South Africa
Thaba Chweu

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Thaba Chweu
Show all
Travelers at this place
    • Day41

      On the road again

      September 30, 2021 in South Africa ⋅ ⛅ 18 °C

      Grosse journée route ... Départ 6h (tout le monde dort) ... Arrivée 15h 😰.
      Un des arrêts pipi est hallucinant (je sais ca fait bizarre à écrire 😑), on s'arrête dans une aire d'autoroute tout ce qu'il y a de plus classique ... Sauf l'arrière qui donne sur la savane: zèbres, antilopes, buffles ...
      On est sur la N4 qui mène au Kruger !! 😍😍

      Bon, on arrive à nos dernières grosses étapes: le Blyde River Canyon demain et le Krüger ensuite.

      Ca commence à sentir la fin de l'Afrique du Sud, on est quasiment à l'extrême nord !!!

      On va se balader en arrivant au camping (après 2 changements de camping pour échapper au brouillard ! 😡) pour se dégourdir les pattes ... On tombe sur un point de vue incroyable sur le canyon avec les 3 rondavels (3 roches qui ressemblent à leurs petites huttes rondes appelées "rondavel") 🤩.

      📯 Annonce officielle 📯
      Après plusieurs jours de réflexion intense 😷+🧳+ 🇿🇦 = 🤯😰 (on a galéré parce qu'on est blacklistés à peu près partout sur la planète, merci le variant Sud Africain 😬), on connait enfin notre prochaine destination ... Ce sera ... 🥁🥁🥁🥁

      ... l'Égypte !!!

      A nous les pyramides, le sphinx, Champollion, ... C'est tout ce que je connais de l'Égypte pour le moment 😰 ... va falloir bosser un peu! 🤓😬

      Les billets sont achetés, départ prévu dans 15 jours !!!

      Nos potes Belges viennent nous rejoindre(😘😘) pendant une semaine ... On a trop hâte 🤗
      Read more

      Traveler

      les paysages sont vraiment géants ! j adore

      10/1/21Reply
      Traveler

      C'est quand même phénoménal tous ces paysages...et avec Côme au centre c'est magnifique....! 🥰 On se croirait dans les décors de Avatar !!!!

      10/1/21Reply
      Traveler

      Et Elvina et Côme ? en méditation.....magique 🤩🥰

      10/1/21Reply
      2 more comments
       
    • Day6

      Last day at Krüger National Park

      October 8, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 25 °C

      Pretoriuskop zum Crocodile Gate!! At last Not least zwei Rhinos 🦏 🦏 !! 😍 Sehr abwechslungsreiche Landschaft!! Fantastisch 😎 Vier schöne Tage in Krüger Nationalpark South Africa 🇿🇦 sind jetzt zu Ende!!
      Botswana here we come!! MTB Safari durch die Wildnis!!
      Read more

      Traveler

      Vier Tage Kruger Nationalpark und keine Sekunde Langeweile. Ich bin schon etwas wehmütig bei diesem Abschied. Dabei bin ich schon Wiederholungstäter und ich würde jeder Zeit wieder kommen. Ich könnte mir hier auch eine deutlich längere Zeit vorstellen und mit Muße ein Buch zu lesen mit Blick auf einem Fluss an dem ständig andere Tiere zur Tränke kommen. Diese Welt funktioniert so gut ohne uns, aber leider müssen wir überall breit machen und unsere Dominanz zeigen, so dass für die Natur kein Platz mehr ist.

      10/8/19Reply
       
    • Day3

      Bird of Prey

      January 17 in South Africa ⋅ ⛅ 25 °C

      Visite d'une réserve avec des oiseaux blessés, récupérés par des personnes qui leur permettent de se réhabiliter et de repartir en milieu naturel.
      Quelques photos d'idées de bricolage avec des perles 😉.Read more

      Elle a pas l’air fine la vieille chouette. En plus avec un oiseau sur la tête… [Guillaume]

      Traveler

      😄

      Traveler

      Ahah 😂 Je cherchais à faire un commentaire similaire, mais le tiens est SU-BLIME Guillaume 😂😂

