Hobbies: Fußball, Fahrrad, Motorrad, Wohnmobil, Eishockey, Skifahren, Computer
Message
  • Day3

    Radln in die Gartenwirtschaft

    October 8 in Slovenia ⋅ ☀️ 18 °C

    Von Piran gings zunächst zurück nach Porto Rosso und dann wieder den D8 Radweg, diesmal in nördliche Richtung. Zunächst durch den 550 Meter langen Fahrrad Tunnel nach Strunjan und dann einen sehr steilen Weg hoch in die Gartenwirtschaft "Pri Krizu". Sehr empfehlenswert, die Preise erinnerten uns an unsere alte Kneipe beim Lauber, die halbe Bier kostet 2,30€, das Viertel Wein genausoviel.

    Dann gings wieder zurück an den Campingplatz, den schönen Nachmittag beendeten wir mit eine Bad im immer noch warmen Mittelmeer..
    Read more

  • Day3

    Radln nach Piran

    October 8 in Slovenia ⋅ ☀️ 17 °C

    Ein traumhafter Tag erwartete uns heue. Schon vormittags um 9 Uhr konnten wir draußen vor dem Wohnmobil frühstücken, die Sonne schien richtig warm. Schnell war der Plan für heute festgelegt, wir radeln ins schöne Piran an der Nordwest Spitze der Halbinsel.

    Die Fahrt mit dem Radl ging fast mmer am Meer entlang, eine richtig sehenswerte Tour. In Piran waren ein paar Stände mit lokalen Produkten, Moni kaufte ein Fleur de Sel mit Trüffel Geschmack und einen Rotwein, der gut fürs Herz sein soll. Na wir werden sehen.

    Dann machten wir uns auf, das kleine Dorf zu besichtigen, ist nicht groß, aber es gibt immer wieder tolle Blicke. Verwinkelte Gassen und dann immer wieder der Blick aufs klare Wasser. Nachdem wir um die Nordspitze herum kamen hatten wir einen tollen Blick auf die Italienische Küste mit den dahinterliegenden, zum Teil bereits schneebedeckten Alpen. Grandios.

    Es war Mittag und der Hunger machte sich bemerkbar. In einer kleinen Kneipe gabs etwas zu essen, wir ließen uns gebackene Sardinen schmecken, dazu natürlich der lokale Wein und der Blick übers Meer.. Einfach toll!
    Read more

  • Day2

    Radln zu den Salinen

    October 7 in Slovenia ⋅ ⛅ 18 °C

    Nachmittags wechselten wir erst mal den Platz am CP, es war ein schöner Platz frei geworden, den wir natürlich gleich für uns reservierten.
    Dann radelten wir den tollen D8 Radweg zunächst zu den nahen Salinen und dann bis an die Kroatische Grenze. Es ist eine wirklich sehenswerte Gegend entlang des Naturreservats an den Salinen (Sečovlje Saltpans Natural Park - https://en.wikipedia.org/wiki/Sečovlje_Saltpans_Natural_Park). Es soll sogar Sumpfschildkröten geben, leider haben wir keine gesehen.
    Zurück am Platz wurden wir von unseren neuen Nachbarn begrüßt, mit selbst gebranntem Quittenbrand, sehr lecker und gesund!
    Read more

  • Day2

    Spaziergang nach Portoroz

    October 7 in Slovenia ⋅ 🌧 16 °C

    In der Nacht und auch noch Vormittags gabs heftige Niederschläge, viel Wind, sodass wir die gut verspannte Markise vorsichtshalber wieder abbauten. So gegen halb 11 wurde es besser, die Sonne kam heraus und wir machten uns auf den Weg nach Portoroz.
    Gigantisch ist der Yachthafen, es gibt viele Lokale und so wurden auch wir schnell fündig. Mit toller Aussicht aufs blaue Meer gabs leckeren Wein und gute Pizzen zu ganz normalen Preisen..
    Read more

  • Day1

    Ein neues Land!

