Sri Lanka
Ella

Here you’ll find travel reports about Ella. Discover travel destinations in Sri Lanka of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

103 travelers at this place:

  • Day10

    Utawalawe und Ella

    January 24 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 22 °C

    So lange wir auf das Frühstück warten, welches wir heute auf unserer traumhaften Terrasse einnehmen werden. Nutze ich die Zeit, um die letzten beiden Tage zu beschreiben.

    Gestern morgen wurden wir um 5:00 bei unserer Cabana am Strand abgeholt. Es war noch ziemlich dunkel und die Straßen wie leer gefegt, als wir uns auf den Weg gemacht haben zum Utawalawe Nationalpark. Wir hatten einen sehr netten Fahrer, der uns erst einmal die 1,5h dorthin schlafen lies. Dort angekommen haben wir unserer Fahrzeug gegen einen Jeep getauscht und nach kurzer Wartezeit ging die Safari auch schon los. Zum Glück hatten wir zuvor nichts gefrühstückt. Spätestens bei der Fahrt dort hätte ich Magenprobleme gehabt, so schlecht waren die Wege dort 🙈😂 leider haben wir nicht all zu viele Tiere gesehen, aber die die wir gesehen haben, das war schon atemberaubend. Ein Elefant kam und so nahe, wir hätten ihn fast vom Jeep aus streicheln können. Neben Elefanten, gab es eine Menge Vögel, Wasserbüffel, Hyänen und Pfaue zu sehen.
    Nach der Safari haben wir dann dort erst einmal gefrühstückt und dann ging es weiter nach Ella.

    Schon alleine die Fahrt hier her war ein Traum. Wir haben das Meer verlassen, sind hier auf über 1000m mitten im Jungle angekommen. Alles ist grün, viele Reisfelder und auch unsere heutige Unterkunft ist ein Traum. Eben auch Mitten im Jungle. Heute morgen wurden wir von Affen wach, die auf unserem Dach geturnt haben. Heute Nacht haben wir Glühwürmchen gesehen und die Geräuschkullisse ist so schön. Haben mit offener Tür geschlafen und so gut, wie hier hab ich die ganzen Tage noch nie geschlafen. Aber hier ist es bei Nacht auch einfach so schön kühl.

    Gestern mittag sind wir dann nachdem wir uns häuslich eingerichtet haben zum Bahnhof gelaufen und wollten uns ein Ticket für heute kaufen. Es ist verrückt, hier läuft man einfach auf den Bahngleisen 🙈😂 Leider war der Weg zum Bahnhof weniger erfolgreich. Alle Tickets für heute sind schon ausgebucht, wir könnten es wohl aber jeweils eine halbe Stunde vor Abfahrt versuchen, dabei fährt hier der Zug ja nur sechs mal am Tag, wenn überhaupt 🙈
    Haben dann noch hin und her überlegt, aber die kommenden Unterkünfte haben wir schon gebucht und sind nicht zu stonieren. Auch diese traumhafte Hütte hier, ist heute schon wieder gebucht. Sind noch etwas durch die Straßen von Ella gelaufen und das ist so ein Kontrast zu unserer Unterkunft. Noch viel mehr Backpacker als in den ganzen anderen Städten zuvor, laut und bunt. Sind dann ziemlich schnell zu unserer Unterkunft zurück. Dort haben wir mit Dinesh gesprochen, der die Unterkunft her verwaltet. Und er war einfach so unglaublich lieb und hat noch jemand vom Bahnhof angerufen und einen Freund und dann für uns eine Lösung gefunden. Also werden wir um zehn von seinem Freund mit dem Tuktuk abgeholt und fahren an einen Bahnhof vor Ella. Dort sollen wohl kaum Leute einsteigen und unsere Chance dort noch ein Ticket für heute zu bekommen seien sehr groß. Ich bin so gespannt 🙈😂

    Gestern Abend sind wir noch ein paar Häuser weiter in ein Restaurant zum Abendessen und haben dort unter dem Sternenhimmel gegessen, ein Traum. Julia hat sogar eine Sternschnuppe gesehen. Anschließend haben wir den Tag hier bei einem Bier auf der Terrasse zusammen mit Dinesh ausklingen lassen. Das hier ist ein Ort, an den ich sofort wieder her kommen würde😊

    So gleich geht's los, drückt uns die Daumen 🤗
    Read more

  • Day38

    Fleißige Teepflücker

    January 11, 2018 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 27 °C

    Während wir noch gemütlich beim Frühstück sitzen sind die Teepflückerinnen in den Hügeln um uns herum schon fleißig. Sie nutzen die recht kühlen Morgenstunden für ihre harte Arbeit. Pro Kilogramm Teeblätter bekommen die Frauen lediglich circa 20 Cent.

