Mexico
Tulum

Here you’ll find travel reports about Tulum. Discover travel destinations in Mexico of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

240 travelers at this place:

  • Day539

    Tulum

    July 29 in Mexico ⋅ ☀️ 32 °C

    Mit dem Bus ging es von Bacalar nach Tulum und wieder einmal haben wir den langsamen Bus erwischt.🙈 Aber wir haben ja Zeit...
    Von der Busstation in Tulum ging es dann gleich mal durch die Touristenstrasse zum Hotel. In dieser Strasse gibt es gefühlt mehr Souvenirstände und Tourenverkäufer als in ganz Belize. Am nächsten Nachmittag holten wir unser Mietauto ab, damit wir auch die Mayastätten und Cenoten ausserhalb erkunden können. Doch erstmals wollten wir an den Strand. Auf den vielen Bildern, die wir bis jetzt von dieser Region gesehen haben, sahen wir immer wunderschönes türkises Wasser. Doch leider kein türkisblaues Meer. Alles war voll mit Seegras. Wie wir später herausfanden, unter Anderem eine Auswirkung der Klimaerwärmung. Es wird von Jahr zu Jahr schlimmer und wird zu einem ernstzunehmenden Problem für den Tourismus. Denn die Leute kommen mehrheitlich wegen des Meers.

    Da das Baden im Meer somit gestrichen war, widmeten wir uns einer weiteren Mayastätte. Wir entschieden uns für die Cobá, da sie mitten im Dschungel liegt. Doch bereits am Eingang zeigte sich, so idyllisch wie in Belize wird das nicht mehr werden. Der Parkplatz war zwar noch nicht voll aber es hatte trotzdem schon einige Gruppen. Wir erkundeten die ersten Mayatempel und bemerkten, dass es hier nicht mehr erlaubt ist, auf die Tempel zu steigen. Nach den ersten Stätten beim Eingang, konnte man sich ein Velo mieten, sich per Rikscha chauffieren lassen oder die 6 km zu Fuss zurücklegen. Wir entschieden uns für das Velo, um unsere Kräfte bei diesen hohen Temperaturen zu schonen. Durch den Urwald führte ein schöner Weg zu den verschiedenen Stätten. Die letzte und höchste Pyramide, die 42 Meter hohe El Castillo, konnte man dann doch noch besteigen. Da es kurz bewölkt war, machten wir uns schnell auf den Weg nach oben. Schweissgebadet waren wir dann oben trotzdem.😄 Wir genossen den Ausblick zusammen mit zahlreichen anderen Touristen. Beim Abstieg mussten wir dauernd, um die amerikanischen Touristen, die alle auf dem Füdli laangsam Treppenstufe für Treppenstufe "runterrutschten", rumlaufen. Wahrscheinlich haben sie keine Versicherung für Mexico und verhalten sich deshalb wie bei einer Extremsportart.🙈😂

    Nach der Mayastätte stand ein Besuch in einer Cenote an.
    Read more

  • Day10

    Tulum

    April 22 in Mexico ⋅ ☀️ 28 °C

    Heute Morgen klingelte der Wecker um halb7 und schmiss uns Entdecker aus dem Bett!😁
    Wir wollten so früh wie möglich an den Ruinen von Tulum sein, um den Touristenmassen zu entgehen!😎 Das stellte sich auch als eine gute Idee heraus, so konnten wir gemütlich ohne viele Leute durch die Ruinenparkanlage schlendern, nach Riesenechsen Ausschau halten und die Aussicht auf's Meer genießen! Gegen zehn kamen uns schon geführte Touristengruppen in allen möglichen Sprachen entgegen, so dass wir uns schnell zum Beach aufmachten! Feiner weißer Sand & Kokosnusspalmen versüßten uns bei über 30 Grad den Blick auf's karibische Meer! Neben Schweißperlen konnten auch die ganzen angespülten Seealgen den Blick nicht trüben!
    Von dort aus ging's nach Dos Ojos, ein Zenotenpark 15 km außerhalb von Tulum! Wir entschieden uns relativ zufällig für zwei sehr besondere Zenoten: Die Eine eine stockdunkle, unterirdische Schnorchel-Höhle, die vor einem halben Jahr erst entdeckt wurde und die Andere eine teichartige Seerosenbedeckte Zenote mit glasklarem Wasser und hunderten von kleinen silbernen Fischen.
    Mit Schwimmwesten, Schnorchel, Taucherbrille und einer Taschenlampe ging es hinab in die Kalksteinhöhle und dann ca. 45min lang durch 20 Grad kühles Wasser immer dem Guide und den Taschenlampenlichtern hinterher. Man musste ständig auf Kopf und Füße aufpassen, denn von oben ragten die spitzen Tropfsteine herab und von unten stieß man ansonsten gegen die gigantische Unterwassersteinlandschaft!😱 Das war abgefahren! Das war adventure pur in der wohl aufregendsten Zenote überhaupt auf unserer Reise!🏔😊
    Nach einem kurzen Snackpäuschen, um sich wieder aufzuwärmen, ging es zum Schwimmen und Schnorcheln in die in der Sonne glitzernde Teichzenote!
    Das ist definitiv die optisch schönste Zenote dieser Reise gewesen!🌿🌺🌿
    Den restlichen Nachmittag verbrachten wir chilly willy am Rooftop-Pool unseres kleinen Hotels!🌅👙🕶🌞💧
    Read more

