Lithuania
Klaipėda County

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Klaipėda County
Show all
Travelers at this place
    • Day 7

      Lust auf Meer 🌊

      August 19, 2022 in Lithuania ⋅ ⛅ 29 °C

      Wir fahren also wie gesagt Richtung Westen, denn der nette Betreiber unseres tierreichen Nachtlagers hatte uns eine schöne Strecke am Meer entlang nach Riga empfohlen. Ja genau, wir möchten gerne noch nach Riga. Und bis gestern war der Plan, das gleich heute anzugehen. Allerdings sagten die Wettervorhersagen wieder eine Temperatur von 32° Grad voraus. Und das ist ja nun ganz und gar nicht perfekt für einen Städtetrip. Um allerdings ans Meer zu fahren, klingt das schon eher passend. Also heisst unser zweites Etappenziel des Tages Klaipėda oder auf deutsch Memel, was auf die frühen Einflüsse des Deutschen Ordens und der Preußen zurück geht. Die Stadt liegt am Kurischen Haff und bildet den Ausgangspunkt für Besuche der Kurischen Nehrung, einer fast 100km langen Halbinsel die sich von Kaliningrad bis Klaipėda erstreckt. Ursprünglich stand das auch auf unserer Agenda, aber die überzogenen Fährpreise (~38€), plus der Eintritt ins dortige Naturreservat (30€), haben uns umgestimmt. Man kann das Ganze zwar auch deutlich günstiger haben, indem man mit dem Rad für 1,20€ mit der Fähre fährt. Aber da hätten wir ja immer noch das Problem mit der Hitze und unserem Hundekind. Also wollen wir nur eine kleine Altstadtrunde machen. Aber selbst das wird nichts, denn wir erreichen gegen Nachmittag die Stadt bei kuschligen 33,5° Grad. Und weit und breit kein schattiger Parkplatz in Sicht. Naja - dann soll es halt nicht sein. Wir fahren also weiter, ohne auch nur einen einzigen Blick aufs Wasser erhascht zu haben. Wir fahren noch ein Stück weiter und parken an einem der vielen Parkplätze im Wald. Da ist es wenigstens schattig. Der Weg zum Strand führt direkt durch einen wunderschönen Kiefernwald, der direkt bis zur Düne geht. Wir laufen den hölzernen Weg über besagte Düne hinüber und da ist sie: „Die baltische Ostsee“. Sie ist so wunderschön und zeigt sich von ihrer besten Seite. Seichte Wellen spielen auf der Wasseroberfläche, der weiße „Zuckersand“ lässt die Füße sofort einsinken und die Luft duftet nach Salzwasser. Während ich noch fasziniert die Aussicht genieße und ein Instagram Video aufnehme, denn wir träumen ja immernoch von der späten Karriere als alternde Reise-Blogger, hat sich Rüdiger schon wieder aus dem Staub gemacht. Denn an diesem Strandabschnitt befindet sich ein großer Bunker. Es gibt sogar eine Ausstellung, aber da steht uns heut nicht der Sinn danach. Wir wollen jetzt endlich einen Stellplatz für den Rest des Tages und die Nacht finden. Ich hab da natürlich schon was in petto, was auch ganz in der Nähe ist. Uns trennen nur knapp 30km und eine Landesgrenze davon. Ja ihr habt richtig gelesen, wir wechseln schon wieder das Land. Also „Tschüss Litauen“ und „Hallo Lettland“. Da wir hier allerdings noch nicht so richtig wissen, wie es sich mit dem Freistehen verhält, hab ich einen Campingplatz rausgesucht. Was bei Rüdi nicht gerade Begeisterungsstürme hervorruft. Na dann muss ich mich wohl doch nochmal