India
South Goa

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations South Goa

Show all

98 travelers at this place

  • Day390

    Goa - Indien

    October 26, 2019 in India ⋅ ☁️ 29 °C

    Als wir morgens um vier am Flughafen in Goa ankommen, stehen überall Taxifahrer, die auf Kundensuche sind und einen ansprechen. ☺️ Zwischen ihnen hält jemand ein Schild hoch "Nadja". Yes, los geht's. Unser Fahrer ist sehr freundlich, versteht und spricht aber kaum englisch. 😄 Was wir im dunkeln von Goa erkennen können gefällt uns. Erinnert ein wenig an Südostasien. Sehr grün. Goa soll die sauberste Ecke in Indien sein.

    In der Unterkunft angekommen, geht es erst noch einmal für ein paar Stündchen ins Bett. Als wir aufwachen, scheint die Sonne und das Frühstück ist fertig. Total lecker. Es gibt allerlei warmes indisches Essen, was man sehr gut mit den Händen essen kann. Hmm. Natürlich auch Toast, Marmelade, Obst, Kaffee, Tee..

    "Serene Waters", die Unterkunft direkt am Wasser mit Klimaanlage ist echt okay für den Anfang, ca. 15 Euro inklusive Frühstück für uns zwei. Liegt in der Nähe der Stadt und nur eine halbe Stunde Fahrt vom Flughafen. Einen Tag fahren wir in die Stadt Panaji und schauen uns alles an. Nicht wirklich schön, aber gut um eine indische SIM Karte zu besorgen. Touristen sehen wir gar keine...

    Machen die Erfahrung, dass es sich gar nicht lohnt selber Essen im Supermarkt zu kaufen. Essen gehen ist günstiger und viel leckerer. 😄

    Überall laufen Kühe auf der Straße und am Strand rum. Der Fahrer erklärt uns, das eigentlich jede Kuh einen Besitzer hat. Aber die Kühe vermehren sich so schnell. Nun weiß keiner mehr, wem die weiteren Kühe gehören. ☺️

    Nach zwei Tagen geht es weiter in den noch weniger touristischen Süden von Goa. Dort übernachten wir in einer Strandhütte. Abends fängt es an zu stürmen, die Wellen brechen sehr hoch und kommen fast bis zur Hütte am Strand. Nachts werden wir wach, weil es überall reinregnet, inklusive unserem Bett. 🌧️😂 Da ein Zyklon (Kyarr Kategorie 4 Hurricane) kommt, überlegen wir uns spontan morgens vom Strand in eine dichte Bleibe umzuziehen. Finden das "Brushwood Villa Resort" mit Fitnessstudio und Frühstück für 16 Euro die Nacht. 👍 Sehr gemütlich. Denke hier bleiben wir erstmal eine Woche oder so. Ein paar Tage lang kann kein Frühstück angeboten werden, weil der Frühstückraum komplett unter Wasser steht. 😅 Rundherum sind viele Restaurants. Aufgrund vom Wetter hat nicht alles auf, aber drei Restaurants um die Ecke schon. 😁 Das Essen ist sowas von lecker in Indien. Geben meist, wenn wir richtig gut und viel Essen gehen so 7-8 Euro zusammen aus.
    Read more

  • Day401

    Heeey, ab in den Süden... Süd Goa!

    November 6, 2019 in India ⋅ ⛅ 30 °C

    Streifenhörnchen flitzen durch die Äste oder balancieren auf den Dächern. Springende Äffchen, bunte wunderschöne Schmetterlinge, weiße Vogelschwärme und kleine niedliche Gekkos tänzeln um unser Zuhause. Jeden Tag erfreuen wir uns daran. Von unserem Balkon haben wir eine tolle Sicht darauf. Die Geräusche sind tropisch. Das Meer und der schöne Sonnenuntergang ist nur einen Katzensprung entfernt. 🌞😊

    Da uns die Unterkunft so gut gefällt und wir länger bleiben, haben wir direkt einen guten Preis ausgehandelt. Die Mitarbeiter freuen sich sehr, wenn sie uns sehen und sind alle total nett. Wir machen Späße zusammen und genießen den Flow. "Relax, alles ganz in Ruhe." 😄 Mittlerweile sind es fast zwei Wochen hier. Sonst bleiben alle nur für ein paar Nächte und die Saison fängt auch erst in ein paar Wochen an.

