Australia
Port Macquarie-Hastings

Here you’ll find travel reports about Port Macquarie-Hastings. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

106 travelers at this place:

  • Day16

    Koala Hospital

    March 9 in Australia

    Bisher haben wir in der freien Wildbahn leider keine Koalas finden können - sie verstecken sich ziemlich gut, schlafen 20 Stunden am Tag 😅 und sind erst zur Abenddämmerung aktiv wenn sie fressen.
    Auf unserer Strecke lag heute ein Koala Hospital, welches wir besucht haben.
    Das Wort „Koala“ bedeutet wenig trinken - Eukalyptus-Blätter haben meist über 65 % Wassergehalt, aus dem Grund benötigen sie meist keine andere Wasserquelle.
    Die meisten verletzten Tiere werden nach Waldbränden und Autounfällen gefunden - es kann bis zu 10 Jahren dauern, bis sie wieder an dem Fundort ausgesetzt werden.
    Mit einem Kauf im Souvenirladen konnte man noch etwas gutes tun - was wir natürlich getan haben 😋
    Auf dem Bild wo erst nur Bäume erkennbar sind, findet ihr auch einen kleinen Koala :)
    Read more

  • Day43

    Heute morgen recht früh in unsrer leichten creppy Unterkunft erwacht und uns schnell aus dem Staub gemacht. So creppy es auch war, wenn man morgens auf dem Feld von sieben wallabies begrüßt wird ist es trotzdem was cooles. Dazu war eines davon eine Mutti mit kleinem Knirps im Beutel richtig süß 😍
    Unser erster Weg führte zum Ellenbourough waterfall. Dem zweit höchsten single drop waterfall see southern hemisphere! Ganze 200 Meter tief geht es bei ihm hinunter.
    Da es gerade Mal 8:30am war und wir in den Bergen war, zeigte das Thermometer noch nicht all zu viel an. Ganze 3 Grad 😋👌 also packten wir uns dementsprechend ein bisschen ein und machten uns auf den Weg. Zu erst ging es zum Knoll Outlook, von wo man ihn super aus sehen konnte, denn man stand im genau gegenüber. Dann ging es zum Füße des wasserfalls. 641 Stufen nach unten. Aber es hat sich gelohnt 👍 richtig genial war es und wir waren alleine.
    Um kurz nach 10am waren wir dann wieder am auto oben angekommen. Dann machten wir uns auf den Weg nach Laurieton und Camden head. Ich wählte diesmal einen andern weg als gestern, da ich dort laut information Center map eine wesentlich kurzere Strecke an gravel road vor mir hatte. Der restliche weg war aber auch gut 30 km länger. Viel kürzer kam sie mir nachdem wir sie gefahren waren aber nicht vor. Gegen kurz nach 12pm waren wir dann aber an unserem zweiten Tages Ziel angekommen. North brother lookout!
    Richtig tolle Aussicht auf Camden Head 😍
    Dort eine Weile verbracht und ein paar schöne Bilder geschossen ehe wir nach Camden rein gefahren sind.
    An einem Stück Bucht machten wir Pause und ich zauberte uns Schinken, Käse und Ei Sandwiches 😉
    Zum Abschluss liefen wir noch zu einem knapp 3 km entfernten Lookout. Er war ganz cool, weit draußen im Meer da es eine Landzunge war, aber nicht so besonders cool wie der North brother.
    Dann hieß es noch kurz einkaufen und ab zur Rest Area.
    Read more

