Japan
Kyoto

Here you’ll find travel reports about Kyoto. Discover travel destinations in Japan of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

207 travelers at this place:

  • Day67

    Kyoto

    April 4 in Japan ⋅ ⛅ 18 °C

    Von Osaka ging es heute weiter nach Kyoto, der Stadt mit den vermutlich meisten Tempeln, Schreinen und Co. Aufgrund der zahlreichen bedeutenden Sehenswürdigkeiten ist Kyoto bei Touristen unglaublich beliebt... und das habe ich heute gleich gemerkt.
    Kaum hatte ich den Bahnhof verlassen, war ich umgeben von massenhaft Menschen. Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet. Mich hatte ja schon der riesige Bahnhof überrascht.
    Um der Menge zu entkommen, bin ich erstmal zur Unterkunft gelaufen, um meinen großen Rucksack abzustellen.
    (Am Abend hat sich heraus gestellt, dass ich mittags in der falschen Unterkunft war. Dort hatte ich gar nicht gebucht. Es gibt hier zwei Gästehäuser mit fast identischem Namen und ich bin natürlich beim falschen gewesen. Am Abend hat sich alles geklärt und ich bin irgendwann noch im richtigen Gästehaus angekommen.) 🙃
    Die vielen verschiedenen Sehenswürdigkeiten sind in der Stadt und der Umgebung von Kyoto sehr weitläufig verteilt. Auch wenn ich mir schon einen groben Plan gemacht hatte für die Zeit in Kyoto, war ich heute doch etwas überfordert von der Menge an Möglichkeiten. Deshalb habe ich beschlossen mal so eine Tour mit dem Sightseeing Bus zu machen, denn Teil der Tour war auch den Besuch des Fushimi-Inari Schreins und der stand auf meiner To Do Liste.
    Also rein in den Bus und los ging's. Und was soll ich sagen... 9 Wochen Backpacking reichen und man findet solche Touren blöd.
    Ich hatte mich eigentlich auf ein paar interessante oder lustige Fakten zu Kyoto gefreut aber Fehlanzeige. Naja immerhin hat mich der Bus zum Sanjusangen-do Tempel und dem Fushimi-Inari Schrein gefahren.
    In der Haupthalle des Sanjusangen-do Tempels befinden sich 1001 Statuen der Göttin der Barmherzigkeit, aufgereiht wie eine Armee. Fotografieren ist dort leider nicht erlaubt aber es sah schon imposant aus.
    Anschließend ging es dann zum Fushimi Inari Schrein.
    Der Shinto-Schrein ist vor allem bekannt für seine Tausenden Torii-Tore. Der Weg durch die Tore für auf den Inari-Berg.
    Gewidmet ist der Schrein dem Shinto-Reisgott. Überall auf dem Gelände des Schreins sieht man Fuchs-Statuen, weil man glaubt, dass sie Inaris Boten sind. Die sehen teilweise ziemlich böse aus.
    Es war wirklich sehr schön durch die Torii zu gehen, trotz der Menschenmassen. Leider war es zeitlich nicht möglich, bis ganz nach oben auf den Berg zu gehen.
    Die letzten Torii-Tore sind übrigens erst 15 bis 20 Jahre alt, da die Tore durch Spenden von Bürgern und Unternehmen finanziert werden.
    Read more

  • Day68

    Kyoto 2 - Kinkaku-ji Tempel

    April 5 in Japan ⋅ ⛅ 18 °C

    Nach dem Abstieg bin ich dann vom Affenpark einmal quer durch die Stadt zum Kinkaku-ji Tempel gelaufen.
    Dieser Tempel ist ein total beliebtes Fotomotiv und auch auf vielen Postkarten.
    Der Tempel heißt eigentlich Rokuon-ji Tempel aber aufgrund der Bekanntheit und Beliebtheit des golden Pavillons (Kinkaku) hat sich der andere Name etabliert.
    Es ist wirklich ein tolles Motiv und es ist auch schön, wie sich der Pavillon auf der Wasseroberfläche spiegelt.
    Schade war nur, dass der Besucherandrang sehr groß war, und man irgendwie durch die Anlage getrieben wurde.
    Read more

