Australia
Port Macquarie

Here you’ll find travel reports about Port Macquarie. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

132 travelers at this place:

  • Day102

    Road Trip - Koala Hospital

    May 9 in Australia ⋅ ☀️ 17 °C

    Da wir heute eine größere Strecke zurück legen wollten, haben wir uns mal den Wecker auf 7 Uhr gestellt und sind pünktlich 8:30 Uhr in Taree gestartet.
    (Wir waren sehr froh, dass die Toilette heute morgen wieder offen waren, denn die waren gestern nach 19 Uhr verschlossen, womit wir nun überhaupt nicht gerechnet hatten auf einem Rastplatz. 🤔)
    Unser Ziel war das Koala Krankenhaus in Port Macquarie, in dem wir nach einer Stunde Fahrt an gekommen sind.
    Das Krankenhaus ist ziemlich klein aber aber super professionell und man erhält dort unheimlich viele Informationen über Koalas im Allgemeinen und über die Arbeit des Krankenhauses.
    Es war total interessant und einer der freiwilligen Helfer hat uns zu jedem Koala die Krankengeschichte erzählt.
    Viele Koalas werden bei Wildunfällen schwer verletzt aber auch durch Buschfeuer oder Hundebisse.
    Ich finde es super, dass die Koalas dort nur im Rahmen der ärztlichen Behandlung angefasst werden, denn Koalas sind Wildtiere und mögen es überhaupt nicht gestreichelt oder auf den Arm genommen zu werden.
    Von Port Macquarie ging die Fahrt dann landeinwärts Richtung Nordwesten. Wir sind ziemlich lange durch den Cottan Bimbang National Park gefahren, wo wir auch eine Mittagspause gemacht haben.
    Anschließend sind wir noch dreieinhalb Stunden weiter gefahren und stehen jetzt mitten im Wald nahe dem Ort Nundle. Hier werden wir morgen etwas wandern gehen, in der Hoffnung ein paar Wombats und Kängurus zu sehen. Auf der Fahrt durch den Wald haben wir in der Dämmerung schon einige Wallabies gesehen, aber die waren einfach zu schnell, um sie zu fotografieren ☹️.

    P. S. : Hier im Wald hat man übrigens überhaupt keinen Empfang.
    Read more

  • Day59

    Shelley Beach - Port Macquarie

    January 24 in Australia ⋅ ☀️ 27 °C

    An der Küste Richtung Norden reiht sich Strand an Strand...da wo Locals baden, hüpfen wir auch mit rein 😉. Selbst in den Städten, den für uns exotischen Tieren zu begegnen, ist eine "aufregende" Erfahrung.

  • Day59

    Koala Hospital

    January 24 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

    Port Macquarie ist unser nächster Stop. Hier besuchen wir ein Koala Hospital und lernen sehr viel über die bedrohten Tiere. Voller Hingabe widmen sich hier freiwillige Helfer verletzten Tieren, klären auf und engagieren sich für deren Erhaltung.

  • Day106

    Port Macquarie - Coff Harbour

    April 21 in Australia ⋅ ☀️ 24 °C

    Heute Morgen war nicht unsere Sternstunde. Wir hatten es gestern noch ziemlich lustig und so gingen wir nicht unbedingt früh ins Bett.
    Ihr könnt euch vermutlich vorstellen, dass wir alles andere als begeistert waren als heute Morgen alle Kinder freudig auf Eiersuche gingen(Ostern) und dies in aller Lautstärke verkündeten. Das Tageslicht half auch nicht gerade dabei noch etwas Schlaf zu finden.
    Alle zusammen motzten wir ein wenig(natürlich nur untereinander), doch dann beschlossen wir uns schnellstens aufzuraffen und das Zelt zusammenzupacken, so dass wir wenigstens etwas vom Tag haben würden.

    Als wir dann daran waren das Zelt zusammenzupacken, fing es an in Strömen zu schütten. Na toll, das Zelt schon am ersten Tag nass und dreckig. Es war wirklich eklig das so zusammen zu packen.
    Schliesslich war trotzdem alles versorgt und natürlich kam kurz darauf das schöne Wetter wieder zurück.