  • Day42

    Port Macquarie

    July 16, 2017 in Australia

    Heute ging es dann nach Port Marquarie rein, als erstes machten wir einen Stop am Oxley Beach und Windmill Hill. Ein kurzen Walk und tolle Fotos später machten wir uns auf in Richtung Lighthouse.
    Dort hatten wir wieder das Glück humpbacks sehen zu können, aber auch die lieben Herren und Damen heute waren nicht auf Späße aus, keine Flossen klatschen, Sprünge oder ähnliches.
    Nun fuhren wir noch ins Stadt Zentrum, parkten das Auto und liefen ein wenig umher bis wir im Port Plaza, einem Einkaufszentrum, standen.
    Dann überkam uns der Hunger und wir beschlossen am Strand eine Kleinigkeit zu kochen. Also kurzerhand Thai Nudeln abgekocht und mit süß saurer Soße gemischt. Fertig war das kleine Mittagessen.
    Sind dann noch den Park entlang gelaufen an dem wir parkten. Es ist eine Landzunge hinaus aufs Meer mit lauter bunt bemalten Steinen. Auf diesen verewigen die zurück gebliebenen ihre geliebten die nicht mit unter uns weilen. Egal ob Hund Katze oder Mensch. Kunterbunt und richtig schön. Nebenan ist direkt ein großer skate Park wo wirklich alle Altersschichten vertreten waren. Von 5 - 35 aufwärts von Roller über Skateboard, wirklich cool. Die Eltern der kleineren sitzen dann meist im Park zusammen und Picnicken. So kann mans sich gut gehen lassen. Auf dem Weg zurück zum Auto sahen wir dann noch Delphine in der Bucht.
    Nun hieß es auf den Weg machen da wir gute 1 1/2 Stunden ins Hinterland fahren wollten. Super tolles Google maps zeigt dir wieder die schnellste Strecke, K*** auf die schnellste Strecke. Plötzlich hörte eine geteerte Straße auf und wurde eine richtig abgef*** gravel road und das über 15 km. Laut Google maps waren wir an unsrem Ziel angekommen, aber doch nicht da, standen wir dann in mitten von Wald, einem Haus und alten Autos. Gott sei Dank stand ein Mann da den wir dann fragten bzw er erstmal uns fragte ob wir hier gestrandet sind. Nur das Problem war, eig nicht, denn laut Google maps waren wir hier ja richtig.
    Er musste uns aber leider enttäuschen. Das war nicht unser Ziel, er bot uns jedoch an direkt nebenan übernachten zu können. Sei viel besser und cooler.
    Er führte uns zu einer riesen Lagerhalle direkt hinter dem Haus. Voll gestellt mit alten Sofas und Sesseln, voll ausgestatteter Küche, Toiletten, Licht, Feuerstelle etc. Hier Feiern sie sonst Parties etc erzählte er uns und sagte wir können gerne hier bleiben. Also machten wir das und nahmen das Angebot gerne an.
    Jetzt gabs noch leckre spaghetti Carbonara zum Abendessen, einen Film und Augen zu!
    Read more

  • Day8

    Kängurus, Klippen und Koalas

    September 19, 2017 in Australia

    Tja jetzt sind wir also unterwegs und schlendern mit unserem Wohnmobil die romantische Küstenstraße Australiens entlang, schwimmen mit Delfinen um die Wette und grillen allabendlich Kängurus über dem Lagerfeuer…Naja nicht ganz :)
    Unsere weitere Strecke führte uns erstmal ein ganzes Stück über den Highway. Hier gibt es leider denkbar wenig zu sehen...Als wir allerdings versuchten auf eine „Tourist Route“ auszuweichen, um ein bisschen mehr vom Land zu sehen, mussten wir leider feststellen, dass diese uns nur noch weiter vom Ozean weg und in noch trostlosere Gegenden manövrierte. Trauriger Höhepunkt dieses Ausflugs wird unsere erste Känguru-Sichtung…tot am Straßenrand.
    Also schnell den ganzen Weg zurück und weiter nach Port Macquarie. Hier wartet vor allem eines auf Vronis sehnsuchtsvolles Herz: Koalas!!!
    In einem Krankenhaus speziell für die kleinen plüschigen Herzensbrecher werden kranke und verletze Tiere wieder aufgepäppelt. Und als wenn das nicht schon schön genug wäre, kann man ihnen auch noch aus der Nähe dabei zusehen. :)
    Total verzückt laufen wir weiter die Küste entlang. Wir wollen den Coastal Walk machen, bei dem es über 9 km vorbei an Stränden, Klippen und dschungelartigem Bewuchs zu einem abgelegenen Leuchtturm geht. Es geht über Stock und Stein und zwischen den Stränden werden an den Klippen sogar unsere Kletterfertigkeiten getestet.
    Leider merken wir nach einer Weile, dass man für den teilweise sehr verschlungenen und unebenen Weg doch mehr Zeit einplanen muss und brechen für heute ab, um uns an gegrilltem Cevapcici und Schnitzel zu laben.
    Der Aushilfs-Grill macht seine Arbeit bisher ganz gut und so werden wir frisch gestärkt in die nächste Etappe starten!
    Read more

  • Day36

    Von Surfers Paradise nach Port Macquarie

    November 27, 2017 in Australia

    In den letzten Tagen sind wir von der Gold Coast ca. 500 km weiter südlich nach Port Macquarie gefahren. Auf dem Weg haben wir viele verschiedene Stops eingelegt, zum Beispiel in Byron Bay, wo wir Delfine und Schildkröten gesehen haben, in Woombah, in Coffs Harbour, im Dorrigo Nationalpark und jetzt hier in Port Macquarie, wo wir das Koala-Krankenhaus besucht haben.

