Mexico
Tulum

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day12

    Abstand Krokodil zu Arm: Ein Meter!🐊

    October 22, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute nicht von Regentropfen sondern vom Wecker geweckt. Gleich in der Früh gings los und ich bin mit meinen drei deutschen Reisebegleitern auf die Suche nach einem Mietauto gegangen.

    Da nur ich einen internationalen Führerschein dabei hatte, bin ich auserwählt worden zu fahren. War zwar bisl teuerer weil ich unter 25 bin aber ja hat auf jeden Fall getaugt, mal in Mexico ans Steuer zu dürfen ^^ Wenn wir nur gewusst hätten was da noch kommt haha

    Unser Ziel war Punta Allen. Ein weitreichende Landzunge die nur aus einem schmalen Landstreifen besteht und links das Meer und rechts die Lagune.

    Am Anfang der Fahrt ist man mit Bergen von Bodenwellen immer ausgebremst worden, danach mit Kratern in der Straße wo man gedacht hat man versinkt darin. Also wirklich krass! (siehe Bilder)

    Eigentlich sind es nach Punta Allen 50 km von Tulum aus, aber das Navi hat irgendwie 2:30h angezeigt und im Nachhinein war das noch weit von der realen Fahrzeit entfernt. Die "Straße" war so durchlöchert, dass man an manchen Streckenabschnitten maximal 5 km/h fahren konnte und circa 90% der Straße waren so ramponiert.

    Genug gemosert, es war irgendwie auch geil und abendteuerlustig! Nach 1h hab ich das Steuer übergeben und hab die ersten fantastischen Drohnenaufnahmen von unserem Weg durch den "Dschungel" gefilmt. Nochmal eine halbe Stunde später haben wir beschlossen bei einem kleinen Schild am Straßenrand zu halten und eine Tour zu machen, bei der man anscheinenend Seekühe und Krokodile sehen konnte. Volltreffer!

    Schon beim Steg wurden wir von einem riesigen Krokodil überrascht! Direkt unter uns lag ein 3,50m langes Krokodil. Wenn du da reinfällst bist weg hat der Guide nur gesagt.

    Mit dem Boot sind wir dann durch die Lagune gebrettet, die an manchen Stellen von Süßwasser-Cenoten gespeist werden, was unterirdische Wassertunnel sind die das Meer und und die Lagune verbinden. Alles ist ein geschlossenes System.

    An der Stelle wo das Wasser hochgedrückt wird bewegt sich das Wasser kreisförmig. Dort hat man die größten Chancen Manetees (Seekühe) in freier Natur zu entdecken. Leider hatten wir beim ersten Spot kein Glück und sind zunächst zu einer Brücke gefahren wo es von Krokodilen nur so wimmeln sollte.

    Zuerst hat uns der Guide 200m hinter der Brücke auf den Strand ausgesetzt und nach 20 min haben wir uns die Tiere bei der Brücke nochmal genauer angeschaut. Und da im Dickicht auf einmal ein großes Krokodil, was unter Sträuchern versteckt auf Beute wartete (oder einfach relaxten🤷🏼‍♂️ - Meerwasserkrokodile sind nachaktiv)🐊

    Auf dem Weg zum dritten Spot für Seekühe sind wir noch bei einem kleinen ehemaligen Mayatempel vorbeigefahren, welcher inzwischen unter Wasser steht.🏯

    Bei der letzten Cenote hatten wir dann richtig Glück und wir konnten einige Seekühe direkt vor uns beobachten. Sie kommen hoch um Luft zu schnappen und dann wieder unter um weiter Seegras zu grasen, welches bei den Cenoten besonders viel vorhanden ist wegen dem Süßwasser. Einfach beeindruckend diese Tiere und die letzte die wir gesehen haben am Foto war auch das Highlight!