    Wir fuhren los und stoppten bei McDonalds um Kaffee zu holen. Danach fuhren wir weiter zu einigen schönen Aussichtspunkten, bei denen wir teils unglaublich viele Kängerus sahen. Sie sassen völlig frei in der Wildnis. Einfach faszinierend.
    Unser letzter Zwischenstopp vor dem Campingplatz war dann noch die berühmte „Big Banana“. Eine grosse Banane, welche das erste grosse Gebilde in Australien war. Eine komische Attraktion, die aber sehr „gehyped“ wird.

    Wir verkalkulierten uns wieder einmal in der Zeit und es war schon wieder dunkel. Heute hatten wir einen Campingplatz im Wald ausgesucht. Es war etwas unheimlich so im Dunkeln in diesen Wald hineinzufahren. Auf dem Weg dorthin kam uns ein einziges Auto entgegen.
    Der Fahrer machte uns ein komisches Zeichen und wir dachten uns „Oh man, der Campingplatz ist sicher schon ausgebucht. „ , dennoch wollten wir die Lage checken und fuhren weiter.
    Der Weg wurde irgendwie immer schmaler und komischer. Schliesslich stoppten wir, um nochmals auf der Karte zuschauen, ob wir richtig waren. Am Baum vor uns zog ein Opossum eine Fratze.
    Wir wollten weiterfahren, doch stellten fest, dass wir mit dem Auto im Schlamm feststeckten. Nun war die Frage, wer aussteigen würde und Anweisungen geben würde, wie wir das Auto am besten wieder freibekommen würden.
    Niemand war scharf darauf in der puren Dunkelheit aus dem Auto in den Wald zu gehen.
    Rhea und ich mussten daran glauben. Wir schafften es das Auto wieder zu befreien.
    Rhea und ich standen noch draussen als sich plötzlich etwas im Gebüsch bewegte.
    Ich sage euch, es war etwas Grosses! Es kam auf uns zu! Es raschelte!
    Rhea schrie Nish an er solle rüberrutschen und kletterte praktisch durch s Fenster ins Auto. Ich hatte einen etwas weiteren Weg und zu den hysterischen Rufen „Beeil dich, beeil dich.“ sprintete auch ich zurück ins Auto. Türe zu und schnell weg!
    Ein Weilchen war es still im Auto, ohne etwas zu sagen, war uns allen klar; hier würden wir nicht bleiben.

    Erst als wir wieder auf der Hauptstrasse waren, getrauen wir uns wieder zu reden. Getrauten uns sogar zu spekulieren, was für ein Tier das gewesen sein könnte. Der Schreck überwog aber noch immer die Komik, die in der Situation lag. Spätestens als uns bewusst wurde, dass uns das entgegenkommende Auto vermutlich eher warnen wollte als uns zu sagen, dass alles ausgebucht wäre, kam uns wieder ein Grinsen übe das Gesicht.
    Da blieb dann aber noch die Tatsache, dass wir ihn anderen Camping suchen mussten, was nicht gerade für gute Laune sorgte.

    Schliesslich fanden wir einen, stellten unser Zelt auf, kochten, sammelten Holz für ein Feuerchen (schafften es auch das Feuer zu entfachen) und gingen früh ins Bett.
    Read more

  • Day26

    Port Macquarie

    March 27 in Australia ⋅ ☁️ 23 °C

    Heute verabschieden wir uns wieder von der Abgeschiedenheit und den netten Surfern und fahren weiter nach Port Macquarie.
    Erstmal müssen wir unsere Vorräte wieder auffüllen, Brot, Wasser und Schokolade sind aus 😜.

    Die Fahrt ist nicht lang und wir haben am Nachmittag noch Zeit für einen Spaziergang am Strand und zu einem kleinen Aussichtspunkt. Obwohl der Weg eher gemütlich ist kommen wir doch ganz schön ins schwitzen, denn Hanna will nicht mehr im Kinderwagen sitzen bleiben. Sie steht ständig auf und auch anschnallen funktioniert nicht. Also müssen wir sie tragen 😵.

