Italy
Naples

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 66

      Catacombe di San Gennaro, Neapel

      May 21, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 23 °C

      Eigentlich wollten wir noch das Herculaneum zwischen Pompeji und Neapel uns ansehen. Dann haben wir uns kurzfristig anders Entschieden und sind nach Neapel.

      Direkt unterhalb des Stellplatz sind die Catacombe
      di San Gennaro.

      Die Katakomben sind aus dem 3 - 4 Jahrhundert und befinden sich auf 2 Ebenen. Die Führung war zwar auf Englisch, aber man konnte die junge Dame mit ihrem italienischen Akzent nur sehr schlecht verstehen.

      Es war aber trotzdem sehr beeindruckend, da noch viele Verkleidungen und Wandbilder erhalten sind.

      Und man durfte auch fotografieren.
      Read more

    • Day 23

      Napoli ... Continued!

      May 18 in Italy ⋅ ☁️ 21 °C

      We found our way to our favourite Patisserie near our apartment and enjoyed the best latte we've had since leaving home and the most delicious fruit pastries.
      Home for a siesta and shower and then off to have pizza at the famous pizzeria, featured in Eat, Pray, Love. We lined up for maybe 40 mins only to find we were in the wrong line to dine in! Off we went across the road to a pizzeria restaurant and enjoyed a delicious meal there.
      We feel quite safe here now in Napoli and the people are just beautiful, simple-living, subsistence workers. Tomorrow we do a 3 hr guided walk and then possibly the Hop on Hop off bus. We would like to stay here longer and soak up more of this culture, but Amalfi is calling the day after tomorrow!
      Read more

    • Day 66

      Zu Fuß durch Neapel

      May 21, 2022 in Italy ⋅ 🌙 19 °C

      Der Ausgang lag auf der unteren Seite, weiter weg vom Stellplatz und so mussten wir erstmal weiter in die Stadt laufen.

      Bis zum Dom waren es noch ca. 1,2 km und wir entschließen uns dorthin zu laufen.

      Die Häuser sind schon sehr runtergekommen, haben aber irgendwie Flair.
      Read more

    • Day 16

      Neapel - Messina

      May 7, 2023 in Italy ⋅ ☁️ 16 °C

      Jetzt wird es anstrengend: Von Neapel geht's mehrheitlich der Küste entlang (500 km, 5100 hm) Richtung Messina. Die Zuglinie verläuft praktisch parallel, vermutlich umgehe ich die eine oder andere Hürde per ÖV. Ich rechne mit etwa 7 Tagen.

      1. Tag: Von Neapel nehme ich zuerst den Zug bis Cava De' Tirreni um dem Verkehr auszuweichen, dann auf's Bike bis Agropoli. Die Strecke ist ab hier ein Rauf-&-Runter. Ich entscheide mich kurzfristig für i) eine Schoggitorte und ii) den Zug bis Torre Orsaia, dann weiter mit Velo bis Sarpi: Das ergibt netto 69 km, 250 hm. Hier übernachte ich in einem Hotel. Sarpi ist an einer schönen Bucht gelegen mit einer hübschen Promenade.

      2. Tag: Von Sarpi geht's gemütlich nach Scalea, alles der Küste entlang, mit Super-Aussicht / -Strasse & wohltuend "verkehrsfrei". Dann, 10 km vor Scalea: Tunnelbau & Strasse gesperrt - nun muss ich wieder zurück und einen Umweg über die Berge machen, was sich am Schluss auf 80 km / 1300 hm summiert.

      3. Tag: Heute geht's wetterbedingt früh los: Um 6.00 Frühstück, um 6.30 los nach Amantea (85 km, 500 hm). Bis um 9.30 habe ich 65 km gemacht, dann setzt der Regen ein. Unter dem Vordach eines Gemüsehändlers warte ich fast 2 Stunden, dann nieselt es nur noch und ich nehme den Rest in Angriff. Pünktlich zum Mittagessen bin ich in Amantea, aber es hat kein gescheites Restaurant offen ..