  • Day18

    Nicht ganz alleine

    June 10 in Mexico ⋅ ⛅ 33 °C

    Nachdem wir gestern insgesamt 35 km mit dem Fahrrad gefahren sind, haben wir es heute ruhiger angehen lassen. Bis zu den Ruinen von Tulum, direkt am Meer, waren es nur 5 km. Leider hatten wir da nicht so viel Glück wie gestern in der ersten Cenote oder neulich in Uxmal. Die eine oder andere Reisegruppe war auch da, und anfangs ging es wie in einer Prozession durch die alte Stadtmauer. Nach einer kleinen Siesta sind wir dann noch in zwei weitere Cenoten gefahren. Das Wasser war super klar und wir konnten uns ein bisschen erfrischen, Tauchen und Springen vom „Beckenrand“ inklusive!Read more

  • Day3

    Tulum und die Mayaruinen

    January 3 in Mexico ⋅ 🌧 28 °C

    Zwei Stunden Busfahrt und schon stehen wir gefühlt in einer noch größeren Touristenhochburg!
    Tulum laut Internet ein Stättchen was nicht wirklich hoch umrungen wird aber in Realität... Ohje!🙄😯
    Wir sind einfach spontan los ohne ein Hostel gebucht zu haben weil wir sowie so dachte das es kein Problem sein wird - aber falsch gedacht ... Wer soll schon wiesen das die Mexikaner bis zum 7.Januar feiertage haben. Somit würde das Hostel suchen ganz interessant den fast alles war ausgebucht oder total überteuert!😓
    Rucksäckeabgelegt bei einem ausgebuchtem Hostel und los ging die Suche...nach 3 - 4 absagen haben wir eine sehr nette mexikanerin angesprochen die auf ihr Hostel gezeigt hat und mit paar sprachlichen Barrieren hat3n wir doch ein bezahlbares Zimmer ... und nicht mal schlecht ausgestattet🤞
    Schnell noch die Sachen abgehollt und ins neue Hostel getragen.
    Da war es dann ca.12 Uhr mittags ... hier und da nachgefragt und schon saßen wir in einem Taxi colectivo in Richtung der Maya-Ruinen (Sammeltaxi für einen Euro).
    Es war jetzt nicht das Erlebnis meiner Reise das muss ich schon mal zugeben aber wenn mann schon mal hier ist sollte man sich das auf jeden Fall mal geben!
    Read more

  • Day4

    Tulum - Coba

    January 4 in Mexico ⋅ ⛅ 29 °C

    Was für ein gelungener Tag.
    Früh aus den Federn hieß es auch heute. Der Tag war vollgepackt... und zwar ging es heute früh zu einer anderen Mayastätte "Coba" somit standen wir 7:30 an der "Haltestelle" für die Sammeltaxis. An der Haltestelle standen schon 3 Touris wie wir und nach einem Smalltalk stand auch fest das die ebenfalls aus Deutschland waren und schon einige Zeit unterwegs sind durch Mexiko. Somit war das eine lustige deutsche Reisegruppe!🤣😁
    Und heute war die Maya-stätte einfach super!
    Trotz großem Andrang haben sich die Massen in dem großen Arial verlaufen. Heute hatten wir auch einen Guid genommen der uns etwas zu dem Platz und zu der Kultur der Maya erzählte. Der Rest siehe einfach mal die Bilder.

    Nachdem wir alles gesehen und erkundet haben, haben wir uns entschlossen noch eine Cenote (Süßwassersee) zu besuchen namens "Car Wash".
    Solche Cenoten sind meist ein kleiner Ausriss aus einem dem größtem unterirdischen Flusssystemen der Erde die es in Mexiko unzählig gibt.