    Das Karma Café/Bakery ist unser "Reisestammcafé" geworden. Super freundliche Menschen, die alle immer gut drauf sind, Spaß zusammen haben und sich sehr über positives Feedback freuen. Haben natürlich schon das ein oder andere Rezept ausgetauscht. 😉 Das Essen ist das leckerste was wir in Goa bis jetzt hatten. Haben viele Restaurants getestet, aber da kommt keiner ran. 😄

    Morgens startet unser Tag in Ruhe mit Meditation und Yoga, köstlichem Frühstück um die Ecke und dann zum Strand, mit dem Roller die Natur (aber Vorsicht Cobras) und Tempel erkunden, manchmal auch shoppen oder schön massieren lassen. Das ist Goa. Schön abwechslungsreich. 😉😄 Jeden Tag Sonne und 30-35 Grad. Der Zyklon ist vorbei. 😊👍 Abends ist es kühler und wenn wir noch Lust haben, machen wir zusammen im Gym in der Unterkunft Sport.

    Erkunden ganz Süd Goa mit dem Roller, was total Spaß macht. Man muss nur bisl auf die Straßen achten. Kommt oft vor, das mal eine dicke Kuh nach der Kurve auf der Straße liegt, oder gleich zehn. 😅 Die Kühe sind absolut gechillt. Das auf einmal einfach die Straße gesperrt ist, kann auch passieren, was aber keinen interessiert. Alle fahren durch die mit Erde aufgehäufte Straßensperrung. Dabei grüßen einen die Baggerfahrer, die in ihrem Bagger entspannen. Oft sind die Straßen auch einfach ordentlich kaputt. Fahren also immer ganz gemütlich und möglichst nicht im dunkeln. ☺️

    Alles ist hier voll mit Kühen... und natürlich deren Fladen. 😄 Als ich am ersten Tag am Strand vom Roller hüpfe passierts... mitten in den frischen dünnschissartigen Kuhfladen rein. 😂 Gott sei Dank mit Schuhen. 😄 Ich warne Sven noch vor und... er sieht es auch. Puh! Glück gehabt. Aber seine Sonnenbrille landet so richtig mittenrein und bleibt stecken. Volltreffer! 😂

    An einem anderen Tag kommt eine Kuh mitten ins Café und pinkelt eine riesige Pfütze in die Mitte des Cafés. Direkt neben Svens Crocs. 😂😅

    Ansonsten kann man hier echt schön am Strand entspannen. Die Strände sind recht leer momentan, die Liegen umsonst mit Strandhandtuch und Sonnenschirm und ein frisches kaltes Zitronenwasser was einem jederzeit gebracht wird (für fünfzig Cent).

    Vor kurzem war Diwali, das Fest des Lichtes und alle Inder hatten ein paar Tage frei. Das war voll. Diwali ist für Hindus zu vergleichen mit unserem Weihnachten und Silvester. Also sehr bedeutsame Tage, wo gegessen, getrunken und geknallt wird. 😄 Generell feiern die Inder sehr sehr gerne und oft. Zu Diwali haben viele Kinder zusammen meterhohe Figuren aus Draht und Pappmasche gebaut, die dann farbig angemalt und im dunkeln festlich angezündet werden. Die ganze Nacht wird geknallt. Die Böller knallen so laut, da würden sie sogar in Polen staunen. 😄

    Genießen die Zeit in Goa sehr und fühlen uns sehr wohl. 🤩 Die Inder sind hier alle sehr freundlich und herzlich.
    Read more

  • Day965

    Happy Holi

    March 10, 2020 in India ⋅ 🌙 25 °C

    Es gab eine Zeit, da kam der Dämon Holika zur Erde. Ein Dämon der Dunkelheit und Verderben brachte. Die Sonne verdunkelt, die Pflanzen verderben. Menschen und Tiere leiden Hunger und sterben.

    Da beschloss Trimurti, die Dreifaltigkeit der Götter Brahma, Vishnu und Shiva, dass dieser Dämon bekämpft werden muss. Vishnu, als Gott des Bewahrens, wurde hierzu auserwählt und kämpfte gegen Holika.

    Holika wurde besiegt und infolge dessen kamen die Sonne, das Leben und all die Farben der Welt zurück zur Erde. Pflanzen und Blumen gedeihen und der Hunger und das Leid wurden besiegt.