  • Day96

    Schwesternurlaub 3.0

    May 23, 2017 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 36 °C

    Soo, nun kommt der dritte und damit letzte Teil unseres gemeinsamen Urlaubs!

    Nachdem wir aus dem Nationalpark gekommen sind, fuhren wir anschließend mit einem Tuk Tuk nach Ella. Statt 2 Stunden wurden es dann 3 Stunden, die wir in der Hitze vom Wind durchgepustet wurden und uns die sich verändernde Landschaft anschauten. Als wir nach vielen Serpentinen endlich oben in dem kleinen Dorf angekommen sind, haben wir zunächst die kleine Touristadt erkundet. Auch für mich war das wieder etwas ganz anderes, da alles dort auf den Tourismus ausgelegt ist. Viele schön gestaltete Cafés und Restaurants mit internationalen Getränken und Gerichten. Am Abend haben wir es uns dann gut gehen lassen und sind ziemlich müde ins Bett gegangen. Der folgende Tag hat dann mit einem Ausflug zum Little Adam's Peak gestartet. Wir hatten eine wunderschöne Aussicht, nur leider sind wir in der Mittagshitze dort angekommen, sodass wir dementsprechend kaputt und schwitzig waren - that's life.
    Anschließend ging es für uns zur Nine Arch Bridge, einer berühmten Brücke in Ella aus neun Säulen, die gleichzeitig als Zugstrecke benutzt wird. Dort haben wir uns ein wenig aufgehalten und sind zu unserem letzten Punkt, der Tea Factory gefahren. Das war super interessant, da wir erklärt und zu sehen bekamen, wie aus den frischen Teeblättern dann die einzelnen Abstufungen des schwarzen Tees entstehen. Sri Lanka ist berühmt für seinen Tee, von daher durften wir uns das nicht entgehen lassen!
    Am Abend wurde wieder lecker gegessen und wir haben den Abend nett mit Erfrischungsgetränken ausklingen lassen.

    Der nächste Tag war dann leider weniger angenehm. Vor uns lag die lange Zugfahrt zurück nach Colombo. Es waren 11 Stunden in einem stickigen und überfüllten Zug, in dem wir glücklicherweise Sitzplätze hatten. Leider hat das die Beengtheit nicht besser gemacht - auf meinem Sitz saßen zum Beispiel statt 2, wie vorgesehen, 3 + Kind dazu. Umso glücklicher waren wir, als wir angekommen sind und nach nochmals 1 1/2 h Tuk Tuk Fahrt endlich im Hostel angekommen sind. Wir haben dann noch die letzten Dinge eingekauft und hatten unser letztes Abendessen zusammen. Wir waren ziemlich müde und sind dann auch früh ins Bett gegangen, weil wir am nächsten Tag wieder früh aufstehen mussten.
    Am Flughafen ging dann meiner Meinung nach alles viel zu schnell und nach einer kurzen Umarmung wurde Ammi durch die Security Kontrolle geschickt.
    Ich war ziemlich traurig, sie wieder gehen zu lassen...
    Aber wir hatten wirklich eine tolle Zeit mit vielen tollen Gesprächen und für mich war es wirklich etwas Besonderes, dass meine kleine Schwester sich den ganzen Weg hierher gemacht hat, nur um mich für eine Woche zu sehen.
    Ich freue mich nun umso mehr, dich bald wieder dauerhaft um mich zu haben.
    Danke dafür, Ammi, das war das schönste Geschenk! <3

    XJ
    Read more

  • Day11

    We love Ella

    October 4, 2017 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 23 °C

    Gisteren zes uur in de trein gezeten van Kandy naar Ella, mooie uitzichten! In de avond eindelijk Annick en haar broer Rens gemeet, wat zorgde voor Brabantse gezelligheid. Vandaag hebben we een scooter gehuurd om de omgeving van Ella te verkennen. We vinden het hier heel leuk! Wat meer toeristen, leuke restaurantjes, mooie omgeving en wederom geweldig lieve mensen.Read more

  • Day36

    Nine Arches Bridge

    January 9, 2018 in Sri Lanka ⋅ ☁️ 10 °C

    Auf dem Rückweg vom Little Adams Peak sind wir dann über die Bahnschienen und die "Nine Arches Bridge" zurück nach Ella gewandert.