bei GoogleMaps auf detektivische Suche machen. Ich werde auch recht schnell fündig und entdecke in der Nähe des „Nummer-Sicher-Stellplatzes“ einen Strandparkplatz neben einem Leuchtturm. Wenn es dort dann nicht passen sollte, können wir immernoch schnell zum Campingplatz wechseln. Wir erreichen den Parkplatz, über eine 10km lange, holperige Staubpiste, die von den Letten scheinbar als Rennstrecke benutzt wird. Die Stoßdämpfer freuen sich sicher genauso, wie die dick eingestaubten Pflanzen am Wegesrand. Wir finden direkt einen Parkplatz, auch wenn wir hier mal wieder nicht stehen dürften, weil es reiner PKW-Parkplatz ist. Aber wie würde unser Jüngster an dieser Stelle sagen? „Wen juckts…?!?! - Niemanden!!!!“
      Wir schnappen uns die Badesachen und den Hund und laufen zum Strand. Es sind nicht mehr viele Badegäste da und so finden wir schnell ein Plätzchen, wo Gisela auch mal mit ins Meer kann. Denn sie ist in den letzten Tagen wieder ein echter „See-Hund“ geworden. Das Wasser ist überraschend warm, was bei den Temperaturen der letzten Tage wahrscheinlich kein Wunder ist. Wir tippen mal auf 24° Grad. Da kann man es aushalten. Nachdem wir so erfrischt sind, kommt ein kleiner Hunger auf. Bisher waren wir noch nicht wirklich Essen. Also, so richtig, mit hinsetzen und Bedienung etc.
      Aber das soll sich jetzt ändern, denn neben dem Stellplatz ist ein kleines Café, was laut Google auch herzhaftes Essen im Repertoire hat. Es ist jetzt kein Restaurant oder Café, wie man sich‘s vorstellt oder kennt, denn man betritt einen kleinen Raum mit Tresen, Kühlschrank und einem Regal mit allen möglichen Snacks. Auf meine Frage, nach warmen Essen, deutet mir die nette Dame auf eine Tafel an der Wand, worauf mit Kreide etwas geschrieben steht. Blöd nur dass mein lettisch eher schlecht ist. Aber halb englisch, halb lettisch verständigen wir uns dann darauf, dass wir zweimal Pelmeni (mit Fleisch gefüllte Teigtaschen) nehmen. Dazu ein Lager Bier für den Herrn der Schöpfung und für mich einen Cider „Erdbeer-Vanille“. Für alle die mich kennen und sich jetzt wundern, dass ich Alkohol trinke: „Nein ich bin nicht krank!!! Aber es gibt nur einen Cider, dem ich nicht widerstehen kann. Nämlich dem von Herrljunga aus Schweden.“ Und genau jener strahlt mich aus dem Kühlschrank an. Ich frage auch gleich noch, ob es Probleme gibt, wenn man auf dem Parkplatz übernachten würde. Was mir direkt bestätigt wird. Aber für 15€ könnten wir auf der Wiese hinterm Café parken. Na das lassen wir uns doch nicht zweimal sagen. Während unser Essen zubereitet wird, parkt Rüdi um und ist pünktlich zurück, als wir unsere Pelmeni mit saurer Sahne bekommen. Sie sind echt lecker. Jetzt sind wir ja gestärkt und starten erneut zum Strand, um dort noch ein Stück spazieren zu gehen. Es ist zwar schon 20 Uhr, aber immernoch echt heiß. Also kommen wir nicht weit und gehen lieber noch einmal ins kühle Nass. Danach warten wir noch auf den Sonnenuntergang überm Meer, aber leider wird der durch Dunstwolken am Horizont vermasselt. Aber schön war es trotzdem auf jeden Fall.
      Aber jetzt wird es Zeit fürs Bettchen.
      Gute Nacht ihr Lieben
      Read more