    Zurück am Steg hat uns dann nochmal das Hauskrokodil eine Show geliefert und hat vor unserer Nase einen Fisch verspeist und ist unter uns rum getaucht. Eigentlich noch mehr Highlight! Hier das Video⬇️
    https://1drv.ms/v/s!AlAS3Ipln45ZgZ1k0yf5LML3gRE…

    Auf der anderen Seite von der Landzunge sind wir noch schnell ins Wasser gesprungen und haben die Drohne fliegen lassen. (auch hier kommt in nächster Zeit noch ein Kurzvideo;))

    Wieder im Hostel gabs für mich Nudeln mit Knoblauch und zusammen haben wir bis spät in den Abend unseren Tag morgen umgewürfelt. Wir schauen uns spontan jetzt noch Koba an! was das ist erfahrt ihr morgen;) und davor hüpf ich noch in eine Cenote und muss dafür in 6h schon wieder aufstehen.. also ich mach Schluss für heute:)

    ahja und bei uns in Tulum gabs in der Nacht auf Donnerstag ne Schießerei bei der ne Deutsche getötet wurde.. ist ja nur 400m weit weg die Bar und wir sind schonmal paar mal dran vorbei 🤷🏼‍♂️
    Read more

    Das mit die Löcher in die Straßen ist leider super normal 🙈 da muss man wirklich aufpassen 😅 und sei vorsichtig bei fahren weil die Leute achten nicht immer auf die Verkehrsregeln 😅! Es freut mich das du die cenotes besuchts! Die sollen echt schön sein ! Viel Spaß 🤗 [Jessica Duarte]

    10/23/21Reply
    Reiselöwe Leo

    waren sie!:)

    10/23/21Reply
    Pauline Betz

    Sieht ja megaa aus !! 🚤🐊🐟🌊

    10/23/21Reply
    5 more comments
     
  • Day14

    Tulum

    April 4 in Mexico ⋅ ☀️ 86 °F

    We survived our night in the hostal … to be honest it was more than okay. I met a few people from other countries - it was nice. We had breakfast there and the cooks 3 yr old son, Diego, entertained us. He poured and served us 3 glasses of milk (not asked for), took our order (he thought) and then played with us till the food arrived. He was very adorable.

    I discovered I had been scammed at the Cancun airport by what I thought was a real taxi driver the night before. It was a fake who deceived and conned us into believing he was the best way to the city. In the end, paid WAY more than I should have for a short ride - lots of lessons learned. Kind of upsetting, but can’t do anything now but learn from it.

    Took an ADO bus from Cancun to Playa del Carmen where I bravely rented a car for the next four days for our time in Tulum. Driving in Mexico is quite the harrowing experience. I definitely prefer walking and public transportation- get to sit back and enjoy the country instead of stressing while driving. Just a different feel.

    Our Airbnb is excellent (again) and can’t wait to get out tomorrow and see the sites here.
    Read more

    Julie Burdette

    oh man, I was taken by a driver at the airport in rome!! it happens and all you can do is take it as a lesson.

    4/5/22Reply
    Christie Mitchell

    Yep. Trying not to let it bum me out

    4/5/22Reply
    Julie Burdette

    so pretty

    4/5/22Reply
     
  • Day27

    Tulum

    March 30 in Mexico ⋅ ⛅ 29 °C

    Unseren vorletzten gemeinsamen Tag haben wir in Tulum verbracht. Dafür sind wir mit einem Bus hierher gefahren. Da wir Sparfüchse geworden sind mussten wir dafür Ewigkeiten zum Bus laufen und sind heute definitiv auf unsere Schritte gekommen. Das Meer hier ist mega schön, dich heute war es (leider) auch ganz schön windig, so dass wir jetzt von oben und unten ein natürliches Peeling bekommen haben. Wir haben uns heute Vorallem am Strand gelegt und vor uns hingedöst. Zum Mittag hatten wir ein mega leckeres Veganes Soja Sandwich, was uns von einem Straßenhändler verkauft wurde.
    Tulum war zwar zunächst auch nicht gerade leer, aber an dem Spot an dem wir waren, war der Strand doch ganz angenehm.
    Die Natur ist hier einfach unglaublich schön!