    Zurück auf dem Campingplatz wird noch die Schaukel getestet. Das macht Spaß!
    Die Sonne verabschiedet sich heute Abend mit einem spektakulären Sonnenuntergang.
    Read more

  • Day104

    Port Macquarie

    April 23 in Australia ⋅ ☀️ 23 °C

    Bon du coup on était censé visiter un hôpital de koala mais il y a eu quelques imprévus (Martin s'est ouvert la tête) donc on a passé la journée à l'hôpital des humains c'était un peu moins dépaysant.
    Sinon j'ai quand même eu le temps d'aller skater le skatepark du port donc ça va j'ai pas trop perdu ma journée :)Read more

  • Day8

    Kängurus, Klippen und Koalas

    September 19, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 22 °C

    Tja jetzt sind wir also unterwegs und schlendern mit unserem Wohnmobil die romantische Küstenstraße Australiens entlang, schwimmen mit Delfinen um die Wette und grillen allabendlich Kängurus über dem Lagerfeuer…Naja nicht ganz :)
    Unsere weitere Strecke führte uns erstmal ein ganzes Stück über den Highway. Hier gibt es leider denkbar wenig zu sehen...Als wir allerdings versuchten auf eine „Tourist Route“ auszuweichen, um ein bisschen mehr vom Land zu sehen, mussten wir leider feststellen, dass diese uns nur noch weiter vom Ozean weg und in noch trostlosere Gegenden manövrierte. Trauriger Höhepunkt dieses Ausflugs wird unsere erste Känguru-Sichtung…tot am Straßenrand.
    Also schnell den ganzen Weg zurück und weiter nach Port Macquarie. Hier wartet vor allem eines auf Vronis sehnsuchtsvolles Herz: Koalas!!!
    In einem Krankenhaus speziell für die kleinen plüschigen Herzensbrecher werden kranke und verletze Tiere wieder aufgepäppelt. Und als wenn das nicht schon schön genug wäre, kann man ihnen auch noch aus der Nähe dabei zusehen. :)
    Total verzückt laufen wir weiter die Küste entlang. Wir wollen den Coastal Walk machen, bei dem es über 9 km vorbei an Stränden, Klippen und dschungelartigem Bewuchs zu einem abgelegenen Leuchtturm geht. Es geht über Stock und Stein und zwischen den Stränden werden an den Klippen sogar unsere Kletterfertigkeiten getestet.
    Leider merken wir nach einer Weile, dass man für den teilweise sehr verschlungenen und unebenen Weg doch mehr Zeit einplanen muss und brechen für heute ab, um uns an gegrilltem Cevapcici und Schnitzel zu laben.
    Der Aushilfs-Grill macht seine Arbeit bisher ganz gut und so werden wir frisch gestärkt in die nächste Etappe starten!
    Read more

  • Day16

    Koala Hospital

    March 9, 2018 in Australia ⋅ ☁️ 22 °C

    Bisher haben wir in der freien Wildbahn leider keine Koalas finden können - sie verstecken sich ziemlich gut, schlafen 20 Stunden am Tag 😅 und sind erst zur Abenddämmerung aktiv wenn sie fressen.
    Auf unserer Strecke lag heute ein Koala Hospital, welches wir besucht haben.
    Das Wort „Koala“ bedeutet wenig trinken - Eukalyptus-Blätter haben meist über 65 % Wassergehalt, aus dem Grund benötigen sie meist keine andere Wasserquelle.
    Die meisten verletzten Tiere werden nach Waldbränden und Autounfällen gefunden - es kann bis zu 10 Jahren dauern, bis sie wieder an dem Fundort ausgesetzt werden.
    Mit einem Kauf im Souvenirladen konnte man noch etwas gutes tun - was wir natürlich getan haben 😋
    Auf dem Bild wo erst nur Bäume erkennbar sind, findet ihr auch einen kleinen Koala :)
    Read more

