Sri Lanka
Galle

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day4

      Galle

      May 14 in Sri Lanka ⋅ 🌧 27 °C

      Heute Morgen ging unsere Reise weiter Richtung Süden und sind so schlussendlich in Galle gelandet, einem süßen kleinen Städtchen mit dem bekannten Leuchtturm. Den Tag verbrachten wir also damit durch Galle zu schlendern, in verschiedenen Restaurants etwas zu essen und zu trinken und Souvenirs zu ergattern. Abends fuhren mit mit dem TukTuk dann zu in unser Hostel zurück und tranken auf unserer Terrasse noch ein Lion Bier zusammen😋Read more

    • Day10

      Galle und Unuwantuna

      April 15 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 30 °C

      Hallöchen ☺️
      Heute sind die anderen früh aufgestanden, 7.20 Uhr hat der Wecker geklingelt. Das war mir viel zu früh, also habe ich noch weitergeschlafen bis 9.00. Cyrill und Johanna sind Surfen gegangen und ich bin um 9.00 dann auch aufgestanden und habe ein kleines Workout mit meinem Personal Coach Pamela auf YouTube gemacht 💪🏼. Dann ging es los und wir wollten nach Galle fahren. Wir hatten uns extra einen Zug rausgesucht, doch am Bahnhof angekommen wurde uns mitgeteilt, dass der Zug heute ausfällt.
      Dann haben wir also den Bus genommen. Das ist eine ganz schräge Sache, lange zögern beim Ein-und Aussteigen darf man nicht, noch bevor ich das zweite Bein im Bus hatte wurde schon losgedüst. Die Busse sind hier im Straßenverkehr die größten Raudis, die Fahrt super ruckelig mit vielen starken Bremsungen. Im Bus selbst läuft meistens irgendeine Musik und Fernsehen und es ist furchtbar kitschig innen drin. Bei uns lief heute ein 2000er Sri Lankan Hits Medley. Genauso klang es auch 😂
      Auf dem Weg dachten wir uns es wäre doch schon langsam an der Zeit erst mal zu frühstücken, also haben wir in Unuwantuna gestoppt. Im Café gab es auch eine ganz süße Babykatze. Danach haben wir uns Unuwantuna angesehen. Wir fanden es nicht soooo toll, weil es super touristisch da ist. Eine Kokusnuss am Strand haben wir uns trotzdem noch gegönnt 😋
      Dann sind wir noch etwas gebummelt und haben dann den Bus weiter nach Galle genommen. Dort haben wir uns dann das Galle Dutch Ford angesehen. Das ist ein Erbe aus der portugiesischen und holländischen Kolonialzeit. Der ganze Bereich war sehr europäisch und ganz anders als der Rest Sri Lankas. Es waren auch ganz viele Einheimische dort und saßen fein gekleidet beisammen oder sind im Meer schwimmen gegangen. Heute ist nämlich Karfreitag (7% auf der Insel sind Christen) und morgen dann ‚Bak Full Moon Poya Day‘, den buddhistischen Mondfeiertag.
      Dann wollten wir diesmal wieder mit dem Zug zurückfahren, doch leider hatte der über eine Stunde Verspätung, wegen dem fehlenden Benzin und Diesel (die Züge werden hier wohl auch damit angetrieben). Also ging es mit dem Express Bus zurück bis nach Midigama (und Express ist hier Programm-er halt eine Sekunde und bremst auch erst eine Sekunde vor der Station ab).
      In Midigama haben wir uns dann Surfbretter geliehen und sind bei einem wunderschönen Sonnenuntergang surfen gegangen. Im Anschluss sind wir ums Eck Abendessen gegangen-es gab die typischen Gerichte, wobei ich sagen muss, dass das das leckerste Kottu war, was ich bisher gegessen habe. Dann sind wir mit einem Tuktuk heim gefahren und zum Ausklingen des Tages auf meinen Wunsch noch in eine wunderschöne Beach Bar direkt neben unserem Apartment gegangen.
      Jetzt liege ich erschlagen im Bett, denn ich habe heute so viel geschwitzt wie gefühlt noch nie in meinem Leben 😂 es war so heiß und wir drei sind wirklich fertig gewesen am Ende des Tages!
      Die kühle Dusche eben tat deswegen besonders gut!