    • Day 13

      Memeldelta

      May 15, 2023 in Lithuania ⋅ ☁️ 16 °C

      Froschgequake begleitet unsere Wanderung im Memeldelta. Circa eine Stunde sind wir zu Fuß unterwegs und klappern dann im Anschluss alle Besichtigungspunkte ab. Wie hat es hier wohl vor 100 Jahren ausgesehen?Read more

    • Day 15

      An der kurischen Nehrung

      May 17, 2023 in Lithuania ⋅ 🌬 10 °C

      Die kurische Nehrung hat mir gut gefallen. Dünen, Spaziergänge, Thomas Mann Haus, Dünen, Leuchtturm, alles was man fürs Gemüt braucht. Einzig und allein die Tiere beim Meeresmuseum taten mir leid. Braucht man im 21.Jhdt noch eine Delphinshow?Read more

    • Day 14

      Klaipeda

      July 6, 2023 in Lithuania ⋅ ☀️ 19 °C

      Heute ausgeschlafen, bisschen durch Klaipeda gebummelt, Mittagsschlaf im Hotel, und gut zu Abend gegessen. Klaipeda - ehemals Memel - ist eine sonderbare Stadt. Die Altstadt besteht aus einem rechtwinkligen Gitter kleiner Straßen mit niedrigen Häusern, teils aus dem 19. Jahrhundert. Keine Geschäfte, keine Fußgängerzone in dem Sinne, wie man das so kennt. Die Kirche wurde 1944 zerstört, an ihrer Stelle seitdem ein leerer Platz. Nach Süden schließen sich sowjetisch anmutende Plattenbauten an, dahinter eine riesige moderne Einkaufsmall.
      Nun bin ich auch am Ziel der Reise angekommen - wird es der Ostsee dritten Teil geben (von Klaipeda nach Tallinn/Helsinki/Turku)? Ich kann es noch nicht sagen ...
      Read more

    • Day 9

      Windig in Windenburg

      July 21, 2023 in Lithuania ⋅ 🌬 18 °C

      Nach Regen in der Nacht hatten wir einen schönen Morgen auf dem Picknickplatz.
      Wir fuhren am Vormittag entlang der Memel nach Windenburg am Memeldelta. Hier ist es sehr windig heute.

      Hier auf einem Campingplatz genießen wir den Nachmittag und fahren mit dem Fahrrad ans Windenburger Eck zum Leuchtturm.
      Morgen planen wir einen Ausflug mit dem Fahrrad auf die Kurische Nehrung. Direkt vom Campingplatz fährt ein Schiff nach Nidden.
      Read more

    • Day 17

      Tag 17

      July 26, 2023 in Lithuania ⋅ ☁️ 17 °C

      Heute ist mein Plan ein großer und langer. Das wird mir so richtig aber erst im Verlauf bewusst. Ich wache morgens auf und miete mir beim Campingplatz ein Fahrrad. Damit fahr ich nach Klaipeda. Das sind eigentlich 15 km, aber ich brauche ca 1 1/2 Stunden. Ich benötige etwas Zeit um den Hafen für die Old Ferry (Personenfähre) zu finden. Dabei seh ich etwas von Klaipeda. Ich mag den Flair der Stadt, erinnert mich an Leipzig und das ist stets das größte Kompliment. Die Fährfahrt geht fix und schon bin ich auf der kuhrischen Nehrung. Dort suche ich den Bus, der mich nach Nida auf die andere Seite der Halbinsel bringt um dann das ganze Stück mit dem Rad zurückzufahren. Ich frage eine deutsche Familie kurz ob sie wissen wo dir Busstation ist. Wir kommen kurz ins Gespräch, sie haben sich ihre Räder dabei. Ich wollte die 52 km mit dem Rad fahren, fragt die Frau mich erstaunt. Danach sitze ich die ganze Busfahrt etwas angespannt und grübelnd da und überlege mir ob ich das wirklich schaffe was ich mir heute vorgenommen habe. Ich dachte es wären nur 45 km und mit Zahlen und Entfernungen kann mein Gehirn eh nicht viel anfangen. Also suche ich Vergleiche: ich war letztes mit Papa und Heinz mit dem Rad in Bad Rothenfelde und habe Jana in Telgte getroffen. Das sind Hin und Zurück auch viele Kilometer gewesen. Das schaffe ich schon und sonst halte ich auf halber Strecke und fahr wieder mit dem Bus zurück. Nach 50 Minuten kommen wir in Nida an. Hier ist viel Trubel und es gibt viel zu sehen. Ich entschließe mich trotz der hohen Anspannung die Parnidis-Düne. Sie ist mit 97 Kilometern eine der höchsten Wanderdünen Europas. Ich schaue mir das Monstrum von einer Platform aus an und sause dann über die Stege zurück zu Rad. Das Thomas Mann Haus schaue ich mir nicht an. Man muss lernen beim Reisen sich nur damit zu beschäftigen was einen interessiert und nicht was man dann anderen erzählen kann (beziehungsweise ich muss das lernen😂). Ich kaufe kurz noch Proviant und dann geht's los, erst am Meer, dann durch Wälder und dann am Waldrand neben Dünen mit Meeresrauschen inklusive. Jr mehr Kilometer ich zurück legen, desto mehr löst sich die Anspannung. Und schon hab ich 10 km hinter mir. Ich schaffe das. An der Strecke mit den Dünen laufe ich immer wieder zum Meer hoch und genieße das Wellenrauschen. Die Natur tut gut, die Radwege sind sehr schön. Die kuhrische Nehrung gehört zum Kulturerbe der UNESCO. Sie ist seit dem Zerfall der Sowjetunion geteilt. In Richtung Kalingrad liegt die russische Seite. Komisches Gefühl. Das ein Boot genau vor der Küste irgendwas übt und ständig ein lautes Knallen zu hören ist, hilft nicht dass dieses weg geht. Schwupps sind ca. 4 bis 5 Stunden vergangen und ich bin wieder am Hafen in Smiltynė. Die Fähre kommt, wir fahren wieder schnell herüber, ich verfahre mich wieder in Klaipeda, finde den Radweg wieder und komme erschöpft aber zufrieden nach weiteren 15 km am Campingplatz in Karklė an😊Read more

