New Zealand
Hawke's Bay

Here you’ll find travel reports about Hawke's Bay. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

167 travelers at this place:

  • Day137

    Sea Walls: Murals for Oceans

    September 15 in New Zealand

    Dass das Leben auf unserem blauen Planeten im Ozean begann und das alle Ökosysteme dieser Welt vom geschehen im Meer abhängig ist, sollte bekannt sein. Wievielen Mensche aber bewusst ist, wie untermütlich die Menschheit daran arbeitet, die Wiege des Lebens zu zerstören, sei es durch den Klimawandel und die drauß folgende übersäuerung der Meere oder durch die Massen an Plastikmüll, die jedes Jahr im Meer landen, ist fraglich. Zum Glück gibt es immer wieder Menschen, die uns das in Erinnerung rufen.

    In Napier haben sich diverse Künstle zusammen getan, um mit Graffitis ein Zeichen für den erhalt des Ozeans zu stetzen. Die Self-Guided-Tour zu den Graffitis, welche im i-Site Visitor Center als Broschüre zu bekommen ist, kann ich jedem ganz klar empfehlen. Für mich das Highlight in Napier.
    Read more

  • Day137

    Lake Tutira

    September 15 in New Zealand

    Und noch so ein Ort der einfach am Wegesrand auftaucht. Da brauch man glaube ich nicht mehr zu zu sagen :)

    Danach gings aber wirklich weiter nach Gisborn. Von dort solls dann weiter ums East Cape herum gehen.

  • Day137

    Napier

    September 15 in New Zealand

    Napier ist eine mittelgroße Stadt mit vielen Häusern im 30er Jahre Stile und vielen "Artdeco" Läden. Die kleineren Parks und die Strandpromenade sind durchaus einladend. Nach einem schweren Erdbeben 1931 wurde die Stadt zum großen Teil im beliebten Architekturstile der Epoche wieder errichtet und hat sich bis heute mit den netten Fassaden den Charm der Zeit bewahrt. Und natürlich ist der letzte Satz nicht aus dem Reiseführer abgeschrieben, wie kommt ihr denn darauf? :DRead more

  • Day137

    Suddenly... Tangoio Falls Scenic Reserve

    September 15 in New Zealand

    Wieder einmal hat sich gezeigt: die Schönsten Orte in Neuseeland findet man meistens zufällig am Wegesrand. Eigentlich wollte ich bei der Abfahrt nur kurz Anhalten, um Wasser aus dem Kofferaum zu holen. Die Brücke über den nachen Fluss hat mich aber zum verweilen verleitet. Zum Glück!

    Der Weg zum Wasserfall, links der Wald, rechts der Fluss mit Moos bedeckten Steinen und dahinter steile, mit Gras bedeckte Hügel. Der in einer Schlucht gelegene Wasserfall selber und der Ausblick vom nachegelegenen Aussichtspunkt. Für all das hat es sich gelohnt einfach mal vom Weg abzubiegen :)Read more

  • Day57

    Napier

    November 2, 2016 in New Zealand

    We hed a great few days aside Sheila and Mike in Napier. Dey took wis on a tour o Hawkes Bay, went various plice including view points, a market and much more. We visited numerous winerys and learnt a lot more aboot wine dan just pouring it and drinking😂 🍇🍷. We enjoyed meeting some o da family and da hom cooking- YUM. Finally we went ta dir neighbour Jack's ta watch da All Blacks play Ireland, All Blacks lost ta Ireland fur da first time ever... we said we most o been bad luck. 🏈
    We can't thank dem enough, see you nixt July 😉x
    Read more

