Norway
Kristiansand

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Kristiansand

Show all

81 travelers at this place

  • Day4

    Kristiansand, 12.08.2019

    August 12, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 14 °C

    Heute Morgen wurden wir alle von Mama aufgeweckt: Wir waren in der norwegischen Stadt Kristiansand angekommen. Mit etwas mehr als 80.000 Einwohnern ist die viertgrößte Stadt Norwegens nicht gerade riesig, trotzdem freute ich mich total darauf, sie mit meiner Familie zu erkunden. Schließlich war ich noch nie zuvor in Skandinavien gewesen.
    Total typisch sind hier Holzhäuser, die in der ganzen Stadt in roten, gelben und vor allem weißen Farbtönen aufzufinden sind. Neben der Altstadt Posebyen, in der viele dieser Häuschen stehen, haben wir auch eine schöne Holzkathedrale, den Stadtstrand und einen Aussichtsturm besucht, der einen tollen Blick auf das Meer hinaus bot. Auch sind wir die Shoppingstraße mit vielen auch in Deutschland bekannten Geschäften und am Fluss am Rande der Stadt entlanggeschlendert. Total faszinierend fand ich den komplett schachbrettartigen Aufbau aller Straßen, sowie auch die vielen Schilder in norwegischer Sprache, die zwar komisch geschrieben, oft aber dank Ähnlichkeiten zum Deutschen oder Englischen auch einfach zu entschlüsseln waren (beispielsweise 'bakeri', 'bokhandel' oder 'sentrum').
    Ein Vormittag hat allerdings gut gereicht, die wichtigsten Attraktionen der Stadt abzuarbeiten - wir hatten sogar noch genug Zeit, die süßen Schwäne am Meerufer zu beobachten. Nach dem Mittagessen haben wir Alina und Papa auf dem Schiff abgeladen, während Mama und ich nochmal losgezogen sind, um den Naturpark Ravnedale nahe der Stadt zu erkunden. Die Pflanzen und Bäume dort waren zwar überraschend ähnlich wie die bei uns Zuhause, dafür sind wir an einem schönen See mit vielen Seerosen, an schmalen Bächen und an kleinen Wasserfällen vorbeigekommen. Mit einer anschließenden Wanderung nochmals quer durch das Stadtzentrum zurück zum Schiff haben wir unseren Besuch in der schönen Stadt abgeschlossen. Einen ersten kleinen Eindruck von Norwegen haben wir jetzt bekommen, ich bin gespannt auf die weiteren Städte, die wir in den nächsten Tagen besuchen werden.
    Read more

  • Day12

    Kristiansand

    July 1, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 14 °C

    Wir waren heute in Kristiansand, eine Stadt die wieder ganz anders als Stavanger oder Bergen ist. Man muss etwas suchen um interessante Plätze zu finden und der Wind pfeift einem heute ständig um die Ohren. Nach drei Stunden Stadtrundgang, inkl. Stärkung in einem“Kaffe“, beschließen wir wieder auf unsere Blockhütte zurück zu fahren und den restlichen Tag dort zu verbringen.Read more

  • Day6

    Exploring Kristiansand, Norway

    June 4, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    At 8am we had docked. We didn’t get ourselves off the boat until about 9:00 and the town centre is only a kilometre from our berth. Not much open early so we walked and saw the sights rather than shop. While looking at a map, a young lady approached and asked if we needed directions. We had no idea of even where we wanted to go but her accent sounded familiar and we asked where she was from. She is from Canada of course, and has lived here for the last 8 years. She gave us directions to the library where we could access free internet and also to a wool shop where we could get everything we needed to knit a sweater. Being courteous Canadians, we followed her to the wool shop.
    The town centres around the Kristiansand Cathedral. There is a large town square with sculptures, fountains and monuments. There are also food trucks and kiosks for every trinket you may want.
    Posebyen, Kristiansand’s Old Town is a residential area that has kept its charm intact. The homes are low, wooden houses characteristic of a past era.
    We went back to the boat for lunch and Dianne found a new way to get free wine. She asked to see the sommelier who provided a list of wine choices. She informed him she had a package, referring to the bottles of wine she purchased from Oceania at the beginning of the cruise. I’m pretty sure she winked at him. There was a rose’ in her bottles of wine, and she ordered a rose’. The sommelier thought the package was the daily drink package for basically unlimited drinks and he poured her a glass of wine without even asking her name. I think it was the wink.
    Read more

