Corona geschuldet geht es nicht nach Italien.. Geplant ist Slowenien und dann schau mer mal :-)
  • Mit dem WoMo nach Slowenien

    October 5, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 13 °C

    Ja... was soll ich sagen... 1. kommt alles anders... und 2. als man denkt! Eine neue Planung muss her!

    Der Plan war ja, zunächst nach Bardolino an den Gardasee und dann nach Cavallino bei Venedig zu fahren, Plan stand bis heute so gegen 12 Uhr. Dann kamen Nachrichten - die Italienische Regierung plant eine generelle Maskenpflicht im ganzen Land überall im Freien! Wie bitte?? Das geht halt leider gar nicht!

    Jetzt geht es also um Alternativen. Die beste Alternative wäre, wir bleiben in Deutschland. Leider sind die Wetteraussichten nicht so toll! Nur noch 10-12 Grad und Regen die ganze Woche. Was bleibt?? Österreich - Risikogebiet! Frankreich - Risikogebiet. Schweiz - Tessin - würde gehen, ist aber teuer; Nachfrage am Lago Maggiore: Plätze gibt es, aber der CP ist nach den letzten Unwettern überschwemmt... also auch nix..
    Dann vielleicht was ganz neues wagen? Wir waren noch nie in Slowenien / Kroatien, aber da wollten wir schon lange mal hin. Also geschaut, gegoogelt, unsere Apps geprüft, einen offenen Platz gefunden, angerufen, ja es gibt genügend freie Plätze, auch am Meer! Na dann, da fahren wir morgen hin!! Maut für Österreich können wir online buchen, Maut für Slowenien brauchts ein Pickerl, aber das werden wir auch noch bekommen.
    Ein neues Abenteuer geht morgen los :-) ...
    Read more

    Happy-Womo

    Wir drücken Euch die Daumen 👍

    10/6/20Reply
    Helly und Jürgen

    Wir haben das Pickerl für Slowenien beim ADAC gekauft. Vielleicht liegt ja eine Station auf Eurem Weg.

    10/6/20Reply
    pietromobil

    Danke für die Wünsche. Hat alles geklappt. Pickel gibt's an jeder Tanke an der Autobahn.

    10/6/20Reply
     
  • Day1

    Mittagspause

    October 6, 2020 in Austria ⋅ ⛅ 12 °C

    Alles läuft bestens. Wir kamen gut los in der Früh, das meiste war ja schon gepackt. Also mussten wir nur noch die Lebensmittel verstauen, Monti anziehen und wir konnten los. Die Fahrt ging dann ja ausnahmslos über Autobahnen, die heute auch noch fast leer waren, zumindest ab dem Inntaldreieck war so gut wie nichts mehr los.

    Die Tauern Autobahn war dann eine neue Erfahrung für uns, aber so eine leere Autobahn haben wir fast noch nie gesehen. Die Mautgebühren sind dann schon recht ordentlich, insgesamt haben wir für Österrecih 10 Tage Vignette, Katschbergtunnel, Karawankentunnel und Slowenien Maut für 30 Tage fast 60€ bezahlt.
    Read more

  • Day1

    Ein neues Land!

    October 6, 2020 in Slovenia ⋅ ⛅ 19 °C

    So, jetzt sind wir also in einem neuen Land (für uns) angekommen, in Slowenien waren wir noch nie! Und es gefällt uns sehr gut hier. Schon die geruhsame Fahrt auf den so gut wie leeren Autobahnen war sehr entspannt. Und die Landschaft hier ist grandios. Hohe Berge wechseln sich mit hügeligen und vor allem sehr viel bewaldeten Flächen ab. Ein echt schönes Land!

    Um kurz nach 4 waren wir an unserem Campingplatz angekommen. Ja, es gibt viele Plätze, auch direkt am Meer, wir sollen einfach schauen und dann sagen, wo wir stehen wollen. Ja, genauso sollte es überall sein :-)

    Wir haben dann tatsächlich den letzten Platz direkt am Meer gefunden. Der Blick ist grandios, man überblickt die ganze Bucht und hat dann freie Sicht aufs Meer. Sehr schön!! Das Meer ist auch noch wirklich warm, ich habs gleich ausprobiert (samt Klamotten, so war es nicht vorgesehen, aber die extrem rutschigen Stufen haben das halt so bewirkt :-)

    Der Abend klang aus mit zwei Kniffeln und dem tollen Blick aufs Meer. Wunderbar!
    Read more

  • Day2

    Spaziergang nach Portoroz

    October 7, 2020 in Slovenia ⋅ 🌧 16 °C

    In der Nacht und auch noch Vormittags gabs heftige Niederschläge, viel Wind, sodass wir die gut verspannte Markise vorsichtshalber wieder abbauten. So gegen halb 11 wurde es besser, die Sonne kam heraus und wir machten uns auf den Weg nach Portoroz.
    Gigantisch ist der Yachthafen, es gibt viele Lokale und so wurden auch wir schnell fündig. Mit toller Aussicht aufs blaue Meer gabs leckeren Wein und gute Pizzen zu ganz normalen Preisen..
    Read more