  • Day213

    Hawkes Bay to Taupo

    April 7, 2017 in New Zealand

    The sunshine after the rain finally came yesterday late afternoon. We spent most of the day driving up from Wellington, On the way we encountered our first "traffic jam" since arriving in NZ - it was due to roadworks and lasted only about 20 seconds! If only we had so little traffic in Britain.... We also passed some Scandinavian influenced settlements on the way up - with Vikings on their town signs and Nordic sounding place names - unexpected! It was nice to be able to visit a few of the Hawkes Bay wineries in the sun when we arrived. We again tasted some good wines and saw plenty of grapes ready for the harvest, plus some recently harvested and just starting their fermentation. We saw plenty of fruit trees growing in this area too, again almost ready for the harvest - it must be a particularly fertile area. We spent the night in a motel in Hastings and had dinner at a Mongolian BBQ restaurant. Solana has suddenly decided that she doesn't want to eat meat any more because she really likes animals - an unexpected decision, but we're going with it and will see how long it lasts.... She still seems happy to eat squid though - maybe that is not an animal in her mind?!

    This morning we drove to Napier, a town on the coast of Hawkes Bay. There was a big earthquake here in the 1920s and most of the buildings were destroyed, then rebuilt in art deco style. We found a great kids play park on the seafront, treated ourselves to an ice-cream from the myriad of flavours on offer and picked up picnic supplies. The 4th photo here, of Solana, was taken in the ice-cream parlour - with a clever ice-cream cone picture on the wall, all made out of ice-cream scoops. We were unable to get accommodation in Hawkes Bay for tonight (due to a big concert at the weekend), so we decided to head up to the Lake Taupo area for the night (which we hadn't been planning to visit, so it is a "bonus" place for us!). We are staying in a basic campsite cabin in the town of Taupo, on the shores of Lake Taupo, which is the largest lake in NZ. The lake is apparently formed in the crater of one of the largest volcanoes in the world. It apparently erupted 26,500 years ago with a force much greater than Krakatoa; the ash cloud was supposedly so high that it could be seen by the Chinese and even the Romans. It hasn't erupted for about 1800 years but this is a big geothermal area, so it is definitely not an extinct volcano - thus, although it is beautiful, we're not sure it is a town that we would choose to actually live in.... When we arrived we went up to see Huka Falls - an amazing bit of white river and waterfall where the river is squeezed between narrow rocks. Apparently 200,000 litres of water goes over the falls every second - pretty impressive (I have included a photo here but it doesn't really do the power of the place justice). These falls lie on the longest river in NZ, the Waikato. There is plenty to do around this area so we plan to stay for at least part of the day tomorrow and explore some more.
    Read more

  • Day97

    Lake Waikaremoana

    December 10, 2017 in New Zealand

    Nog een laatste tussenstop voor we naar het zuidereiland vliegen. Business as usual: enkele wandelingen, wat mooie uitzichten, een watervalletje hier, een meertje daar, ... Wel een primeur: tent opzetten tussen de schapen.

  • Day95

    Cape Kidnappers & Napier

    December 8, 2017 in New Zealand

    We maakten de langste strandwandeling ooit om een kolonie Gannets (vertaling: Jan-van-gent) te bezoeken. Gelukkig werden we weer getrakteerd op zalige uitzichten en ook de vogels zelf bleken interessanter dan we dachten. Zo kunnen ze tot 30m diep duiken! In Napier huurden we enkele fietsen om de omliggende wijngaarden te verkennen. Een tasting kon uiteraard niet ontbreken ;).

  • Day153

    Napier - Sharyn's Home

    June 2, 2017 in New Zealand

    Und dann weiter nach Napier, unsere heutige Endstation nach über 400 Kilometern Autofahrt.

    Wir wollten eigentlich noch eine Weinverkostung bei einem Weingut in der Nähe machen, aber leider schließen alle Geschäfte und so auch Weingüter um 17 Uhr. Wir kamen beim Weingut "Mission" 16:45 Uhr an. Eine freundliche Mitarbeiterin machte uns auf die Öffnungszeiten aufmerksam und dass leider heute keine Verkostungen mehr stattfinden. Aber sie könne uns anbieten 4 der Weine mal zu probieren. Für Umme! Wir waren etwas sprachlos, willigten aber natürlich sofort ein. So bekam jeder von uns 2 weiße und 2 rote Weine des Weingutes zur Probe, die wir uns sogar aussuchen konnten. Dazu erklärte uns die nette Dame noch einiges. Jeder hat seine Gläser brav ausgetrunken und wir haben noch netten Smalltalk gehalten. Eine super fixe Weinprobe für 0 Euro. Was für ein gelungener Tag mal wieder.