      4. Tag: Das Wetter ist wie gestern durchzogen und ich passe meine Route an: Zug ab Amantea bis Lamezia, dann per Velo nach Tropea (59 km, 500 hm). Wie am Vortag nieselt es, gegen 10 Uhr geht's in Regen über: Daher längere Pause im schönen Pizzo. - In Tropea genehmige ich mir zur Abwechslung ein besseres B&B. Hier war ich vor Jahren schon einmal, es ist ein wunderschöner Ort, Besuch absolut empfehlenswert.

      5. Tag: Die Wetterprognose ändert im Stundentakt, ich fahre trotzdem los Richtung Gioia Tauro (48 km, 700 hm). Die Strecke ist äusserst ruppig - aber auf Nebenstrassen und regenfrei. Dann Baustelle, die Arbeiter wollen mich nicht vorbeilassen und ich warte ... Nach einer Stunde gesellen sich drei weitere Biker dazu und sie lassen uns vorbei. - Gioia Tauro ist kein Ort, den man gesehen haben muss: Ich nutze die Gelegenheit zum Kleider waschen.

      6. Tag: Die letzte Etappe auf dem Kontinent führt nach Villa San Giovanni (50 km, 800 hm). Ich fahre früh los, um 10.30 setze ich mit der Fähre über und bummle durch das Centro von Messina.
      Die Stadt wurde in den letzten 250 Jahren 3x zerstört durch zwei Erdbeben (eines mit Tsunami) sowie im 2. Weltkrieg und entsprechend schachbrettartig angelegt - eine Altstadt sucht man vergebens. Ich entschliesse ich mich zur Weiterfahrt, mehr davon im nächsten Abschnitt.
      Read more

    • Day 66

      Spellbound - eine Dali - Hitchcock Ausst

      May 21, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 22 °C

      Zufällig kommen wir an einer Kirche vorbei in der es eine Dali - Hitchcock Ausstellung gibt.

      Es gibt viele Objekte und einige Bilder von Dali, Hitchcock hat 1945 von Dali Traumsequenzen für einen Film anfertigen lassen.

      Tolle Atmosphäre in der Kirche und die Ausstellung gefällt uns.

      Danach geht es mit dem Bus zurück zum Stellplatz. Dort gehen wir noch bei unserer Lieblings Pizzeria etwas essen.

      Und so geht ein Tag zu Ende, der eigentlich ganz anders geplant war, aber super schön.
      Read more

    • Day 98

      Semaine d’intervention à Naples (Pt.1)

      June 13, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

      On commence notre semaine par l’adorable classe de CP de Mme Darcq, en charge du jardin potager de l’école.
      ♻️🪴 Du fait que les enfants soient encore jeunes pour la fresque du climat, sous les bons conseils de Pascale, nous faisons des petits ateliers en lien avec le jardinage responsable ainsi que le tri des déchets.
      Les petits CP nous ont même demandé de signer leur dessins, on était comme des stars ici 🤩

      On continue notre première journée avec la classe de CM2 de Mme Navarro ; encore une présentation qui se passe pour le mieux avec des élèves attentifs et motivés.
      ⛺️ Nous ajoutons à nos interventions une partie dédiée à la démonstration de notre matériel pour les 4 mois. Et devinez quoi, c’est la partie que les élèves ont tous préférée à l’unanimité : ils voulaient tout essayer (porter nos sacs, s’allonger sur nos matelas, etc) ; un bon coup de publicité pour décathlon !

      On termine la journée avec la classe de 6ème de Mme Piel, jeune enseignante qui nous loge gentiment tous les 5 à 2 pas de l’école, quelle chance !
      Read more

    • Day 24

      Napoli

      May 19 in Italy ⋅ ☁️ 23 °C

      Today we had booked a 3 hour walking tour of Napoli, however, no English guide turned up! We hope to retrieve our 78 euro!!
      We then got a Hop on Hop Off bus ticket for the red and blue lines. The tours were excellent and gave us an opportunity to see more of Napoli. Once again, we just laughed at the traffic! There are, apparently, very few road accidents - it amazes us! Cars and scooter / motor bikes weave in and out of traffic, travel on the wrong side of the road at times and just seem to make it all work!
      We are so glad we made the decision not to drive in Europe!
      Back to our apartment early for another siesta and to rest the knee. We are in again, but couldn't resist one more visit to our favourite patisserie for a small wee daintee and drink!We leave here tomorrow for Amalfi via the ferry.
      We are getting close to our friends, Sue & Duncan and Shirl & Greg, however, we sort of pass like ships in the night sadly.
      Read more

    • Day 3

      Wenn Bernhard eine Reise tut... oder...

