Spain
Segovia

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 12

      Segovia

      April 30, 2022 in Spain ⋅ ☁️ 19 °C

      Auf dem Weg nach Salamanca haben wir heute in Segovia Station gemacht.
      Die Stadt hat einiges zu bieten: ein beeindruckendes Aquädukt, eine quirlige Altstadt mit einer riesigen Kathedrale und einen tollen Alcazar.
      Wir sind durch die sehr gut besuchte Stadt mit seinen tollen Bauwerken geschlendert und haben das einmalige Karussell mit den vielen fröhlichen Kids bewundert.
      Segovia ist echt sehenswert!
      Read more

    • Day 18

      Ávila

      July 4, 2020 in Spain ⋅ ☀️ 24 °C

      Nach den erholsamen und schönen Tagen in Salamanca, geht's in Richtung Osten. Valencia ist unser nächstes Ziel. Da Ávila direkt am Weg liegt, machen wir hier einen Stopp und besichtigen die kleine Stadt, deren Stadtmauer mit den Türmen vollständig erhalten ist und begehbar ist. Natürlich alles brav mit Maske. Schön war's!
      Danach ging es weiter auf der A3, unter Madrid durch, durch den über 10 km langen Tunnel. Hier hat unser Navi kapituliert und uns geraten, umzukehren ..... Wir haben aber, Gott sei Dank, immer auch eine Straßenkarte mit.
      Read more

    • Day 24

      Alleine in der Wildnis

      October 7, 2023 in Spain ⋅ ☀️ 28 °C

      Alleine sind wir zunächst aber nicht. Nachdem unsere Kirmes ziemlich pünktlich um 24 Uhr den Strom abgeschaltet hatte, wurde es doch noch eine angenehme Nacht. Nun aber rauf auf die Stadtmauer, die die gesamte Stadt umfasst. Vieles davon ist begehbar und offenbar relativ frisch restauriert. So ergeben sich fantastische Ausblicke auf die Stadt und das Umland. Mittlerweile füllt sich die Stadt mit zahllosen Touristen. Wen wundert es. Es ist Samstag und immer noch bestes Sommerwetter im Oktober. Wir schlendern noch ein wenig durch die Stadt, dann aber geht es bald weiter. Wir schlagen uns wieder auf schmalen Straßen querfeldein Richtung Berge durch eine fantastische Landschaft. Prärieland vom Feinsten. Unterwegs halten wir immer mal wieder Ausschau nach möglichen Standplätzen. Und tatsächlich. Mitten im Nichts der Berglandschaft des Naturparks Sierra de Gredos ein Hinweisschild zu einem Wohnmobilstellplatz am Rande des kleinen Ortes Navarrevisca. Wieder ein Volltreffer. Eine große Freifläche mit fantastischer Aussicht auf die umliegenden Berge. Wasser gibt es, sogar Entsorgungsmöglichkeiten. Außer uns nur noch ein spanisches Wohnmobil, was aber nach der Siesta das Weite sucht. So haben wir den tollen Platz in der Wildnis für uns alleine. TollRead more

    • Day 51

      Ab durch die Mitte - von Spanien

      October 21, 2022 in Spain ⋅ ☁️ 12 °C

      Avila - eine beeindruckende Altstadt, umgeben von 2,5 km intakter und vollständig begehbarer Wehrmauer, Unesco-Weltkulturerbe
      Avila - ein top Stellplatz nahe der Altstadt, ideal um hier zwei Regentage zu verbringen
      Avila - mit 1182 müM die höchstgelegene Provinzhauptstadt Spaniens. Die zentralspanischen Hochebenen waren in vorrömischer Zeit bereits durch Vettonen und Kelten besiedelt.
      Avila - Geburtsort und Wirkungsstätte der heiligen Theresia von Avila. Die Ordensgründerin der unbeschuhten Karmelitinnen gilt als erste christliche Mystikerin und (innerkatholische) "Reformatorin".