      Gutes Nächtle 😴
      Read more

      Traveler

      Danke, mein Schatz, für deine ausführlichen Berichte! Es ist ein bisschen als ob man dabei wäre. Wirklich eine andere Welt. Schöne Bilder und die Filme find ich super. Wünsche euch weiterhin eine tolle Zeit und hoffe ihr hattet einen guten ‚Umzug‘. Bin schon gespannt auf deine nächsten Berichte.

      4/17/22Reply
      Traveler

      Übrigens… 🌷FROHE OSTERN🌷

      4/17/22Reply
      Karolin Spies

      Schön, es freut mich so, dass es gelesen wird 🥰 Kuss! Und dir auch frohe Ostern 🐰🐰🐣

      4/17/22Reply
       
    • Day25

      Sri Lanka Tag 25

      January 25, 2020 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 29 °C

      Heute morgen gab es um 7:30 Uhr Frühstück. Danach ging es für uns zur Tauchschule, ich war heute für 2 Dives angemeldet. 😍🐡🐟 Nachdem das ganze Equipment auf dem Boot verstaut war ging es auch schon los. Vor unserem ersten Tauchgang haben wir schon drei Schildkröten 🐢 an der Oberfläche entdeckt. Um halb 10 ging es das erste mal rückwärts vom Boot ins Wasser.😍 Schnell ging es auch schon in die Tiefe, welche im Durchschnitt 18 Meter, bei einer angenehmen Wassertemperatur von 29 Grad, betrug. Wir konnten viele bunte Fische sehen und sogar eine Schildkröte. Wie ich das Schweben im Wasser vermisst habe!! 😍 Nachdem wir wieder auf dem Boot waren gab es eine Oberflächenpause von ca. 30 min für uns, bis es mit dem zweiten Tauchgang und einem anderen Tauchplatz, weiter ging. Hier gab es wieder viele bunte Fische zu sehen, sowie einige bunte Korallen. Wir durften riesige Fischschwärme passieren und nachdem wir wieder etwas Müll gesammelt hatten ging es schon wieder an die Oberfläche. Die Zeit unter Wasser vergeht so schnell!!
      In der Basis angekommen wurde das Equipment verstaut und das Logbuch geschrieben.
      Während meines Ausflugs hatte sich Matthias um organisatorischen Kram gekümmert. Gemeinsam ging es dann für uns weiter zum Mittagessen an den Wijaya Beach. Danach haben wir den SECRET Jungle Beach besucht, dieser war jedoch nicht ganz sectret, also sind wir wieder gefahren.
      Ansonsten gab es für uns nur noch leckeres Abendessen bei unserem "Stammlokal" Little Hut Cafe . Tag Ende.
      Read more

      Traveler

      Beeindruckend!👍😍

      1/25/20Reply
      Traveler

      Ganz schön trüb das Wasser

      1/25/20Reply
       
    • Day6

      Schildkrötenfarm

      September 21, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 28 °C

      Heute waren wir auf einer Schildkrötenfarm.
      Hier sind Schildkröten, welche im Moment oder gar nicht selbst in der Natur überleben.

      Albinos, Blinde, solche mit Fehlstellungen oder auch welche die in Fischernetzen hängen geblieben sind und Verletzungen davon tragen.

      In ein paar Tagen darf dieses kleine Schildkrötenbaby zurück in den Ozean.

