United States
Coit Tower

Here you’ll find travel reports about Coit Tower. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

17 travelers at this place:

  • Day2

    Coit Tower

    August 14, 2017 in the United States

    Coit Tower was built in 1933; Lillian Coit was the benefactor for this project costing $75K at the time. It is dedicated to the firefighters of the city along with a statue in Washington Square Park. It is Art Deco in style and the murals were painted in 1983 to commemorate the 50th anniversary. The views from the grounds offer a 360 view of San Fran through a lush park. A sign alerts us to possible sightings of coyote in the evenings. Amazing to think of them in the middle of this city.

    Outside we are fascinated by the bubblers designed for adults, kids and dogs. There's also a self-cleaning toilet in the grounds. You have to wait for cleaning to occur after each use, or the door won't re-shut.
    Read more

  • Day2

    Inside Coit Tower

    August 14, 2017 in the United States

    The murals depict aspects of life in California. The whole of the ground floor, floor to ceiling, is covered.

    The refurbished original lift takes us slowly to the top. It's complete with an old fashion wire cage door and only carries 8 at a time.

  • Day8

    San Fran - Coilt Tower and bye bye...

    February 21, 2017 in the United States

    Sodele, heute noch den letzten Punkt auf der Touri-Checkliste abgehakt: Coilt Tower, 67 Meter hoch und ich meine 84 Jahre alt! Wunderschöne Aussicht, leider fehlte die Sonne!

    Mein Fazit zu San Francisco: Ich wusste es vorher schon, aber es macht mich trotzdem immer wieder traurig es zu sehen. Es leben auch hier so unfassbar viele psychisch kranke/Obdachlose Menschen auf den Straßen. Man kann nur hoffen, dass sich bald etwas ändert! Die Stadt selbst ist schön, laut, hektisch, vielfältig, Multikulti, freundlich und definitiv einen Besuch wert!!!!

    Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass es seit 16 Jahren nicht mehr so viel geregnet hat wie in den letzten vier Wochen? Aber hey, heute Abend geht meine Reise weiter - so bye bye San Fran and hello New Zealand...
    Read more

  • Day2

    San Francisco, United States

    October 19, 2016 in the United States

    A desilusão de quem já foi ao Cristo Reis em Lisboa, a Coit Tower para a qual temos que pagar 8 euros para subir o elevador e lá em cima tem apenas umas janelinhas para espreitar o horizonte, nem dá para sentar e apreciar a vista ou tirar uma panorâmica.

  • Day94

    Coit Tower, San Francisco

    December 21, 2016 in the United States

    Built in 1933 and named after Lillie Hitchcock Coit who was part of the High Society. With the amount of money she had left behind, the city of San Francisco decided back then to build the "Coit Tower" to raise its prestige.

  • Day49

    San Francisco Coit Tower

    July 23, 2016 in the United States

    Hallo ihr Lieben :)