    Auf dem Weg haben wir auch tatsächlich zwei Jungs aus London wieder getroffen die bereits in Dambulla mit uns in einer Unterkunft waren. So war die Wanderung deutlich unterhaltsamer.Read more

  • Day13

    Fotoshooting auf den Zuggleisen

    June 21, 2018 in Sri Lanka ⋅ ☁️ 27 °C

    Heute schliefen wir wieder gemütlich aus, ehe es im Garten lecker Frühstück gab. Danach machten wir es uns etwas gemütlich, lasen, schrieben und unterhielten uns. Es war ein sehr gemütlicher Tag mit schönem Wetter. Am Nachmittag machten wir uns dann fertig um erneut zur Nine Arch bridge zu laufen um evtl heute einen Zug zu Gesicht zu bekommen. Immerhin hatten wir von gestern die Info, das er gegen 15:30 Uhr kommen soll. Wir, die gut 20 Minuten gelaufen und mehr als rechtzeitig da gewesen um noch ein paar Bilder zu schießen. Anders wie gestern hatten wir riesig Glück, denn es waren nur ganz wenige Menschen da und die meisten wollten die Brücke auch ohne Menschen aufs Bild bekommen, sodass jeder wartete und man nacheinander Bilder machen konnte. Kein typischer Chinese dabei gewesen der sich mitten auf die Brücke stellen musste um jedem sein Bild zu ruinieren! Dann wurde es langsam voller und voller. Als der Zug kam schossen wir ein paar Bilder und filmten es. Es war ganz cool anzuschauen, aber jetzt nichts sonderbar spektakuläres. Angeblich sollte 10-15 Minuten später nochmal ein Zug kommen, da wir keinen Zeitstress hatten entschieden wir diesen auch noch mit zunehmen und gute 15 Minuten später kam er auch. Hier könnt ihr unten im Bild den Unterschied sehen wenn man Glück hat, oder es eben Menschen gibt die einfach nur selfish sind und jedem anderen das Bild ruinieren müssen. Komplette Familie meint mitten auf der Brücke stehen zu müssen. Naja hatten ja Glück beim ersten. Danach machten wir noch ein kleines "Fotoshooting" bevor wir uns auf den Weg zurück machten. Es war mittlerweile früher Abend, sodass wir uns nach einem Moment ausruhen schon langsam fertig machten zum Abendessen. Wir hatten auch schon ein Restaurant im Auge welches wir heute ausprobieren wollten. Leider war heute nichts mit Fußball schauen denn dort lief nur Golf -.-" nachdem Kalina ihre Käse Spaghetti und ich meine ansehnliche Portion Fried Noodles mit Chicken verputzt hatten, liefen wir langsam wieder nach Hause. Dort schmissen wir wieder einen Film ein bevor es schlafen ging!Read more

  • Day14

    Relaxing day in Ella

    June 22, 2018 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 27 °C

    Nach unserem Frühstück heute morgen machten wir es uns wieder in der Sonne bequem und planten ein bisschen wie es weitergehen wird. Zwischen drinnen ein bisschen gelesen und Blog Einträge geschrieben und so ging unser Tag langsam aber gemächlich zu Ende. Das Abendessen durfte natürlich nicht fehlen und heute wollten wir definitiv das Spiel Brasilien gegen Costa Rica sehen. Deshalb ging wir zum Restaurant wo wir vor zwei Tagen schon gut gegessen hatten. Heute gab es für Kalina Fried Noodles mit Nüssen und für mich Chopsey, was mit Soße, viel grob geschnittenem Gemüse und Hühnchen kam. Sehr lecker hat es geschmeckt!
    Danach schauten wir das Spiel noch vollends zu Ende und mussten, wie ich es prophezeit hatte, leider noch die beiden Tore der Brasilianer mit ansehen!
    Danach ging es nach Hause, die Taschen packen und schlafen!

