Spain
San Sebastián de la Gomera

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations San Sebastián de la Gomera
Show all
64 travelers at this place
  • Day98

    Liebe auf den ersten Blick!

    April 14 in Spain ⋅ ☀️ 19 °C

    Was ein ereignisreicher Tag!
    Erst ging es auf La Gomera in eine Käserei, in der wir Ziegenkäse selbst herstellen konnten um ihn anschließend mit hauseigenem Wein zum Frühstück zu verzehren. Doch dann sah ich es - das 8 Tage alte Zicklein! Es war direkt um mich geschehen. Wie kann man nur so süß sein!?
    Dazu noch der kleine Schäferhundwelpe und der Ausflug war perfekt!!!
    Read more

    André Kuwan

    Sieht lecker aus 🤤

    4/16/21Reply
    Dany Michael

    Oh das war es auch! Hab mir gleich 2 Portionen gegönnt. 😁

    4/18/21Reply
     
  • Day98

    Sportlich duch San Sebastian

    April 14 in Spain ⋅ ☀️ 22 °C

    Zurück an Bord gab es nur einen kurzen Uniform- und Sonnenbrillenwechsel und schwups ging es auf dem Zweirad durch die Hauptstadt La Gomeras - San Sebastian.

    Zum Abschluss des genialen Tages haben wir uns noch den besten Kaiserschmarrn ever gegönnt und dabei bei Dämmerung das Auslaufen aus dem Hafen beobachtet!Read more

  • Day876

    Welcome to La Gomeraaaaa! ❤️

    February 23 in Spain ⋅ ☀️ 18 °C

    Früh morgens erreichen wir mit der Fähre die kleine Insel La Gomera. Es ist noch dunkel und man erkennt die letzten Sterne am Himmel, die langsam Platz für den Tag machen. ✨🌠

    Voll bepackt mit Rucksäcken, Kühlbox und dem ein oder anderen nützlichen für die Küche gehen wir gemeinsam am Hafen entlang und halten Ausschau nach einer Mitfahrgelegenheit zur neuen Unterkunft. 😊 Ein netter Taxifahrer begrüßt uns auf Spanisch. Auf La Gomera wird hauptsächlich Spanisch gesprochen. Auf den größeren Inseln können schon ein paar Leute Englisch oder sogar deutsch. Er kennt unsere Unterkunft und erzählt uns bei der Fahrt auf Spanisch was das für ein wundervolles "Paradiso" ist. 😄 Außerdem zeigt er uns stolz wo er wohnt. Vereinzelte Wörter verstehen wir vom Spanisch lernen. 😄 Wir sind gespannt auf das Paradies. 😉

    Durch die kleine Hauptstadt, vorbei an Dörfchen und wunderschönen großen Bergen geht es zu "La Mangita", unser neues Zuhause für den nächsten Monat. Franz, der freundliche Besitzer aus der Schweiz wohnt bereits seit zehn Jahren auf La Gomera. Wir freuen uns ihn persönlich kennenzulernen. Telefoniert haben wir vorab schon und er hörte sich sehr liebenswert an. 😊

    Der Taxifahrer hält an einer Einfahrt, wo in schöner Schrift La Mangita steht und was soll ich sagen? Er hat nicht übertrieben. Das Grundstück umgeben von Palmen, Mangobäumen und vielem Grün erstreckt sich genau im Tal zwischen malerischen Bergen und bietet einen herrlichen Blick auf das Meer über dem die Sonne gerade aufgeht. 😍🌅 Überall zwitschern die Vögel. Was für eine entspannte Atmosphäre! Franz kommt uns freundlich entgegen und begrüßt uns herzlich. Er ist pensioniert, sehr glücklich und liebt sein Leben hier.