      Ihre reformatorische Wirkung blieb leider auf den Orden begrenzt. Oder müsste man argwöhnen, der damaligen römisch-katholischen Machtelite sei es erfolgreich gelungen, eine kritische Bewegung durch "Akzeptanz und Integration" zu bändigen? Eine Strategie, die sich leider auch heute noch tausendfach und immer wieder "bewährt", nicht nur in der Kirche.

      Trotz meiner kirchenkritischen Betrachtung gefallen mir die zahlreichen pragmatischen und lebensklugen Zitate, die Teresa von Avila zugeschrieben werden. Hier eine Auswahl:

      Bete nicht um leichtere Lasten, sondern um einen stärkeren Rücken.

      Wie selten sind doch die Menschen, die das, was sie tun, ganz tun.

      Sei gut zu Deinem Körper, damit Deine Seele Lust hat darin zu wohnen. 

      Erlöse mich von der großen Leidenschaft, die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.

      Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen.

      Es ist etwas sehr Großes, ein freies Herz und ein ruhiges Gewissen zu haben.

      Wer nichts mehr wünscht, besitzt alles.

      Unser Herr (??) fragt nicht so sehr nach der Bedeutsamkeit unserer Tätigkeiten, als vielmehr nach der Liebe, mit der wir sie verrichten.

      Teresa von Ávila (* 28. März 1515 in Ávila, Kastilien, Spanien; † 4. Oktober 1582 in Alba de Tormes, bei Salamanca) war Karmelitin sowie Mystikerin.
      Read more

    • Day 23

      Abstecher nach Versailles?

      October 6, 2023 in Spain ⋅ ⛅ 17 °C

      Wie kann das sein? Wir sind doch mitten in Spanien? Nun, wir machen einen Abstecher nach San Ildefonso, oder auch La Granja genannt. Zuvor gibt es aber noch einen traumhaften Wanderrundweg vom Area recrativa Los Asientos durch den Wald. Sehr zu empfehlen. Das Königliche Schloss La Granja de San Ildefonso (spanisch Palacio Real de La Granja de San Ildefonso) ist eine ehemalige Sommerresidenz der spanischen Könige und gilt als das spanische Versailles. Gut, es ist etwas in die Jahre gekommen und die zahllosen Brunnenanlagen leiden an Wassermangel, aber beeindruckend ist es schon. Dann geht es über einen 1800 Meter hohen Pass weiter nach Avila auf den örtlichen Wohnmobilstellplatz. Etwas irritierend ist der Kirmesplatz direkt neben an, aber wir erfahren, dass der erst für den Nationalfeiertag nächste Woche aufgebaut wird. Aber weit gefehlt. Die Kirmes startet um 17 Uhr und wir stehen quasi mitten drin. Da hilft es nichts, wir müssen da halt mit machen und nutzen zumindest das Riesenrad und lassen uns ein wenig von der Kirmesstimmung einfangen. Ist ja nur für eine Nacht. Hatte ich schon erwähnt, dass heute auch das nächste Video bei GI WomoNews online gegangen ist?
      https://youtu.be/RLrP07BYth4
      Read more

    • Day 127

      La Pedriza: Finalmente en la Fase Dos

      June 14, 2020 in Spain ⋅ ☁️ 12 °C

      ENDLICH!!! Auch Madrid hat es nach 14 Wochen endlich in Phase 2 geschafft. Zusammengefasst bedeutet das, dass wir keine Ausgehzeiten mehr haben und dass wir in der Provinz reisen dürfen, Terassen haben wieder mit 75% Kapazität auf und wir dürfen uns mit 10 Leuten treffen.

      Klingt immer noch nach einer Menge Regeln und die Polizei patrouilliert immer noch sehr viel, aber es gibt mir 300% mehr Freiraum als meine ersten 3 Monate hier!

