New Zealand
Rai Falls

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Rai Falls

Show all

53 travelers at this place

  • Day177

    Pelorus Bridge

    June 30, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 12 °C

    Erneut gab es einen tollen Sonnenaufgang und ein gemütliches Frühstück.

    Die Sonne zu spüren nach der Frische (nicht Kälte) der Nacht ist ein tolles Gefühl.

    Es ging nun auch wieder zurück und obwohl ich es schon kannte war ich erneut fasziniert von dem was ich sah.

    Die Strecke gestaltete sich heute aber Anstrengender, lag sicher auch daran dass ich den zuvor auf zwei Tage verteilten Weg an nur einem fuhr.

    Einen Zwischenstopp machte ich an der Pelorus Bridge.

    Einem schönen kleinen Naturschutzgebiet mit Cafe. Erstmal was essen und dann bissel die Gegend erkunden.

    Ein sehr schönes Reservat in dem auch Teile von Herr der Ringe/Der Hobbit gedreht wurden.
    Eines der letzten Gebiete mit Flussauenwäldern in ganz Neuseeland wie es heißt.

    Es macht ein wenig traurig wenn man sich vorstellt dass einmal viele km Flussgebiet so ausgesehen haben bevor die Rodung einsetzte.
    Read more

  • Day38

    Baden im Pelorus River

    November 3, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 27 °C

    Auf dem Rückweg von den Marlborough Sounds haben wir noch einen Badestop eingelegt. Martha hatte bei einigen Backpackern gesehen, dass man dort baden kann und war natürlich nicht mehr zu halten.
    Sie wollte genau so, wie die anderen von den Klippen springen🙈. Sie ist echt mutig und macht es einfach !!!!
    Das Wasser war recht frisch, sehr tief und super klar.
    Ein junger Mann hatte seine GoPro dabei und hat ein cooles Video aufgenommen.

    Am Ende haben wir uns alle getraut in die Fluten zu springen und waren sehr froh über diese Erfrischung, denn es waren warme 26°C. ☀️
    Read more

  • Day63

    Pelorus Bridge

    January 1 in New Zealand ⋅ ☀️ 26 °C

    Heute wollte ich mal so richtig ausschlafen, nachdem wir gestern um 23h angestossen haben und danach alle in ihren Zelten verschwunden waren. Natürlich war ich wieder um 6h wach, blieb aber bis 7h liegen 😅

    Hatte ich mir was vorgenommen für das neue Jahrzehnt? Höchstens gesund bleiben 😉

    Um 8h gingen Michael und ich los, nachdem er sich beide Füsse getaped hatte. Er hat überall Blasen, wahrscheinlich sind seine Schuhe zu klein und ordentliche Wandersocken hat er auch nicht. Lernkurve...

    Nach 15km in Havelock gibt er auf. Es macht keinen Sinn, so in die Berge zu gehen. Er wird versuchen, nach Nelson zu trampen und dort neue Schuhe zu kaufen... Wir verabschieden uns, eventuell treffen wir uns ja nochmal auf dem Trail...

    Nachdem ich genug Futter für die nächsten 10 Tage eingesackt habe, lauf ich weiter. Der nächste Abschnitt ist ziemlich langweilig- Schotterstrasse und Farmland über fast 20km, sehr ermüdend. Nur das allerletzte Stück im Wald macht wieder Spass.
    Pelorus Bridge ist bekannt für sein Swimming Hole im Pelorus River. Heute war es extrem warm und drückend, entsprechend viele Menschen tummeln sich hier, obwohl es schon 18h ist, als ich ankomme.

    Die TA Hiker haben hier einen Sondertarif, werden aber auch feinsäuberlich von den normalen Campinggästen getrennt. Hier gibt es nur ein Klo und einen Picknicktisch, dafür liegt die Wiese direkt an dem Badeteich. Nur leider wird man hier von Sandflies aufgefressen, was das Vergnügen etwas relativiert...
    Read more

  • Day97

    Neujahresbaden

    January 1 in New Zealand ⋅ ☀️ 30 °C

    Das Wetter war traumhaft uns so fuhren wir noch einmal zu Marthas Lieblings- Badestelle am Pelorus River. Sie wolle so gerne noch einmal mit uns allen dorthin.
    Natürlich war es jetzt etwas voller, aber das machte gar nichts und war mit einem Freibadbesuch in Deutschland während der Ferienzeit nicht zu vergleichen😜.
    Es war ein Spaß von den Felsen ins Wasser zu springen, oder sich von der Strömung etwas treiben zu lassen. Ein wirklich schönes Badeerlebnis.
    Am Abend fuhren wir zurück nach Nelson, denn Maja hatte uns und ihre Gastfamilie zu einem selbst gekochten Abendessen eingeladen. Es gab Lachs vom Grill, Rosmarinkartoffeln und leckeren Spargel-Erdbeer-Rucola Salat. Mmmh war das lecker! Unser letzter Abend in Nelson war wirklich sehr schön. Ein wirklich gelungener Abschluss einer ganz tollen Zeit. Am nächsten Morgen bekamen wir sogar noch frische Pancakes vom Gastvater. Dann verstauten wir Majas Koffer im Camper und fuhren in Richtung Fähre.
    Read more

  • Day13

    Wo ist das Wasser?

    January 3 in New Zealand ⋅ ⛅ 23 °C

    Glücklicherweise wachen wir am nächsten Morgen ganz normal ohne große Störungen (abgesehen von der lauten Musik aus dem Auto neben uns morgens um 7!) auf. Keiner kam, um uns zu erklären, dass man hier nicht campen darf, puuh.
    Das Meer sieht so einladend aus, dass wir beschließen vor der Weiterfahrt noch eine Runde Schwimmen zu gehen. Papa macht den Anfang, dreht allerdings nach ca. 50m wieder um, da das Wasser ihm nach wie vor nicht weiter als bis zu den Knien reicht. Ebbe eben :) Dann heute eben kein Baden im Meer.

