillt👍
    Dann noch einen kurzen Besuch bei Helga und Peppo für ein bisschen Erfahrungsaustausch für die Rückreise, natürlich mit einer Verkostung von Spezialitäten 😋
    Read more

    Ev on Tour

    Macht ihr Euch Gedanken für eure Heimfahrt 🤔

    1/15/22Reply
    Happy-Womo

    Wieso?🤔

    1/15/22Reply
    Ev on Tour

    Nach dem letzten Satz könnte ich das so mir wünschen 😇🤣🤣🤣

    1/15/22Reply
    Happy-Womo

    🤭ach so😂 aber so eine Reise will gut geplant werden, an der Herfahrt haben wir fast 18 Monate "gearbeitet" 🤣🤣😘

    1/15/22Reply
    Ev on Tour

    🟥 Karte für die Rückfahrt,die darf nicht erst in 18 Monaten sein 😭😭😭😭

    1/15/22Reply
    Happy-Womo

    Na gut, dann eben eher 😘😘

    1/15/22Reply
    6 more comments
     
  • Day64

    Wetten und Essen 😉

    December 25, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 19 °C

    Tja, wenn "Mann" beim letzten Bier Dinge verspricht, müssen die auch eingehalten werden 😂
    Erst einmal bekamen wir von unseren "Nachbarn" bekamen wir jeder einen kleinen Glücksengel geschenkt. Einfach lieb.

    Nun wurde es spannend, ob das Versprechen eingehalten wird und es am ersten Weihnachtsfeiertag ein Strandevent gibt. Es hat geklappt 👍 Marko und Eva nahmen ein Morgenbad, ein fremder Hund war begeistert und ging gleich mit 😉 ins frische Wasser.

    Dann ab unter die Dusche und los ging es, denn für heute hatten wir ein Menü im Restaurant Dallas bestellt. Ich legte den Weg mit Marko zu Fuß zurück, der Rest der Truppe kam mit dem Auto. Ziemlich zeitgleich trafen wir alle ein und zum Glück hatten wir ein paar Kalorien unterwegs verloren 🤭
    Es war super nett, lecker und wirklich etwas ausgefallenes und so hatten wir einen schönen 1.Feiertag👍 Den letzten Gang, einen leckeren Schokoladenkuchen, haben wir nicht mehr geschafft und nahmen ihn fein verpackt mit nach Hause.
    Wieder zurück, stand ein wieder ein Geschenk von Platz im Vorzelt, ein großer Panettone-Kuchen. Ebenso vor Markos Häuschen, also vorm Verhungern müssen wir keine Angst haben 😂

    Am Abend gab es eine Einladung zu Glühwein und Lagerfeuer am Strand. Die Wellen machten eine Unterhaltung zwar schwierig, aber es war echt nett.
    Read more

    openend

    😨 da klappern meine Zähne schon bei der Bildbetrachtung 🤣

    12/26/21Reply
    Albatros

    vergesst nicht, ein Neujahrsschwimmem zu vereinbaren! Also guten Rutsch!

    12/26/21Reply
    Hobbyline

    Da kommen Erinnerungen hoch, einfach toll! 🤩

    12/26/21Reply
    Happy-Womo

    👍die voller Übermut vereinbarten Folgetermine wurden irgendwie umgangen 😂 aber das Neujahrsschwimmen steht echt noch auf dem Programm 🙈

    12/27/21Reply
     
  • Day69

    Dinner for two...

    December 30, 2021 in Italy ⋅ ☀️ 16 °C

    Endlich hatte die Windmaschine ihren Propeller abgestellt, war es wieder das perfekte Fahrradwetter. Also radelten wir an der Küste entlang und als der kleine Hunger kam, Bögen wir ab zum Ristorante Pizzeria Al Giardino Di Bianca 👍
    Wir waren die einzigsten Gäste und auf unseren Wunsch bekamen wir im Außenbereich einen Tisch eingedeckt und wurden mit einem Fischmenü vorzüglich verwöhnt. Selbst der kleine "Juniorchef" (ca. 10Jahre) bediente uns total fachmännisch.😉
    Als wir fast fertig waren klingelte das Handy und Wolfgang und seine Ines wollten uns am Platz besuchen. Schnell Standort gesendet und schon saßen die beiden mit an unserem Traumtisch und so wurde es ein Dinner for four 😂
    Wir plauderten nett, als ob wir uns schon ewig kennen und so war es wieder einmal einer der perfekten
    Tage.
    Read more

    Ev on Tour

    Was ist das,was ihr da in der Muschel bekommen habt 🤷🏼‍♀️♨️?

    12/31/21Reply
    Happy-Womo

    Garnelen, irgendeine lecker Soße und Kaviar 🤭

    12/31/21Reply
    Hobbyline

    Perfekt, geniales Foto und nun bekomme ich wieder einwenig Heimweh😍

    12/31/21Reply
    Happy-Womo

    Nix Heimweh, nächstes Jahr Portugal/Spanien ober Spanien/Portugal 😉

    12/31/21Reply
     

You might also know this place by the following names:

Ragusa, رغوس, Raquza, Рагуза, راگوسا, Raguse, רגוזה, ラグーザ, რაგუზა, 라구사, Ragusia, Ragüsa, Ragūza, Dubrovnik, Rausa, Raguza, 拉古萨

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now