      Traveler

      😜

       
    • Day7

      Day 6 ~ Kruger

      March 10, 2022 in South Africa ⋅ ⛅ 27 °C

      4:45 ⏰ … ist hart, das war der Wecker für den Vorlauf … dann klingelt um 5Uhr das Telefon „Hallo, Guten Morgen. Sind Sie wach?“. Ich: „Ich glaub schon, habe den Hörer abgenommen“. Die Rezeption wieder: „Wir erwarten sie zum Kaffee um 5:15 Uhr im Restaurant“. Ich: „Okay. Werden wir vom Wachdienst abgeholt?”. Antwort: “Nein, laufen Sie bitte alleine zum Hauptgebäude”. Ich: “Ist der Wachmann von gestern Abend gefressen und verschollen, und sind deshalb die Raubkatzen satt und wollen uns nicht mehr?”Antwort: “Wir freuen uns gleich auf Sie”. Ich dachte “die Löwen auch” (Letzteres war gesponnen) 😂. Die Ironie, wir sollen im Dunkeln “100” wählen, wenn wir vor die Tür gehen wollen, damit ein Gottesfürchtiger kleiner Mann ein Raubtier bekniet um ihm und uns nichts an zu tun … 😂 und dann sollen wir im Dunkeln morgens alleine zum Hauptgebäude laufen.

      Im Safari Jeep verfliegt die Müdigkeit durch die Morgenfrische sofort. Auf in den Bush auf die Pirsch für 3 Std. … Roland träumt von einem Leoparden 🐆 auf dem Baum mit baumelnden Beinen und Schwanz. 🥰 … sowas gibts nur im National Geographic.

      Sein Wunsch wurde leider nicht gewährt, dafür ein Herde Elefanten und Impalas, ein einsamer Büffel und ein paar Gazellen. Der Sonnenaufgang war ein Traum und Stop mit Bush Café, Kaffee mit afrikanischem Schnaps gabs auch.

      Zurück in der Lodge gabs lecker Frühstück und danach jeweils 1 Std Massage für uns beide in unserer Villa. Herrlich verwöhnt wurden wir und chillten ein wenig danach. Nach klasse Mittag auf dem Restaurantdeck schauten ein paar Tiere gegenüber vorbei und wir unterhielten uns klasse mit andere Gästen aus den USA und Kapstadt.

      Um 16 Uhr ging es wieder los. Victor sagte wir fahren zu den Löwen 🦁 … wir waren gespannt. Erst einmal hat er ordentlich „Strecke“ auf Schotterpiste gen Norden gemacht und plötzlich ein Safari Stau. Alle Jeeps und Autos versuchten den besten Blick zu bekommen. Riesige Teleobjektive streckten sich in die Richtung des ….! Erst dachten wir ein Löwe an einem gerissenen Büffel, was ja schon phenomenal ist, nein, es wurden mehr und mehr, die sich die Mahlzeit teilten. 5 Löwen wechselten sich , ab ihr riesiges Maul in die Höhle des Büffelbauchs zu tauchen, um zu schmausen. Es war atemberaubend wie harmonisch das Rudel Löwenbuben miteinander agierten und makaber zu sehen wie der Büffel sich scheint in den Tod hineingegrinst zu haben. 🤪

      Es war ein aufregender Tag und Game Drive. Wir haben noch eine süsse Familie beim Abendessen kennengelernt und viel Freude gehabt. Und dann ging es wieder auf ins Bett … schlafen zum morgendlichen Game Drive.
      Read more

      Traveler

      So schön, ihr seht total happy aus !😍

      3/11/22Reply
      Traveler

      Liebes. Das sind wir auch 🥰

      3/12/22Reply
      Traveler

      Wouw, tolles Foto von dir !

      3/11/22Reply
      Traveler

      Dankeschön 🤩 Macht auch super Spass. Auf FB sind auch noch welche. Manchmal mehr, da man hier nur 10 pics hochladen kann