      Viel Glück mein kleiner Freund :).
      Read more

    • Day23

      Sri Lanka Tag 23

      January 23, 2020 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 32 °C

      Nach einem sehr üppigen Frühstück ging es für uns los zur Tauchschule. Matthias erste Tauchstunde! 😍 Aufregend! Ich weiß noch wie ich vor etwa 5 Jahren das erste mal die Schwerelosigkeit erfuhr.. 😍 Erst gab es für ihn eine Einweisung zum Equipment, dann gab es einen kurzen Test und dann ging es los in den Pool eines nahegelegenen Hotels. Währenddessen durfte ich in der Tauchschule bleiben und mich mit unserer weiteren Planung beschäftigen und mich ab und an im Meer abkühlen. Als ich kurz vorm verhungern war, es war mittlerweile 14:30, kam Matthias endlich zurück und durfte eine Mittagspause einlegen. Es gab Kottu und Cola (4,90€)😍 und der Besitzer präsentierte uns stolz sein frisch gebackenes Baby. Danach ging es für Matthias noch kurz mit einigen Schwimmübungen weiter, währenddessen machte ich mich auf den Rückweg zur Unterkunft und fing an unsere Wäsche zu waschen. #waschtag #endlichfrischeunterwäsche😁
      Als unsere komplette Wäsche, auf den Wäscheleinen der Gastgeberin, verteilt war ging es für uns zum Abendessen in die Stadt. Da wir uns gestern extrem wohl in dem kleinen Restaurant (mit nahezu local Preisen) mit Strandblick gefühlt haben, ging es für uns erneut dort hin. Als wir mitten beim Essen waren kamen die zwei deutschen, welche wir im Zug bei Ella getroffen hatten, die Treppe hoch. Also verbrachten wir einen gemütlichen Abend zu viert und dann ging es für uns wieder zurück. Wir hatten noch ein Telefondate mit dem Inder, welchen wir ebenfalls aus Ella kannten, bezüglich der Züge in Indien und den ersten Tagen in Chennai.
      Nachdem die Registrierung bei indian railway fehlgeschlagen war ging es ins Bett. Tag Ende.
      Read more

      Traveler

      Geiles Lied, toller Strand!👍😉

      1/24/20Reply
       
    • Day22

      Sri Lanka Tag 22

      January 22, 2020 in Sri Lanka ⋅ 🌧 29 °C

      Heute ging es nach dem Frühstück für uns weiter nach Unawatuna. Die Strecke betrug nur knapp 30 km und der Verkehr war sehr entspannt. Zuvor hatte uns die Besitzerin der heutigen Unterkunft einen Treffpunkt genannt (wir dachten es wäre abweichend von der Unterkunft selbst). Temple Road hieß das Ziel. Später stellten wir fest, dass wir in der Parallelstraße zum Treffpunkt waren und es anscheinend mehrere Temple Roads gab. Nachdem wir unsere Unterkunft für die nächsten (eigentlich) 5 Nächte, gefunden hatten bezogen wir diese. Das Zimmer, sowie das Bad, war recht klein, aber gemütlich. Die Besitzerin gab uns noch den Tipp zum Besuch eines Festivals, welches Abends am Tempel (unweit von uns), stattfinden sollte. Dann ging es für uns los die Gegend zu erkunden. Erster Stopp, unsere Tauchschule, da morgen Matthias's Praxisteil des Tauchkurses beginnt und wir noch ein paar organisatorische Dinge zu klären hatten. Danach ging es über den Strand ans Ende der Bucht und durch die Stadt zurück. Zwischenzeitlich stoppten wir ein paar Mal des Hungers wegen.
      Am Abend ging es für uns zum Festival, wir waren sehr früh da, deshalb konnten wir noch mit den Hunden knuffeln und bekamen sogar Tee.
      Beim Festival wurde Musik gespielt, verschiedene Tänze in verschiedenen Kostümierungen vorgeführt und es wurde ein ausgewachsener Elefant im Kostüm präsentiert. Nachdem einige Jungs sich gegenseitig mit Haken im Rücken festhielten und rumhüpften war das Festival beendet. Mittlerweile war es schon 10 Uhr und wir gingen ins Bett. Tag Ende.
      Read more

      Traveler

      Wo sind denn die Bilder? Machst du keinen Tauchkurs?