    Achsoooo unddddd wir haben aus einer Kokosnuss getrunken 🤩

    Jetzt gehts wieder nach Hause, wo schon
    Toast Brot auf uns wartet :))
    Read more

    Waltraud Vehlow

    Das ist ja mal kreativ.

    3/31/22Reply
    Malina Köhle

    Ja! Sowas gibt es hier ganz viel 🤩

    4/1/22Reply
     
  • Day21

    Tulum

    June 21 in Mexico ⋅ ☁️ 29 °C

    Tulum ist eine Stadt die viel Abwechslung zu bieten hat. Leider seit Corona etwas überteuert. Die weissen Strände sind wundervoll, wäre da nicht die Seegrass-Plage. Damit wir aber trotzdem etwas von den paradisischen Stränden haben, besuchen Restaurants in der Hotelzone, die gut gepflegt sind.Read more

    Brigitte Stirnimann

    Schön 🤩 auch wenn nicht alles perfekt ist wie Seegras

    6/22/22Reply

    Es hat zargazo/sargazo (ich weiss nicht wie man es schreibt jetzt), deswegen die Farbe…. [Maria]

    6/26/22Reply
    Sabrina Stirnimann

    Ach so 👌🏻 danke 😊

    6/26/22Reply
     
  • Day167

    Tulum

    July 24 in Mexico ⋅ ⛅ 31 °C

    Grande station balnéaire des Américains, il y a deux parties : Tulum centre (là ou on etait) et Tulum beach (côté très bobo bourge), la plage est là mais pourtant on ne la voit pas 🤷🏼‍♀️ Des constructions partout, hôtels, bars, restaurants. Impossible d'aller à la plage sans passer par l'un d'eux... 😒

    On ne s'est pas attardées sur Tulum Beach, un aller-retour express. De toute façon il y a beaucoup trop de sargasses pour s'y baigner!

    Au programme :
    - 🌀 Cenotes cristalino: eau très claire, elles portent bien leur nom endroit sympa où nous avons aperçu un Coatie.
    - 🤿Akumal : snorkeling au dessus du récif, des coraux. Belle surprise, l'endroit est magnifique nous avons pu voir des tortues🐢, raies, torpille, poisson porc épique 🐡 (diodon) qui a un peu effrayé Jul 😨, et des poissons petits et grands 🐟🐠
    - 🍸Soirée cocktail et Kapla (on a clairement gagné 💪!!)
    Read more

    Catherine Chalopin

    oh c est Georgette !!la petite tortue que vous aviez remise à l eau?😊

    Jul Chl

    Ouiiiii elle a bien grandi ! Et elle en a parcouru du chemin 😂🐢

    Claude Chalopin

    toujours aussi magnifique !!!