      3/12/22Reply
       
    • Day4

      Grandioser Blyde River Canyon

      October 12, 2022 in South Africa ⋅ ☀️ 26 °C

      Und wieder liegt ein ereignisreicher Tag hinter uns! Frühmorgens, so gegen 06.00 Uhr ist das schönste Licht und du wirst von Schreien der Tiere der Umgebung geweckt. 🌞
      Kurz in den Pool gesprungen, einen leckeren Jacobs Krönung Instant Kaffee getrunken 🥹 und schon gehts zum Briefing für den Tag. Heute gab es viele Highligts: Wasserfälle, den Aussichtspunkt schlechthin „Drie Rondavels“ ( mit dem amerikanischen Grand Canyon „vergleichbar und später tolle sogenannte Potholes, die der Blyde River gegraben hat. Es lag leider den ganzen Tag eine Dunstglocke über der Gegend, so dass die Bilder manchmal unscharf wirken.
      Wir übernachten im Panorama Rest Camp, direkt am Canyon!
      Der Infinity Pool des Campingplatzes war der krönende Abschluss! 😍
      Morgen fahren wir in den weltbekannten Krüger-Nationalpark!
      Read more

      Liz und Thomas on tour

      Wir haben 2019 vom Blyde River Canyon aufgrund des Wetters überhaupt nichts gesehen. Umso größer war unsere Begeisterung als wir die Potholes besuchten. Eine wirklich tolle Gegend. Ich bin schon auf eure weitere Reise gespannt. Ich liebe Südafrika ❤ ...

      10/12/22Reply
      Traveler

      Schön von Euch zu hören! Wir sind ziemlich geflasht! Ich dachte eigentlich, dass die Tiere hier die Attraktion wären. Es ist sehr vielschichtig hier und die Menschen von umwerfender Freundlichkeit 😍

      10/12/22Reply
      Traveler

      wie geil ist dass denn 😄

      10/12/22Reply
      Traveler

      Es ist nicht zu glauben was es für schöne Orte gibt!! Das Wasser war wohl kalt! Der Anblick des Canyon hat uns erwärmt! 😘

      10/12/22Reply
      3 more comments
       
    • Day3

      Entlang der Panorama Route

      July 8, 2022 in South Africa ⋅ ☀️ 14 °C

      Auch wenn wir sehr gut geschlafen haben, durften wir gleich Zeuge davon werden, dass hier mind. 2x am Tag der Strom für ein paar Stunden abgedreht wird. Heißt auch der Heizstrahler geht auf einmal aus (Ja, die Nächte sind kalt).
      Als wir uns Frühstück beim nächsten Supermarkt holen wollten, versperrten selbstgebastelte Straßenbarrikaden den Weg-also mussten wir zum leidwesen von Lukas auf Pancakes verzichten und fuhren direkt zum ersten Wasserfall der traumhaft schön war. Als wir dann endlich einen kleinen Kiosk fanden, aß Kyra nur die Hälfte des Hotdogs (alle die Kyra kennen, wissen dass sich Lukas Situation damit nicht wirklich verbesserte)
      ....Hoffen wir auf mehr essen am Nachmittag
      Read more

      Traveler

      Die Unterkunft sieht sehr schön aus 😍 Mega Bilder! Und gibt der Frau mehr um zu essen 😂

      7/8/22Reply
      Traveler

      ja bitte😅

      7/9/22Reply

      Wooow😍 [Melli]

      7/9/22Reply
      4 more comments
       
    • Day2

      Die ersten 390km im slow-mobil 🏎

      July 7, 2022 in South Africa ⋅ ⛅ 18 °C

      Ein Weg voller skurriler Erlebnisse & eine Natur die gefühlt jeden Kontinent in sich vereint. Anscheinend ist es normal, dass man mit dem Fahrrad oder zu Fuß die Autobahn überquert, rechts und links ganze Landstriche angezündet werden (um vermutlich größeren Waldbränden vorzubeugen) und dass eine Mitfahrgelegenheit bei min 120kmh hinten auf der Britsche kein Problem darstellt. Eine Geschwindigkeit von der wir nur träumen können… #fastesteuropcarever NOTRead more

