Norway
Nord-Trøndelag Fylke

Here you’ll find travel reports about Nord-Trøndelag Fylke. Discover travel destinations in Norway of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Nord-Trøndelag Fylke:

All Top Places in Nord-Trøndelag Fylke

68 travelers at this place:

  • Day388

    E6 layby near Snåsavatnet lake

    July 19, 2017 in Norway

    It was more inland travel today during which we passed many beautiful lakes, cliffsides, waterfalls and thousands upon thousands of trees! We pulled in a few times along the way but were faced with signs saying (very politely) that we were not welcome to park overnight. Norway is well provided with restplaces but the vast majority of tarmaced ones in this region, which have picnic tables and toilets, also have these signs. Fortunately there are frequently rough areas of ground which have no such restrictions and it was at one of these that we pulled over for the night. It was close to the 40km long Snåsavatnet lake, although we couldn't see it due to tree cover. Angular stones had been compacted into the mud, but it was level and far enough away from the road for the noise not to bother us.Read more

  • Day38

    Leicht verkatert dauerte heute Morgen alles irgendwie länger. So schafften wir es erst deutlich nach 12 Uhr, vom Campingplatz wegzukommen. Wir stellten Matti aber gleich bei der nächsten Gelegenheit wieder ab, um nur mit dem Auto nach Trondheim reinzufahren. Trondheim ist ein echt nettes Städtchen. Wir schlenderten etwas durch die Innenstadt und nahmen unser Frühstück in einer durch Zufall entdeckten Seniorenkantine ein. Dish of the Day war ein Fischkuchen mit einem Kartoffelkloß, Kartoffeln, Wintergemüse und viel Speck. Der Kassierer war sichtlich erfreut, uns die Bestandteile der Mahlzeit vorstellen und erklären zu können. Keine Ahnung, wieviel norwegische Senioren üblicherweise zum Mittag verdrücken. Wir haben es jedenfalls nicht geschafft. Aber es war gute einfache Hausmannskost zu einem echt günstigen Preis.
    Dann hiess es auch schon Abschied nehmen von Trondheim und von Ahlimb Mil. Sie musste heute ihren Flug zurück nach Oslo nehmen.
    Nach dem Abschied fuhren AausK und ich weiter Richtung Norden. Heute stehen wir mal "wild" auf einem Parkplatz an einer wenig befahrenen Nebenstrecke, recht idyllisch an einem rauschenden Bach.

    Tageskilometer: 203 km
    Gesamtkilometer: 3195 km
    Read more

  • Day7

    Wanderung am Trollstigen

    August 23 in Norway

    5.10uhr, das war heute die Uhrzeit an der der Wecker klingelte.
    Geschlafen haben wir direkt an der Aussichtsplattform des Trollstigen.

    Der Plan war das die Nacht den Nebel vertreibt und wir einen klaren Morgen bekommen und somit den Sonnenaufgang mit dem Panorama des Trollstigen genießen können.

    Als wir zur besagten Uhrzeit aus dem Fenster sahen, war klar das aus unserem Vorhaben nix wird.
    Also Wecker weiter stellen, Rollladen runter und Augen zu.

    Nach dem Frühstück ging es für uns dann auf eine Wanderung direkt am Trollstigen.

    Über einen steilen Anstieg gelangen wir auf eine Hochebene aus Felsbrocken. Zwischen diesen versteckte sich aber auch noch ein schicker Bergsee und in Schnee durften wir auch laufen.

    Nach der Wanderung ging es an die Überlegung, wo die Reise weiter gehen.

    Nehmen wir die weite Anfahrt zu den Lofoten auf uns, oder fahren wir der andere Richtung über den Geiranger runter und dann in den Jotunheimen Nationalpark.

    Auf dem Weg nach Trondheim, sichteten wir unsere ersten Tiere und zur Freude entpuppte es sich als unsere ersten 3 Elche da ist natürlich Freude pur im Womo gewesen.

    Auf der Suche nach einem passenden Stellplatz hatten wir heute leider ordentlich Pech.

    Der vermeintlich tolle Stellplatz war ein Flop.

    Deshalb hatte unser Wohnmobil erst um kurz vor 22uhr Pause, dafür fanden wir aber noch einen Platz am Fjord.

    Nun stehen wir ein paar Kilometer nordwestlich von Trondheim.
    Read more

  • Day18

    Hurtigruten

    September 7, 2016 in Norway

    Reise mit der MS Kong Harald von Trondheim nach Svolvær (Lofoten).
    Nach schaukeligem Start geht es nun hoffentlich etwas ruhiger weiter.