  • Day6

    Nature Walk In Kristiansand

    June 4, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    After lunch we walked to a park called Odderoya where battlements from WWII are installed. We also found an outdoor ropes park.
    There is lots of indoor and outdoor activities which include zip-lining, Rock climbing and even free fall jumps! In nicer weather we may have gone to the beach close by.

  • Day6

    More exploring...Kristiansand

    June 4, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    Here are a more pics. The first two are the wharf as we got off the boat.
    An artist carving a sand block in the park, Tom enjoying ice cream( apparently a favourite Norwegian pastime.
    And the nicest looking McDonalds we have ever seen!

  • Day17

    Last stop - Kristiansand

    July 18, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 16 °C

    Nachdem gestern ein Göttertag war, wachen wir heute bei grauem Himmel und Niesel auf. Also wird die geplante Tretboottour abgesagt und wir fahren zackig nach Kristiansand um uns die Stadt anzuschauen. Wir bummeln durch die Stadt, schauen uns die Welle an und finden auch endlich Königskrabben, die man kaufen kann. Die nehmen wir mit und essen sie heute Abend am Stand....von Dänemark 🇩🇰Read more

  • Day16

    Abschied von Kristiansand

    September 8, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    Dank des Preiskalkulator von FjordLine viel unser Abreisetag auf den Sonntag. Für 61 € für zwei Personen und Auto kann man nicht meckern. Da wir am Samstag Abend schon alles gepackt hatten, konnten wir uns früh nach Kristiansand aufmachen. Hier sind wir einmal durch die Innenstadt Richtung Hafen geschlendert. Im Vergleich zu allen anderen Städten oder Städtchen die wir in Norwegen gesehen haben trifft Kristiansand nicht wirklich unseren Geschmack. Der Hafen und die dort gelegene Parkanlage sind ganz schön. Die Kirche aktuell von einem Baugerüst umrahmt. Nachdem sich bei einer Fastfood Kette gestärkt wurde ging es auch schon zum Hafen. Die Überfahrt verlief recht holprig und kostet den ein oder anderen Passagier das Reisevergnügen. Als Abschluss unsere Reise steht unser Besuch in Wanderup an.Read more

  • Day17

    Time to say good-bye

    July 18, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 16 °C

    Tja, und das wars dann leider auch schon. Die letzten 2,5 Wochen sind wie im Fluge vergangen und was haben wir nicht alles gesehen und erlebt. Wir fahren mit 2 weinenden Augen, auch der Himmel ist heute grau. Die Reise war der Knaller, und es gibt noch so viel zu erzählen.
    Farvel, takk og vi kommer sommert tilbake....Read more

  • Day36

    "Und sei es unser letzter Tanz"