    Hier bekommt ihr auch noch nachträglich unsere urige Unterkunft zu Gesicht.
    Read more

  • Day10

    Es geht weiter nach Ella

    March 9, 2018 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 12 °C

    Heute steht mit Ella unser nächster Stopp an. Dieser Ort ist mal wieder mit dem Zug auf einer Fahrt durch die Teeplantagen zu erreichen. Ella ist eigentlich ein kleines Dorf, aber kein Ort, in dem wir bisher waren, ist so sehr auf Touristen ausgerichtet wie Ella. Es gibt eigentlich nur eine Hauptstraße, diese ist aber gesäumt von Bars und Cafés. Hier soll es gemäß den Berichten anderer Reisenden das beste Essen des Landes geben. Mano freut sich schon. Ella begann für uns jedoch mit einem kleinen Dämpfer. Nachdem wir endlich unser Guesthouse gefunden haben (es gibt weder an der Straße noch am Haus selbst ein Schild mit dem Namen) wurde uns gesagt, dass wir erst um 19 Uhr in das Zimmer können, da aktuell noch andere Gäste darin sind und erst um 18 Uhr abreisen. Na toll! Wir hätten uns gerne umgezogen und etwas frisch gemacht. Aber immerhin konnten wir unser Gepäck dort deponieren. Kurze Zeit später zogen wir etwas planlos weiter und setzten uns erst einmal in ein Café. Eigentlich verbrachten wir den gesamten Nachmittag in verschiedenen Cafés, denn immer wenn wir unsere Erkundungstour starten wollten, fing es an zu regnen. Um doch noch etwas Sinnvolles an diesem Nachmittag zu machen, besuchten wir den nahe gelegenen Gewürz-Garten als der Regen kurz pausierte. Das war jedoch ein Flop. Der Garten war mini und nach ca. 10 Minuten war die Führung schon zu Ende. Auf dem Rückweg trafen wir durch Zufall Lisa und Christian wieder, die im gleichen Flieger wie wir saßen und mit denen wir den Bus vom Flughafen nach Colombo suchten. Also verabredeten wir uns zum Abendessen. Als wir hiervon zurückkamen, konnten wir endlich in unser Zimmer. Es ist sehr einfach, aber ok. Viel mehr hatte dieser Tag nicht zu bieten.Read more

  • Day11

    Wir erkunden Ella

    March 10, 2018 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 20 °C

    Nach einem reichhaltigen Frühstück, zubereitet von der Familie, die das Guesthouse betreibt, machten wir uns auf den Weg zum Little Adam’s Peak. Das ist sozusagen der kleine Bruder des Adam’s Peak, den wir schon bestiegen haben, mit einer schönen Aussicht über das Umland und mit Blick auf den Ella Rock. Der Aufstieg ist hier eher ein Spaziergang, nach ca. 1 Stunde, einem sandigen Weg durch Teeplantagen und ein paar Stufen haben wir den Gipfel erreicht. Noch war es sonnig, aber es zogen schon sehr dunkle Wolken auf. Daher wollten wir gar nicht lange dort oben verweilen sondern zogen direkt weiter. Unser nächstes Ziel war die „Nine Arches Bridge“, eine Eisenbahnbrücke mit 9 Bögen. Um diese Brücke zu erreichen sind einfach die Eisenbahngleise entlangzuwandern, so lasen wir es. Das macht in Sri Lanka übrigens jeder und ist auch nicht gefährlich. Es kommen pro Tag ca. 3 Züge und diese fahren im Schneckentempo. Als Richtwert sind bei Zugfahren in Sri Lanka pro 10 km in etwa 1 Stunde Fahrtzeit zu rechnen. Als wir an der Brücke ankamen, war der Zug kurz vorher schon darüber gefahren. Mano wollte aber so gerne ein Foto von der Brücke mit Zug machen. Wir schauten uns also ein wenig die Gegend an, spazierten über die Brücke und begaben uns anschließend langsam auf den Rückweg. Inzwischen haben wir erfahren, dass es einen Waldweg gibt, der den Little Adam’s Peak und die Brücke verbindet. Hätten wir das mal vorher gewusst. Aber wir wollten ihn immerhin für den Rückweg nehmen, da wir dann ganz in der Nähe unserer Unterkunft rauskommen würden. Durch Zufall konnten wir sogar von hieraus noch einen Zug beobachten, der über die Brücke fuhr und Mano sein gewünschtes Foto machen. Während wir den Weg weiter liefen, fing es dann richtig stark zu regnen an. Wir hatten zwar unsere Regenjacken und eine Schutzhülle für den Rucksack dabei, unsere Hosen und Schuhn waren aber schon nach wenigen Minuten total durchnässt. Wir fanden zwar kurze Zeit später ein Plätzchen zum Unterstellen, es hörte aber einfach nicht auf zu regnen, sodass wir es nach kurzer Zeit wagten und einfach weitergingen. An unserer Unterkunft angekommen waren wir tropfend nass. Hier trocknet Kleidung auch nicht, da die Luftfeuchtigkeit so hoch ist. Am späten Nachmittag wagten wir uns nochmal nach draußen um etwas zu essen. Am Abend trafen wir dann die zwei Mädels wieder, die in Nuwara Elyia in der gleichen Unterkunft wohnten und im gleichen Zug wie wir nach Ella weiterreisten.Read more