      Natürlich habe ich das gleich in den ersten Tagen für viel Sport, Spaziergänge und Treffen genutzt, aber am meisten habe ich mich auf die Berge gefreut! Ja, auch das gehört glücklicherweise zur Provinz Madrid 😍 nur 40 Minuten außerhalb vom Stadtzentrum steht man plötzlichen in einer anderen Welt: der Sierra! Es war atemberaubend schön, auch wenn wir selbstverständlich nicht die einzigen Madrilenen waren, die diese Idee hatten.

      Jetzt hält mich nichts mehr auf und Schritt für Schritt gehe ich mit Spanien den Weg in die "neue Normalität". Sobald wir in Phase 3 sind fahre ich dann auf jeden Fall direkt ans Meer, aber erstmal genieße ich jetzt meine neue Freiheit hier...
      Read more

    • Day 6

      Aranjuez

      September 25, 2019 in Spain ⋅ ☀️ 20 °C

      Ohne Frühstück los, den Mittwochs hat der Supermarkt zu. So haben wir den Kaffee trocken getrunken. Der erste Campingplatz mit dem wir nicht zufrieden sind.
      Beim nächsten Lidl den Reiseproviant auf gefüllt und dort ganz in der Nähe relativ günstig getankt. Wie sind bis Aranjuez durch gebrettert nur ein mal in einem kleinen Dorf zum Kaffee trinken angehalten. Sehr nette Dorfkneipe nur Einheimische und leckere Milchkaffee. Der Campingplatz hier ist super. Im Restaurant hatten wir ein Perfektes Menü. Heute muss ich als Verlierer ins Bett Dagi zockt mich beim Kniffelig gnadenlos ab.Read more

    • Day 231

      Granja

      February 27, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 7 °C

      With only a half-baked plan, we arrive into the town of Granja at 6pm following our busy day in Segovia. I park right outside the Posh Parador hotel and feeling lucky go in and ask for a room. They have availability but only for 2 people and being so fancy, don’t do camp beds. A suite is all they offer our little party of three and the price is eye-watering. I go back out to the car, take a breath and begin searching for accommodation online and by phone. 40 minutes later the windows are steamed-up, mirroring my stress level. I let the children know we may have to drive back to Madrid for a bed even though we are exhausted.
      Aware that I am red-faced and flustered I figure that now might actually be the perfect time to chance my arm and twist the arm of the Parador Receptionist. I ham up my panicked state petition her to turn a blind eye to the fact that there are three of us. After some whispering to her colleagues in the back she returns with a smile and proceeds to check us in to a double room. Our three delighted souls scurry through the lobby and dive into our fancy room. Everything in it is big and luxurious and we are here to make the most of it. The bath is run, strawberries and chocolate are smuggled in and Netflix is locked and loaded.
      Although we are 3 abreast in the bed, it is still luxurious and we sleep soundly. My children have inherited my love of buffet breakfasts and they can not hide their excitement. They beam happiness every time they arrive back to the table with another leaning tower of assorted goodies. Love is in the air and they thank me so many times. Ruby even gives me her Mother’s Day card and present a whole month early.
      We are in the perfect mood to enjoy the gardens at the Palacio Real de Granja de San Ildefonso. The Versailles inspired fountains have brought us here and they are beautiful and numerous but they are also empty or not running. In fact these wonderful fountains are off more often than on because they use so much water. They are still very impressive and we would love to return sometime to see them in all their glory. There are only 3 days in every year when they are running simultaneously - the tickets must be like gold dust.
      We spend a lovely few hours walking from one fountain to the other, through formal gardens, along avenues and woods. When we get to the large reservoir lake it feels like we are in Killarney. This is the closest we have come to an Irish landscape in Spain.
      Read more