  • Day68

    Kyoto 2 - Bambuswald

    April 5 in Japan ⋅ ☁️ 13 °C

    Kurz nach 7 Uhr habe ich heute das Gästehaus verlassen, um einigermaßen zeitig bei meiner ersten Station für heute anzukommen - dem "Bambuswald von Arashiyama". Mit dem Bus ging es an den westlichen Stadtrand. Durch den Berufsverkehr hat es sich doch ganz schön hingezogen aber das war nicht schlimm. Von der Haltestelle musste ich noch ein paar Minuten laufen und dann war ich mitten im Bambuswald.
    Der "Wald" ist gar nicht groß aber wunderschön und hat irgendwie etwas Magisches. Ein toller Spaziergang...
    Es ist ein absoluter Besuchermagnet und ab ca. 9:30 Uhr wird es dort leider sehr voll.
    Read more

  • Day69

    Kyoto 3 - Stadtviertel Gion

    April 6 in Japan ⋅ ☀️ 16 °C

    Heute war ich im Stadtteil Gion unterwegs. Gion ist das ehemalige (bzw. immer noch) Vergnügungsviertel von Kyoto und hier soll die Wahrscheinlichkeit am größten sein, eine echte Geisha zu sehen.
    Ich habe heute weder eine Geisha noch eine Meiko (Geisha in Ausbildung) gesehen. Dafür aber jede Menge Besucher, die sich im Geisha-Stil haben stylen lassen und Fotos gemacht machen.
    In Gion gibt es auch mehrere Tempel und Schreine, die bei den Besuchern sehr beliebt sind. Für die besondere Atmosphäre sorgen aber die engen Gassen und die vielen traditionellen Holzhäuser.
    Das Viertel hat wirklich ein bisschen seinen eigenen Flair.
    Read more

  • Day68

    Kyoto 2 - Tenryu-ji Zen Tempel

    April 5 in Japan ⋅ ⛅ 15 °C

    In unmittelbarer Nähe des Bambuswaldes befindet sich der Tenryu-ji Zen Tempel mit dem Sogen Garden.
    Der Tenryu-ji ist der wichtigste Tempel der Stadt und ist Weltkulturerbe. Der Tempel besteht aus mehrerer Gebäuden, wie der Haupthalle oder der Zeichenhalle, die alle miteinander verbunden sind.
    Mir hat besonders gut die "Sogen"-Gartenanlage gefallen. Es soll auch einer der schönsten Gärten in Kyoto sein. Man kann dort förmlich die "Zen-Energie" spüren 😉.
    Bei dem tollen Wetter heute haben viele Leute dort einfach nur auf den Bänken gesessen und die Atmosphäre genossen.
    Read more

  • Day68

    Kyoto 2 - Affenpark

    April 5 in Japan ⋅ ☀️ 15 °C

    Ebenfalls im Stadtteil Arashiyama befindet sich der Affenpark auf dem Berg Iwata.
    Am Ticketschalter bekommt man ein paar (wichtige) Verhaltens-Hinweise und dann muss man ungefähr 20 Minuten bergauf gehen, um zu der Aussichtsplattform und den wilden Makaken zu gelangen.
    Schon nach wenigen Minuten dort musste ich schmunzeln, weil es immer wieder Touristen gibt, die glauben die Verhaltensregeln sind zum Spaß da. Aber die Mitarbeiter haben scheinbar immer alles im Griff.
    Man kann die Affen auch füttern. Dazu muss man sich in ein Häuschen begeben und kann den Makaken dann Apfel- und Bananestückchen geben.
    Es war ein interessanter Anblick - die Menschen "hinter Gittern" im Häuschen und die Affen draußen und frei. 😅
    Von der Aussichtsplattform hat man auch einen grandiosen Blick auf Kyoto.
    Read more

  • Day69

    Kyoto 3 - Kirschblüte

    April 6 in Japan ⋅ ☀️ 15 °C

    Da das Wetter heute wieder traumhaft schön war, habe ich die Gelegenheit genutzt und bei meinem Spaziergang durch Gion noch ein paar Kirschblüten-Bilder gemacht.
    Auch die Einheimischen haben den Samstag wieder genutzt und waren schon Früh bei Zeiten in den Parks damit beschäftigt, ihr Picknick vorzubereiten.
    Ich finde es faszinierend, mit welcher Begeisterung die Japaner die Kirschblüte zelebrieren.
    Read more