    Viele kommen auf Franz Finca und möchten nicht mehr gehen. 😄 Silvia ist auch schon lange hier auf unbestimmte Zeit. ☺️ Überall wachsen Obstbäume, zwischen denen Hängematten zum Entspannen einladen. Der riesige sonnige Pool umgeben von Bergen direkt an unserem kleinen einfachen gemütlichen Bungalow lädt zum Baden ein. 👙🍀 Orangen, Mangos, Avocados, Bananen, Guaven und vieles mehr wachsen über das Jahr verteilt um uns rum und das Beste ist, man darf sich bedienen. 😄 Wenn man möchte kann man sogar Gemüse oder Obst selbst anpflanzen. Es gibt ein riesiges Gewächshaus. Zudem viele ruhige Ecken für Yoga, um ein schönes Buch zu lesen oder einfach die Seele baumeln zu lassen. Einen riesigen Chillbereich mit Loungesofa, Grillecke und Bar. Sogar Massagen werden angeboten. Man bekommt jeden Tag frische Eier von den Hühnern. Als Dank bekommen diese ganz viel Gemüsereste von uns. 😉😄 Täglich kann man frische Brötchen bekommen wenn man möchte, sodass man die Finca gar nicht groß verlassen müsste. 😄

    Der süße verkuschelte Kater Pepe weicht nicht von unserer Seite und möchte am liebsten den ganzen Tag geknuddelt werden. 🐈😄

    Als ich ins Bungalow gehe, huscht ein süßer Gekko an mir vorbei! 🤩 Der allererste auf den Kanaren. Auf den anderen Inseln gab es nur Echsen. 🦎😄 Sweet!

    Nachts hören wir leise die Frösche quaken. 🐸🐸Aus dem Bett haben wir einen ausgezeichneten Blick auf die Berge, den wie sehr genießen. 🏞️🌄Ein schönes Kontrastprogramm zur letzten Unterkunft direkt am Meer. Beides einfach hinreißend und genau richtig für uns. 🍀

    Gegenüber von Franz Finca gibt es leckeren frischen Ziegenkäse in allen Variationen. 🐐👌Da Sven vor der Abreise noch zwei große Barracudas gefangen hat, sind wir mit Fisch bestens versorgt. Die haben wir natürlich in der Kühlbox mitgekommen und landen die nächsten Tage auf den Grill für alle. 🎣😊

    Das Angebot vom Supermarkt ist wie soll ich sagen? Niedlich. 😄 Aber vieles braucht man auch gar nicht. Umso mehr freut man sich dann, wenn man Zuhause die Sachen wieder hat. Ich freue mich immer besonders auf Magerquark und wenn man aus dem Nirgendwo kommt freue ich mich am meisten auf leckere frische Salate in Deutschland mit meinem Lieblingsziegenkäse von Netto. 😂 Quark gibt's so gut wie nie beim Reisen. Sven freut sich meist auf ein leckeres gutes Brot und dunkles deutsches Weizenbier. 😄

    Mit Lolita, einem kleinen Fiat Cabriolet geht es oben offen auf den Markt, wo wir uns mit allem frischem was das Herz begehrt eindecken. Da bleiben keine Wünsche offen. 👍☺️ Wir genießen die Sonne im Gesicht, die ersten Eindrücke dieser schönen Insel und grinsen uns glücklich an. 🌞😊 Unser Entdeckerherz ist gespannt mehr von der Insel zu sehen. ❤️
    Read more

  • Day23

    Wir haben es gepackt

    November 28, 2020 in Spain ⋅ ☀️ 19 °C

    Wir haben noch 1 Nacht bei den Hippie Höhlen von Santiago übernachtet, wo sich abends alle im "Main Cave" versammelt haben und zusammen Musik vorm Lagerfeuer gespielt haben! War echt ein Mega Abend!!
    Heute Morgen ging es für uns weiter bis zu unseren Startpunkt in San Sebastián. Wir haben es echt gepackt! In 6 Etappen, 126 km, 9153 m hoch und auch wieder runter das alles zu Fuß mit 15-20 Kilo Gepäck die Insel La Gomera zu umrunden😱. Ich wander nie wieder!!
    Read more

    Ursel Wolf

    Einen schönen 1. Advent euch beiden

    11/29/20Reply
    Sebi Sp

    Stark :)

    12/1/20Reply
    Sebi Sp

    Wenn du wieder in Deutschland bist, rufe mal bitte durch

    12/1/20Reply
     
  • Day70

    What a day!

