Australia

Gold Coast

Here you’ll find travel reports about Gold Coast. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

218 travelers at this place:

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up free

  • Day3

    Me & and my Papa on the Gold Coast hanging out on the beach.
    I saw my sister Manaia at Harbour Town too.

  • Day36

    Surfer's Paradis
    Nachdem Kalina heute morgen die heiße Dusche nochmal genossen hatte ging es wieder on the Road in Richtung Tamborin Mountains. Um genauer zu sein zum Curtis Falls. Ein Wasserfall am Ende eines ca 20 Minütigen Walks. Dort ein zwei tolle Bilder gemacht und zurück ins Auto durch die tolle Berg Landschaft gefahren. Als wir wieder Berg abwärts fuhren könnten wir die komplette Gold Coast sehen mit ihrer Skyline in surfer's Paradis, richtig genial. Leider gab es hier keinerlei Möglichkeiten Links ran zufahren um ein Foto zu machen. Also weiter bis wir an der gold Coast angekommen sind. Dort ein Stück am Strand entlang die viele Surfer gesucht, aber nicht gefunden. Durch die Innenstadt geschlendert, ein Elvis imitator singen gehört und leckeres essen in die Nase bekommen. So das der Hunger aufkam und ich mir eine pizza gönnte, Kalina aß Poutine.
    Dann fuhren wir noch schnell Tanken, aber zu was für einem Preis!! Unglaublich 😱😍
    Wenn man für 51L.. 53$ zählt dann ist das finde ich echt in Ordnung!! Und dazu kommt das wir in euro ungerechnet but 66 Cent pro Dollar zahlen.. so Tank ich gerne!! 👌
    Das hatten uns die Canadian Boys schon erzählt das wir unbedingt Mal probieren müssen also tat Kalina das. Es sind Pommes mit Käse überbacken und dann gravy souce drüber, man kann noch grounded beef dazu machen, muss man aber nicht. Die Ausführung war ganz in Ordnung aber nach dem ersten Mal probieren kann ich mir das echt richtig lecker vorstellen 😍😀
    Dann gings noch einkaufen für die nächsten Tage und weiter nach Burleigh wo wir noch einen Walk mit zwei lookout Punkten geplant hatten. Die Lookouts waren wirklich Klasse, vorallem der zweite, welcher einen atemberaubenden Blick auf den Kilometer langen Strand der Gold Coast mit samt ihrer Skyline bot. Leider vernichtet ein riesen Pump dampfer das wundervolle Bild und stand genau mittendrinen. Es war nichts zu machen, den konnte man einfach nicht ordentlich rausschneiden aus dem Bild.
    Dann gings nur noch 40 Minuten den highway entlang zur Rest Area !
    Read more

  • Day9

    Vandaag in Byron Bay bij het stuk met de vuurtoren geweest, dat is het meest oostelijke punt van Australië. Vet mooi uitzicht ook. Daarna naar Gold Coast gereden, hier blijven we tot maandag. Zitten op hostel 300 meter van het strand, net al gezwommen. Hier is het lekker warm, zomeroutfitje kon aan vandaag. Morgenochtend in het zwembad hier aquabasketballen met wat andere lui hier. Maandagavond zetten jelle en mark me af op Brisbane airport, en vlieg ik naar Cairns! Snorkelen in de Great Barrier Reef!Read more

  • Day19

    Heute haben wir uns an der Gold Coast *Surfer Paradies* aufgehalten.
    Bummeln durchs kleine und schöne Städtchen und relaxen am tollen und weißen Sandstrand und natürlich abkühlen im Meer...herrlich ;-))
    Heute sind wir ca. 20 km gefahren.

  • Day206

    Unser letzter Halt vor Brisbane war Surfers Paradise an der Gold Coast, wo wir zwei schöne Tage verbracht haben.
    Der Bezirk, der Teil der Stadt "Gold Coast" ist, trägt diesen Namen, weil um ihn herum die besten Wellen Australiens zu finden sind.
    Mit den Hochhäusern direkt am Strand erinnerte uns die Stadt stark an Miami und bat uns somit eine schöne Abwechslung von den Küstenstädten, die wir bis jetzt auf unserer Reise gesehen haben. Hier haben wir die Stadt erkundet, uns am Strand entspannt und ein Frühstück mit einem super Ausblick über die Gold Coast in 235m Höhe genossen.Read more