    Für unsere Verhältnisse ziemlich früh fahren wir dann auch schon weiter nach Nelson. Hier suchen wir leider vergeblich nach dem richtigen Stadtkern, finden dafür aber ein nettes Café am Fluss und gönnen uns ein spätes Frühstück (oder einen frühen Lunch)

    Der nächste Stopp ist dann die Pelorus Bridge. Nach einem kleinen Walk springen wir zu dritt ins herrlich erfrischende Wasser und fühlen uns anschließend wie neu geboren. Da wird die Dusche ja schon fast überflüssig.

    Und sehr viel mehr haben wir dann heute auch nicht gemacht. Die Fahrt nach Picton ist ziemlich kurvig und wir sind froh, nivht viel vorher gegessen zu haben. Wir machen noch ein paar Stopps um die wunderschönen Aussichten zu genießen.

    Wir übernachten in Picton, damit wir am nächsten Tag direkt morgens die Fähre nehmen können.
    Zum Abendessen gibt es leckeren Linsen-Curry-Salat exklusiv gekocht von Leni und Papa.
    Read more

  • Day3

    21-10 Pelorus Bridge

    October 21, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

    De ochtend in de kayak, na een lange safety-instruction. Maar 3 ipv 4 uur kayakken was voor mijn linkerschouder wel genoeg. Aalscholvers zien nestelen, verder gewoon mooi, maar niets spectaculairs.
    Lunch op Smits farm, want we konden vanochtend het muffinmandje niet meer vinden en ik wilde nog afscheid nemen, want Barbara was zo super aardig, met nog warme chocolademelk voor ons omdat Becky het zo koud had. Zij zat niet met dat mandje; zal wel weggewaaid zijn, vinden we wel.
    Daarna fietsen naar Pelorus bridge. Lekker windje achter, we rijden 25 als het vlak gaat, en het is vooral vlak. Prachtige camping aan een rivier, en nog tijd voor een wijntje en een kletsje in de zon.
    Read more

  • Day156

    Auf den Spuren der Hobbits

    February 3, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 11 °C

    Wir machten in der nähe von Nelson im Kahikatea Campground halt, da der Freecamping in der nähe bereits voll besetzt war. Wir erhielten einen Platz direkt am Pelorus River. Als wir zu unserem Campside fuhren meinte Katrin, dass das doch genau so aussehe wie bei der Szene im Film Hobbit, in der die Zwerge mit den Fässern den Fluss runtertreiben und von den Orks verfolgt werden. Natürlich sah ich die Ähnlichkeit als alter Hobbitfan ebenfalls. Und siehe da, unser cooles CamperMate App bestätigte Katrin's Vermutung. Vor einiger Zeit trieben sich also Elben, Zwerge und Orks in diesem Gebiet herum.Read more

  • Day21

    Neben, überm und im Wasser

    December 28, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 16 °C

    Nicht allzu weit im Westen unserer Unterkunft liegt das Pelorus Bridge Scenic Reserve. Dabei handelt es sich um ein Reservat welches am gleichnamigen Pelorus River liegt. Das klang spannend genug, um dieses mit einem Besuch zu würdigen.

    Dort gibt es eine ganze Reihe von sehr schönen Wanderpfaden und wir entschieden uns zu Beginn für den Trig K Track, der mit 4,6 Kilometer und geschätzten 4 Stunden Wanderzeit ausgeschrieben war.

    Hierbei ging es zunächst steil auf 380 Meter einen Berg hinauf. Am höchsten Punkt angekommen, waren wir zunächst enttäuscht über eine fehlende Aussicht. Wo war die Belohnung für den anstrengenden Aufstieg? Glücklicherweise gab es etwas weiter dann doch noch einen sehr schönen Ausblick auf die zwei Täler, die links und rechts von dem Berg lagen.

    Der Rückweg führte vorbei an zwei Wasserfällen und einem Zugang zu dem genannten Fluss, an denen wir uns jeweils eine kleine Foto-Pause gönnten. Der Fluss hat sehr klares Wasser und damit auch eine malerische Farbe.

    Nachdem wir den Rundweg beendet hatten, gönnten wir uns im dortigen Café ein kleines Mittagessen, bestehend aus köstlichen Tarts, kühlen Getränken und einem Brownie, dem wir nicht widerstehen konnten.
    Read more

  • Day21

    Neben, überm und im Wasser 2

    December 28, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

    Frisch gestärkt konnten wir damit die nächste Route starten. Diese war mit einer Länge von 1,7 Kilometer kürzer und auch nicht ganz so bergig, aber trotzdem sehr schön. Insbesondere führte sie über eine Hängebrücke, die den Fluss überquerte und einen besonderen Blick darauf gewährte.

    Unter anderem sahen wir auf dieser Route auch, wie diverse Leute dort im Fluss badeten. Entsprechend konnte sich Thomas diesen Spaß auch nicht entgehen lassen. Das Wasser war zwar im ersten Moment sehr kalt, aber sobald man drin war, wurde es doch recht angenehm. Der Fluss hatte an der Stelle eine angenehme Strömungsgeschwindigkeit, so dass man auf der Stelle schwimmen konnte, ohne wieder zurück schwimmen zu müssen.

    Vom Angebot des Cafés begeistert, suchten wir es nun noch einmal auf, um uns mit leckeren Frappés zu versorgen. Diese genossen wir dann auf einer angrenzenden Wiese, bevor wir wieder den Heimweg angetreten haben.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Rai Falls

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now