    March 17 in Spain ⋅ ☀️ 19 °C

    Was eine entspannte Panofahrt im Bus werden sollte, endete in einem actionreichen Ausflug mit 3 Gästeunfällen und einem defekten Bus mitten in der Pampa. Na ja für ein paar nette Fotos war zwischen den Unfällen dennoch kurz Zeit und zurück auf dem Schiff habe ich mir bei bester Aussicht erst einmal 4 Kugeln Eis mit Sahne gegönnt. 🙂Read more

    Patrick Stuwe

    hmmmm🤤

    3/17/21Reply
    Patrick Stuwe

    toller Ausblick !

    3/17/21Reply
    Patrick Stuwe

    Gehts den Gästen wieder gut ?

    3/17/21Reply
    Dany Michael

    Jepp, Schwester Dany hat alle ordnungsgemäß verarztet. 👩🏼‍⚕️

    3/17/21Reply
    Patrick Stuwe

    🥳Super Dany😁

    3/18/21Reply
    3 more comments
     
  • Day56

    La Gomera intensiv

    March 3 in Spain ⋅ ☀️ 15 °C

    Heut ging es den kompletten Tag über das idyllische Eiland La Gomera, das so ganz anders ist als der Rest der kanarischen Inseln. Markante Felsformationen, Palmenhaine und die Pfeifsprache El Silbo, die es nur auf der Insel gibt, gab es zu bestaunen.Read more

  • Day886

    Was für eine Insel!

    March 5 in Spain ⋅ ☀️ 16 °C

    Für die nächsten Wochen leben wir mitten in den Bergen und das merkt man auch beim Wetter. Es kann zwischen blauem Himmel mit heißem Sonnenschein bis zu schnell vorbei ziehenden Wolken mit Regen innerhalb von Sekunden wechseln. 😄 Seit zwei Tagen nur blauer Himmel und Sonnenschein, so an die 12 Stunden. 🌞🍀 Franz meint so kann es auch eben mal einige Monate bleiben. Manchmal sechs Monate am Stück mit blauem Himmel und Sonnenschein. Joa da haben wir nix gegen. 😂

    Morgens scheint meistens die Sonne und so machen wir zum Sonnenaufgang unser Meditations-, Yoga- und Sportprogramm am Pool. 🙏😄❤️ Danach springen wir ins kühle Nass, schwimmen ein paar Runden und nach einer schönen kalten Dusche draußen mit Blick auf die Berge gibt's lecker Frühstück in der Sonne. Oft einfach Müsli mit leckerem Obst aus dem Garten oder vom Nachbarn wie Erdbeeren, Mangos, Guaven und anderen heimischen Früchten. Die Mangos sind sowas von lecker. Das bekommt man in Deutschland nie. Manchmal machen wir uns ein Omelette aus frischen Eiern von Franz Hühnchen, Gemüse und Ziegenkäse von den Ziegen gegenüber. 🌞👌Herrlich! 😄

    Zum Grillen abends gibts oft selbstgemachte Guacamole, weil es an den Bäumen im Garten soviele Avocados gibt. Und dazu natürlich frisch gefangenen Fisch von Sven. 😄 Im Gewächshaus findet man zudem viele Kräuter, um eine schöne Soße zu den kleinen kanarischen Kartoffeln zu machen. Ganz bekannt hier und echt lecker. Zudem gibts oft Pimientos, also kleine Paprika, die auf dem Grill nicht fehlen dürfen. 🤤 Frischer Salat und fertig. Franz hat eine richtige BBQ Zone mit zwei Grills und eine Bar mit allem was das Herz begehrt. Dazu eine große Tafel wo viel Platz ist und eine Chilllounge. Ich kann verstehen das man hier hängen bleiben kann. Theoretisch bräuchte man das große liebevoll gestaltete Fincagrundstück gar nicht verlassen und wäre immer happy. 😄🍀 Deswegen ist Silvia vielleicht schon ein Jahr hier. ☺️ Silvia ist ganz begeistert vom köstlichen Grillen und fordert Wiederholung. 😉😄