    5 more comments
     
  • Day173

    Tulum

    April 23 in Mexico ⋅ ⛅ 29 °C

    Nach den letzten eher kalten Wochen in den Anden, hatten wir Lust auf ein bisschen Sonne. Also entschieden wir kurzerhand noch eine Woche im Warmen einzubauen. Die Wahl wo genau fiel uns dann gar nicht schwer. In den zwei Monaten in Mexiko haben wir uns sehr in das Land verliebt und wollten nun noch zwei Orte besuchen, die wir ausgelassen hatten.
    Also flogen wir von Bolivien über Bogotá in Kolumbien nach Cancún und setzten uns direkt in den Bus nach Tulum. Die kleine Stadt an der Karibikküste ist ein sehr beliebter Urlaubsort besonders bei allen Social Media Fans. Manche Cafés und Restaurants sind perfekt gestylt und laden dazu ein alles zu fotografieren und zu posten. Da das eher nicht so unser Ding ist, waren wir froh in einem ruhigeren nicht ganz so touristischen Teil der Kleinstadt zu wohnen. Wir hatten eine wunderschöne kleine Wohnung mit Balkon, Gemeinschaftsgarten und Pool.
    Am ersten Tag liehen wir uns Fahrräder aus und fuhren die paar Kilometer bis zum Strand. Wie wir vorher schon erfahren hatten, hat Tulum jedoch seit einiger Zeit große Probleme mit Seegras. Am Strand angekommen konnten wir erahnen warum die Strände um Tulum zu den schönsten des ganzen Landes zählen. Der Sand war sehr weiß und weich und überall standen Palmen. Leider war im Wasser und an Land aber meterweit alles voller Seegras. Das hat nicht wirklich zum Baden eingeladen. Also fuhren wir weiter und dann auch schon bald wieder zurück zu unserer Unterkunft. Zum Glück hatten wir ja einen schönen Garten mit Pool.
    Am nächsten Morgen radelten wir dann zu den Mayastätten. Die sind die einzigen, die direkt an der Küste liegen. Es war ganz schön mal eine Mayastätte direkt am Meer zu besuchen. Es war an dem Vormittag aber auch ganz schön voll und wir haben schon beeindruckendere Mayastätten in Mexiko besucht. Anschließend fuhren wir noch etwas an der Küste entlang und tranken noch eine frische Kokosnuss am Strand 🥥🌴
    Die restliche Zeit in Tulum haben wir sehr entspannt verbracht. Wir haben viel im Garten gelegen und gelesen, sehr lecker gegessen und sind ein bisschen durch die Stadt spaziert. Das Gefühl wieder in Mexiko zu sein war sehr schön. Auch wenn wir noch nie in Tulum waren, fühlte sich alles vertraut an. Überall lief mexikanische Musik, es war schön warm und es gab natürlich sehr viel leckeres, wenn auch nicht immer gerade gesundes, Essen.
    Read more

  • Day29

    TULUM RUINS🌵 + direction Mérida

    April 11 in Mexico ⋅ ☀️ 28 °C

    🌎 | JOUR 28 | 🌎 10/04

    Pas grand chose à dire sur les derniers jours, on a passé une journée de transition entre cozumel et playa puis une journée chill à la plage à playa (j'ai même pas pris de photo car la plage est remplie de sargasses).
    Bref, aujourd'hui direction tulum, enfin plutôt des ruines de tulum ! Le lieu est sympa, les ruines sont littéralement sur la plage, ça change de ce qu'on a pu voir précédemment. Il y a énormément de monde par rapport à ce qu'on a pu connaître mais bon logique les ruines sont très simples d'accès. Après la visite, les problèmes commencent... Baptiste a faim et son humeur s'assombrit au fur et à mesure que les minutes avancent 😂 mais à côté des ruines impossible de trouver un endroit pour manger qui soit abordable. On a bien rigole quand une commerçante nous a annoncé un prix de 60p par mini part de pizza (il nous en aurait fallu au moins 3 chacun) sachant qu'on mange très bien pour moins de 50p d'habitude 😂 bref on a fini au subway rip😜😜
    Suite de la journée dans un cenote. Ici, les cenotes sont ouverts, ils s'apparentent plutôt à des lacs ! C'est sympa, on se baigne, on fait des sauts, et on se rappelle nos jeux d'enfants avec coc (les batailles d'eau avec des pouvoirs spéciaux mdr).

    🌎 | JOUR 29 | 🌎 11/04

    Une journée ENTIÈRE de transit entre playa del Carmen et Mérida.. Qui ne sont pas si éloignées si vous regardez la carte.. Mais les bus de 2nd classe font beaucoup d'arrêts et de détour, ce qui nous vaut un trajet de 9h😴
    Read more