  • Day42

    Port Macquarie

    July 16, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 17 °C

    Heute ging es dann nach Port Marquarie rein, als erstes machten wir einen Stop am Oxley Beach und Windmill Hill. Ein kurzen Walk und tolle Fotos später machten wir uns auf in Richtung Lighthouse.
    Dort hatten wir wieder das Glück humpbacks sehen zu können, aber auch die lieben Herren und Damen heute waren nicht auf Späße aus, keine Flossen klatschen, Sprünge oder ähnliches.
    Nun fuhren wir noch ins Stadt Zentrum, parkten das Auto und liefen ein wenig umher bis wir im Port Plaza, einem Einkaufszentrum, standen.
    Dann überkam uns der Hunger und wir beschlossen am Strand eine Kleinigkeit zu kochen. Also kurzerhand Thai Nudeln abgekocht und mit süß saurer Soße gemischt. Fertig war das kleine Mittagessen.
    Sind dann noch den Park entlang gelaufen an dem wir parkten. Es ist eine Landzunge hinaus aufs Meer mit lauter bunt bemalten Steinen. Auf diesen verewigen die zurück gebliebenen ihre geliebten die nicht mit unter uns weilen. Egal ob Hund Katze oder Mensch. Kunterbunt und richtig schön. Nebenan ist direkt ein großer skate Park wo wirklich alle Altersschichten vertreten waren. Von 5 - 35 aufwärts von Roller über Skateboard, wirklich cool. Die Eltern der kleineren sitzen dann meist im Park zusammen und Picnicken. So kann mans sich gut gehen lassen. Auf dem Weg zurück zum Auto sahen wir dann noch Delphine in der Bucht.
    Nun hieß es auf den Weg machen da wir gute 1 1/2 Stunden ins Hinterland fahren wollten. Super tolles Google maps zeigt dir wieder die schnellste Strecke, K*** auf die schnellste Strecke. Plötzlich hörte eine geteerte Straße auf und wurde eine richtig abgef*** gravel road und das über 15 km. Laut Google maps waren wir an unsrem Ziel angekommen, aber doch nicht da, standen wir dann in mitten von Wald, einem Haus und alten Autos. Gott sei Dank stand ein Mann da den wir dann fragten bzw er erstmal uns fragte ob wir hier gestrandet sind. Nur das Problem war, eig nicht, denn laut Google maps waren wir hier ja richtig.
    Er musste uns aber leider enttäuschen. Das war nicht unser Ziel, er bot uns jedoch an direkt nebenan übernachten zu können. Sei viel besser und cooler.
    Er führte uns zu einer riesen Lagerhalle direkt hinter dem Haus. Voll gestellt mit alten Sofas und Sesseln, voll ausgestatteter Küche, Toiletten, Licht, Feuerstelle etc. Hier Feiern sie sonst Parties etc erzählte er uns und sagte wir können gerne hier bleiben. Also machten wir das und nahmen das Angebot gerne an.
    Jetzt gabs noch leckre spaghetti Carbonara zum Abendessen, einen Film und Augen zu!
    Read more

  • Day36

    Von Surfers Paradise nach Port Macquarie

    November 27, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 26 °C

    In den letzten Tagen sind wir von der Gold Coast ca. 500 km weiter südlich nach Port Macquarie gefahren. Auf dem Weg haben wir viele verschiedene Stops eingelegt, zum Beispiel in Byron Bay, wo wir Delfine und Schildkröten gesehen haben, in Woombah, in Coffs Harbour, im Dorrigo Nationalpark und jetzt hier in Port Macquarie, wo wir das Koala-Krankenhaus besucht haben.

    Die letzten Tage in unserem kleinen Camper sind angebrochen! Am Samstag müssen wir in Sydney sein. Aber vorher gibt es noch ein paar schöne Orte zu sehen! ;-)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Port Macquarie, PQQ, პორტ-მაკუარი, Порт Маккуори, पोर्ट मक्वारी, Порт Маквори, پورٹ مکوائری, 麥覺理港

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now