    Der süße Kater Pepe, der eigentliche Boss hier, möchte auch immer mit Yoga machen. 😄 Er legt sich natürlich genau auf die Matte vor einen. Genau wie die Schmoggies zuhause. 😄🐕🐕❤️ Ob Pepe weiß das er ein Kater ist? Franz meint er wäre wie ein Hund und genauso benimmt er sich auch. Überall wo man hingeht kommt er mit oder legt sich dahin wo man dann was macht. 😄😍 Aber er ist auch einfach zu süß. Da er Diabetes hat ist er etwas in die Breite gegangen und schielt und am allerliebsten möchte er kuscheln, kuscheln, kuscheln. Unsere Hütte mag er ganz besonders und nutzt jede Gelegenheit wenn die Tür auf ist, um sich an deine Beine zu kuscheln. 😄🐈

    Für uns ist die Gegend ein wundervolles Fleckchen auf der Erde zum Urlaub machen. La Gomera ist von der Natur total spannend. Bei einer Wanderung wandern wir nur 500 Meter hoch, aber haben Regenwald, Blütenmeer und Kiefernwald, teilweise 10 Meter voneinander entfernt, je nachdem wie die Winde und Sonne dort meistens sind. Von der Natur für uns die schönste Insel. ❤️ Alles ist nah beieinander und die Natur verändert sich rasant schnell. Man fährt mit dem Auto und auf einmal tun sich tolle Landschaften auf. Einige tolle Aussichtspunkte laden zum Verweilen ein. 🗻

    Bei einer Wanderung geht es teilweise sehr tief und steil runter und man muss viel klettern. Heavy. 😅 Nach einigen Stunden passiert's und ich rutsche beim runter klettern weg und zack fliegen Steine und Erde an mir vorbei. Ich Gott sei Dank nicht. 😅 Die Wanderstöcker halten das Meiste auf und außer ein paar tiefen Schürfwunden ist alles heil. 😄🍀 Wieder ein paar Narben mehr vom reisen. Die letzten Jahre haben sich da einige angesammelt, weil man soviel unternimmt und Sachen erlebt, die man sonst nie erleben würde. Also alles halb so schlimm. Jede davon erinnert mich an das abenteuerliche Leben und viel tolle Action. ❤️

    Das Valle Gran Rey auf der sonnigen Westseite gilt als Kultstätte der alten Hippies und ist ein Zufluchtsort für die Blumenkinder von einst geblieben. ✌️☯️ Abends zum Sonnenuntergang wird getrommelt und die ein oder andere selbstgedrehte Zigarette geht rum. 🌅 Es gibt noch einige ältere Hippies oder jüngere, denen der Lifestyle gefällt. 😄 Für uns ist es hier gerammelt voll, aber uns wurde erzählt das es sonst noch vieeel voller sein soll. Auf den Kanaren läuft halt sehr viel über den Tourismus.

    Aber dort bekommt man in den Supermärkten teils eine bessere Auswahl als auf den anderen Inseln. Vom glutenfreien handgemachten frischem Brot bis zur Currypaste und Kokosmilch. Sachen die wir seit drei Monaten nicht mehr hatten und einfach nur lecker sind. 🍛 Wenn wir also Lust auf besondere Sache haben, sind wir in eineinhalb Stunden auf der Westseite. La Gomera hat keine Straße rundherum um die Insel wie La Palma, Gran Canaria und Co. Man muss immer über die Insel, also die hohen Berge fahren um irgendwo hin zu kommen. 😄 Oben ist es oft sehr windig. Da fliegt dir alles weg, wenn du aus dem Auto steigst. 😂 Aber die Aussichten sind eine Wucht. 🤩