  • Day172

    Perfekter Start

    June 7, 2017 in Norway

    Gestern Morgen habe ich mir in Trondheim noch Gas und eine Simkarte gekauft und bin mit der Fähre nach Vanvikan gefahren. Von dort gings dann los richtung Norden. Der erste Tag war noch geprägt von Landwirtschaft und daher eher langweilig. Heute zeigte sich das wahre Norwegen, einfach wunderschön. Das Wetter hat auch mitgespielt und so kam ich trotz vielen Steigungen gut voran. Ich habe jetzt in 2 Tagen schon mal 240 km abgespult. Das liegt zum einen daran, dass es nie richtig dunkel wird und man praktisch rund um die Uhr fahren kann, zum anderen auch an der Camping Situation. Hier kann man super easy einfach irgendwo sein Zelt aufschlagen. Somit muss ich mich nicht an Campingplätze richten und fahre einfach so lange wie ich Lust habe und suche mir dann ein Plätzchen zum schlafen.
    Heute habe ich den Jackpot geknackt und einen Unterstand mit bequemen Stühlen an einem See gefunde. Ich kann mich also sogar waschen :) Das einzige was noch fehlt ist ein kaltes Bier!
    Read more

  • Day29

    Neuer Rekord

    July 14 in Norway

    622.2 km ohne Nachtanken und es wären noch 90 km mehr drin gelegen, nur die nächste Tanke wäre, gemäss Navi, nach über ca. 110 km gekommen...

    ———————
    622.2 km without refill and still a range of 90 km but the next gas station would have come according to Navi after about 110 km...

  • Day30

    Stiklestad

    July 15 in Norway

    Ein Dorf, wo das Leben im Norden von früher gezeigt wird. Eine unglaubliche Zeitreise in die Vergangenheit. Per Zufall waren auch die Proben für eine Aufführung von: "Spelet om heilag Olav" im Gange. Diese findet seit 1954 jährlich statt.

    --------
    A village where life in the north is shown from earlier. An incredible journey back in time. By luck, there where rehearsals for a performance of: "Spelet om heilag Olav" going on. This takes place annually since 1954.Read more

  • Day17

    Immer weiter bringt uns unsere Tour wieder Mitteleuropa näher.
    Heute durchfuhren wir das Tor Nord Norwegens südwärts.
    Unterwegs besuchten wir den Laksvossen, einen sehr imposanten Wasserfall, wo es wieder leckeres Eis gab.
    Auch machten wir eine kleine Wanderung entlang des Blutweges - Blodveien - ein trauriger Teil der deutschen Geschichte. Übrigens war das schon die zweite Stelle dieses Weges. Es gab auch einen Friedhof mit Gedenkstein dazu.
    Etwas früher als sonst steuerten wir unseren Übernachtungsplatz an, den wir wieder einmal auf der Cachekarte gefunden haben, ca. eineinhalb Kilometer weg von der E6.
    Es gibt eine Badestelle schönem breiten Sandstrand mitten im Wald, Toilette, Bootsstege und schöne Sitzplätze. Und fast menschenleer.

    Mal sehen, ob heute die Sonne untergeht?
    Read more

  • Day8

    OMG

    September 17, 2017 in Norway

    Was für ein wahnsinns Land. Bei unserer heutigen Tour von Rena nach Frosta kamen wir aus dem Staunen nicht mehr heraus. Am Eidsfossen machten wir einen Mini Spaziergang und ließen die Drohne das erste mal fliegen. Am Abend wollten wir eigentlich einen Platz anfahren, der Trondheim gegenüber liegt, doch da Sonntag war, war dieser nicht besetzt. Da wir kein Risiko eingehen wollten fuhren wir zurück zu einem Platz für Wohnmobile. Das erste was auffällt, wir sind nicht die einzigen Deutschen. Ein Junges Pärchen schien auch etwas verunsichert, doch entschied sich dann auch einen Platz zu wählen. Der Inhaber kommt abends vorbei und sammelt 150 Kronen (inkl. Strom) ein. Es gibt eine komplett neue Dusche und Toilette. Für das Geld eine ganz klare 5 Sterne Bewertung!Read more

You might also know this place by the following names:

Nord-Trøndelag Fylke, Nord-Trondelag Fylke, Nord-Trøndelag

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now