    Aus diesem Grund feiern die Hindus auch heute noch das Holi Fest. Ein Fest für das Leben, die Ernte und den Beginn des Frühlings.
    Read more

  • Day40

    Gokarna to South Goa

    February 14, 2020 in India ⋅ ☀️ 33 °C

    I woke and quickly checked the train times from Gokarna. For some reason, the train was actually an hour earlier than we thought it was so it wasn’t quite the chilled wake-up, pack-up and leave we had planned but we packed our stuff up and checked-out the place, paying the 800 rupees we owed for the accommodation...they didn’t realise we forgot to pay for lunch yesterday so we got away with that one! We walked over to Gokarna town and haggled a TukTuk to the train station for 180. We got to the train station bought our tickets for 35rupees and waited for the train to come...it was obviously an hour late but it eventually turned up. We each bought samosas on the train and watched the world go by as we entered the state of Goa.

    After the 2 hour train journey we arrive at Cancona station where we would be getting off to go to Patnem, South Goa. We decided to walk to the hostel as it was only a 3km walk, but it was boiling hot and we regretted it by the time we got to our hostel, Base hostel. It was a small hostel, but very nice, hidden away from the main road with hammocks and a chill out area outside. We got into our room, used the shower (unfortunately it was cold) and chilled on the extremely comfortable beds for a little while where I sent my dad a happy birthday text.

    After a little while we decided to go and check out Patnem beach. We had decided to stay in Patnem, instead of its busier neighbour Palolem as we had heard that Palolem was quite busy and developed, whereas Patnem was more quiet and less commercial. When we got to the beach, we were both surprised at actually how it was still quite resorty. There were quite a lot of people, overpriced restaurants and resorts but the beach was beautiful nonetheless and the water was perfect after our morning on the sweaty train. We had a nice short walk along the beach, and tried to get to another beach, but the tide was too high. We chilled out for a while with the occasional swim in the sea to cool ourselves down (it was very hot today) before we decided it we’d had enough sun for the day.

    We went back to the room for showers and got dressed to go out and get some dinner. We both actually made an effort tonight, both wearing deodorant, aftershave and a shirt! We actually felt clean and western again, which was quite nice. We watched the sunset at Patnem beach, watching people playing around with their frisbees and then we went to Woodo cafe, a Nepalese restaurant that we had checked out earlier on, for some dinner. We ordered a Thali each which was amazing, I even upgraded to the “special Thali” where you got a paneer curry included. My favourite curry was the carrot curry they had included, it was amazing and it’s safe to say there wasn’t any waste on our plates...in fact after food we ordered veg and cheese momos... this was going to decide if we went to Nepal or not, if these momos were good we would go, if not we would keep our flights to Myanmar. The momos came and they were amazing! We are going to Nepal!!

    After food, we made our way back to the hostel, chilled out and then got into our comfy beds to get some sleep!
    Read more

  • Day127

    Palolem Beach

    February 5, 2019 in India ⋅ ⛅ 33 °C

    Nach dem Frühstück geht es in ein Café und wir spielen 4 Stunden unser neues „Lieblingsspiel“ Doppelkopf.
    Danach geht es vorerst das letzte mal an den Strand.
    Abends lernen wir Alex kennen und gehen gemeinsam Pizza essen.
    Danach wird noch ein wenig geshoppt und dann ab zum Zug.
    Dieses Mal hat der Zug „nur“ 1 Stunde Verspätung, sodass wir um 1 Uhr nachts Richtung Kerala starten.
    Read more

  • Day121

    Besuch aus Deutschland

    January 30, 2019 in India ⋅ ☀️ 30 °C

    Nach einem ausgiebigen Brunch in einer deutschen Bäckerei mit unserem Host, machen wir uns auf den Weg zum Flughafen von Goa... denn Maybi und Lauri kommen:)
    Was die beiden noch nicht wissen, dass wir uns nicht erst in unserem AirBnB treffen.
    Die Wiedersehensfreude ist groß und es wird erstmal ausgiebig gequatscht.
    Read more

  • Day15

    Margao- Nein danke

    March 2, 2020 in India ⋅ ⛅ 25 °C

    Es kam tatsächlich das erste Mal vor, dass wir uns an dem Ort und im Hotel nicht allzu wohl fühlen. Nachdem wir den Schlaf von der Nachtfahrt aufgeholt hatten sind wir los ins erste Reisebüro- der Beginn eines anstrengenden Hin-und Hers. Die wildesten Ideen wurden durchgedacht, eine 180° Wende nach der anderen hingelegt und wir wurden von jedem Reisebüro nochmal weiter geleitet bis wir am Ende des Tages eine weitere Nachtfahrt nach Mysore gebucht haben um dann direkt nach Ooty zu kommen. Mal sehen ob das dann klappt, aber es ist auf jeden Fall eine Entscheidung mit der wir glücklich sind :))Read more