    Das Leitungswasser unserer Finca ist Quellwasser und daher perfekt trinkbar, was auf den anderen Inseln nicht möglich war. 🍀 Allerdings kann es hier auch mal passieren das eine Kakerlake, große Spinne oder ein Tausendfüßler im Handtuch hängt und man sich ordentlich erschreckt. 😂 Alles schon passiert die erste Woche. 😄 Man lebt halt auf dem Lande. 😄 Die frischen Eier der Hühner sind noch viel besser als alle gekauften. 👍

    Auf der ganzen Insel La Gomera gibt es nur zwei Coronafälle. Es wird aufgepasst, stressen tut sich deswegen hier aber gar keiner. So richtig viel los ist hier eh nie meinen die Einheimischen. Erstrecht nicht auf unserer Seite, wo es sehr ländlich ist. 🌳 Auf der Insel ist es wie auf den anderen Inseln auch normal sich die Hände in jedem Laden oder Restaurant zu desinfizieren und eine Maske zu tragen und beim wandern hat man eh seine Ruhe. 😄

    Viele von euch schreiben uns, dass sie sich freuen wenn wir endlich kommen. Das freut uns natürlich sehr. ☺️ Wir freuen uns auch schon euch alle wieder zu sehen. 😍❤️😘
    Read more

  • Day111

    Letzter Ausflug!

    April 27 in Spain ⋅ ⛅ 19 °C

    Ein vorerst letztes Mal ging es heut auf Ausflug. Gemütlich konnte ich mir nochmal die absolut sehenswerte Insel La Gomera anschauen. Zurück am Schiff wurde ich dann gleich von meiner lieben Chefin in Empfang genommen... Bestimmt um sicher zu gehen, dass ich auch ja wieder mit aufs Schiff komme und mich nicht auf der Insel verstecke. 😉Read more

    DomiQK

    Das kann ich nur zu gut verstehen!

    4/30/21Reply
    Dany Michael

    Aber keine Sorge, die nächste Reise folgt in Kürze. 🙂

    5/1/21Reply
    James Darfus

    Hi Dani

    5/14/21Reply
     
  • Day2

    San Sebastián - Alajero 1.1

    October 4, 2019 in Spain ⋅ ☁️ 21 °C

    Um 7 Uhr klingelt der Wecker, draußen ist es stockdunkel, der Wind pfeift. In Gedanken werden die ersten Schritte gesetzt. Da ist es ein Leichtes aufzustehen, zumal um 8 Uhr die Sonne aufgehen soll. Und es wartet das Frühstück auf uns. Eins für echte Champions 😄Read more

  • Day2

    San Sebastián - Alajero 1.2

    October 4, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 24 °C

    1000 Höhenmeter in den Knochen, ob wir es heute noch bis nach Alajero schaffen? Santiago ist die Alternative. Aber auch dahin sind es noch 10 km...

    13:20 Uhr
    Noch circa vier Kilometer. Eine Stunde. Oder etwas mehr. Vielleicht auch etwas weniger. Dann eine kalte Cola. Das Wasser ist alle, jetzt wird durchgezogen. Jetzt ist Visualisierung ein Leichtes. Ich sehe den Supermercado, ich gehe in den Supermercado. Ich sehe das Kühlfach. Ich greife nach der Cola. Kalt. Nass. Süß. Cola wir kommen...

    16 Uhr
    Es ging nichts mehr! Wenige Kilometer vor Playa Santiago haben wir einen Mann getroffen, der anscheinend zum Telefonieren immer auf den nächsten Berg wandern muss. Von dort rief er uns ein Taxi. Natürlich befand uns der super liebe Taxifahrer für poco loco, aber Wasser hatte er. Er fuhr uns direkt vor den Eingang des Supermercados! Dios! Welch ein Start!
    Read more

    YoKiP

    Der Ort an dem wir auf frisches Wasser hofften, ist tot. Nur Eidechsen leben hier. Mit einer teilen wir beinahe brüderlich die eine Orange.

    10/4/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

San Sebastián de la Gomera, San Sebastian de la Gomera