Australia
Colac-Otway

Here you’ll find travel reports about Colac-Otway. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

240 travelers at this place:

  • Day60

    Otway Treetop Walk

    April 9 in Australia ⋅ ⛅ 9 °C

    Heute kamen wir wieder einmal etwas später aus dem 🚙. Die Kinder wollten nicht wie wir... Statt zu schlafen sind sie gestern Abend auf den Betten rumgehüpft. Diese zwei Stunden fehlten nun halt! 😑😴 Und dabei hatten wir abgemacht, dass sie am Morgen auf den Spielplatz dürfen, wenn sie gut ins Bett gehen. Wir sind konsequent! Das Theater könnt ihr euch vorstellen... 🙉

    Das Wetter war ideal für in den eh feuchten Regenwald: Es regnete! Nur schubweise, aber wenn dann so richtig heftig. Der Otway Treetop Walk stand bei uns auf dem Programm. Anscheinend ist das der weltweit höchste Weg durch die Baumkronen und Teil einer zirka einstündigen Wanderung durch den Regenwald.

    Zuerst mussten wir dorthin kommen... Vom Campingplatz in Apollo Bay hat man laut Homepage etwa eine Stunde. Wir folgten dem Navi und dem vom Touri-Büro markierten Weg auf der Karte, als wir am Turtons Track plötzlich vor einer Tafel standen, die uns mitteilte, dass die Strasse "Not suitable for Coaches and Caravans" ist. Umkehren? Nein! Anderer Weg? Die Alternative hätte nochmals eine Stunde gedauert... Wir entschieden uns für Augen zu und durch! 🤫Mit Herzklopfen und stets einem Auge für Stellen wo man wenden könnte fuhren wir weiter. Die Strasse führte durch dichten Regenwald. Wunderschön! 😍 Zum Glück passten wir (wenn auch knapp) unter allen Ästen durch. Nach etwa acht Kilometern warnte eine Tafel vor einbiegenden Lastwagen. Die Strasse wurde ab da breiter und wir konnten durchatmen! 😅

    Die Wanderung und der Treetop Walk waren super schön und definitiv nur für Schwindelfreie geeignet.

    Da es mittlerweile schon später war, als wir im Voraus annahmen, entschieden wir spontan nochmals den selben Campingplatz zu mieten wie am Vorabend - sehr zur Freude von Lian und Janis. Sie bekamen so nochmals eine Chance auf den coolsten Spielplatz ever zu gehen. Dieses Mal nutzten sie sie! 😉
    Read more

  • Day61

    Maits Rest - Cape Otway Lightstation

    April 10 in Australia ⋅ ⛅ 14 °C

    Heute Morgen waren wir in Maits Rest nochmals auf einer kurzen Regenwald-Wanderung. Wir genossen einmal mehr die Wildnis, die Ruhe und die frische Luft. Sehr beeindruckt hatten uns die riesigen Bäume in diesem Gebiet.

    Nächster Halt war die Cape Otway Lightstation. Das ist einer der ältesten und historisch wichtigsten Leuchttürme auf dem Festland Australiens. Die Aussicht vom Turm war grandios, die Landschaft drumherum einmalig und die weiteren antiken Gebäude auf dem Gelände, wie die Telegraph Station, sehr spannend und lehrreich 🤓.

    Gemäss der netten Dame des Visitor Centres in Lorne muss man die Johanna Beach gesehen haben. Wir machten einen kurzen Abstecher dorthin und finden: Nein, muss man nicht! Natürlich erscheint ein Strand bei sonnigem Wetter anders als an einem so bewölkten Tag wie er heute war. Es mag also daran liegen....
    Gegen einen Spaziergang und anschliessende Übernachtung an der Johanna Beach hätten wir nichts gehabt. Aber der Campingplatz muss online gebucht werden und wir waren im Funkloch. Also fuhren wir ins Inland, bis wir wieder Empfang hatten, aber leider war dieser Platz nicht unter dem uns bekannten und angeschriebenen Namen aufgeführt. Dafür hatten wir auf dem Weg eine Begegnung mit drei Kängurus 😍

    Lavers Hill war der nächstgelegene Ort, aber der Campsite dort ist zurzeit geschlossen, weil er umgebaut wird. Also fuhren wir weiter nach Princetown, wo beim ersten der beiden Campings ein Schild freundlich darauf hinwies, dass die Bürozeiten bereits vorbei sind. Mittlerweile war es stockdunkel. Zum Glück waren wir beim nächsten Platz erfolgreich. Als wir beim Parkplatz ankamen sahen wir, dass vor uns in der Dunkelheit ungefähr 20-30 Kängurus waren. Was für eine Begrüssung! 😁
    Read more

  • Day82

    The Great Ocean Road

    May 10 in Australia ⋅ ⛅ 13 °C

    Beim ersten Teil der Great Ocean Road war das Wetter nicht ganz auf unserer Seite. Camping viel aus, da der Wind unser Zelt weggeweht hätte bevor es überhaupt stand. Es war kalt und der Regen machte die ganze Sache auch nicht besser.