  • Day14

    Mittlerweile nerven Fotos immer mehr

    March 1, 2020 in India ⋅ ☀️ 31 °C

    Nann und ich sind nochmal an nen Lieblingsspot und haben da gezeichnet, wobei wir echt viele komische Begegnungen hatten. Zum einen wollten mal wieder seeehr viele Einheimische Bilder mit uns machen, manche davon aber so selbstverständlich und taktlos. Niemals berühmt sein/werden! Das ist echt die Erkenntnis gewesen, denn das nervt nach Ner Weile, vorallem wenn man nichtmal mehr richtig gefragt wird, sondern einfach als Fotoobjekt/Statue, die zum Tempel gehört, gesehen wird xD
    2 davon waren Typen über die wir uns gut amüsieren konnten, weil die auf instalifestyle gemacht haben und die komischsten Posen dafür mit Sonnenbrille und Markenklamotten sich ausgedacht haben. irgendwann haben die ihre Laptops rausgeholt, um für ihr Shooting so zu tun, als würden sie dort arbeiten- hääaä...
    Wir wurden 2 mal ermahnt, man dürfe nciht malen und bräuchte dafür ne Genehmigung, wofür uns doch irgendwie das Verständnis fehlte und uns nicht so schlüssig vorkam xD
    Laut Ticket sollte unser Bus um 18:00 kommen, 2 Stunden später konnten wir dann auf unsere Plätze :D Goldig war, als ein älterer Mann vorbeikam und uns Kartentricks gezeigt hat :)
    Die Fahrt war sehr ruckelig aber in Ordnung.
    Im Hotel in Margao mussten wir mal wieder die unnötigsten Sachen ausfüllen, also wahnsinnig überschätzter bürokratischer Aufwand. Als wir Essen waren und danach noch rumgelaufen sind, hat man doch gemerkt, dass die Gegen ncohmal anders ist als dort, wo wir zuvor immer waren. Es sind recht wenige Frauen auf den Straßen und alles machte einen verlasseneren sowie auch deutlich ärmeren Eindruck. Uns hat random eine sehr nette Frau angesprochen, die von uns ein paar wenige Worte Deutsch lernen wollte und uns dann nochmal vor der Gegend warnte. Außerdem hat sie uns gesagt, was wir im Notfall, also falls wir blöd bedrängt werden, sagen sollen- hab ich aber gerade wieder vergessen 🤦🏼‍♀️
    War aber eine sehr nette kurze Begegnung :)
    Read more

  • Day89

    Intensive Begrüßung am Agonda Beach Goa

    October 16, 2017 in India ⋅ ⛅ 30 °C

    Weißer Sandstrand, hohe Wellen, wenig Touristen. Das läd zu einem tollen Tag am Strand ein. Der zunächst letzte bevor es ernst wird und ich bis Samstag durchgehend mit Yoga beschäftigt sein werde.

    Leider möchte mich das Meer mit seinen "nettesten" Bewohnern bekannt machen und so durfte ich die Hand mit einer Feuerqualle schütteln. Autsch !

    ... und ein wenig verbrannt hab ich mich auch in der Sonne.
    Read more

  • Day92

    Happy Diwali

    October 19, 2017 in India ⋅ ⛅ 27 °C

    Heute krachen hier die Feuerwerkskörper. Die Inder feiern das Lichterfest Diwali. Und auch wir haben ein kleines Licht entzündet und zu unserem sehr gesunden Essen eine kleine Süßigkeit bekommen. Aber natürlich sind wir in unserer Yogaschule weit weg von den großen Feiern.

    Jeder Tag startet um 5:45h und endet um 19h mit einem leichten Abendessen. Vor dem Frühstück schon 2h Yoga zu machen ist zwar ungewohnt, fühlt sich aber gut an 😊 . Auch die "Unterrichtsstunden" sind super. Schön, auch mal wieder richtig das Hirn anzustrengen. Vor allem von den wirklich erfahrenen indischen Yogalehren zu lernen ist ein wahres Geschenk. Diese Ausstrahlung! Immer mit einem Lächeln auf den Lippen, immer freundlich und sooo weise.

    Ich geb gerne ne Stunde wenn ich wieder komm 😉
    Read more

You might also know this place by the following names:

South Goa

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now