    August 31, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 18 °C

    Heute bricht er nun an, unser letzter Tag in Norwegen. Es war doch erst vor ein paar Tagen als wir Schweden verließen und uns auf die Lofoten machten 🤔...komisch. So ist es aber nun, dem Wetter schien es genau so zu gehen...es regnete. Wir packten nur schnell zusammen und machten uns erstmal auf die Spur zu unserer letzten Station in Norwegen - Kristiansand. Von hier aus wollen wir morgen früh die Fähre nach Hirtshals (Dänemark) nehmen. Aber zuvor haben wir ja noch einen vollen Tag. Unterwegs schnappten wir uns noch etwas zum Frühstück und auf ging es. Die Landschaft schien zum ersten Mal wirklich flach zu sein und zeitweise waren keine Berge mehr zu sehen. Linke Hand waren weite große Felder, rechts von uns der Atlantik. Dann wechselte die Landschaft in eine bereits vertraute Umgebung aus Schweden. Es schien eine Lightversion der Schären zu sein 😊. Noch einmal gingen wir die Stationen unseres Urlaubs durch und hatten wirklich Probleme alles noch zusammen zu bekommen, geschweige den chronologisch. Wieder wechselte die Landschaft, es wurde wieder bergiger und wir mussten noch einmal mehrere Berge passieren und ordentliche Serpentinen fahren. Dann wurde es geschichtlich...wir kamen am Jøssingfjord vorbei. Hier fand am 16.2.1940 die erste Kriegshandlung in Norwegen, während des 2. Weltkrieges statt, bevor 2 Monate später, die Wehrmacht Norwegen besetzte. Das deutsche Versorgungsschiff "Altmark" wurde von Marinesoldaten des britischen Zerstörers "Cossack" geentert. Weiter ging es und das Wetter wurde, je näher wir Kristiansand kamen, immer besser. Bei größtenteils blauem Himmel, Sonne und herrlich sommerlichen Temperaturen, schlenderten wir durch das schöne Zentrum von Kristiansand, am Hafen entlang und tranken ein schönes CB (Christiansand Brewery) in der Sonne. Jaaa...so muss ein leiser Abschied aussehen 😁. Am Abend ging es dann wieder ins Auto und zielsicher auf einen zuvor rausgesuchten Stellplatz in der Nähe der Fähre. Batz...Campen verboten...stand da in großen Lettern 😳. Auch in der Nähe gab es weit und breit keinen registrierten Wildcampingplatz oder offiziellen Campingplatz. Also mussten wir unsere erworbenen und gut trainierten, "In-der-Wildnis-campen-Fähigkeiten" aktivieren und selber suchen...und siehe da, 20min später hatten wir ein ruhiges Plätzchen im Wald gefunden 😊. Hier schlugen wir also unser Lager auf und es gab zum Abschluss noch mal...Nudeln in Tomatensauce mit Kjøttbolla. Schon während des Essens erkannten wir den Haken an unserem genialen Stellplatz...Gnitzen bzw. Knots bzw. Bartmücken. Minimücken welche kaum sichtbar sind und in jede Ritze krabbeln und stechen. Selbst ein Moskitonetz hilft nicht, die Maschen sind zu groß. Ralle und Claudia berichteten uns von diesen Viechern bereits auf den Lofoten. Sie kommen teilweise in solchen Schwärmen, dass einem nichts außer die Flucht bleibt. Es gibt Gebiete, vor allem in Schweden, welche im Sommer von einer dermaßen großen Mückenplage heimgesucht werden, dass sämtliche Aktivitäten drinnen stattfinden und Kinder Hüte mit Fliegennetzen tragen müssen. So schlimm war es bei uns zum Glück nicht, aber es reichte um uns zu wilden Tänzen zu bewegen und uns eher als gewollt, ins Innere unseres Pavels zu befördern. Anne hatte dennoch alles mückenfest gemacht und ein Glück...drinnen hatten wir Ruhe vor den Biestern. Ohne Witz...wenn der liebe Gott keinen Bock mehr auf die Menschheit hat, dann schickt er eine Plage dieser abartigen Viecher los...die Menschheit wird in den Wahnsinn getrieben und löscht sich deutlich schneller aus. Und da hockten wir nun, in unserem Pavel. Kaum zu glauben dass es eventuell die letzte Nacht sein sollte.Read more

You might also know this place by the following names:

Kristiansand, Крысціянсан, Кристиансанд, כריסטיאנסנד, KRS, Krisjānsanna, Кристиансанн, 克里斯蒂安桑

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now