    October 6 in Slovenia ⋅ ⛅ 19 °C

    So, jetzt sind wir also in einem neuen Land (für uns) angekommen, in Slowenien waren wir noch nie! Und es gefällt uns sehr gut hier. Schon die geruhsame Fahrt auf den so gut wie leeren Autobahnen war sehr entspannt. Und die Landschaft hier ist grandios. Hohe Berge wechseln sich mit hügeligen und vor allem sehr viel bewaldeten Flächen ab. Ein echt schönes Land!

    Um kurz nach 4 waren wir an unserem Campingplatz angekommen. Ja, es gibt viele Plätze, auch direkt am Meer, wir sollen einfach schauen und dann sagen, wo wir stehen wollen. Ja, genauso sollte es überall sein :-)

    Wir haben dann tatsächlich den letzten Platz direkt am Meer gefunden. Der Blick ist grandios, man überblickt die ganze Bucht und hat dann freie Sicht aufs Meer. Sehr schön!! Das Meer ist auch noch wirklich warm, ich habs gleich ausprobiert (samt Klamotten, so war es nicht vorgesehen, aber die extrem rutschigen Stufen haben das halt so bewirkt :-)

    Der Abend klang aus mit zwei Kniffeln und dem tollen Blick aufs Meer. Wunderbar!
    Read more

  • Day1

    Mittagspause

    October 6 in Austria ⋅ ⛅ 12 °C

    Alles läuft bestens. Wir kamen gut los in der Früh, das meiste war ja schon gepackt. Also mussten wir nur noch die Lebensmittel verstauen, Monti anziehen und wir konnten los. Die Fahrt ging dann ja ausnahmslos über Autobahnen, die heute auch noch fast leer waren, zumindest ab dem Inntaldreieck war so gut wie nichts mehr los.

    Die Tauern Autobahn war dann eine neue Erfahrung für uns, aber so eine leere Autobahn haben wir fast noch nie gesehen. Die Mautgebühren sind dann schon recht ordentlich, insgesamt haben wir für Österrecih 10 Tage Vignette, Katschbergtunnel, Karawankentunnel und Slowenien Maut für 30 Tage fast 60€ bezahlt.
    Read more

  • Day0

    Mit dem WoMo nach Slowenien

    October 5 in Germany ⋅ ☁️ 13 °C

    Ja... was soll ich sagen... 1. kommt alles anders... und 2. als man denkt! Eine neue Planung muss her!

    Der Plan war ja, zunächst nach Bardolino an den Gardasee und dann nach Cavallino bei Venedig zu fahren, Plan stand bis heute so gegen 12 Uhr. Dann kamen Nachrichten - die Italienische Regierung plant eine generelle Maskenpflicht im ganzen Land überall im Freien! Wie bitte?? Das geht halt leider gar nicht!

    Jetzt geht es also um Alternativen. Die beste Alternative wäre, wir bleiben in Deutschland. Leider sind die Wetteraussichten nicht so toll! Nur noch 10-12 Grad und Regen die ganze Woche. Was bleibt?? Österreich - Risikogebiet! Frankreich - Risikogebiet. Schweiz - Tessin - würde gehen, ist aber teuer; Nachfrage am Lago Maggiore: Plätze gibt es, aber der CP ist nach den letzten Unwettern überschwemmt... also auch nix..
    Dann vielleicht was ganz neues wagen? Wir waren noch nie in Slowenien / Kroatien, aber da wollten wir schon lange mal hin. Also geschaut, gegoogelt, unsere Apps geprüft, einen offenen Platz gefunden, angerufen, ja es gibt genügend freie Plätze, auch am Meer! Na dann, da fahren wir morgen hin!! Maut für Österreich können wir online buchen, Maut für Slowenien brauchts ein Pickerl, aber das werden wir auch noch bekommen.
    Ein neues Abenteuer geht morgen los :-) ...
    Read more