  • Day34

    Kyoto

    December 9, 2018 in Japan ⋅ ☀️ 7 °C

    Kyoto gilt als das kulturelle Zentrum Japans, und das sieht man auch. Über die ganze Stadt verteilt finden sich Tempel, Schreine und Klöster von denen ganze 17 zum UNESCO Weltkulturerbe zählen.

    Damit hatte sich auch unsere ToDo-Liste ziemlich einfach gefüllt. Trotz der riesigen Auswahl haben wir uns aber auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten beschränkt und es ansonsten etwas ruhiger angehen lassen. Diese wurden aber anscheinend nicht nur in unserem Reiseführer empfohlen. Hier hat man deutlich gesehen, dass Kyoto bei in- und ausländischen Touristen sehr beliebt ist und wir mussten etlichen Selfiesticks ausweichen. Zugegebenermaßen waren es aber auch sehr schöne und beeindruckende Anlagen.
    Mehrmals wurden wir auch von Schülern angesprochen und zum Mittelpunkt ihres Englischunterrichts gemacht. Die Fragen reichten dabei von banal ("what's your favourite food?") bis speziell ("have you ever cheat on your girl-/boyfriend?"). Eine Klasse berichtete auch von ihrer Heimatregion und schnenkte uns am Ende selbstgemalte Postkarten... süß. :)

    Zu jeder Japanreise sollte auch ein Besuch in Hiroshima gehören. Also haben auch wir einen Tagesausflug gemacht und uns das Friedensmuseum angeschaut. Obwohl die Geschichte des ersten Atombombenabwurfs unbegreiflich ist, war das Museum wirklich sehenswert und interessant. Heutzutage sieht man Hiroshima seine Geschichte übrigens kaum mehr an. Mit mehr als 1 Mio. Einwohnern sieht die Stadt genauso aus wie andere japanische Großstädte.

    Unsere nächsten Stationen heißen Takayama und Nagano bevor wir noch einmal für ein paar Tage in Tokio sein werden. Leider hat uns der Schnee einen Strich durch die Rechnung gemacht, sodass wir unsere Japan-Pulverschnee-Abenteuer wohl auf einen zukünftigen Winterurlaub verschieben müssen. Gut, dass es einem hier auch so nicht langweilig wird. :)
    Read more

  • Day6

    Off to Kyoto

    March 28 in Japan ⋅ 🌬 15 °C

    Today we were back on the train (after a full breakfast of course) and off to Kyoto. It still blows my mind how fast the bullet train can really go - the train takes 35 minutes whereas if you drove it would take over 2 hours! We need more trains in the US.

    Today we took it easy after checking in to our Airbnb, a very sleek, minimalist/Japanese styled apartment. We played cards, ate lots of snacks, and had some beer and suntory whiskey.

    We went out for a late dinner of ramen (which was delicious) and called it a night. Lots of exploring coming up tomorrow!
    Read more

  • Day8

    Kyoto - do we have to leave?

    March 30 in Japan ⋅ ⛅ 15 °C

    We spent 3 nights in Kyoto - what a great city. It feels more like a town, though it's home to over a million people. Each after is full of cute restaurants and shops our cherry blossoms and temples.

    We started in an adorable Airbnb with our own zen garden! The highlight of this portion of the trip was the nishiki market full of food vendors and shops! We had yakitori - deep fried chicken, giant oysters, tempura shrimp, and many other tasty snacks.

    While in Kyoto we also got to hike to see and feed the monkeys! Great views surrounded by pretty cute monkeys - they all had their own personality and were very greedy about their food! We also got to visit the yamazaki distillery (the oldest whiskey distillery in Japan)!

    I think we all wish we could have stayed longer - but on to the next train to Hiroshima!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Kyoto Prefecture, Kyoto, Préfecture de Kyoto, 京都府, 교토 부

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now