    • Day 36

      Auf ins Örtchen Nida

      September 16, 2023 in Lithuania ⋅ ☀️ 20 °C

      Nachdem wir uns die Düne angeschaut hatten, sind wir in ein wunderbares Dorf namens Nida gefahren.
      Ein wirklich sehr schönes Örtchen das zum Verweilen einlädt. Eine nette Promenade und viele kleine Cafés und Restaurants haben sich dort angesiedelt, es hat uns sehr gut gefallen und wir haben nur bedauert keine Fahrräder mitgebracht zu haben.
      Dies ist eine tolle Gegend um Urlaub zu machen, ein echter Geheimtipp 🤫🥰
      Read more

    • Day 36

      Die kurische Nehrung/ Litauen

      September 16, 2023 in Lithuania ⋅ 🌙 18 °C

      Heute morgen sind wir mit der Fähre, ganze 5 Minuten Fahrzeit für hin und zurück 42€!😄 auf die kurische Nehrung von Litauen gefahren.
      Und wir fanden ein kleines Paradies vor 🌍✨️✨️✨️☀️☀️☀️
      Das Wetter war auch traumhaft, viele Litauer kamen auch zum Wandern und/oder Pilz 🍄 🍄 sammeln her.
      Landschaftlich ein Traum hier und alles total gepflegt und so sauber!
      Erstmal haben wir uns die 2 größte Wandetdüne Europas angeschaut.
      Sie liegt auf der litauischen sowie russischen Seite. Nur dort durften wir natürlich nicht hin.
      Den Hunden hat es auch gefallen, am liebsten hätte Aspen herumgetollt, leider aber wie überall zuviele Menschen.
      War aber trotzdem schön.
      Read more

    • Day 12

      2024-02-12 Campingplatz gesucht

      February 12 in Lithuania ⋅ ☁️ 3 °C

      Auch heute Mistwetter. Jetzt ist auch noch der ganze Schnee weg, jetzt sieht es noch tristerer aus.
      Was geht immer bei Schlechtwetter? Na klar IKEA. Hurra, in Kleipeda gibt es Ikea, also nix wie hin....doch was für eine Enttäuschung. Es war nur ein Minikleines Ikea mit einem Showroom. Nicht mal nen Kaffee gab's hier. 🫣🥴
      Und das, nachdem uns Google Maps so einen abenteuerlichen Weg geschickt hatte, um dahin zu kommen🤣🤣
      Zwischen Palanga und Kleipeda fanden wir einen (angeblich offenen) CP. Dem war aber nicht so. Aber wir durften gegen einen kleinen Obulus dort stehen und sogar im Gästehaus, welches erst übermorgen wieder vermietet ist, duschen. Nur die Waschmaschine, weshalb wir den eigentlich hauptsächlich ansteuerten, konnten wir nicht nutzen.
      Read more

    • Day 9

      Kurische Nehrung

      May 5 in Lithuania ⋅ ☁️ 20 °C

      Die Nacht am Hafen war total ruhig ,so daß wir erst 10Uhr den Tag begonnen haben.
      Nach einem schönen Frühstück in der Sonne 🌞 ging es mit dem Fahrrad los, die Kurische Nehrung zu erkunden.
      Das Wetter war perfekt, so konnten wir fast die halbe Insel erkunden. 45km durch wunderschöne Kiefernwälder ,auf der einen Seite die Ostsee....einfach nur herrlich. Gegen 19Uhr waren wir zurück. Jetzt sitzen wir am Hafen und schauen den Schiffen nach.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Klaipėda County, Klaipeda County, Klaipėdos apskritis

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android