  • Day4

    Wieder zu Hause

    September 20 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    Schnell waren die Räder aufgeladen, der Campingplatz bezahlt und es ging wieder Richtung Heimat. Diesmal über Weilheim auf gemütlichen Landstraßen. Vor Landsberg zeigte dann das Navi plötzlich eine halbe Stunde Stau an, die lange Baustelle auf der B17 bei Klosterlechfeld war die Ursache. Da auch in Hurlach Stau war, schied diese Umfahrung aus. Aber dann fanden wir einen guten Weg auf der rechten Lechseite und dann gings auf bekannten Wegen über Graben staufrei nach Hause.Read more

  • Day4

    Herbstrunde um die Osterseen

    September 20 in Germany ⋅ ☁️ 22 °C

    Am heutigen Sonntag weckte uns erstmal nicht die Sonne, es hatte dicken Hochnebel, naja, der Herbst kommt. So gabs Frühstück im warmen WoMo. Sehr schön am Campingplatz Ambach ist die Geschichte mit dem Parkplatz am CP. Denn hier kann man für 5€ bis zum Abend stehen bleiben, und muss nicht noch einen Tag komplett bezahlen, wenn man nicht bis Mittag fahren möchte. Das haben wir natürlich ausgenutzt und haben das WoMo an einen möglichst schattigen Platz gestellt, auch wenn das heute Vormittag noch nicht nötig war.

    Dann radelten wir los Richtung Süden. Zunächst mal bis Seeshaupt und dann über kleine Sträßchen bis hinter Hohenberg. Dort entdeckte Moni eine kleine Seitenstraße, die einfach zum Weiterfahren einlud. Die Straße wurde dann ein Waldweg mit ein paar Steigungen, aber dank Unterstützung ist das ja alles kein Problem mehr. Weiter gings bis Eberfing, wo wir dann die Rückfahrt planten. Geht dank Komoot ja wirklich sehr gut.

    Komoot fand dann eine schöne Strecke vorbei am Schillersberger Weiher und dann über Steinach nach Iffeldorf. Im "Vitus Lokal und Café" bekamen wir den letzten Platz im Freien. Beim Essen kam dann tatsächlich die Sonne heraus und es wurde wieder warm. Im "Vitus" gibt es ein wenig ausgefallene Speisen, für Moni gabs leckere selbst gemachte Salbei Ravioli, und am heutigen Sonntag gabs für mich Bio-Schweinebraten, Empfehlung des Kellners..

    Entlang den Ostersee, vorbei an Staltach gings weiter nach Sanimoor, wo die tolle Modelleisenbahn im Freien anscheinend wieder gepflegt wird. Weiter über St. Heinrich waren wir schnell zurück am Campingplatz, wo es noch ein Abschlussbad im warmen See gab.

    https://www.komoot.de/tour/262270502
    Read more

  • Day3

    Radtour um den Starnberger See

    September 19 in Germany ⋅ ☀️ 19 °C

    Ein weiterer herrlicher Tag lud geradezu zu einer weiteren Radtour ein. Nach dem gemütlichen Frühstück gings zunächst über Seeshaupt in den Gasthof "Seeseiten" mit wunderbarem Blick über den See. Da Fifi und Uschi bereits heute zurückfahren mussten, hatten wir uns hier noch fürs Essen verabredet.

    Nach dem leckeren Essen gings weiter auf der Westseite des Sees, über Bernried, vorbei am Buchheim Museum (https://www.buchheimmuseum.de) weiter nach Unterzesmering, Tutzing bis Possenhofen, immer mehr oder weniger am See entlang. Dann wäre normalerweise die stark befahrene Straße nach Starnberg gekommen, aber es wurde ein neuer Radweg ausgeschildert, der westlich der Hauptstraße durch den Wald geht. Ein wenig tricky zu finden - an einer Stelle muss man geradeaus vom Parkplatz weiter durch den Wald - aber dann ist es ein wunderbarer Weg bis mitten hinein nach Starnberg.

    Nach Starnberg gings die Ostseite des Sees wieder immer direkt am See entlang, über Kempfenhausen, Berg, Leoni, durch Ammerland und dann zurück nach Ambach an unseren CP, wo Monti schon auf uns wartete.

    https://www.komoot.de/tour/261417845
    Read more

Never miss updates of pietromobil with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android