  • Day6

    去埃拉的火车

    April 4, 2018 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 33 °C

    昨天从Nuwara Eliya坐火车来Ella,出发前一周试着预约的一等座没有订到,于是便只能来窗口买二等票(区别在于:一等座对号入座,有票就有座; 二等座则是先占先得,没座就站着)。这段旅程经过高原山区、农庄茶园,风景秀丽,于是一直被称为斯里兰卡最美的火车线路,所以不出意外地,出发前一个小时,站台上就站满了游客和少数的当地人(斯里兰卡的火车票没有售罄这一说,二等和三等座的票没有上限,只要你上得去就可以)。火车进站后,车上零零星星地下了几个人,大家便开始拼命地往上挤。我一向不会和别人抢,本来站的位置挺靠近车门,没几下就被留到了最后,眼看着前面的人已经卡在了车门处前进不得,心想:这下完了,难不成要再等几个小时坐下一班车吗?这时,车厢里面开始有人往外推,你进我退几个来回,从车门处吐出了几个游客,一边下车一边忿忿地说:我的天,我可受不了在这样的环境下站三个小时!等他们都下来后,我扶住栏杆,用力一拽,终于挤上了火车。

    我尴尬地和其他几个乘客交换着位置,有几个轻装上阵的游客守在门口,毫不动弹,既然车厢里已无坐下的可能,车门口便是最好的选择了,因为火车行驶的过程中车门不关,所以这里风景又好,空气又流通顺畅。可我不能站在这里,我的背包太重,感觉会有被拽下火车的危险。于是我进一步向中间挤去,终于挪身到了两节车厢的连接处。

    这里还算宽敞,但是既看不到外面的风景,也呼吸不到外面的空气,完全处在一个黑暗的空间里。无所谓了,总比上不来火车好,我只能这样安慰自己。车开了,我一边努力在脚底两块随着机器扭动而发出刺耳声音的金属板之间保持自己的平衡,一边向四处张望。

    这是一列从中国进口的火车,走道里站满了人,两边各有两个座位,带孩子的都抱着小孩子坐在腿上。好在车窗都半开着,虽然没有空调,车厢里的温度也不至于太高。从乘客的面部表情中,你很容易就可以分辨出哪些是第一次有这种火车经历的游客,他们不是皱着眉头,就是尴尬地相视苦笑。有时候卖零食的小贩拿着大篮子经过,他们更是无奈,不情愿地侧身给小贩让路,表情好像在说:都这么挤了,你们怎么还要走来走去?

    这时候,我会不由得庆幸自己从小在中国长大,因为我经历过很多次比这个痛苦多了的火车之旅,对脏乱差也有着很高的耐受力。小时候印象最深刻的一次是10岁时和爸妈从西安到银川的过夜车,因为买不到卧铺票,只能坐硬座,而小孩子又没有票,所以我其实是没有座位的。白天还好,坐在爸妈的腿上,晚上就要命了,大家都要睡觉,我们小孩子就只能躺到座位的下面去睡,还要把腿蜷起来,不能碰到站在过道里的人。还有大学时暑假回家,也坐过几次座票,虽然有空调,但不能调节的座椅还是让人晚上无法入睡,只能跪在地上,然后趴在座位上打盹,坚持十几个小时。

    回想这些经历,顿时让我对眼前的这仅仅三个小时的车程倍感希望,才不到一澳元的票价,却可以体验怀旧的火车之旅,这不是很划算吗?
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ella

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now