    Die letzten Tage in unserem kleinen Camper sind angebrochen! Am Samstag müssen wir in Sydney sein. Aber vorher gibt es noch ein paar schöne Orte zu sehen! ;-)Read more

  • Day13

    Coast Road to Port Macquarie

    April 16, 2017 in Australia

    Took the coastal road stopping off for an early morning walk along the breakwater at Harrington. Had a look at the old (144 years) lighthouse that's still in use that overlooks the beautiful Crowdy Bay National Park. Captain Cook decided on the name after seeing a crowd of aboriginal people there. It's far from crowded today. Spent time on other beaches up the coast before going to the Koala Hospital. Great ethos here as they take in sick koalas and rehabilitate them before releasing them back into the wild, if possible. Some have been there for a while, some are kept screened to minimise exposure to humans and they are never held. We were lucky as they were quite active when we got there. Some were blind, some limbs missing but all quite capable climbers.Read more

  • Day233

    Coolangatta - Port Macquarie

    November 21, 2017 in Australia

    It was an early start this morning as our bus was due at 8:35am. We have gotten waking up, showering, breakfast and last of the packing down to just over an hour though for maximum time in bed. It was a long 10 hour stint on the Greyhound, so luckily I downloaded 14 episodes of Blacklist on Netflix and Blake made a picnic lunch to keep us going.

    10 hours later we arrived in Port Macquarie. Tired from our travels we went for a cheeky KFC dinner, which was disappointing as their KFC menu over here is rubbish! On our way to the bus stop, we passed Coles where a lady with her two children had just finished their shopping. She kindly asked us if we'd like a lift which was really nice and really handy as the buses are hourly here and we had about 35 minutes to wait for the next one. All squeezed in, Blake with children either side of her in the back we were on our way. One child was super talkative and was having a good old chat with Blake in the back. The young boy however had a look of terror on his face the whole journey as if he thought we may be murderers or something.

    We made it to the Airbnb and met our house buddy's for the night, Michael and Ruth from Belgium. Feeling pretty worn out we retired for some more Netflix and an early night. Halfway through an episode I suddenly had a thought that we may be in the wrong bedroom. We got Airbnb up on Blakes phone and looked at the room next door and realised we were. Knowing that more guests were due tomorrow and had booked the room we were now fully at home in, we jumped up, put everything back the way it was and did 20 trips ferrying our stuff to our actual room trying to be really quiet as it was really late. Luckily no one noticed.
    Read more

  • Day234

    Port Macquarie

    November 22, 2017 in Australia

    Before Ruth and Michael checked out, they kindly gave us a couple of 2 for 1 vouchers for the Hydro Golf which they had played and said was really fun. They also gave us their Victoria and Melbourne Lonely Planet as they didn't need it any more which was really nice and will help us plan a potential road trip along the Great Ocean Road.

    Fancying a change from walking and beaches we decided to check out the Hydro Golf. The buses here aren't very frequent however so we had over an hour to wait for the bus. As we had some time to kill we walked across the road to Harry's Lookout which boasts incredible views out over the sea. We then walked down to Shelley Beach and across a small section of the coastal path before heading back to the bus stop.

    It was a bit of a mission to get to the Hydro Golf. We had to get a bus and then walk for 25 minutes the other end but it was definitely worth it. It was run by a very friendly man from Brighton who has now been living in Australia for 25 years. The Hydro Golf is essentially a driving range however you have to try and hit the ball into tiny nets. Depending on which net you got the ball in determined what prize you got. There was a variety of prizes on offer including a dominos pizza, $65 jackpot and a harbour cruise. 4 buckets of balls later, we both left empty handed. It was pretty much impossible to hit the nets, especially for me who can't even play crazy golf. I did however manage to hit the side of the frame holding the net much to Simon's dismay. Fortunately for him, he managed to do the same with one of his last few balls, otherwise I would have been better than him!

    After the Golf, we popped into Aldi to grab some bits for dinner, before heading back to our Airbnb. After dinner we raided Natalia's DVD collection and watched Dead Poets Society starring Robin Williams. Neither of us had watched it before but it was really good.
    Read more

  • Day235

    Day 2 - Port Macquarie

    November 23, 2017 in Australia

    The sun was beaming so for a change we went for a walk. With our packed lunch in the bag along with our beach attire, we took the coastal path towards the main town from underneath Harry's Lookout. It was a fairly easy walk with lots of different beaches and coves on the way. Some looked good for sunbathing whilst others had some good waves for surfing. We stopped at a park bench near Oxley beach for a spot of lunch with a view and then crossed a bridge on to a kind of island. On top there was a historic flagstaff used to signal boats so that they knew when they could and couldn't sail up to the port.

    From the top we could see that the main beach was quite busy (by busy we mean there were more than 8-10 people) so we stayed on Oxley for a mixture on sunbathing, napping and dips in the sea. Having sufficiently topped up the tans we headed back to the house for some dinner and an early night.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Port Macquarie-Hastings

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now