    Heute melde ich mich total erschöpft aus den mega heißen USA. Nachdem ich heute mal sehr unentschlossen war, was ich machen soll und dann erst am Pool war, es dort aber schon morgens 35 Grad hatte und das einfach unerträglich war, bin ich dann doch, so wie ursprünglich geplant nach San Francisco gefahren. Bietet sich natürlich auch an, ist gerade mal 1h mit dem Zug entfernt. Ich sags Euch, es war in San Francisco natürlich (wie gewohnt) 20 Grad kälter. Ich habe das aber genossen, weil 40 Grad in Dublin IM SCHATTEN sind einfach zu viel für mich "was ist denn ein Sommer-geplagte Deutsche" :D Naja Spaß bei Seite. Da ich bei meiner Hop on-Hop off Bustour zwei Hot-Spots nicht gesehen habe, weil man da sehr weit laufen muss, habe ich also entschieden mir das heute anzuschauen. Bin dann also in meine neuen Nike-Sportschuhe geschlüpft und habe mich auf den Weg gemacht. Laut Google-Maps ist der Coit Tower 1,1 Miles - also knapp 1,8 km - weit weg von der BART-Station. Aber ich hab mir gedacht, anders komm ich da nicht hin, also wieso nicht. Als ich an der Station ausgestiegen bin hab ich mich also auf den Weg gemacht und bin schön an der Küste entlang gelaufen, also so lange es möglich war. Dort wars einfach bisschen Kühler und es ging ein angenehmer Wind. Und ich hab natürlich eine super Aussicht auf das Meer gehabt. Der Coit Tower, der ziemlich hoch gelegen ist (selber nur knapp 64m hoch), kann von Besuchern (mehr oder weniger sportlich) durch Treppen erreicht werden. Aber nicht nur ein paar. Sondern ganze 558 Treppen bin ich gelaufen um endlich am Tower anzukommen. Es war so unsagbar anstrengend, vor allem weil ich davor schon knappe 1,5 km gelaufen bin um endlich am Turm zu sein. Aber der Weg rauf war es wert. Auch wenn man vom Sockel nicht eine so super Aussicht hatte, da einfach viel zu viele Menschen unterwegs waren. Also hab ich beschlossen $8 in einen hoffentlich super tollen Ausblick zu investieren. Ich sags Euch, jeder Cent war es wert. Auch wenn ich 30 Minuten anstehen musste bis ich endlich mit dem Aufzug nach oben durfte, es war es wert. Und ich wurde für die vielen Treppen und die 1,8 km laufen entlohnt. Nachdem ich 10 Minuten Fotos gemacht habe und einfach nur die Aussicht genossen habe, bin ich wieder runter gefahren und hab mir von dort den Weg zur Lombard-Street gesucht. Google-Maps ist mein engster Freund hier in den USA. Auch dieser Weg war circa 1km lang. Aber das hätte mir nichts ausgemacht, wenn die Steigung hier in San Francisco nicht wäre. Es ist einfach unvorstellbar welche Steigung die Straßen haben. Wenn man hier mit Schaltgetriebe fährt, muss man das Auto bestimmt jede 6 Monate wechseln, weil dann die Kupplung kaputt ist :D Es ist einfach nur krass. Also hab ich mich die steile Lombard-Street raufgequält um dort von noch mehr Touristen empfangen zu werden. Haha :D Die Lombard-Street ist eine sehr sehr sehr kurvige und zugleich steile Straße. Hier stehen sogar die Autos an, um dort runterfahren zu dürfen. Krass oder ?? Nachdem ich hier dann auch einige Fotos gemacht habe, hab ich mich wieder auf den Rückweg zur BART-Station gemacht. Diesesmal waren es laut Google knappe 2,5 km zurück. Auf meinem Weg zurück bin ich durch das Chinatown gelaufen und hab mir dort alles angeschaut. Die verkaufen kleine Babyhaie auf offener Straße & einfach alles was man sich vorstellen kann. Und so große Nektarinen wie hier hab ich auch selten gesehen. Als ich mir meinen Weg zurück zur BART gebahnt habe, bin ich mal wieder am Union-Square vorbei gekommen. Die eine Seite ist leider zu mit Baustellenschildern und Zeug und deshalb ist der Union-Square sehr hässlich und ich habe keine neuen Bilder davon gemacht. Zurück in der BART Station hatte ich Glück und hab nur 5 Minuten auf den nächsten Zug warten müssen. Oh-Gott ich war noch nie so froh wieder sitzen zu können. Meine Füße haben Jubelschreie von sich gegeben. Und nachdem ich dann von der BART wieder hier im Hotel gelandet bin, und mir davor noch einen Hamburger gekauft habe, kann ich sagen; "Es war ein sehr erfolgreicher Tag, mit wundervollem Ausblick und schönen Momenten" und "Ich bin heute 10km gelaufen und 558 Treppen - ich bin sowas von am Arsch" :D Deshalb gibt es morgen wieder einen Lazy-Day :) Bei 33 gemeldeten Grad sollte das auch machbar sein :D

    Ich melde mich leider erst wieder am 06. August, da ich ab Mittwoch Urlaub habe und nach NY (6 Tage), Washington (2 Tage) und Minneapolis (2 Tage) gehe :) Danach kommen aber ganz viele neue Nachrichten.

    Ich wünsche Euch einen wunderschönen Sonntag, passt auf Euch auf und habts fein :*
    Read more

You might also know this place by the following names:

Coit Tower, Coit Turm, برج ليليان كويت, Кула Койт, Torre Coit, 코이트 타워, کوئٹ مینار, 科伊特塔

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now