      1/23/20Reply
      Traveler

      Okay, Habs überlesen, Bilder folgen🤷🏻‍♀️🤣

      1/23/20Reply
      Traveler

      Haha sehr gut 😂 nein ich hab doch schon😁

      1/23/20Reply
      6 more comments
       
    • Day15

      Unawatuna

      December 10, 2021 in Sri Lanka ⋅ 🌧 28 °C

      Hey hoi vandaag gingen we met de bus van Mirissa naar Unawatuna, een reis van ongeveer 50 minuten. De bussen rijden hier als gekken, net als iedereen trouwens. Spannend was het wel een beetje om erin te zitten, maar gelukkig kwam alles goed. Bussen zijn ook spotgoedkoop trouwens, dus ook dat is mooi meegenomen. Ons nieuwe adres is erg mooi. Midden in de stad, loop afstand van de bushalte en het strand en 2 bad- en slaapkamers. In de middag gingen we naar het strand. De zon was wel al weg, dus erg warm was het niet. Onderweg zagen we een hele grote varaan. Dit is foto twee. Morgen of overmorgen willen we gaan surfen, en de andere dag gaan we naar Galle, een oude Nederlandse vesting. Dit was het voor nu. Tot snelRead more

      Traveler

      zijn er eigenlijk ook kreeften daar in zee?

      12/10/21Reply
      Traveler

      alleen wij

      12/10/21Reply
      Traveler

      Echte feestvarkens😎😎

      12/10/21Reply
       
    • Day17

      Rustdag/koken met Jesse

      December 12, 2021 in Sri Lanka ⋅ 🌧 28 °C

      Vandaag wilden we eigenlijk gaan surfen. Maar we werden laat wakker en hadden er gister niks aan gedaan, dus kon het helaas niet meer. We hebben voor morgen gereserveerd. Ruben en Jona gingen vandaag snorkelen, Emiel bleef thuis en Jesse ging een kookcursus doen. Ruben en Jona kwamen helaas niet aan het snorkelen toe, maar flaneerden wat op het strand. De cursus was ontzettend interessant en zeker een aanrader. Het was eerder een masterclass, maar het vrouwtje wat voor ons kookte was een echte meester, en de 4 Currys die ze maakte waren allen uniek en heerlijk. Kijk maar in de foto's voor het resultaat. Dadelijk gaan we F1 kijken. Tot snel.Read more

      Traveler

      Ziet er heerlijk uit!

      12/12/21Reply
      Traveler

      wat gaaf!!!

      12/12/21Reply
      Traveler

      Oh wauw! Ziet er heerlijk uit. Ik ga ervan uit date kookkunst gedemonstreerd gaat worden in Beek als je weer thuis bent. Nomnomnom

      12/12/21Reply
      5 more comments
       
    • Day23

      Unawatuna 2008

      April 7, 2021 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 7 °C

      Es hatte elf Jahre gedauert, bis Sri Lanka wieder als Reiseziel anstand. Ganz im Süden der Insel, liegt an einem traumhaften Palmenstrand, ein winziger Ort, den wir uns als "Base Camp" für die zweiwöchige Reise ausgesucht hatten - Unawatuna!

      Mittlerweile waren natürlich schon die ersten Buchungsplattformen für Privat Unterkünfte etabliert und so, wurde es diesmal ein kleines Gästehaus mit angeschlossenem Restaurant in Strandnähe.

      Ein Online Artikel über die "schönsten" Strände der Welt, brachte mich damals auf Unawatuna Beach - eins kam zu anderen!

      Natürlich, standen auch wieder Inseltouren auf dem Plan - diesmal jedoch, mit einem privaten TukTuk, samt Chauffeur versteht sich.

      Die meisten Sehenswürdigkeiten, konnten innerhalb eines Tages besichtigt werden, aber einmal, ging's auch mit zwei Zwischenübernachtungen in Kandy auf große Fahrt.

      Rückblickend betrachtet, war es sicherlich etwas anstrengend, stundenlang mit dem kleinen Zweitakter den Minikontinent zu bereisen, aber.....so kamen wir zusätzlich in wunderschöne, versteckte Ecken, fernab der üblichen Sehenswürdigkeiten.