    • Day4

      Panorama Route im Nebel

      October 22, 2019 in South Africa ⋅ ☁️ 15 °C

      Heute konnten wir „ausschlafen“ - erst um 7 Uhr wurden wir von unserem Tourguide Sam(son) und seinem Trainee Sakhile (Sein Name bedeutet übersetzt so viel wie „Wir bedanken uns bei Gott, dass er uns geholfen hat ihn zu erschaffen“) abgeholt. Leider hat das Wetter heute überhaupt nicht mitgespielt - über Nacht gab es einen Temperatursturz von 24 Grad und so machten wir uns bei 12 Grad, Nebel und Nieselregen auf den Weg entlang der „Panorama Route“.
      Bei der theoretisch schönen Aussichtsplattform „Graskop Gorge“ standen wir quasi vor einer weißen Wand.
      Immerhin hatten wir bei den Wasserfällen „Lisbon Falls“ und „Berlin Falls“ etwas mehr Glück und Nebel und Regen hatten sich ein wenig verzogen.
      Unser nächster Halt war der Blyde River Canyon - der drittgrößte Canyon der Welt (800m tief)! Hier haben wir die atemberaubende Aussicht über den bunten Canyon mit seinen „Three Rondavels“ genossen! Auf dem Rückweg schmissen wir unsere Münzen in „Bourke‘s Luck Potholes“ in der Hoffnung, dass unsere Wünsche in Erfüllung gehen! Zu Mittag gab es Burger und Sandwiches (sehr afrikanisch 😉).
      Leider haben wir „God‘s Window“ und „The Pinnacle“ auslassen müssen, da es wieder so nebelig wurde, dass man kaum fünf Meter weit schauen konnte.
      Stattdessen sind wir in die kleine Stadt „Sabie“ gefahren und haben die örtliche Bierbrauerei besichtigt - bestehend aus zwei Bierbrauern und einem Bierbrauraum!
      Nach einer privaten Besichtigung, bei der wir in die (afrikanische) Bierbraukunst eingeweiht wurden, machten wir uns auf den Rückweg zu unserem Hotel...
      Beim Abendessen wurden wir von einer riesengroßen Chinesischen Reisegruppe überrascht, die gerade dabei waren das Buffet zu plündern ;) - hoffentlich sind sie bei unserer Sunrise Tour morgen früh nicht dabei... für uns heißt es nämlich wieder früh aufstehen morgen - noch früher 😳 - um 03:45 klingelt der Wecker...
      Mit einem letzten Blick nach draußen auf einen vor unserem Balkon vorbeilaufenden Elefanten gehen wir jetzt schon schlafen - Gute Nacht!!!
      Read more

    • Day30

      Panoramatour im Blyde River Canyon

      January 28, 2020 in South Africa ⋅ ☁️ 23 °C

      Dieses Mal ging es um 8 Uhr los, wir konnten also etwas länger schlafen 😅 Andy hat uns zu Panoramatour abgeholt. Es ging in den Blyde River Canyon, ein Teil der Drakensberge. Die Aussicht am ersten Aussichtspunkt war unglaublich schön und die Wasserfälle bei den anderen Aussichtspunkten waren auch ganz schön, konnten aber den ersten Ausblick nicht toppen :D
      Um 5 Uhr kamen wir wieder in der Lodge an und sind erst Mal direkt in den Pool gesprungen 😁
      Read more

      Traveler

      Was für eine Aussicht! Wow!

      2/3/20Reply
       
    • Day9

      Tag 9/10: Blyde Canyon

      November 20, 2022 in South Africa ⋅ ⛅ 20 °C

      Am nächsten Morgen ging es dann früh um 06:30 Uhr los. Bettina hat uns noch ganz lieb verabschiedet und dann ging es direkt zum Flughafen George. Den Mietwagen hatten wir schnell abgegeben und nach einem knapp zweistündigen und komplett ausgebuchten Flug sind wir gegen 11:30 Uhr in Johannesburg gelandet und haben direkt unseren neuen Mietwagen in Empfang genommen und uns auf die fünfstündige Autofahrt zum Blyde River Canyon gemacht.

      Auf dem Weg aus Johannesburg raus haben wir dann schnell gemerkt, dass die Gegend hier ein raueres Pflaster ist als bisher. In der Ferne neben der Autobahn konnten wir Townships sehen, soweit das Auge reicht und an den zugehörigen Ausfahrten haben Straßenschildern explizit vor der "high crime rate" gewarnt. Dann haben wir auch prompt noch eine Straßensperre der Polizei passiert, wie man sie sonst nur aus Hollywood-Filmen kennt. Hier wurden etliche Autos herausgewunken und kontrolliert.