    Trotzdem hatten wir eine gute Fahrt endlang der Küste. Die Wellen waren die größten bis jetzt, vermutlich wegen dem Wind. Am Koala Kafe (was leider schon zu hatte) sind wir der Tierwelt dann etwas näher gekommen. Paulina fand es nicht so witzig, aber ich war total in meinem Element. Die Vögel dort waren Besucher wohl gewohnt und sind uns angeflogen, in Hoffnung, dass wir was zu Essen mitgebracht haben.

    Die Kirsche on top war dann unser erster Koala. Der saß ganz seelen ruhig im Baum und hat sich nicht vom Trubel der Vögel ablenken lassen.
    Read more

  • Day29

    Great Ocean Road day one

    May 24 in Australia ⋅ ⛅ 19 °C

    Following curved mountain edges and coastlines, tourists and plenty of surfers, we made our way down the first part of Great Ocean Road with heavy clouds and an occasional rainbow ahead of us.
    Ending up in a hostel in Apollo Bay, we enjoyed having lights for cooking, even after sunset, and electricity for charging everything despite the rain making our solar panels useless. He even brought the tv and playstation to our room for bit of gaming and FINALLY watching Game of Thrones!Read more

  • Day123

    Great Ocean Road, Australien

    December 28, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    28.12.2018 ~ 29.12.2018

    In zwei Tagen die Great Ocean Road abzufahren war nicht unsere beste Idee, aber so ist das eben wenn man keine Zeit hat.
    Trotzdem verbringen wir zwei unvergessliche Tage auf der Great Ocean Road. Sammeln Muscheln, sprechen über die Zukunft während die Gischt gegen die Felsen prallt und sehen ein Dutzend freilebende Koalas sowie ein Kangaroo. Meine Aufgabe als Tochter ist somit in Australien erfüllt - den Orden "best travel guide in this family" habe ich mir also auch in diesem Jahr wieder verdient.Read more

  • Day228

    Ge(strand)et

    April 24 in Australia ⋅ ☀️ 16 °C

    Heute ist der letzte Tag mit Heike und Christoph, dementsprechend wollten wir früh los, um noch viel mit den beiden erleben zu können. Das hätte auch geklappt, aber dann sprang unser Auto einfach nicht an, unzählige Versuche änderten nichts daran. Da wir noch einen neuen Anlasser im Auto hatten, tauschte ich ihn gegen den Alten, aber es half nicht. Der Verdacht fiel dann auf die Zündspule, doch um die zu bekommen, musste man zu Repco ins etwa 100km entfernte Colac.
    Da es keinen Sinn für Heike und Christoph machte länger zu warten, ließen wir die beiden schon vorfahren, damit sie wenigstens die Twelve Apostles noch sehen konnten.
    Ich fuhr dann mit Frank nach Colac, um das Teil zu holen. Auf dem Weg fuhren wir noch mitten durch Waldbrände, alles kontrolliert, trotzdem komisch dort durch zu fahren.
    Zurück am Platz dann erwartungsvoll die neue Zündspule eingebaut, aber alles war beim alten, das Auto startete nicht.
    Da morgen ein Feiertag ist (Anzac Day), konnte erst übermorgen ein Abschleppwagen kommen, also war warten angesagt. 😐
    Da unser Platz sogar Meerblick hatte, gibt es definitiv schlimmere Plätze, wo man feststecken kann, trotzdem schade, weil es der letzte Tag mit Heike und Christoph gewesen wäre. 😔
    Read more

  • Day8

    Koalas und Helikopter

    November 27, 2018 in Australia ⋅ ☁️ 13 °C

    Tag 8 unseres Abenteuers war sehr spannend, aber auch anstrengend.
    Heute Morgen haben wir uns einen erloschenen Vulkankrater, in welchem sich heute ein Reservat befindet, angeschaut. Dort sind wir einen Trail durch eine alte Lavazunge gewandert und haben sowohl Emus als auch unseren ersten Koala gesehen ;-)
    Anschließend ging es weiter Richtung Great Ocean Road. Dort besuchten wir alle bekannten Spots, wie die 12 Apostel, die London Bridge, the Grotto, Loch Ard Gorge, die Gibson Steps usw.
    Die atemberaubenden Küstenformationen konnten wir heute nicht nur vom Boden aus bestaunen, sondern hatten auch das große Glück mit einem Helikopterrundflug die 12 Apostel sowie die London Bridge aus der Luft zu bewundern.
    Der Flug mit dem Helikopter war für uns beide was ganz besonderes und hat uns riesigen Spaß bereitet. Schade, dass der Flug so schnell wieder zu Ende war.
    Nach unserem Helikopterflug haben wir noch einen Abstecher an den Strand bei den Gibson Steps gemacht, bevor wir die Great Ocean Road weiter nach Apollo Bay gefahren sind. Auf dem Weg nach Apollo Bay konnten wir eine sich erneut wandelnde Natur beobachten. War es in Adelaide noch karge Steppe, so wurde es in Robe und Warrnambool wesentlich grüner, teils mit Nadelwäldern. Auf unserem heute Teilstück fuhren wir erst durch grüne Wiesen und später durch Mischlaubwälder, bevor wir vor Apollo Bay einen Regenwald durchquerten. Es ist wirklich verrückt wie schnell sich die Natur innerhalb weniger Kilometer drastisch verändert.
    Nun liegen wir in unserem Camper mit Blick aufs Meer und werden heute Nacht mit Meeresrauschen einschlafen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Colac-Otway

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now