    • Day 69

      Montanchez en Caceres

      May 7, 2023 in Spain ⋅ 🌙 14 °C

      Montánchez staat bekend als “het balkon van de Extremadura”. 
      Dat komt doordat je vanaf het kasteel kilometers ver uitzicht hebt. Deels omdat het kasteel zo hoog ligt en deels omdat Extramadura behoorlijk vlak is. Er is bovenop bij het kasteel ook iets dat echt op een balkon lijkt waar je op kunt klimmen.
      De bonus van het naar boven klimmen is de begraafplaats van Montánchez, gelegen direct onder de ruïnes van het Moors kasteel op de heuvel.
      De begraafplaats bevindt zich op meer dan 700 meter hoogte waardoor bezoekers een mooi uitzicht hebben over het landschap van Extremadura. De begraafplaats werd voor het eerst geopend in 1810 waarmee het een van de oudste van de deelstaat Extremadura is.
      In 2015 is het uitgeroepen tot het mooiste kerkhof van Spanje en dat verdient het ook.
      Ik ben er twee keer geweest, de eerste keer om de zonsondergang te zien vanaf het kasteel, de fotos waren zo mooi, vooral de fotos van het kerkhof waar een mooie rode gloed overheen lag.
      De volgende dag ben ik nog eens geweest om te zien hoe het er overdag uitziet. Nog steeds erg mooi, maar de fotos van het kerkhof met de avondgloed zijn zo mooi dat ik alleen die laat zien.
      De panoramafoto van het kasteel heb ik van internet geplukt, want het lukte niet goed om van veraf een mooie foto te maken omdat het steeds een beetje nevelig was in de verte.
      Hetzelfde geldt voor de panoramafoto van Caceres.
      En als ik al dacht dat het niet mooier kon, dan had ik dat mooi mis.
      Caceres is de hoofdstad van regio Caceres in de provincie Extramadura.
      Het heeft een middeleeuws centrum dat helemaal ommuurd is en wat heel goed bewaard is gebleven. In de meeste gevallen kun je gratis de gebouwen bezichtigen en ook de meeste exposities zijn vrij toegankelijk.
      Wat heerlijk om hier zo rond te dwalen en van al dat moois te genieten.
      Je komt bij het oude centrum via een gigantisch groot, mooi plein waar je natuurlijk heerlijk iets kunt drinken en eten.
      Caceres is een bezoek meer dan waard.
      Read more

    • Day 22

      11 km durch Segovia

      October 5, 2023 in Spain ⋅ ☀️ 23 °C

      Puh, das war anstrengend. Aber auch schön. Segovia ist tatsächlich eine Reise wert. Ich hatte zwar etwas Sorge vor zu viel Tourismus, aber das muss man halt an solch magischen Orten aushalten. Also fahren wir noch am Vormittag den örtlichen Stellplatz an der alten Stierkampfarena an. Wie nicht anders zu erwarten stehen hier schon eine ganze Reihe Wohnmobile aus allen möglichen Ländern. Ok. Stellplatz im klassischen Sinne bedeutet hier Parkplatz, eng an eng. Egal. Los geht es. Schon bald finden wir das Äquedukt. Dem folgen wir bis zum Zentrum. Sehr beeindruckend. Dann geht es weiter zur Kathedrale und na klar, zum Alquezar. Ein bisschen Walt Disney, aber auch beeindruckend. Ob man dafür dann noch den Eintritt zahlen muss, daß darf jeder selbst entscheiden. Ich heute aber nicht, ich muss mit.
      Dann geht es wieder quer durch die Stadt wieder zurück. Die Füße schmerzen und eigentlich müßte man hier noch deutlich mehr Zeit verbringen, aber die Nacht wollen wir nicht auf diesem Parkplatz verbringen. Also fahren wir Richtung Berge und finden wieder einen tollen Rastplatz an einem Flüsschen. Wir hoffen mal wieder, dass uns die Guardia Civil nicht mitten in der Nacht weckt. Bisher ist es gut gegangen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Provincia de Segovia, Segovia, Segobia, Província de Segòvia, Ségovie, セゴビア, Segóvia

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android