      Die Natur Sri Lankas war auch beim zweiten Mal atemberaubend. Wir stoppten zum Schwimmen an einem großen Wasserfall im Regenwald, sahen Affen und Schlangen beim Dschungeltrekking und waren überwältigt vom Fernblick, nach dem Aufstieg auf den Sigiriya Felsen. Auch die Tauchgänge vor Unawatuna waren lohnenswert - mäßige Sicht, aber sehr fischreich.

      Während der Tage im Gästehaus, entstand ein näherer Kontakt zu einem jungen Mitarbeiter. Es war definitiv eine bleibende Erfahrung, seiner Einladung ins elterliche "Haus" nachzukommen.

      Sri Lanka war damals, vier Jahre nach dem verheerenden Tsunami, noch stark von der Katastrophe gezeichnet. Während beispielsweise Thailand unmittelbar danach mit dem Wiederaufbau startete, "verschwand" die finanzielle Unterstützung der internationalen Gemeinschaft für Sri Lanka, in den üblichen Kanälen einer korrupten Regierung - Armut und widrige Bedingungen waren allgegenwärtig.

      Trotz allem, wurden wir sehr herzlich von einer Großfamilie empfangen, die Lebensfreude und Zufriedenheit ausstrahlte.

      Mich hatte vor allem die damals über 80jährige Großmutter beeindruckt und es war mehr als beschämend zu sehen, wie das Nachtlager die alten Dame in einer Ecke der Hütte aussah - eine Bretterkonstruktion ohne Moskitonetz!

      Und wir, beschweren uns über zu harte Matratzen und fehlende Topper 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️!
      Read more

      Traveler

      🤩

      4/6/21Reply
       
    • Day146

      Ankommen in Galle - Part II

      January 26, 2020 in Sri Lanka ⋅ ☁️ 25 °C

      [...Fortsetzung hier:]

      Am Nachmittag wurden dann alle Neuankömmlinge in den Shuttlebus gepackt und wir bekamen eine exklusive Führung von Guide Falik durch das Städtchen Galle. Wow, was für eine wunderschöne Altstadt direkt am Meer, Wahnsinn 😍😍🌅

      Dafür das Galle eine der reichsten und touristischsten Orte Sri Lankas ist, wirkt es noch sehr ursprünglich und gar nicht so überlaufen. Berühmt ist die Stadt für die "Festung Galle", die 1663 von den Niederländern errichtet wurde und heute UNESCO Weltkulturerbe ist. Sie ist die größte erhaltene europäische Festung in Südasien und verbindet europäische und asiatische Architektur. Sri Lanka war in der Vergangenheit eine britische, portugiesische und niederländische Kolonie gewesen. Schon vorher war Galle ein wichtiger Handelshafen für Perser, Araber, Griechen, Römer und Inder.

      2004 traf Sri Lanka genau wie Indonesien der verheerende Tsunami, bei dem allein in Galle 3900 Menschen starben und von dem sich das Land und die Stadt noch heute erholen muss.

      Wir liefen etwas durch die Innenstadt, am Hafen und Strand entlang voller - teils bewachsener - Felsen im Wasser #NewzealandIsCalling😉 und gönnten uns auf Tipp von Falik einen erfrischenden Passionsfrucht-Minz-Shake im "Pedlars Inn".

      Nach dem Abendbrot ließen Lucie und ich den Abend oben auf dem Dachterrasse der Gray Villa ausklingen 😊🌌
      Read more

      wenn man sich die Menschen dieser Truppe so anschaut, fällt einer sofort auf. .. ist das nur für die Quote, oder warum habt ihr da nur einen Typen mit langen Hosen? =,= (xDDD)

      1/28/20Reply

      niedlich, ich frage mich immer, wie diese kleinen Motoren und Räder für 3 Personen reichen *o*

      1/28/20Reply
      Traveler

      Haha das ist unser Guide, der muss zumindest so tun, als wäre er seriös xD

      1/28/20Reply
      3 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Galle, غالي, Горад Гале, Гале, গালে, گالی, גאלה, गाल्ल, ゴール, გალე, 갈, Galė, ഗാലെ, गाली, गाल, Galla, Галле, ගාල්ල, Gálla, காலி, กอลล์, Ґалле, گال, 加勒

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android