  • Day58

    Früh morgens ging es heute los von Byron Bay zu Surfers Paradies an der Goldcoast - von einem Surfing Hotspot zum nächsten. 🙋🏼
    Gegen Mittag bin ich schließlich mit dem Greyhound Bus in Surfers Paradies angekommen. Es dauerte nicht lange, dann war auch schon der Shuttlebus zum Hostel dort um mich aufzusammeln, überraschenderweise war das Hostel doch sehr viel weiter außerhalb als ich dachte ..
    Ich habe nur schnell die Taschen im Zimmer abgelegt, dann habe ich schon den nächsten Shuttlebus in die kleine Stadt genommen. Schließlich bin ich durch die Innenstadt gelaufen, habe ein Foto von dem berühmten Surfes Paradies Schild angeschaut und schließlich die Umgebung erkundet. Die Ortschaft war wirklich sehr klein, so hatte ich ziemlich schnell alles gesehen. Somit ging ich zu dem größten Gebäude in der Stadt dem Q1 Tower um mich für Tickets auf die viewing platform zu erkundigen. Sie boten auch einen Kletter Trip von der Platform zum Gipfel des Gebäudes an- mir war gerade irgendwie sehr nach Abenteuer und so buchte ich die Tour während des Sonnenuntergangs.
    Aber bis dahin war noch viel Zeit, so sprang mir ein Thaimassage Schild entgegen. 😄 Nach den bereits 58 Tagen reisen und schlafen in den verschiedensten Betten mit niedriger Qualität, gönnte ich mir schließlich eine Massage - eine gute Entscheidung. 😍
    Total relaxed machte ich mich schließlich auf zum Shopping. Etwas schlendern durch die Läden und ich bräuchte dringend eine neue wasserfeste Uhr, nachdem der Verschluss von Johannes altem Kommunionsuhr kaputt gegangen ist. 🤷🏼‍♀️
    Shopping ist anstrengender als gedacht, so machte ich mic auf zum wunderschönen Strand und verweilte dort etwas während ich den Surfprofis beim Surfen zu schaute.

    Gegen frühen Abend musste ich auch schon wieder am Q1 Tower sein, denn meine Tour stand an. Total cool, nach einer kurzen Sicherheitseinführung ging es auch schon los mit dem super schnellen Aufzug in den 76 Stock. Von dort aus ging es eine Sicherheitsschleuse raus nach draußen, von nun an waren wir fest mit dem Geländer verbunden. Auf ging es die Treppen hoch bis zum ersten Lookout - nun hieß es nach hinten lehnen und den Blick nach unten genießen. 😱
    Passend Sonnenuntergang waren wir auch auf dem höchsten Punkt des Gebäudes und genossen den wunderschönen Sonnenuntergang von dort oben - ein absolutes Gefühl von Freiheit dort oben. 🌅
    Die Zeit ging leider viel zu schnell vorbei, wir machten den Weg nach unten und ich genoss schließlich noch den Blick von drinnen in der Viewingplatform aus.
    Nach dem ganzen Adrenalin ging es nur noch einmal durch die City, um einen Blick auf das Nachtleben zu haben und dann lief ich gut eine Stunde zurück zum Hostel.
    Read more

  • Day34

    Heute sind wir in Gold Coast angekommen, sind ein wenig an der Strandpromenade entlang gegangen und am Nachmittag sind wir zum Sonnenuntergang auf den Sky point gegangen, ist das höchste Gebäude Australiens. Es war eine Hammer Sicht von Oben und ein richtig schöner Sonnenuntergang.

  • Day20

    Da wir komischerweise nur mehr den Bus um 6:30 buchen konnten und die Anreise von Brisbane nach Surfers Paradise nicht so lange war, kamen wir total übermüdet und hungrig schon um 8 in Surfers Paradise an. Das Hostel war schnell gefunden, obwohl es noch eine kleine Abkürzung gegeben hätte, die wir dann am nächsten Tag nutzten.
    Eigentlich sollte die Rezeption unseres Hostels um 8 öffnen, aber die Dame die dort arbeitet, kam erst eine viertel Stunde später im Pyjama hin. Das Einchecken war erst um 14 Uhr, aber wir konnten wenigstens unser Gepäck abstellen (neben einem anscheinend benutzten Schlafsack!!). Für Surfers Paradise haben wir nicht wirklich Sehenswürdigkeiten geplant und es gab auch nichts was uns irgendwie interessierte. Deshalb schlenderten wir über die Promenade und die Haupteinkaufsstraße und lagen kurz in einer Art Liegestuhl direkt bei der Promenade mit Blick auf das Meer. Der Strand war echt okey und das bekannte 'Surfers Paradise'-Schild haben wir auch gefunden! Nach einem kleinen Lunch von McDonalds konnten wir dann endlich einchecken. Das Zimmer hatte einen etwas gewöhnungsbedürftigen Geruch und war recht kahl - aber für eine Nacht mussten wir das halt aushalten. Nachdem wir unsere Augen für ungefähr 2 Stunden zugemacht haben, nutzten wir die Möglichkeit im Hostel gratis Wäsche zu waschen (inkl. Powder) und sogar trocknen zu können!
    Auf den Abend freuten wir uns sogar etwas, da wir beim Bummeln ein Irish Pub gefunden haben, das genau an diesem Tag ein Special hatte und 200g Rump Steak um 3$ anbot!! Uns war bewusst (und es ist auch dabei gestanden), dass keine Beilagen dabei waren, aber selbst mit Pommes und Sauce haben wir dann nur jeweils 8$ für das Essen bezahlt!!
    Ohne dieses Steak, das echt lecker war, und das gratis Waschen wäre uns Surfers Paradise in total schlechter Erinnerung geblieben - so waren wir dort, aber nochmal hin oder länger bleiben muss man dort nicht unbedingt!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Gold Coast, Goudkus, غولد كوست, Горад Голд-Кост, Гоулд Коуст, Ora Marbordo, گلد کوست, חוף הזהב, गोल्ड कोस्ट, ゴールドコースト, გოლდ-კოსტი, 골드코스트, Gold Kostas, Goldkosta, Голд-Кост, Gold Coast i Queensland, گولڈکاسٹ, Голд Коаст, கோல்ட் கோஸ்ட், గోల్డ్ కోస్ట్, 黃金海岸, 黄金海岸

Sign up now
Anzeige