    Leider mussten wir unseren neuen Freunden bereits am ersten Tag auch wieder Tschüß sagen den heute Abend geht es für uns weiter Richtung "Villalodit".
    Read more

  • Day3

    Sian Kaan

    May 8 in Mexico ⋅ ☀️ 29 °C

    Wir waren im Naturschutzgebiet Sian Kaan, was auch Unesco Weltkulturerbe ist.
    Auf dem Weg dort hin, nach über zwei Stunden holpriger Straße, sind wir unter anderem an Pablo Escobar's ehemaliger Villa vorbei gefahren.
    Diese ist mitten im Jungle am Meer gelegen und das einzige Gebäude der Gegend mit Strom.
    Heutzutage wird sie als Partylocation für Hollywoodstars genutzt.

    Als wir endlich angekommen sind, haben wir auch direkt das erste Krokodil gesehen🐊

    Weiter ging es mit dem Boot im eine natürliche Lagune.
    Heimat vieler Delphine, Schildkröten.
    Auf den "Bauminseln", bestehend nur aus Mangrovenbäumen, sind 8% der weltweiten Vogelarten heimisch.
    Nur in Brasilien ist die Vielfalt noch höher.

    Zu guter Letzt stand noch unsere Taufe aus.
    Sie erfolgte auf karibisch-mexikanische Art 🇲🇽
    Dazu mussten wir vom Boot runter, ins bauchhohe warme Wasser und los ging die Zeremonie🍻
    Read more

  • Day9

    Templerun-Coba und Tulum

    May 14 in Mexico ⋅ ⛅ 33 °C

    Hier auf der Yucatán Halbinsel gibt es sehr viele Mayastätten.
    Heute haben wir zwei Ruinen besichtigt.
    Tulum - die einzige Mayastätte am Meer
    Coba - dort gibt es eine 42 Meter hohe Tempelruine die man hochklettern kann
    Oben hat man eine atemberaubende Sicht, dafür muss man sich aber erstmal trauen hochzuklettern😅
    Wir haben es jedenfalls geschafft☺
    Als Belohnung gab es hinterher noch einen Besuch in einer komplett geschlossenen Cenote zum Baden🙌
    Read more

  • Day579

    Tulum

    December 6, 2018 in Mexico ⋅ ⛅ 81 °F

    The ferry crossing from Cozumel to Playa del Carmen was very rough because of heavy winds that were strong enough to shut down the harbor for small boats. Luckily, we didn’t get seasick during the short trip. Once on the mainland, we took a public bus to Tulum, just a few hours down the coast.
    Tulum wasn’t what we expected and it’s one of the few places we wouldn’t go back to if we had it to do over again. While the beaches and Mayan ruins are beautiful, the main town isn’t and we were shocked to see huge, expensive resorts built near shantytowns that housed migrant workers. Exploitation like this is something you never get used to seeing and it’s infuriating that all the tourist money being brought in isn’t filtering down to those who need it most. Also, the city has grown way too fast and lacks any infrastructure - we read that only ~30% of residential properties are connected to sewage systems – most ends up in the ocean. You can smell it in some parts of the city. Greed is gross.
    I’m sure if we’d stayed on the beach in a high-end resort and not ventured into the town, we might not have noticed the other side of this place. We should have heeded JV’s advice and given Tulum a miss.
    Read more

  • Day8

    Contrasts!

    January 6 in Mexico ⋅ ☀️ 27 °C

    First of all Happy Birthday Jo! We had good WiFi this morning so managed to speak and see her on her birthday. Isn't FaceTime wonderful!?
    We stayed in Valladolid for the morning visiting an incredible house owned by an elderly American couple who have been collecting Mexican artefacts for 60+ years! Tours are free but you are invited to put $5 each into the charity box and give the guide a small tip. A wonderful place called Casa de los Venados, well worth staying the morning for.
    We then headed East towards the coast but stopped at Coba which are Mayan ruins set deep in the jungle. The site is a bit chaotic but the main attraction is the highest Mayan pyramid in N. Mexico AND you can climb it! Which of course we did and several people clapped us when we got down! A bit embarrassing really!
    We were hot and sweaty after that so stopped at another cenote for a dip before hitting the coast. What a difference! Crowds of people in cars, on bikes or walking. A narrow beachfront road with cars parked wherever. It took us an hour to travel the 8ks to our hotel! But we are here in a really hip joint (well it's called the Hip Hotel) in a cabina just off the beach with loud music playing and a hammock on the balcony - as I say - what a contrast!
    Read more

  • Day6

    Erster Ausflug COBA

    April 5 in Mexico ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute wurden wir um halb sechs vom Hotel ab geholt.. Auf ging es nach Coba.. Auf die 42 m hohe Pyramide Durch den Urwald. Zip line über die Lagune.. Per Kanu weiter.. Mittagessen und dann noch Baden in der Cynote.. Ein mega anstrengender aber schöner Tag.. Halb sieben Abends wieder im Hotel.. Total kaputt..Read more

You might also know this place by the following names:

Tulum

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now