      May 23 in Italy ⋅ ☀️ 18 °C

      ... ein bißchen Glück gehört dazu.

      Das Frühstück habe ich heute zum frühest möglichen Zeitpunkt eingenommen, um 7:30 Uhr eingenommen, um pünktlich um 9 Uhr im Vesuv - Nationalpark 🏞 zu sein. Das war ich auch und hab mich unterwegs gefreut, dass der Vesuvgipfel ohne Wolken. Leider gab es am Eingang keine Parkplätze und ich musste nochmal 3 km runter fahren und dann 40 Minuten hochgehen, war also ausreichend vorgeglüht... 😉 Nach dieser langen Vorrede: der Weg zum Gipfel war gut zu gehen und müllfrei, was umso mehr erstaunt, da mehrere es Verkaufsstände, aber null Mülleimer gab. Beim Blick in den Kessel sah man an mehreren Stellen Dampf oder Rauch aufsteigen... vielleicht geht es doch bald los.
      Beim Abstieg sind mir, vor allem im unteren Teil, viele Blumen aufgefallen.

      Was noch ausstand bis um 17 Uhr der "Untergrund von Neapel" beginnen waren die phlegräischen Felder. Mein vorab gekaufter Pass für vier Stätten gültig. Also flink ein Amphitheater und eine Burg ausgesucht. Das Amphitheater war wegen einer Gesundheitswoche ganz geschlossen. Die Burg war von außen sehr schön, jedoch nur vormittags geöffnet... dafür gab es da einen Strand...

      Nun zurück zum Quartier, Auto abgestellt und nach einer halben Stunde Pause zum Bahnhof. Was jetzt folgt fasse ich in Stichworten zusammen: falscher Bahnhof, irrtümlich schwarz gefahren, nicht erwischt worden, 30 Minuten zu spät am Treffpunkt für den Untergrund, einer anderen (englisch statt italienischsprachigen) Gruppe zugeordnet.

      Der Untergrund entpuppte sich als alter (Kalk-) steinbruch, der während des Krieges militärisch und als Luftschutzkeller genutzt wurde. Für bis zu 2000 Personen, gab als Luftzufuhr nur einen Brunnenschacht, der in einer Kirche endete, weil man davon ausging, dass Kirchen bei Luftangriffen verschont bleiben würden. Das war ein Irrtum! Neapel hat insgesamt 200 Bomberwellen.

      Auf dem Rückweg ging durch eine Straße mit Krippe und - zubehör. Ich konnte mich (fast) zurückhalten.

      Für morgen hätte ich zwei Themen auf Lager:
      - Beobachtungen zum Verkehr (Straße und Schiene)
      - lässt sich das Tragen von kurzen und langen Hosen bei Bergwanderungen von Kriterien ableiten?

      Wünsche bitte in die Kommentare... 😉
      Read more

    • Day 124

      Naples, Italy

      July 23, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 88 °F

      Miles: 4.4 Steps: 10234
      Flights stairs: 4

      We made our way by bus to Naples, Italy! Was only 2 1/2 hrs south, pretty comfy ride in a well air conditioned FlixBus. Starting to wonder why we even drive cars - these buses are AWESOME! Enjoying letting someone else do the driving.

      We got checked into our B&B, cooled down in the air conditioning and then took off exploring some. We took a tour of the Catacombs of San Gerrano - the first time I’ve seen catacombs and found it pretty fascinating. most of what we saw was from 300ad.