    Den Abend genossen wir bei lecker Futter und "What we do in the shadows", einer neuseeländischen Mockumentary als Vorbereitung auf unsere morgige Reise nach Wellington.

    Sharyn's Haus ist super, wir haben einen großen Bereich für uns, ein Pool und sogar Sachen im Kühlschrank. Wieviel Freude kann doch etwas Aufstrich bereiten, wenn man ihn einfach hingestellt bekommt.
    Read more

  • Day157

    Napier, Hastings & Cape Kidnappers

    December 22, 2017 in New Zealand

    Nachdem wir vom Great Lake Taupo aus gestartet sind, ging die Reise für uns weiter nach Napier und der 20km davon entfernten Stadt Hastings. Kurz vor Napier verbrachten wir zwei entspannte Nächte auf einem freien Campingplatz am Lake Tutira. Dort haben wir zwei kleinere Wanderungen gemacht, die uns zu den Te Ana Falls (Bild 1), den Tangoio Falls sowie über die am See gelegenden Weideberge (Bild 3) führten. Durch eine riesige Kuhherde zu laufen, mit 3m Sicherheitsabstand zu den Bullen brachte uns ganz schön Muffensausen :D .
    Eine weitere Nacht verbrachten wir direkt in Napier auf einem Stellplatz direkt am Meer. Dort waren genau 8 Plätze für Camper vorgesehen und wir waren so glücklich und ergatterten einen davon :) . Zu Fuß erkundeten wir die Stadt und ließen uns leckeren Kuchen und Kaffee im DMP-Café (Bild 4)schmecken.
    Auf dem Weg nach Hastings machten wir halt am Cape Kidnappers. Jedes Jahr kommen im Zeitraum von Oktober bis März rund 200.000 Astraltölpel aus Australien zum Brüten an das Kap. Nach circa 11km bei Ebbe am Strand entlanglaufen hatten wir das Kap erreicht und konnten die Vögel von 1m Entfernung aus beobachten (Bild 5 & 6). Sehr schöne und beeindruckende Vögel diese Tölpel!
    In Hastings machten wir nur kurz Halt, da die Stadt an sich nicht unbedingt sehenswert ist und auch im Umkreis eher wenig zu erleben ist.
    ___

    Napier, Hastings & Cape Kidnappers

    After starting from Great Lake Taupo, the journey continued to Napier and Hastings about 20km south. Before we headed to Napier we spent two relaxing nights at a free campsite on Lake Tutira. There we made two smaller hikes which led us to the Te Ana Falls (image 1), the Tangoio Falls and the pasturing hills on the lake (image 3). After we climbed the hills we had to go through a huge herd of cows. We made it with 3m safety distance to the bulls which was a little bit exciting. :D
    After the campsite we spent the next night directly in Napier on a parking space right on the sea. There were exactly 8 spots for non-selfcontained campers. We were so happy and got one of them. :) We explored the city by foot and enjoyed delicious cakes and coffee in the DMP-Café (picture 4).
    On the way to Hastings we stopped at the Cape Kidnappers. Every year, between October and March, about 200,000 gannets come from Australia to the Cape. They brood there eggs and bring up there young stock. After about 11km at low tide on the beach we had reached the Cape and were able to watch the birds from a short distance (picture 5 & 6). They are very beautiful and impressive!
    In Hastings we made only a short stop, because the city itself and the surrounding areas aren't that amazing:
    Read more

You might also know this place by the following names:

Hawke's Bay, Heretaunga

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now