  • Day25

    Tulum

    January 29 in Mexico ⋅ ⛅ 23 °C

    In Tulum wollte ich nicht all zu viel Zeit verbringen, ich bin dort nur zwei Nächte geblieben- der erste Stopp den ich nicht verlängert habe. Ich habe dort einen Freund aus Puerto Escondido getroffen und einen lustigen Abend verbracht, am nächsten Tag bin ich mit einer anderen Backpackerin aus meinem Hostel frühmorgens zu den Mayaruinen vor Ort. Die Lage der Ruinen macht sie besonders. Sonntags haben die Einheimischen freien Eintritt, weshalb die Anlage sehr voll war. Danach sind wir mit den Rädern zum Strand gefahren und haben dort den Nachmittag verbracht.Read more

  • Day11

    den Mayas auf der Spur🏯

    October 21, 2021 in Mexico ⋅ 🌧 28 °C

    Heute morgen bin ich von Regentropfen geweckt worden. Wie schon gestern und vorgestern duscht es immer wieder richtig runter, was die Tagesplanung schwierig gestaltet.

    In Mexico gibt es keine Jahreszeiten wie bei uns, sondern nur Regen- und Trockenzeit. Derzeit beginnt ganz langsam die Trockenzeit, aber das sind anscheinend gerade noch die Ausläufer der Regenzeit.

    Zum Frühstück habe ich mir mit Alex Rührei mit Toast gemacht, während die anderen Beiden wegen ihrer leichten "Lebensmittelvergiftung" nichts runterbekommen haben. Die beiden nutzten den regnerischen Tag zum Auskurieren.

    Für 80 Pesos hab ich dann noch meine Wäsche abgeholt und bin mit Alex und mit dem Radl zum Einkaufen gefahren. Heute Abwnd ist Risotto geplant.

    Vom Supermarkt bin ich dann allein weiter gezogen zu einem Mayatempel der direkt an der Küste von Tulum sein ^^ Beim Eingang hab ich zufällig die zwei deutschen Mädels Jana und Janne vom Hostel getroffen und wir haben die Anlage dann gemeinsam erkundet. Hab mit der GoPro bisl mitgefilmt, also vllt kommt nen kleines Video;)

    Wie alles in Tulum sehr touristisch aber schon schön und interessant! Nach 2h waren wir durch und sind dann noch kurz ins Meer gehüpft. Am Strand dann noch ausgechillt und über alles Mögliche gequatscht und gegen Abend mit dem Radl Richtung Hostel zurück gesteuert, wo ich dann mit den Anderen Risotto gekocht hab.

    Sonst war das eher ein Chillertag und auch den Abend haben wir mit der kolumbianischen Serie Narcos ausklingen lassen.

    Morgen geht es mit einem Leihauto nach Punta Allen und da wir müssen früh raus. Ich werde wrsl noch die nächsten 3-4 Tagen mit Nils, Alex und Helen weiterreisen bis nach Bacalar. Infos kommen dann die nächsten Tage.
    Read more

    Helga Tschapka

    Gut, dass auch ein bisschen Kultur ‚drin ist

    10/23/21Reply
     
  • Day15

    Split up in Tulum

    April 5 in Mexico ⋅ ⛅ 86 °F

    Jordan went SCUBA diving in the cenotes (underwater caverns) today. She did two dives, “El Pit” & “Dos Ojos”. We don’t have any pics of her underwater but I found a couple online to post to show the beauty of where she was. She said it was incredible.

    Adam and I went and explored the Tulum ruins. So far my experiencing ancient history only went as far as the 1500’s - today expanded that in that these Mayan ruins were built around 1200ad! It was SO HOT and humid there. We were both dripping with sweat by the time we got done walking the ruins. It’s right on the ocean, so the breeze helps to cool you off some, but not enough! 😀.

    We came back to the Airbnb and all three of us were exhausted. Hitting the beds VERY early tonight .
    Read more

    Julie Burdette

    yousa!!!! that's so cool!!

    4/5/22Reply
    Cheryl Grantom

    wonderful picture. special time together ❤️😎

    4/6/22Reply
    Stephanie Etherly

    What amazing pictures! So glad you created this incredible opportunity with your kids! Truly memories that will last a lifetime!❤️

    4/7/22Reply
     

You might also know this place by the following names:

Tulum

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now