  • Day2

    Radln zu den Salinen

    October 7, 2020 in Slovenia ⋅ ⛅ 18 °C

    Nachmittags wechselten wir erst mal den Platz am CP, es war ein schöner Platz frei geworden, den wir natürlich gleich für uns reservierten.
    Dann radelten wir den tollen D8 Radweg zunächst zu den nahen Salinen und dann bis an die Kroatische Grenze. Es ist eine wirklich sehenswerte Gegend entlang des Naturreservats an den Salinen (Sečovlje Saltpans Natural Park - https://en.wikipedia.org/wiki/Sečovlje_Saltpans_Natural_Park). Es soll sogar Sumpfschildkröten geben, leider haben wir keine gesehen.
    Zurück am Platz wurden wir von unseren neuen Nachbarn begrüßt, mit selbst gebranntem Quittenbrand, sehr lecker und gesund!
    Read more

  • Day3

    Radln nach Piran

    October 8, 2020 in Slovenia ⋅ ☀️ 17 °C

    Ein traumhafter Tag erwartete uns heue. Schon vormittags um 9 Uhr konnten wir draußen vor dem Wohnmobil frühstücken, die Sonne schien richtig warm. Schnell war der Plan für heute festgelegt, wir radeln ins schöne Piran an der Nordwest Spitze der Halbinsel.

    Die Fahrt mit dem Radl ging fast mmer am Meer entlang, eine richtig sehenswerte Tour. In Piran waren ein paar Stände mit lokalen Produkten, Moni kaufte ein Fleur de Sel mit Trüffel Geschmack und einen Rotwein, der gut fürs Herz sein soll. Na wir werden sehen.

    Dann machten wir uns auf, das kleine Dorf zu besichtigen, ist nicht groß, aber es gibt immer wieder tolle Blicke. Verwinkelte Gassen und dann immer wieder der Blick aufs klare Wasser. Nachdem wir um die Nordspitze herum kamen hatten wir einen tollen Blick auf die Italienische Küste mit den dahinterliegenden, zum Teil bereits schneebedeckten Alpen. Grandios.

    Es war Mittag und der Hunger machte sich bemerkbar. In einer kleinen Kneipe gabs etwas zu essen, wir ließen uns gebackene Sardinen schmecken, dazu natürlich der lokale Wein und der Blick übers Meer.. Einfach toll!
    Read more

  • Day3

    Radln in die Gartenwirtschaft

    October 8, 2020 in Slovenia ⋅ ☀️ 18 °C

    Von Piran gings zunächst zurück nach Porto Rosso und dann wieder den D8 Radweg, diesmal in nördliche Richtung. Zunächst durch den 550 Meter langen Fahrrad Tunnel nach Strunjan und dann einen sehr steilen Weg hoch in die Gartenwirtschaft "Pri Krizu". Sehr empfehlenswert, die Preise erinnerten uns an unsere alte Kneipe beim Lauber, die halbe Bier kostet 2,30€, das Viertel Wein genausoviel.

    Dann gings wieder zurück an den Campingplatz, den schönen Nachmittag beendeten wir mit eine Bad im immer noch warmen Mittelmeer..
    Read more

  • Day4

    Radln nach Koper

    October 9, 2020 in Slovenia ⋅ ☁️ 18 °C

    Und wieder ein wunderbarer Spätsommertag in Slowenien! Auch heute gings wieder auf den uns jetzt schon gut bekannten D8 Radweg. Es handelt sich ja um die alte Bahntrasse der "Parenzana" - die um die Jahrhundertwende um 1900 fertiggestellte Bahnlinie zwischen Triest im Norden und Porec im Süden Istriens. Einen kurzen Bericht über den tollen Radweg gibts hier: https://unbekanntes-slowenien.de/ein-schoener-radweg-an-der-slowenischen-kueste/

    Also radelten wir los, wieder hinauf zum Tunnel zwischen Portoroz und Strunjan, dann Richtung Osten, vorbei an Izola und schließlich direkt an der Küste entlang bis nach Koper. Schon echt super, was die Slowenen hier auf die Beine gestellt haben, die Küstenstraße wurde einfach für jeglichen Autoverkehr gesperrt und so radelt man jetzt völlig entspannt bis mitten hinein nach Koper.
    Read more

  • Day4

    Koper

    October 9, 2020 in Slovenia ⋅ ☁️ 19 °C

    Angekommen in Koper bummelten wir eine Zeitlang durch die doch nette Altstadt mit seinen kleinen Geschäften und Lokalen. Der große Platz vor der Kirche ist sehenswert und für Technik begeisterte Menschen lohnt auch der Blick auf das Treiben am großen Industriehafen.

    Am Rand der Altstadt fanden wir ein kleines Lokal, wo wir uns lokale Spezialitäten - Cevapcici und Nudeln mit Meeresfrüchte schmecken ließen, bevor es wieder zurück auf den D8 ging.
    Read more

  • Day4

    Rückfahrt über Izola

    October 9, 2020 in Slovenia ⋅ ⛅ 18 °C

    Dann ging es wieder zurück entlang der Küste bis nach Izola, ein weiterer hübscher Küstenort am D8. Direkt am Hafen gönnten wir uns einen Kaffee und Spritz, beides zusammen für 3€...

    Dann schauten wir uns noch kurz den kleinen Ort an, kauften am Gemüse- und Obststand fürs Abendessen ein, und radelten wieder ganz entspannt zurück zum Campingplatz, der sich jetzt fürs Wochenende schon sehr gut gefüllt hat!

    https://www.komoot.de/tour/270304124
    Read more