      Not quite sure what I think of Naples so far. The small amount I’ve seen is REALLY filthy, smelly, just plain nasty with garbage lining the streets. Really sad. And you combine the intense heat with the garbage, and the smell is pretty bad. I’d like to think it’s just “garbage day” but I don’t think so from the way it looked. The piles of trash were everywhere.
      Read more

    • Day 433

      Neapel

      May 11, 2023 in Italy ⋅ ⛅ 18 °C

      Im Dauerregen fuhren wir, mit mehr als vier Stunden auf mautfreien Strassen, unsere bisher längst Strecke in Italien.
      In Neapel entschieden wir uns, ausnahmsweise auf einem kostenpflichtigen Stellplatz zu übernachten, da die Stadt in punkto Autoeinbrüchen nicht den besten Ruf besitzt.
      Dafür lachte uns auf dem Stellplatz eine warme Dusche an, was grandios war. 🧼
      Mit einem mit grafitiverziertem Zug, gelangten wir am nächsten Tag in die Stadt. Wenn wir Neapel mit einem Wort beschreiben müssten: blau-weiss. 🔵⚪️
      Der SSC Neapel wurde sechs Tage zuvor Italienisch Fussballmeister und so war jede (!) Strasse in den Mannschaftsfarben geschmückt.
      Wir klapperten die Sehenswürdigkeiten der Stadt ab, genossen die Aussicht vom Castel Sant’Elmo aus, schlenderten durch eine Gasse in der ausnahmslos Krippenfiguren verkauft werden und assen endlich unsere erste Pizza.
      Die Pizza wurde in Neapel erfunden und unsere war fantastisch. 🍕
      Die Pizzaexperten unter uns wissen jetzt, dass die napoletanische Pizza (im Gegensatz zur römischen Pizza) nicht knusprig ist und einen dicken Rand hat. 👩🏼‍🏫🧑‍🍳
      Am nächsten Tag entschieden wir uns für eine geführte Tour durch die Unterstadt Sotterranea.
      Wie entstand denn in Neapel eine Unterstadt? 🧐
      Um das zu erfahren, liefen wir mit unserer Gruppe viele Treppenstufen nach unten und standen schliesslich 40 Meter unter den belebten Strassen in einer Höhle.
      Neapel gilt als eine der ältesten Städte der Welt und wurde von den Griechen erbaut.
      Um eine Stadt zu bauen, braucht man bekanntlich Baumaterial und den Griechen stand kein Berg zur Verfügung. 🌋
      So errichteten sie ihre Bauwerke mit Tuff-Gestein, welches sie unter dem Boden blockweise abgetragen haben.
      Zurück blieb ein Höhlensystem riesigen Ausmasses von rund 80 Kilometer Länge.
      Lange Zeit später dienten die Höhlen den Griechen als Wasserspeicher und wurde fast komplett geflutet. 🪣
      Im zweiten Weltkrieg geriet Neapel heftig unter Beschuss und so dienten die Höhlen als Schutzunterkünfte für die ganze Stadt.
      Wir liefen etwa eine Stunde durch die Unterstadt, wobei wir uns immer wieder durch sehr sehr enge Gänge quetschen mussten.
      Die Tour war wirklich toll.
      Zum Fazit von Neapel. Die Stadt strahlt nicht im gleichen Glanz wie Rom oder Florenz, aber wer sich nicht an abgeblätterten Häuserfassaden stört und die Augen nach Schönem offenhält, wird auch in Neapel fündig werden.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Naples, Neapel, Napels, Nápols, نابولي, Nápoles, Neapol, Горад Неапаль, Неапол, নেপলস, Napoli, Napulj, Nàpols, Napoles, Неаполь, Νάπολη, Napolo, Nápoli, ناپل, נאפולי, नापोलि, Nápoly, Նեապոլ, Neapole, NAP, Napólí, ナポリ, ნეაპოლი, 나폴리, Neapolis, Nappoli, Napul, नापोली, Napule, नेपल्स, Napols, Nàpoli, نیپلز, 80133, Nàpuli, Neapelj, Напуљ, நாபொலி, เนเปิลส์, Naplés, ناپولی, Nàpułi, Noapels, נאפאלי, 那不勒斯

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android