      Auf dem Weg zu unserer Unterkunft am Blyde River Canyon wollten wir eigentlich noch den ein oder anderen Aussichtspunkt an der sogenannten Panoramaroute mitnehmen, die wir am Ende unserer Fahrt entlangerfahren sind. Leider machen diese bereits um 17:00 zu und wir konnten diese nicht mehr besuchen. Kurz nach Sonnenuntergang haben wir dann in unserer Unterkunft dem "Blyde River Canyon, A Forever Resort" eingecheckt und nur Stephan (da leider nicht rollstuhlgerecht) konnte dort zumindest noch den hauseigenen Aussichtspunkt über den Canyon bewundern.

      In unserer Unterkunft konnten wir uns dann nur in Dunkelheit und Anwesenheit diverser Kriechtiere (das Resort liegt wirklich mitten im Wald) kurz frischmachen. Warum in Dunkelheit? An diesem Tag war die Unterkunft von 19:00 bis 21:30 von Loadshedding betroffen. In Südafrika werden nämlich planmäßig Teile des Stromnetzes immer wieder abgeschaltet um Energie zu sparen und das Netz zu stabilisieren. Das hatten wir die Tage zuvor auch schon mehrfach erlebt. Glücklicherweise war das Restaurant mit einem Generator ausgestattet und wir konnten in der Zeit zu Abend essen und dann früh ins Bett.

      Am nächsten Morgen sind wir zeitig los und haben nochmal einige der Sehenswürdigkeiten entlang der Panoramaroute abgeklappert, die nun zugänglich waren:

      Los ging es am Three Rondavels View Point mit einer wirklich unglaublich geilen Aussicht über den Blyde River Canyon, dem zweitgrößte Canyon der Welt.

      Nächster Stopp waren die Bourke’s Luck Potholes. Hier hat das Wasser des Blyderivier Löcher in den Stein gewaschen, die wie Schlaglöcher aussehen, daher der Name. Leider waren Teile davon nicht mit dem Rollstuhl zugänglich.

      Danach wollten wir weiter zu den Berlin Falls, aber auf Grund einer Baustelle war die Zufahrt zu diesen nicht möglich und wir haben stattdessen die Lisbon Falls besucht und wurden nicht enttäuscht.

      Als letztes Stand eine ziemlich neue Sehenswürdigkeit in Graskop auf dem Programm. Hier könnten wir mit einem Aufzug in die Graskop Schlucht hinunterfahren und haben uns auf einmal in einem richtigen Dschungel wiedergefunden mit laut zirpenden Zikaden, Flechten an den Bäumen und einem weiteren riesigen Wasserfall. Man hätte dort auch eine Zipline fahren können und irgendein Verrückter hat sich an einem Seil die Schlucht hinabgestürzt (Wer macht denn sowas? 🤔)

      Für einen halben Tag haben wir bis dahin bereits echt viel erlebt! Alle 4 Lokations waren richtig toll und wir hätten noch viel mehr Zeit dort verbringen können. Allerdings müssten wir rechtzeitig um 16:00 zu unserem ersten Game Drive in unserer nächsten Unterkunft, dem Tshukudu Game Resort sein. Daher sind wir vermeintlich pünktlich um 13:00 Uhr in Graskop aufgebrochen um bis 15:00 gemütlich zum Check In am Resort anzukommen. Bereits nach 5 Minuten Autofahrt standen wir dann aber an einer Baustelle vor einem Stop Schild und anders als bei anderen Baustellen, die wir die Tage bereits passiert hatten, durften wir hier nicht nach ein paar Minuten weiterfahren. Wir standen fast 45 Minuten, bevor die Straße für die Weiterfahrt wieder geöffnet wurde und mit jeder Minute mehr ging uns die Düse, ob wir noch rechtzeitig im Camp ankommen.

      Ob wir es noch geschafft haben erfährt ihr im nächsten Footprint.
      Read more

      Traveler

      Irre

      11/22/22Reply
      Traveler

      Jaaa so irre alles!

      11/23/22Reply
      Traveler

      Uhhh, jetzt wird schon mit Cliffhangern „gearbeitet“ 😂

      11/22/22Reply
      Traveler

      Für Dich ists ja keiner - du kanntest das "Ende" ja 🤭😋🤭

      11/23/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Thaba Chweu

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android